Neuer Beitrag

katja78

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Achtung exklusive Vorableserunde !

Die satten Toten

Ein Fall für Karl Kane (Band 2)

Die Bestien von Belfast (Band 1)

Ein Fall für Karl Kane
Sam Millar kennt Gewalt. Die, die er erfahren hat. Und die, die er verübt hat. Eine außergewöhnliche Krimiserie – von einem Autor mit einer Vergangenheit.


Belfast. Pathologe Tom Hicks hat schon viele Leichen gesehen, doch so etwas hat er noch nicht erlebt: Der Körper der jungen Frau, die vor ihm auf dem Seziertisch liegt, ist deformiert. Sie hat kurz vor ihrem Tod Unmengen gegessen. Hicks informiert seinen Freund, den Privatdetektiv Karl Kane. Kane nimmt Ermittlungen auf. Schon bald taucht eine weitere Leiche mit dem gleichen Merkmal auf: In Belfast geht ein Killer um, der seine Opfer mästet, bevor er sie tötet. Und während Kane zunehmend verzweifelt nach dem Mörder sucht, kidnapt dieser Kanes Tochter.


Zum Autor


(c) privat

Sam Millar wurde in Belfast geboren. In den 70er Jahren verbrachte er acht Jahre hinter Gittern, nachdem er auf dem Höhepunkt der Unruhen in Nordirland ohne Gerichtsbeschluss inhaftiert worden war. Wieder auf freiem Fuß, ging er in die USA, wo er 1993 einen der schwersten Raubüberfälle in der US-amerikanischen Geschichte initiierte und über sieben Millionen Dollar erbeutete. Millar wurde gefasst, später begnadigt und kehrte nach Belfast zurück, wo er seitdem Kriminalromane schreibt. Er stand auf der Shortlist zum Grand prix de littérature policière, wurde mit dem Brian Moore Award und dem Aisling Award for Art and Culture ausgezeichnet.

Wir suchen 20 Vorableser für diese Leserunde!

Wer dieses Buch gerne in einer gemeinsamen Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchte , bewirbt sich bitte mit der Antwort auf folgende Frage:

Welchen Eindruck mach das Cover auf euch?

Leserundenstart: 16.9.2013

Der Atrium Verlag hat viele interessante Neuerscheinungen zu bieten, schaut doch mal rein, ob für euch was dabei ist.


Ich freue mich über zahlreiche Bewerbungen und Meinungen in der Leserunde!

Eure Katja

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

Bewerber mit Null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

Autor: Sam Millar
Buch: Die satten Toten

TochterAlice

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, hier würde ich wahnsinnig gern mitlesen, da mir schon die "Bestien von Belfast" wirklich gut gefallen haben.

Das Cover empfinde ich als echten Eye-Catcher - es wirkt ein wenig Retro, wie die Einbände von Krimireihen aus den 1950ern/60ern. Das gezeichnete"Monstrum" mit der Gestalt dahinter wirkt ungewöhnlich und verspricht ein eher außergewöhnliches Lesevergnügen im Noir-Stil.

Mone80

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Auf die LR habe ich gewartet, denn das erste Buch von ihm, war richtig genial. Millar schreibt richtig gut und Kane ist mal ein toller Privatdetektiv, der mir eigentlich von anfang an sympathisch war.

Das Cover passt so toll zum ersten Buch, nur das es jetzt grün ist. Es hat sowas von einem Filmplakat, ein wenig gruselig, der Typ im Vordergrund möchte ich nicht in der Nacht begegnen. Der schaut aus, als wäre er einem Gruselzirkus entsprungen. Clownsnase, ein fieses Lachen (scheint so als ob er Lachen würde). Ein wenig auf alt getrimmt. Ich mag die Cover sehr gerne, sie sind schon was besonderes.

Beiträge danach
309 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 30- Ende
Beitrag einblenden

Ich bin mir über meine Meinung recht unschlüssig. Ich fand das Ende auch etwas zu abrupt bzw zu wenig erklärt. Man muss auch nicht immer alles erklären - klar. Aber ich finde gerade die Hintergründe zu seinem Serienkiller spannend; das ist eigentlich auch das, was für mich einen Thriller ausmacht.
Da hatte ich viele Fragen im Kopf, ähnlich wie auch viele Mitleser/innen hier.

Da gehe ich in meiner Rezi ausführlicher drauf ein.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Ich bedanke mich recht herzlich dafür, dass ich mitlesen durfte. Leider ist es nicht die volle Punktzahl geworden, aber ich habe Karl Kane schätzen gelernt und werde wohl auch an seinen nächsten Fällen dranbleiben.

Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sam-Millar/Die-satten-Toten-1058687246-w/rezension/1061185434/

Amazon:
http://www.amazon.de/review/R3GLSDDZ8IH6ZU/ref=cm_cr_rdp_perm

mareike91

vor 4 Jahren

Anfang - Kapitel 10
Beitrag einblenden

Leider hatte ich in den letzten Wochen nicht wirklich viel Internet -.- habe aber sowohl den ersten als auch den zweiten Teil der Reihe beendet und werde jetzt erstmal ein wenig nachtragen.

Ich find Karl ja wirklich sympathisch, mal ein Protagonist mit Ecken und kanten, zynisch, launisch und rauhe hülle, aber dennoch ein weicher Kern. Aber wer ist schon perfekt?!

An die eher brutale Ausdrucksweise und Geschehnisse musste ich mich erstmal gewöhnen, dennoch finde ich dass genau das das Buch für mich zu etwas besonderem macht.

Karl scheint ja dank Ivana bereits nach den ersten Kapiteln auf einer heiße Spur zu sein, ich denke dass Bobby tatsächlich der Täter sein könnte und sein Motiv mit seiner Mutter zusammenhängt. Ich war wirklich geschockt als ich erfahren habe, dass die Frau, mit der Bobby zu Beginn des Buches sexuell verkehrt und der er einfach - ohne mit der Wimpern zu zucken - mitten ins Gesicht schießt, seine Mutter ist!!! Ich bin sprachlos...!

sonjastevens

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Ich habe total vergessen hier eine Rezension zu schreiben, weil ich nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, es direkt meinem Freund weitergeben hatte und nicht neben meinem Computer geparkt habe. Aus den Augen aus dem Sinn - daher jetzt erst meine Rezension. Ich bitte vielmals um Entschuldigung!!!

http://www.lovelybooks.de/autor/Sam-Millar/Die-satten-Toten-1058687246-w/rezension/1063877496/

mareike91

vor 4 Jahren

Kapitel 11-29
Beitrag einblenden

Die Vorgehensweise des Mörders findet ich schon echt heftig und brutal! Die Armen Mädchen mithilfe eines eingeführten das essen direkt In den Magen zu pumpen und sie so zu mästen, dass ihre Knochen das Gewicht schon kaum noch tragen können, überschreitet wirklich meine Vorstellungskraft! Was muss in so einem kranken Menschen nur vorgehen?!
Und dann drückt die Polizei ja anscheinend auch noch mehr oder weniger ein Augen zu, weil der verdächtige Reich ist und macht besitzt. Das zeigt mal wieder ein "tolles" Bild unserer Gesellschaft: mit Geld kann man sich alles erkaufen...!

Karls zweiter besuch in der alten Kirche hat mich auch ziemlich geschockt, an seiner Stelle wäre ich da nicht nochmal hingegangen, aber Vorallem im zweiten Teil erscheint Kane mir extrem draufgängerische und beinahe auf der Suche nach ärger.

Das Buch ist für mich auf jeden fall spannend von der ersten Seite an und gefällt mir sehr

mareike91

vor 4 Jahren

Kapitel 30- Ende
Beitrag einblenden

Das Ende hat mich dann doch sehr geschockt, schon allein auf Grund der extremen Brutalität von Hannah. Auf der anderen Seite aber hat mich dir aufopferungsvolle Hingabe von Burns hat mich wirklich gerührt. Ohne seine Hilfe wäre es Karl vermutlich nicht gelungen, seine Tochter lebendig zu befreien. Ich finds wirklich traurig, dass Burns stirbt, obwohl... Eigentlich weiß man ja nicht, ob beide gestorben sind bei der Explosion, da die Leiche/-n nicht identifiziert werden können. Vielleicht hat ja einer der beiden überlebt...? Allerdings bin ich kein Fan von offenen Enden...^^

Die Innenansicht des Mörders Ist wirklich recht kurz gehalten, aber soweit ich mich erinnere gibt es auch kein Kapitel aus Sicht des Mörders. Auch das Motiv bleibt relativ unklar - leider - aber so bleibt einem auch Tage danach etwas zum nachdenken....


Insgesamt hat mir der zweite Teil ebenso wie der erste gut gefallen. Spannend, brutal und dennoch bewegend. Ich hoffe es gibt einen dritten Teil...?:)

mareike91

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Meine Rezi ist nun auch fertig, es tut mir Leid dass es so lange gedauert hat.
VIelen vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Für mich sind die Bücher um Karl Kane die Neuentdeckung des Jahres, ich hoffe es gibt bald einen 3. Teil.
Meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sam-Millar/Die-satten-Toten-1058687246-w/rezension/1065064429/
Und meine Rezi zum 1. Teil:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sam-Millar/Die-Bestien-von-Belfast-1039415241-w/

PS: Die Aufmachung der Bücher find ich immernoch der Hammer!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks