Sam Nolan Love me till it hurts: Samuel & Kayden

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Love me till it hurts: Samuel & Kayden“ von Sam Nolan

Kayden ist jung, sexy, und er weiß was er will. Egal ob Mann oder Frau, das jeweilige Geschlecht liegt ihm zu Füßen. Das ändert sich, als er den schüchternen Samuel kennenlernt, der alles andere als angetan von ihm ist und sich vehement dagegen wehrt, mit ihm in die Kiste zu steigen. Seit Jagdinstinkt ist geweckt und er tut alles dafür, um den Kerl mit den verboten schönen Augen endlich in sein Bett zu zerren. Gegen seine eigentlichen Prinzipien beginnen die beiden schon bald eine leidenschaftliche Affäre, in der er jedoch zu jeder Zeit dominant die Oberhand behält. Doch dann droht sein dunkles Geheimnis plötzlich ans Licht zu kommen und die Affäre zu Samuel rückt in ein komplett anderes Licht … Eine bezaubernde Gay-Romance von Sam Nolan. Achtung: Mann mit Mann, Zucker und Spannung, dieses Buch kann süchtig machen :)

Nur Sex, pathetische, übertrieben Gefühle und kaum Romantik

— Manuzio
Manuzio
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Roman der unter der Haut geht

    Love me till it hurts: Samuel & Kayden
    Sarantha

    Sarantha

    17. June 2015 um 19:15

    Eltern können Schweine sein, egal ob nun reich oder nicht. Und wenn sich dann noch der Onkel als Oberschwein...aber nein, nicht direkt aus der Mitte. Zu beginn dieser Geschichte, aber auch immer wieder mitten war ich oft am Fluchen und wäre gerne, sofern möglich, in den Roman gesprungen um Samuel oder Kayden einfach nur so lange zu schütteln bis sie vernünftig nachdenken, handeln. Dieser Roman ist sehr nervenaufreibend, wunderschön geschrieben und zeigt das es vollkommen egal ist ob man reich ist oder eben nicht, Eltern können in jeder Lage Schweine sein. Aber man sieht auch das der Spruch paßt das man sich die Familie nicht, aber die Freunde sehr wohl aussuchen kann. Drama, Romantik, Liebe, es findet sich alles in diesem Buch wieder was rein gehört. Sam Nolan hat es wieder einmal geschafft das ich mich frage, passiert so was auch hier in meiner Nachbarschaft? Und wenn ja, würde ich angemessen reagieren? Denn nicht jeder der sagt ich tue es macht dies, leider wird zu oft weg geschaut. 

    Mehr
  • 'Love me till it hurts'

    Love me till it hurts: Samuel & Kayden
    Manuzio

    Manuzio

    31. May 2015 um 13:36

    Trotz dem, dass der Klappentext nicht lügt oder falsch ist, weckt er doch Erwartungen an das Buch, das diese so nicht erfüllen kann. Die unterstellten Spannungen zwischen den beiden Hauptfiguren gibt es, wenn sie auch rein sexueller Natur sind. Im Grunde genommen besteht die ganze Beziehung nur aus Sex (auch wenn das von den Protagonisten hin und wieder geleugnet wird), trotz dem, dass mindestens einer der beiden sehr konservative Meinung bezüglich seines Lebens und seiner Selbst hat. Samuel beispielsweise lebt unter der steten Dominanz seines Vaters und sieht sich nur bereit für sich einzustehen und gegen diesen aufzustehen, wenn er einen Mann findet, für den es sich lohnen würde. [...] Weiterlesen auf meinem Blog unter: http://manuzio.jimdo.com/2015/05/31/love-me-till-it-hurts/

    Mehr
  • Neues von der Dramaqueen :)

    Love me till it hurts: Samuel & Kayden
    Peanuts1973

    Peanuts1973

    02. May 2015 um 18:10

    Wieder einmal ein sehr gelungenes Buch von der Dramaqueen. Mit einem tollen, gefühlvollen Schreibstil hat es Sam Nolan wieder mal geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte um Kayden und Samu hat meinen Taschentüchervorrat wieder einmal vernichtet, aber mittlerweile bin ich das von der Autorin gewohnt. Auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung :)