Sam Thomas Die Hebamme und die tote Hure

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hebamme und die tote Hure“ von Sam Thomas

York 1645: Hebamme Bridget und ihre Magd Martha werden an den Schauplatz eines blutigen Doppelmordes gerufen, um den Tathergang zu rekonstruieren. Eine Hure und ihr Freier wurden erstochen und in einer grotesken Imitation des Geschlechtsaktes auf dem Bett drapiert. Die Leichen haben Bibelverse in den Händen, und ein Pamphlet legt die Tat als gerechte Strafe Gottes aus. Bridget und Martha vermuten den Mörder im Umfeld des radikalen Predigers Hezekiah Ward. Offenbar nimmt er sich dessen Worte zu Herzen und plant einen grausamen Feldzug gegen die Sünder der Stadt. Denn schon bald taucht die nächste ermordete Hure auf -

Je weiter die Geschichte fortschreitet um so mehr ist der Leser gepackt. Man will den Täter finden und ist zum Schluss überrascht.

— Yvibooks
Yvibooks

Das Buch ist an sich ganz gut, aber ich komme mit dem Stil des Autors nicht immer klar.

— hasirasi2
hasirasi2

Stöbern in Historische Romane

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

Die Salbenmacherin und die Hure

Packend, etwas gruselig, mit einem unglaublichen Tempo. Ich habe den Krimi nur zum Schlafen aus der Hand gelegt.

hasirasi2

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Hebamme und die tote Hure

    Die Hebamme und die tote Hure
    BettyBlue81

    BettyBlue81

    13. August 2017 um 14:32

    Titel: Die Hebamme und die tote HureAutor: Sam ThomasInhalt:York 1645:Hebamme Bridget und ihre Magd Martha werden an den Schauplatz eines blutigen Doppelmordes gerufen, um den Tathergang zu rekonstruieren. Eine Hure und ihr Freier wurden erstochen und in einer grotesken Imitation des Geschlechtsaktes auf dem Bett drapiert.Die Leichen haben Bibelverse in den Händen, und ein Pamphlet legt die Tat als gerechte Strafe Gottes aus.Bridget und Martha vermuten den Mörder im Umfeld des radikalen Predigers Hezekiah Ward. Offenbar nimmt er sich dessen Worte zu Herzen und plant einen grausamen Feldzug gegen die Sünder der Stadt. Denn schon bald taucht die nächste ermordete Hure auf.Rezension:Wie bereits die vorigen Bücher der Reihe hat mich auch dieses Buch wieder gefesselt. Die Charaktere waren teilweise schwer zu durchschauen, wiederum aber auch nicht.Man fühlt sich wieder einmal mitten ins alter England versetzt und hat das Gefühl mitten im Geschehen dabei zu sein.Die Art und Weise wie die Huren zu Tode kamen, ist nichts für schwache Nerven. Auch die Bibelverse die jedem Opfer immer in die Hand gelegt wurden, waren nicht Ohne.Die höheren Ränge der Stadt wollten dann auch den Fall "einfach abschliessen" indem sie einfach einen unschuldigen hängen sehen wollen, nur damit die Stadt wieder in "angeblicher" Sicherheit leben kann obwohl es noch nicht mal aussagekräftige Beweise gab.Aber auch hier, hat Hebamme Bridget wieder einmal äußerst trickreich gehandelt um den Fall zu lösen und den wahren Hurenmörder an den Galgen zu bringen.Fazit:Wiedereinmal ein sehr packender und spannender historischer Roman von Sam Thomas.Man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Super geschrieben, unheimlich angenehm zu lesen. Sam Thomas nimmt einen wieder einmal mit in längst vergangen Zeiten.Und er setzt es so gut in Szene das man beim Lesen tatsächlich das Gefühl hat mitten drin zu sein, im alten England, mitten im Geschehen.Von mir gibts dafür 5 von 5 Sternen. ★★★★★

    Mehr