Samantha J. Green Faithful - Gefangene Liebe

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Faithful - Gefangene Liebe“ von Samantha J. Green

»Selbst ein Vogel im Käfig gibt die Hoffnung auf Freiheit nie auf!« Entführt. Verkauft. Gefangen. Anstatt mit netten Leuten einen ausgelassenen Abend zu verbringen, wird Faith betäubt und findet sich in ihrer neuen persönlichen Hölle wieder - einem Sexclub. Erworben von einem Mann mit verhängnisvoller, gefährlicher Ausstrahlung hofft Faith dennoch, in Sicherheit zu sein. Denn sein Versprechen ist eindeutig. Er will nichts tun, was sie nicht auch will. Doch sein Handeln ist ein Widerspruch in sich: Dominierend und besitzergreifend achtet er doch auf ihr körperliches und seelisches Wohl. Dabei ist alles, was sie sich erwünscht, Freiheit und Unversehrtheit. Ein Leben mit einer Zukunft statt einem Leben in einem Sexclub. Was verbirgt der mysteriöse Fremde vor ihr? Kann sich Faith aus den kriminellen Machenschaften befreien und vor allem: Will sie das überhaupt noch? Eine Geschichte um Verrat, Macht - und die große Liebe?

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Durst hat einen guten Spannungsbogen, einen guten Fall an sich, eine schlüssige Auflösung und einen durchaus gelungen Effekt am Ende.

AenHen

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Faithful – Gefangene Liebe

    Faithful - Gefangene Liebe
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    25. March 2017 um 20:52

    Inhalt »Selbst ein Vogel im Käfig gibt die Hoffnung auf Freiheit nie auf!«Entführt. Verkauft. Gefangen.Anstatt mit netten Leuten einen ausgelassenen Abend zu verbringen, wird Faith betäubt und findet sich in ihrer neuen persönlichen Hölle wieder – einem Sexclub.Erworben von einem Mann mit verhängnisvoller, gefährlicher Ausstrahlung hofft Faith dennoch, in Sicherheit zu sein. Denn sein Versprechen ist eindeutig. Er will nichts tun, was sie nicht auch will.Doch sein Handeln ist ein Widerspruch in sich: Dominierend und besitzergreifend achtet er doch auf ihr körperliches und seelisches Wohl. Dabei ist alles, was sie sich erwünscht, Freiheit und Unversehrtheit. Ein Leben mit einer Zukunft statt einem Leben in einem Sexclub.  Was verbirgt der mysteriöse Fremde vor ihr? Kann sich Faith aus den kriminellen Machenschaften befreien und vor allem: Will sie das überhaupt noch?Eine Geschichte um Verrat, Macht – und die große Liebe?(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Faith kommt als junge Frau nach Chicago und möchte dort nun studieren. Kennen tut sie keinen und beschließt eines Abends in einen Club zu gehen. Dort trifft sie einen netten Barkeeper und einen netten jungen Mann, der ihr allerdings Drogen in den Drink mixt. Er tut ihre Hilflosigkeit aus und entführt sie. Sie kommt zu Raul, einem gefürchteten Mann, der seine Sex-Club-Geschäfte mit harter Hand führt. Doch Jerome kauft sie ab und nimmt sie mit in seinen Sex-Club… Faith ist zu Beginn ein unbedarftes und ehrgeiziges Mädchen, dessen einzige Schwäche ihre nicht vorhandene Familie ist. Es macht sie zu einer Einzelperson, die wenn sie verschwindet, nicht im System gesucht wird. So zumindest der Plan vom Entführer.Eigentlich schließt man sie sofort ins Herz, gerade weil sie eine so unschöne Vergangenheit hat. Sie hatte nie wirkliche Freunde oder eine Familie, die sie geliebt hat. Sie wurde hin und her gereicht und nie als Familienmitglied angenommen worden. Mir gefiel Jerome vom ersten Moment an – ich war mir sofort sicher, das er ein anderer Geschäftsmann als Raul ist. Ihm liegt etwas an seinen Mädchen und er möchte, das sie es gut bei ihm haben. Auch das möchte er für Faith, obwohl er sie nicht kennt. Trotzdem hat er schnell Gefühle für sie und zu ihrem Schutz betitelt er sie als persönliche Sexsklavin. Ihm liegt etwas an ihr und möchte sie nie hergeben. Was er auch nicht tut, er hat immer ein Auge auf sie und versucht ihr zu helfen…weiter kann ich hier nicht ausführen, weil ich unnötig spoilern würde. Könnte noch viel mehr über Jerome schwärmen, aber warum das so ist, müsst ihr selbst lesen. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird aus der Sicht von Faith und Jerome, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Auch Raul kommt in einem Kapitel zu Wort, was mir sehr gut gefallen hat. Insgesamt hat mir „Faithful“ gut gefallen, auch wenn ich meine kleinen Schwierigkeiten mit dem Start des Buches hatte. Meins war es nicht und mich konnte die Geschichte erst ab dem Moment, als Jerome Faith gekauft hat, fesseln. Bis zu dem Zeitpunkt habe ich oft überlegt abzubrechen, man gut ich habe es nicht gemacht, denn die Geschichte wird von Seite zu Seite besser. Auch wenn die Thematik unglaublich dunkel und schwer ist – eine junge Frau wird entführt und niemand vermisst sie – packt sie einen und man möchte unbedingt wissen, wie es mit ihr weitergeht und ob sie tatsächlich mit Jerome zusammen kommt und ob ihre mögliche Liebe eine Zukunft hat.In ihrem Vorwort weißt die Autorin auf einen ganz wichtigen Punkt hin: es ist eine fiktive Geschichte und ja, deswegen kann es auch gut sein, das manche Leser es zu weit hergeholt finden. Auch ich hatte anfangs Bedenken, ob es für mich nachvollziehbar wird, aber diese wurden schnell widerlegt und ich kann mir jetzt, nach der Lektüre, gut vorstellen, das so etwas auch noch in der heutigen Zeit passiert. Ich glaube sogar, das es in einigen Staaten noch Gang und Gebe ist – und unter einem Mantel aus Schweigen gehüllt wird. Trotzdem habe ich einen kleinen Kritikunkt, neben meinem schweren Start in die Geschichte: mir gefällt das Ende überhaupt nicht. Es passt in meinen Augen nicht zu der umfangreichen (Liebes-)Geschichte von Faith und Jerome…und Raul als geläuterter Mann?  Nein, das passt für mich einfach nicht. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • So muss ein gutes Buch sein....:)

    Faithful - Gefangene Liebe
    steffib2412

    steffib2412

    22. March 2017 um 06:38

    Zur Story:»Selbst ein Vogel im Käfig gibt die Hoffnung auf Freiheit nie auf!«Entführt. Verkauft. Gefangen.Anstatt mit netten Leuten einen ausgelassenen Abend zu verbringen, wird Faith betäubt und findet sich in ihrer neuen persönlichen Hölle wieder – einem Sexclub.Erworben von einem Mann mit verhängnisvoller, gefährlicher Ausstrahlung hofft Faith dennoch, in Sicherheit zu sein. Denn sein Versprechen ist eindeutig. Er will nichts tun, was sie nicht auch will.Doch sein Handeln ist ein Widerspruch in sich: Dominierend und besitzergreifend achtet er doch auf ihr körperliches und seelisches Wohl. Dabei ist alles, was sie sich erwünscht, Freiheit und Unversehrtheit. Ein Leben mit einer Zukunft statt einem Leben in einem Sexclub.Was verbirgt der mysteriöse Fremde vor ihr?Kann sich Faith aus den kriminellen Machenschaften befreien und vor allem: Will sie das überhaupt noch?Zur Story:Mit Faithful - Gefangene Liebe schafft Samantha J. Green ein Buch, was mich total überzeugt hat...Der Schreibstil ist vom Anfang bis zum Ende sehr flüssig geschrieben und fesselt den Leser förmlich daran...Auch versteht es die Autorin Emotionen, Ängste von Faith und vieles mehr sehr gut zu transportieren....:)Ebenfalls hat mir die Sichtweise sowie Gedankenwelt von Faith und Jerome gefallen, da aus beiden Sichten geschrieben wird...Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es von mir eine Lese- und Kaufempfehlung....Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen..:)

    Mehr
  • Spannung fast bis zum Ende

    Faithful - Gefangene Liebe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. March 2017 um 12:07

    Seid der Beat it up Reihe steht die Autorin auf meiner Liste der Lieblingsautoren. Ihr Schreibstil ist immer wieder fesselnd , die Geschichten knistern , sind voller Spannung und oft auch ergreifend.Ihr neustes Buch reiht sich im Bereich Dark Romance ein und hat sich in diesen Genre einen guten Platz verdient.Bevor ich jedoch beginne etwas näher auf meine Meinung zu diesen Roman einzugehen möchte ich nur sagen:Wer über Gewalt, Mord und Erniedrigung nichts  lesen möchte sollte sich ein anderes Buch aussuchen. Natürlich kommt auch der Romance Teil nicht zu kurz dennoch gehört bei Faithful auch das eindeutig Dark dazu.Die Geschichte spielt in Seattle und zu Beginn begegnet der Leser der Protagonistin Faith. Sie ist eine junge Studentin die sich darauf freut in der Stadt das Leben zu beginnen von dem sie schon lange träumt. Ihre Vergangenheit möchte Faith nur noch hinter sich lassen. Doch das Schicksal hat andere dunkle Pläne für die Studentin vorgesehen und als nach einer Ohnmacht wieder zu sich kommt ist nichts mehr wie es einst war.Voller Angst und Panik muss sich Faith nun mit der Situation abfinden eine Gefangene des Club Besitzers Jerome zu sein den sie in keinster Weise über den Weg traut. Doch bald beginnt ihre Gedanken in andere Richtungen zu schweifen und wieder kommt alles anders wie erhofft.Jerome ist ein „ ehrlicher“ Club Besitzer. Die Sicherheit seiner Angestellten steht an erster Stelle und jeder von ihnen arbeitet freiwillig gegen Bezahlung bei ihn. Sein  „ Boss“ Raul ist da schon von einen ganz anderen Schlag. Noch immer weiß Jerome nicht was in ihn gefahren ist Faith mit zu sich zu nehmen doch er kann einfach nicht leugnen das sie irgendetwas in ihn erweckt, weshalb er sie einfach beschützen muss. Dennoch wählt er das ein oder andere mal den falschen Weg und versetzt Faith damit noch mehr in Angst und Schrecken.Und immer wieder passiert eine unerwartete Wendung was es wirklich schwer macht dieses Buch aus der Hand zu legen.Auf keinen Fall kommt die Romatik zu kurz und an einigen Stellen taucht auch Erotik auf welche jedoch nicht immer mit  freiwilligen handeln zu tun hat. In vielen Abschnitten  muss der zartbesaitete Leser tief durchatmen um weiterlesen zu können. Die Autorin weiß wie man die Dinge  gut in Szene setzt das man jederzeit mit Faith mitfühlt. Zumindest ging es mir so bei so mancher gelesenen Szene. Man möchte mit ihr weinen und schreien. Das Buch ist aus Sicht beider Protagonisten geschrieben wobei Faith Part natürlich häufiger zu lesen ist denn sie muss viel mehr über sich ergehen lassen wie eine junge Frau überhaupt verkraften kann.Ob es dennoch ein Happy End für sie geben wird müssen die Neugierigen unter euch schon selbst herausfinden.Wieder hat es Samatha J. Green geschafft ein sehr gelungenen Roman auf den Markt zu bringen dem es an nichts fehlt.Fazit:Wer es dramatisch und spannend mag aber dennoch nicht auf knisternde Liebe und Romantik verzichten will, sollte Faithful unbedingt lese

    Mehr
  • Einfach nur richtig schlecht und mies!

    Faithful - Gefangene Liebe
    rubinchen

    rubinchen

    16. March 2017 um 19:23

    Normalerweise verfasse ich keine Rezensionen und schon gar keine schlechten aber hier muss ich es einfach tun. Ich lese richtig viel und auch gerne mal etwas Neues. Ich bin aber auch immer der Meinung, jeder hat einen anderen Geschmack. Soetwas in der Art bzw. weit-entfernt-Ähnlich habe ich schon gelesen, und finde Bella Lamour oder auch Anna Zaires viel besser und interessanter.Faithful ist mein erstes Buch von Samantha J. Green. Bestseller in Liebesromane für Junge Erwachsene. Wow, kann ich da nur sagen, knapp am Thema vorbei: Dieses Buch ist einfach nur brutal, mies und unterstützt die Vergewaltiger und gibt diesen auch noch Zuspruch. Frei nach dem Motto "Das Opfer hat halt Pech gehabt". Wenn man dies "Jungen Erwachsenen" mit auf den Weg geben möchte, dann kann man das Buch durchaus mit fünf Sternen bewerten. Die Geschichte spielt in Seattle. Namen der Figuren Faith, Jerome, Raul, Hunter, Landon, Lara, Mara, Nils, Nele. Okay, ich gehe davon aus, dass spätestens ab Lara die Namensgebung nicht mehr so ganz nach Seattle passt, aber egal.Auszüge aus dem Vorwort der Autorin "... ein fiktiver Roman, der nicht auf Tatsachen beruht ... ,dass das so im realen Leben nicht geschehen würde ... Dark Romance ... denn ich liebe Jerome und Faith und ihre Geschichte!"Das Buch ist keineswegs fiktiv (frei erfunden). Denn die Wirkung der K.O.-Tropfen (wie sonst sollte Faith in dem Club plötzlich das Bewusstsein verlieren) und auch die Vergewaltigung ist sehr realistisch beschrieben, und soetwas geschieht Frauen durchaus im realen Leben.Unter Dark Romance verstehe ich wortwörtlich "Dunkle Romantik" und nicht Prostitution, Mord, Folter, Totschlag, Vergewaltigung und Menschenhandel.Und ich unterstelle der Schriftstellerin einfach mal, dass sie ihre Figuren - zumindest was Faith betrifft - keineswegs geliebt hat.Hier ein Auszug aus der Vergewaltigungszene:"Hunter, nein! Das darfst Du nicht, ich werde dich anzeigen!""Als ob dir Schlampe jemand glauben würde."Und dann wird in allen Einzelheiten beschrieben, wie Faith mehrmals brutal geschlagen und vergewaltigt wird.Letztendlich kann sie am darauffolgenden Tag aus der Wohnung fliehen. Sie sieht ziemlich mitgenommen aus, um genau zu zitieren "Überhaupt sehe ich kaum etwas, da meine Augen geschwollen sind. ... Eine heiße Flüssigkeit rinnt mir die Beine hinunter ... Leise wimmernd hebe ich meinen Slip und die Hose vom Boden auf. ... , den Slip stecke ich in die Hosentasche."Unrealistisch und damit tatsächlich fiktiv (frei erfunden) ist, dass eine Figur (Hunter) einfach "so davonkommen kann" (vor allem mit all den schön beschriebenen Beweisen, und Jerome, der Bordell-Besitzer).Ach ja, Kapitel 5. Fremde Welt "... Also sehe ich mich oft nach FluchtMÖLIchkeiten um."Das einzig Gute an diesem Buch ist das Happy-End, in welchem Jerome und Faith nach Italien auswandern (Lara kommt auch mit) dürfen, weil Raul (der Mega-Menschenhändler-Bösewicht und Chef von Jerome) Jerome die Freiheit schenkt (also, er muss nicht mehr das Bordell leiten und darf weiterleben), heiraten, ein Kind bekommen und wohl glücklich bis zum Ende ihres Lebens sind.

    Mehr
  • "Weil du du bist."❤

    Faithful - Gefangene Liebe
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    10. March 2017 um 01:55

    Wow, wieder hat mich die Autorin in ihren Bann gezogen!Ein Gefühlschaos hoch zehn und in einem Rutsch verschlungen!Entführt. Verkauft . Gefangen.Das Leben von Faith verwandelt sich in eine Hölle und die Angst , ihr nie wieder entkommen zu können und doch... .Lest es , lasst euch von Faith's Geschichte fesseln!"Das hier ist dein Leben, gewöhne dich daran!""Er blickt mich finster an und ich weiß, dass er unendlich wütend ist."Ein klasse Schreibstil !Charaktere die man liebt und andere die einem unter die Haut gehen!Ein purer Lesegenuß, gerne mehr davon. ;-)Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr