Samantha Shannon

 4.4 Sterne bei 379 Bewertungen

Lebenslauf von Samantha Shannon

Samantha Shannon wurde 1991 in London geboren. Sie begann bereits mit fünfzehn Jahren das Schreiben. Für ihre siebenteilige Serie "The Bone Season" ist sogar eine Verfilmung geplant.

Alle Bücher von Samantha Shannon

Sortieren:
Buchformat:
Samantha ShannonThe Bone Season - Die Träumerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bone Season - Die Träumerin
The Bone Season - Die Träumerin
 (251)
Erschienen am 08.06.2015
Samantha ShannonThe Bone Season - Die Denkerfürsten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bone Season - Die Denkerfürsten
The Bone Season - Die Denkerfürsten
 (93)
Erschienen am 14.09.2015
Samantha ShannonThe Bone Season - Die Träumerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bone Season - Die Träumerin
The Bone Season - Die Träumerin
 (15)
Erschienen am 08.06.2015
Samantha ShannonThe Bone Season - Die Denkerfürsten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bone Season - Die Denkerfürsten
The Bone Season - Die Denkerfürsten
 (5)
Erschienen am 14.09.2015
Samantha ShannonThe Bone Season - Die Denkerfürsten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bone Season - Die Denkerfürsten
The Bone Season - Die Denkerfürsten
 (0)
Erschienen am 14.09.2015
Samantha ShannonThe Mime Order
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Mime Order
The Mime Order
 (7)
Erschienen am 02.07.2015
Samantha ShannonThe Bone Season
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bone Season
The Bone Season
 (4)
Erschienen am 06.05.2014
Samantha ShannonThe Song Rising (The Bone Season)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Song Rising (The Bone Season)
The Song Rising (The Bone Season)
 (3)
Erschienen am 07.03.2017

Neue Rezensionen zu Samantha Shannon

Neu
Pergamentfalters avatar

Rezension zu "The Song Rising (The Bone Season)" von Samantha Shannon

Rezension zu "The Song Rising"
Pergamentfaltervor 14 Tagen

Die Lage der Seher in London spitzt sich zu. Der Druck, den Scion auf sie ausübt, wächst. Die Töne werden rauer, der Umgang miteinander noch einmal gewalttätiger - eine logische Fortsetzung der bisherigen Entwicklung.

Die Handlung schließt direkt an die überraschende Wendung am Ende des 2. Bandes an. Paige ist nun Underqueen und als solche für das Wohl der Seher verantwortlich. Nur dass manche Seher Paige alles andere als wohlgesonnen sind… Der 3. Band ist voller Konflikte – innerhalb der Sehergemeinschaft, mit Scion und den Rephaim und auch mit den Ranthen. Diese explosive Mischung sorgte bei mir für beste Unterhaltung.

Die Handlung empfand ich deutlich spannender als den 1. und 2. Band: Viele Wendungen, Einblicke in andere Scion-Zitadellen und mittendrin eine Protagonistin, die mich wieder auf ganzer Linie überzeugen konnte. Paige ist deutlich gereift. Sie ist zu einer verantwortungsvollen Anführerin geworden, die zum Wohl ihrer Leute auch selbst zurücksteckt. Gleichzeitig ist sie trotz ihrer Fähigkeiten nicht vor Fehlern gefeit, was sie wunderbar echt und überzeugend wirken lässt.

Auch die Beziehung zwischen Paige und Arcturus spielt wieder eine große Rolle. Ich liebe es, dass ihre Beziehung keine Liebe auf Teufel komm raus ist, wie es in dem Genre viel zu oft der Fall ist. Stattdessen bleiben sie ihren Persönlichkeiten treu, gerade Paige als weiblicher Part verliert vor lauter Liebe NICHT ihren Verstand und es ist bei Weitem keine perfekte Beziehung. Gerade das macht sie für mich so glaubwürdig.

FAZIT
Band 3 konnte mich auf ganzer Linie überzeugen: Spannende Handlung mit überraschenden Wendungen, tolle Charaktere und insgesamt eine überzeugende, packende Atmosphäre machen "The Song Rising" für mich zu einem echten Highlight.

Kommentieren0
0
Teilen
Pergamentfalters avatar

Rezension zu "The Mime Order" von Samantha Shannon

Rezension zu "The Mime Order"
Pergamentfaltervor 21 Tagen

Der Einstieg in den zweiten Band gelang mir problemlos. Die Geschichte knüpft direkt an die Ereignisse aus Band eins an und spielt dieses Mal komplett in London. Der Fokus liegt auf dem Seher-Syndikat, in das „The Mime Order“ tiefere Einblicke ermöglicht. Dabei wird sehr schnell klar, dass das Syndikat alles andere als lieb und nett ist. In Paiges Gedanken klang das schon an; es nun aber „selbst zu erleben“ verlieh den Aussagen deutlich mehr Gewicht. Entsprechend konfliktgeladen ist die Grundstimmung dieses Buches. In Verbindung mit dem Druck, den das Scion-Regime auf die Seher und besonders auf Paige ausübt, war es für mich eine perfekte Atmosphäre.

Die Handlung wird nach einem eher ruhigen Anfang deutlich spannender als der erste Teil. Damals hatte ich vorhersehbare Wendungen beklagt. Davon ist nun keine Spur mehr. Stattdessen wurde ich von Intrigen und plötzlichen Wendungen überrascht, stöhnte über Starrköpfe und verfolgte Auseinandersetzungen voller Gewalt.

Paige konnte erneut als rebellische, gleichsam sympathische Protagonistin überzeugen. Die Entwicklung die sie, angeregt von ihrer Zeit in Sheol I, durchmacht, hat mir sehr gut gefallen.

Auch einige der Nebenfiguren erhalten in diesem Band mehr Profil und werden die Blässe los, die mich im ersten Band zeitweise störte. Ergänzend zu den bekannten Figuren kommt durch das Syndikat eine Vielzahl neuer eigenwilliger Charaktere hinzu. Die Vielfalt gefiel mir gut, auch wenn viele Figuren eher blass bleiben. Da sie aber nur das Syndikat repräsentieren und weniger als Einzelfigur agieren, hat mich das nicht gestört.

Leicht enttäuscht bin ich noch immer vom allgemeinen Setting: Für das Jahr 2059 wünsche ich mir einfach mehr Futuristisches.

FAZIT
Der zweite Teil der „Bone Season“-Reihe ist seinen Kinderschuhen und damit einigen Problemen entwachsen. Handlung und Charaktere überzeugen deutlich mehr als noch bei Band 1. Nur das Setting kann mich noch immer nicht vollends begeistern.

Kommentieren0
0
Teilen
Pergamentfalters avatar

Rezension zu "The Bone Season - Die Träumerin" von Samantha Shannon

Rezension zu "The Bone Season - Die Träumerin"
Pergamentfaltervor einem Monat

"The Bone Season – Die Träumerin" ist der Auftakt einer auf sieben Bände angelegten Urban Fantasy-Reihe. Es spielt in einer alternativen Realität im Jahr 2059, in der das diktatorische Scion über das heutige England regiert und Jagd auf Widernatürliche - die Seher - macht.

Das Setting, das Samantha Shannon hier präsentiert, ist so spannend wie – zumindest anfangs – verwirrend: Die Seher sind in mehrere Klassen mit zahlreichen Unterkategorien unterteilt; jede Seherart mit eigenen Besonderheiten, was mich trotz der Übersicht am Beginn des Buches zunächst verwirrte. Daneben gibt es Amaurotiker, den Æther, das Syndikat und Rephaim – alles Begriffe, an die ich mich erst einmal gewöhnen musste, während die Geschichte direkt in die Vollen ging. Hier hätte ich mir einen einfacheren Einstieg (oder mehr Zeit zum Eingewöhnen) gewünscht, um erst einmal das Setting kennenzulernen, bevor es an die eigentliche Handlung geht.

Überdies war das Setting nicht so futuristisch, wie das Jahr 2059 glauben macht. Moderner als „Datenpads“ (Tablets) wird es leider nicht. Hier hatte ich mir mehr erhofft.

Nach anfänglicher Skepsis, ob das hier wieder nur ein klischeebeladenes Jugendfantasybuch ist, wurde ich positiv überrascht. Die Ich-Erzählerin Paige Mahoney ist eine ebenso rebellische wie sympathische Protagonistin. Sie hat ihre eigenen Werte, für die sie kämpft, zeigt auch mal Schwächen und verliert vor allem nicht ihren eigenen Willen, wenn sie einem Mann begegnet, wie es leider zu oft in Jugendbüchern vorkommt!

Die Handlung ist interessant, insbesondere durch die vielen Fragen, die das Setting in mir weckte und denen Paige aus ihren eigenen Gründen nachgeht. Hochspannung habe ich jedoch leider nicht gefunden. Dafür waren echte Überraschungsmomente leider zu dünn gesät und die Geschichte insgesamt zu oft vorhersehbar.

Ein Beispiel: Paiges „Herr“ in Sheol I, Arcturus. Der Klappentext deutet bereits an, dass er „anders als andere“ ist. Er ist der (Jugendbuch-) typische schöne, aber abweisende Unbekannte, der einiges zu verbergen hat. Entsprechend wenig überraschen konnte er mich als Person sowie die Entwicklungen zwischen ihm und Paige. Mehr Überraschung wäre schön gewesen.

Toll war dagegen die Dynamik zwischen Paige und Arcturus. Während Paige recht emotional ist, ist Arcturus nahezu emotionslos (wie im Übrigen auch alle anderen Rephaim). Sein Verhalten lässt sich nur durch kleine Nuancen in Mimik und Gestik einigermaßen verstehen, womit er einen starken, aber spannenden Kontrast zu Paige bildet, der neugierig auf mehr macht.

FAZIT

Interessanter Fantasyauftakt mit Luft nach oben.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Heute gibt es bei meinem Adventspiel 2 tolle Bücher zu gewinnen. Einaml The Bone Season, dann ein Wunschbuch und außerdem noch eine Funko Pop Figur. Also schaut vorbei. :)


https://buechermops.wordpress.com/2015/12/09/gewinnspiel-blogger-adventskalender-tuerchen-9/
Zur Buchverlosung
Berlin_Verlags avatar
Liebe LovelyBooker,

endlich ist er da – Teil 2 der großen »Bone Season«-Saga!

Paige Mahoney lebt. Doch seit ihrer Flucht zurück nach London ist sie die meistgesuchte Person der Stadt. Sie hat nur eine Wahl: Sie muss sich wehren. Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Träumerin hat begonnen...

»The Bone Season – Die Denkerfürsten« erscheint in wenigen Wochen und sicher seid ihr schon gespannt, wie es weitergeht. Wir laden euch herzlich ein, bei der Leserunde zum zweiten Teil mitzumachen und stellen 20 Freiexemplare zur Verfügung.
 
Wenn ihr dabei sein wollt, dann schreibt uns doch bitte bis zum 27. August unten in den Kommentaren, was ihr glaubt, wie es mit Paige Mahoney weitergeht.

Wir sind gespannt!
Euer Berlin Verlag
Zur Leserunde
Berlin_Verlags avatar

Leserunde und Qualifikation für THE BONE SEASON II – DIE DENKERFÜRSTEN


Liebe LovelyBooker,

am 14. September erscheint endlich der zweite Band der BONE-SEASON-Serie, DIE DENKERFÜRSTEN, auf Deutsch. Um euch und auch uns die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, wollen wir euch die Möglichkeit geben, den ersten Band, DIE TRÄUMERIN (nochmal) zu lesen. Wir stellen 20 Freiexemplare zur Verfügung – und (Achtung!) eine bieten eine mögliche Direktqualifikation für die Leserunde zum neuen Roman: Wer unter den Teilnehmern dieser Runde BAND 1 vor dem 18. AUGUST bei Lovely Books rezensiert, erhält einen Startplatz in der Leserunde zu BAND II – die Bewerbungsphase hierfür startet am 20. AUGUST.


»Außer dieser Welt, außer dem Menschengeschlecht gibt es eine unsichtbare Welt und ein Reich der Geister; diese Welt umgibt uns, denn sie ist überall.« Charlotte Brontë

Im ersten Band The Bone Season - Die Träumerin erzählt die Protagonistin Paige Mahoney von ihrem Leben als Protegé des Denkerfürsten Jaxon Hall im ultramodernen London - bis sie eines Tages in eine Stadt entführt wird, die dem Oxford des Viktorinanischen Zeitalters zum Verwechseln ähnlich sieht. 
Mehr zum Buch:
Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Warden trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…

Ihr wollt dabei sein? Lest die Leseprobe und sagt uns, was euch auf diesen wenigen Seiten bereits an Paige E. Mahoney und der Welt, in der sie lebt, auffällt.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Berlin Verlag
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Samantha Shannon wurde am 08. November 1991 in Hammersmith, London (Großbritannien) geboren.

Samantha Shannon im Netz:

Community-Statistik

in 574 Bibliotheken

auf 158 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks