The Bone Season - Die Denkerfürsten

von Samantha Shannon 
4,7 Sterne bei93 Bewertungen
The Bone Season - Die Denkerfürsten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

F

Super

frauplasmas avatar

Ich liebe diese Serie! Jeder sollte diese komplexe Jugendfantasy lesen!

Alle 93 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Bone Season - Die Denkerfürsten"

Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783827012302
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:624 Seiten
Verlag:Berlin Verlag
Erscheinungsdatum:14.09.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.09.2015 bei OSTERWOLDaudio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne72
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ginger0303s avatar
    Ginger0303vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller zweiter Teil. Die Spannung hat alles andere als nachgelassen. Absolut empfehlenswert.
    The Bone Season - Die Denkerfürsten

    Inahlt: Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen.

    Meine Meinung: 
    Nur weil Paige nun aus Sheol fliehen konnte, heißt das noch lange nicht das ihr Kampf vorbei ist, ganz im Gegenteil. Tag für Tag muss sie sich selbst ihren Mut und ihre Stärke beweisen. Sie gibt nie auf und das schätze und liebe ich an ihr.
    Als ich erfuhr, dass es auch noch einen zweiten Teil von The Bone Season geben wird, konnte ich nicht abwarten ihn zu lesen.  Ich machte mir nicht so viele Hoffnungen, dass dieses Buch mich so überzeugen würde weil eben der erste Teil schon so gut war. Doch der zweite Teil ist in meinen Augen gleich gut wie der Erste.
    Zum Buch selbst muss ich sagen, dass ich am Anfang nicht so überzeugt gewesen war, da es sich etwas hingezogen hat, doch mit jeder Seite besserte es sich. Es wurde immer spannender, bis ich es schließlich überhaupt nicht mehr aus der Hand legen konnte.  Vor allem das Ende hat mich die Luft anhalten lassen. Der Schreibstil war genau so fließend wie beim ersten Teil. Genauso eindrucksvoll ist die Schreibweise der Autorin. Mein Wunsch war es, dass ich mehr über die geheimnisvollen Rephaim erfahren würde und er wurde zum Teil erfüllt. Trotzdem erhoffe ich mich vom dritten Teil noch mehr Informationen über sie.

    Fazit: The Bone Season-Die Denkerfüsten ist eine gelungene und spannende Fortsetzung, die man auf keinen Fall verpassen darf.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 3 Jahren
    Die Bone Season - Welt wird immer komplexer

    "Hoffnung ist das Lebenselixier der Revolution. Ohne sie sind wir nur Asche, die darauf wartet, vom Wind verweht zu werden." (Zitat S. 591)

    Nach der gelungenen Flucht aus Sheol 1 muss Paige sich erstmal wieder in Scions Londoner Zitadelle (SciLo)  einleben. Ihre Traumlandschaft ist noch etwas instabil und auch ihre Beziehung zu ihrem ehemaligen Denkerfürsten und sogenannten Weißen Fesselmeister Jaxon Hall ist sehr angespannt. Eigentlich möchte die Fahle Träumerin nicht nach Seven Dials zurückkehren, doch nach ihr und den anderen Flüchtigen wird öffentlich per Bild gefahndet. Paige bleibt keine andere Wahl; sie schließt sich zum Schutz erneut Jaxon Halls Truppe an und arbeitet wieder als seine Ganovenbraut. Doch dann wird der Herr der Unterwelt grausam ermordet und Paige steht plötzlich inmitten von politischen Machtspielchen des Sehersyndikats. Als dann auch noch die Rephaim nach London kommen, weiß Paige bald gar nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann und wie ihr weiterer Kampf aussehen soll.

    "The Bone Season - Die Denkerfürsten" ist der zweite Band der geplant 7teiligen Bone Season - Reihe von Samantha Shannon. Lange ist es her, seit ich den Vorgänger gelesen habe. Eine genaue Inhaltsbeschreibung der "Träumerin" im Internet half mir, mich schnell wieder zurechtzufinden. Trotzdem sind das ausführliche Glossar am Ende des Buches wie auch das Seher - Verzeichnis mit seinen 7 Kasten in der Buchinnenseite beim Lesen unverzichtbar.

    Im zweiten Band, der nur in SciLo spielt, wird das Bone Season-Universum aber nicht gerade überschaubarer. Denn jetzt kommen sogar noch 36 Denkerfürsten und - königinnen hinzu; 6 Londoner Parzellen mit je 6 Sektoren, die z.B. von der Listigen Lady, dem Lumpensammler, der Blutfaust oder der Äbtissin angeführt werden. Übersichten und Karten dazu finden sich auch auf den ersten Seiten. Die britische Autorin nimmt sich sehr viel Zeit, um ihre Welt voller Seher, Rephaim, Geister und Amaurotiker detailliert zu beschreiben, was besonders anfangs zu einigen Längen führt. Mit Auftritt des schon vermissten Rephaim-Wächters Arcturus nach reichlich 1/3 des Buches wird die Handlung aber wieder bedeutend spannender, es gibt ein paar unerwartete Wendungen und Allianzen. Paige gewinnt zunehmend an Stärke und Reife, ihre Traumwandlergabe verfeinert sich und sie muss einige schwierige Entscheidungen treffen betreffs z.B. ihrer politischen Zukunft oder ihrer verbotenen Beziehung zu Arcturus.

    Man erfährt endlich auch mehr Hintergründe zu den Rephaim; was sie sind, wie sie entstanden, warum es zwei gegensätzliche Gruppierungen innerhalb der Rephaim gibt und welche Ziele sie alle haben. Auch Jaxon Hall erzählt seine Geschichte und wie er es zum Denkerfürsten geschafft hat.

    Das Ganze ist daher keine leichte Lektüre und recht anspruchsvoll, weiß aber trotzdem aufgrund der ungewöhnlichen Story zu fesseln und endet dann am Schluss sogar mit einem großen Paukenknall als Cliffhanger. Ich hoffe daher, dass der dritte Band nicht zu lange auf sich warten lässt.

    Insgesamt ist "The Bone Season - Die Denkerfürsten" ein gelungener und gut durchdachter zweiter Teil, der fantastische und dystopische Elemente gekonnt verknüpft. Mir persönlich gefällt zwar Band 1 besser, trotzdem erwartet den Leser ein spannendes und vielschichtiges Lesevergnügen, für das man aber aufgrund der Komplexität etwas Zeit einplanen sollte. Empfehlenswert.

    Weitere Zitate:

    "Worte verleihen Flügel, auch ebenjenen, die am Boden liegen und vor Verzweiflung keinen Funken Hoffnung mehr haben." (S. 228)

    "Du warst einmal ein Sklave, sagte er leise. Werde nur nicht zum Sklaven der Angst, Paige Mahoney. Mache dich zum Herrn über deine Gabe." (S. 501)

    "Wahnsinn ist lediglich eine Frage der Perspektive, kleine Träumerin." (S. 513)

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    _May_s avatar
    _May_vor 3 Jahren
    Zu detailreiches Worldbuilding mit schwierigen Charakteren

    Nach "The Bone Season - Die Träumerin" war ich gespannt darauf, was die Autorin in diesem Teil alles zu bieten hat, nachdem Paige aus Sheol I. geflohen ist und die Rephaims hinter ihr her sind. Das Buch knüpft direkt an das Ende vom ersten Teil an und ich hatte am Anfang Schwierigkeiten mich hineinzufinden, weil die Reihe doch ein sehr komplexes World Building hat, das nicht leicht zu durchschauen ist. Hier wird es noch weiter ausgeführt und durch die gefühlt tausend Charaktere, die auftauchen, kam es bei mir zu leichter Verwirrung. Zur Hilfe wird zwar ganz vorne und hinten das Kastensystem der Seher abgebildet, aber einen richtigen Durchblick hatte ich trotzdem nicht. Nach einer Weile jedoch konnte ich mich wieder daran gewöhnen und es ist mir leichter gefallen alles genau zu verstehen. Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt, wovon ich den ersten sehr langweilig fand, weil kaum etwas Wichtiges passiert ist und die Geschichte eher vor sich hingeplätschert ist. Die Autorin legt viel Wert auf Details, die mir manchmal zu viel wurden, da ich nicht alle Einzelheiten brauche. Auch deshalb wurde es etwas langweilig und ich habe stellenweise Absätze überflogen. Erst ab dem zweiten Abschnitt wurde es langsam spannend und entwickelte sich immer mehr in eine Richtung mit der ich nicht gerechnet habe. Besonders der letzte Abschnitt war spannend und hat einige Überraschungen bereitgehalten, da es endlich ernst wurde und Intrigen aufgedeckt wurden. Paige fand ich im ersten Band bereits schon schwierig und distanziert. Hier bin ich zwar ein bisschen wärmer mit ihr geworden, aber ich bin noch immer kein großer Fan von ihr. Ihre Entscheidungen konnte ich nicht immer nachvollziehen und stellenweise wirkte sie sehr naiv. Damit hätte ich bei ihr nicht unbedingt gerechnet, weil sie sich im Londoner Underground auskennt und deren Bewohner doch sehr gut einschätzen kann. Ihr Boss Jaxon stand hier mehr im Vordergrund, aber ich finde ihn noch immer schwierig einzuschätzen. Ich würde nur zu gerne seine Motive kennen, weil er kein eindeutiger Charakter ist bei dem man seine Handlung nachvollziehen kann. Was den Wächter Arcturus angeht, taucht der kaum auf. Und wenn er mal auftaucht, reagiert er wie eine Eisfigur. Ich bin schon gespannt darauf, welche Funktion er im nächsten Teil einnehmen wird, da er hier kaum etwas gemacht hat. Einige andere Charaktere, die im ersten Band Randfiguren waren, lernt man besser kennen, aber auch die konnten mich nicht begeistern. Die wirken alle sehr distanziert, was wahrscheinlich auch darin liegt, dass der Fokus auf Paige liegt. Wenn sie mit anderen Charakteren interagiert, sind nie viele Emotionen dabei. Selbst wenn, konnte mich das nicht berühren, weil man kaum etwas über deren Persönlichkeiten erfährt. 
    Fazit
    "The Bone - Season - Die Denkerfürsten" ist eindeutig keine leichte Lektüre für zwischendurch, weil man sich auf das komplexe World Building einlassen muss und durch die vielen Charakteren leicht verwirrt werden kann. Die Charaktere wirken distanziert und die erste Hälfte zieht sich, bis es ab der zweiten anfängt spannend zu werden. Nach diesem Cliffhanger würde ich nur zu gerne weiterlesen, da ich absolut keine Ahnung habe, was die Autorin in den nächsten fünf Bänden noch vorhat.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    CocuriRubys avatar
    CocuriRubyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: eine gelungene Fortsetzung
    Eine gelungene Fortsetzung

    Ich liebe nach wie vor die Charaktere, vor allem Paige.
    Ich finde nicht alles gut was sie macht, aber sie handelt logisch, ist dabei aber nicht unemotional. Sie ist ein sehr starker Charakter.

    Auch sämtliche andere Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, selbst die kleinsten Randfiguren.

    Die Geschichte entwickelt sich konstant weiter, alles was getan wird hat einen Sinn. Es handelt sich hierbei auch nicht um einen Zwischenband, sondern er weist seine eigenständige Handlung auf.

    Die sowohl gut durchdacht, als auch wendungsreich und damit spannend ist.

    Die Welt ist nach wie vor sehr kreativ, wenn auch nicht immer sonderlich übersichtlich.

    In diesem Buch wird einem die Welt aber nicht nur beschrieben, die wird einem gezeigt.

    Der Schreibstil ist toll – er findet genau das richtige Maß von Handlung und Details. Wodurch es echt wirkt und man wirklich einen Einblick in das Geschehen bekommt.

    Ab und an, muss ich aber sagen, war es fast ein wenig viel – es gab schon ein paar Szenen die gestreckt wirkten.

    Genau dadurch wirkt es aber so plausibel und echt.

     

    Fazit

    In diesem Buch wird einem eine kreative Idee, erzählt durch eine ausgearbeitete Handlung und starken Figuren geboten.

    Ab und  an kam es durch die Details, einem doch etwas überladen vor – aber dadurch wirkt die Welt und das Geschehen echt und realistisch.

    Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Carol-Graysons avatar
    Carol-Graysonvor 3 Jahren
    Gelungene Fortsetzung!


    Dieser Roman ist eine gelungene und nahtlose Fortsetzung zu Band 1 - Die Träumerin. Paige gelingt mit wenigen Gefährten die Flucht aus Sheol I, doch in Scion sind sie alle nicht sicher. Besonders Paige wird als Staatsfeind Nr. 1 gejagt. So bleibt ihr nichts anderes übrig als zurück in den Schutz ihres zwielichtigen Denkerfürsten Jaxon zu fliehen. Aber ihre rebellische Idee, den Kampf gegen Scion und die dort herrschenden Rephaim aufzunehmen, gibt sie nicht auf und sie setzt alles daran, eine noch größere Revolution als in Sheol I ins Leben zu rufen. Dazu braucht sie die Einigung und Unterstützung aller Denkerfürsten und Widernatürlichen in Scion, was zunächst unmöglich erscheint. 

    Als der despotische Herrscher der Unterwelt beseitigt wird, geht Paige ein gewagtes Spiel ein und meldet sich anonym für die Wahlschlacht um den neuen Herrscher. Dann muss sie sich allerdings auch gegen Jaxon stellen. Ihr Plan wird vom Wächter unterstützt, der Paige in Sheol gerettet hat. Er und seine Verbündeten helfen  Paige außerdem bei der Aufdeckung dubioser Machenschaften im Syndikat selbst. Die größte Überraschung steht ihnen am Ende jedoch noch bevor.


    Auch wenn die Veröffentlichung des zweiten Bandes etwas gedauert hat, so hat sich das Warten gelohnt! Die Geschichte geht genauso fesselnd und voller Magie weiter wie sie begonnen hat. Ein wahres Feuerwerk aus Dystopie, Steampunk-Elementen und Fantasy. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird! Von mir daher erneut fünf von fünf Punkten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xMisakiis avatar
    xMisakiivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absolut grandioser 2ter Teil mit riesen Suchtgefahr!
    Erstklassige Fortsetzung!

    Zu beginn muss ich sagen, dass ich schon ein riesen Fan des ersten Teils war, welchen mir eine Freundin ausgeliehen hatte. Nachdem ich dieses Buch bei der Verlosung hier gewonnen habe hatte ich mich so riesig gefreut, wie ein kleines Kind an Weihnachten und ich muss sagen es hat mich keinesfalls enttäuscht. 
    Zum Inhalt:
    Paige hat es mit ein paar anderen geschafft aus Shoel I zu fliehen, doch wie soll es nur mit ihr weiter gehen? Es bleiben viele Fragen offen. Was ist mit dem Wächter? Soll sie zurück zu Jaxon? Und wie soll sie nun wieder hier normal leben können, nach ihrer Flucht?
    Meine Meinung:

    Ich hatte das Buch mit in meinem Türkei Urlaub, wo ich viel Zeit zum lesen hatte, woraus leider nur nichts wurde, denn das Buch hatte ich binnen 2 Tagen durch. Ich habe es geliebt. Mir hat der Schreibstil hier genauso wie im ersten Teil sehr zugesagt und ich konnte es schnell und flüssig lesen. Das Buch hat perfekt an das Ende des ersten Teils angeknüpft, sodass man sich super wieder rein finden konnte. Ich persönlich bin der Meinung , dass in diesem Buch noch viel mehr Spannung vorhanden war, als im ersten Teil. Ich habe geweint und gelacht und war an manchen Stellen richtig wütend. Vor allem Hector hat mich aufgeregt. Das Buch hat für mich einen sehr sehr tollen eigenen Charme, was es für mich so außergewöhnlich macht und weshalb ich die Autorin auch so liebe. Die Stelle die mir am meisten gefallen hat war die, als sich Paige und Arcturus wiedergesehen haben. Mich persönlich hat das zweite Buch sogar noch mehr überzeugt als das erste. 
    Ich würde dem Buch eine dicke Kaufempfehlung geben für alle die erstens das erste Buch schon geliebt haben und zweitens die Fantasy, Romance, Action lieben, denn ich denke, dass dieses Buch jeder Erwartung gerecht wird.


    Fazit:


    Ich habe an diesem Buch wirklich NICHTS auszusetzen, weswegen ich es auch mit 5 von 5 VERDIENTEN Sternen bewerte, denn die meisten Fortsetzungen die ich bis jetzt gelesen habe waren immer nur so dahingeklatscht ohne große Spannung. Es gab auch schon Ausnahmen, aber das ist irgendwie die Seltenheit schlecht hin geworden. Ich freue mich schon total auf den nächsten Teil und warte bis dahin gespannt und lese die Bücher vielleicht noch 2-3 mal (oder öfter^^)

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    LaureenSanoos avatar
    LaureenSanoovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Grandiose Steigerung zum ersten Teil. Eine komplexe, aber auch wundervolle neue Welt, die da erschaffen wurde!
    Die Revolution der Traumwandlerin

    "Gottähnliche Mimen murmeln leis den Text und kommen und gehen auf großer, formloser Wesen Geheiß" - Edgar Allan Poe

    Der erste Satz: "Nur selten beginnt eine Geschichte an ihrem Anfang."

    Worum geht es? ( Dies ist die Fortsetzung der 7-teiligen Fantasy-Reihe. Man sollte auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben, ansonsten kann man dieser komplexen Welt nicht folgen!!). Paige konnte aus der geheimen Stadt entfliehen, und flüchtet nach London. Ihrem zuhause. Gemeinsam mit vielen anderen Flüchtlingen kommt sie heile an, und alle verstreuen sich in der Stadt. Paige fällt es schwer, doch letztendlich geht sie wieder zurück zu dem weißen Fesselmeister Jaxon. Doch es soll nicht mehr so sein, wie vor ihrer "Entführung". Sie will etwas unternehmen, um das diktatorische System von Scion zu stürzen. Dafür muss sie die verschiedenen Gruppen der Denkerfürsten davon überzeugen, dass London in Gefahr ist. Doch wie soll sie das anstellen? Als einfache Traumwandlerin, und Ganovenbraut von Jaxon hat sie keine Chance, die Denkerfürsten auf ihre Seite zu ziehen. Wird es ihr gelingen, das System zu stürzen?

    Das Buch greift noch einmal die Endszene aus dem ersten Band auf, bevor es dann richtig losgeht. Somit knüpft die Fortsetzung sofort an das Ende an. Zunächst fiel es mir wieder schwer, mich in diese unglaublich komplexe Welt zu stürzen. Nach wenigen Kapiteln stieg die Spannung immer mehr, und es hörte bis zur letzten Seite einfach nicht auf! Es wurden sehr viele Fragen, die ich mir beim ersten Teil gestellt habe, beantwortet. Einige sind geblieben, und weitere sind dazugekommen. 

    Der Schreibstil der Autorin liest sich auch hier wieder flüssig und schnell. Durch das Glossar am Ende, und die Karten vorne im Buch, ist man nie ganz aufgeschmissen,wenn man etwas nicht versteht. Die Fantasy-Elemente, sowie der ganze Aufbau der Geschichte ist einfach der Wahnsinn. Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Vor allem gibt es am Ende einen sehr fiesen Cliffhanger!

    Die Charaktere in diesem Buch wurden  auch in dieser Fortsetzung wieder sehr gut ausgearbeitet. Ich finde es bemerkenswert, dass sogar die kleinen Nebencharaktere nie langweilig erscheinen, und jeder, der in dieser Geschichte auftaucht, etwas geheimnisvolles an sich hat.

    Fazit: Diese Fortsetzung ist super gelungen. Es blieb weiterhin spannend, komplex und einzigartig!

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Kleeblatt8s avatar
    Kleeblatt8vor 3 Jahren
    Meine absolute Hochachtung!

    Klapptext:

    Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen.

    Meine "Lesegeschichte":

     

     

    Mein Fazit:

    Ich kann das Buch einfach nur vollkommen weiterempfehlen. Ich glaube wer den ersten Teil gelesen hat wird nicht lange zögern beim Kauf des zweiten Teils aber ich fiebere nun auch auf den nächsten hin.

     

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    ClaudisGedankenwelts avatar
    ClaudisGedankenweltvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach fantastisch. Ein unglaublicher Weltenentwurf, der trotz seiner Komplexität so fesselnd ist, dass man es nicht weglegen kann.
    Eins der Highlights dieses Jahres.

    Inhalt:

    Paige ist aus dem Lager entkommen. Doch nun steht ihr eine große Aufgabe bevor, denn um gegen die Diktatur von Scion vorzugehen braucht sie die Macht der Denkerfürsten von London. Diese zu einen ist jedoch alles andere als einfach, denn die Gruppen sind verfeindet und ein gemeinsamer Aufstand scheint nicht in Frage zu kommen. Dann tauchen Rephaim in London auf und die Zeit wird knapp. Wo ist der Wächter? Paige könnte seine Hilfe jetzt gut gebrauchen. Wird Paige gegen so viele Fronten bestehen können? Die Jagd auf die Seherin ist eröffnet!

    Rezension:

    Den ersten Band hatte ich im November 2013 gelesen und zugegebenermaßen ein paar Bedenken ob ich den Einstieg so einfach wieder schaffen würde. Zunächst einmal habe ich meine Rezension nochmal durchgelesen und mich dann an den zweiten Band gemacht. Doch meine Bedenken waren unbegründet, denn die Autorin hat zu Beginn ein Gespräch zwischen Paige Mahoney, Eliza und Nick gesetzt in dem sie den beiden berichtet was ihr in der Kolonie widerfahren ist. Außerdem gibt es am Ende des Buches wieder ein Glossar für die vielen Begriffe, die hier erdacht wurden. Auch dies trägt zum weiteren Verständnis bei. So fand ich sehr gut wieder in die Handlung hinein und selbst für Quereinsteiger, die den ersten Band nicht kennen, stellt es kein Problem dar mit Band 2 zu beginnen wie sich in der Leserunde bei Lovelybooks herausgestellt hat.

    Mir gefiel dieser komplexe Weltenentwurf bereits in Band 1 und auch hier sprüht die Autorin wieder nur so vor Ideen und lässt den Leser kaum zu Atem kommen. Ständig geschieht etwas unvorhergesehenes und Paige muss versuchen eine Lösung zu finden. Es gibt viel Action und viele Kämpfe. Die Liebesgeschichte zwischen Paige und dem Wächter, die im ersten Band schon ihren Anfang fand, steht dabei nicht im Vordergrund. Vielmehr ist das Element der Liebe hier leise im Hintergrund zu finden.

    Der Schreibstil ist fesselnd und es machte mir viel Spaß wieder nach Scion zu reisen. Und trotz, dass es schon zwei Jahre her war, fand ich mich sofort wieder zurecht und es war fast ein bischen wie nach Hause kommen.

    Die Entwicklung der Charaktere hat mir hier sehr gut gefallen. Nachdem Jaxon Paige töten wollte in der Kolonie bleibt ihr dennoch keine andere Wahl als zunächst auf seinen Schutz zu vertrauen. Die im ersten Band noch sehr naive Paige geht hier wesentlich erwachsener vor und hat zumindest einen groben Plan für die Zukunft. Natürlich handelt sie auch ab und zu noch sehr emotional, es wäre auch unrealistisch sie von jetzt auf gleich ganz erwachsen werden zu lassen.

    Das Ende bietet nochmal einen gewaltigen Showdown und ließ mich atemlos zurück. Ich hoffe sehr, der nächste Band dauert nicht wieder zwei Jahre. ich hätte am liebsten gleich weiter gelesen.

    Fazit:

    Eine würdige Fortsetzung des ersten Bandes. Empfehlung für alle Fans von etwas komplexerer Fantasy mit viel Action. Ich fiebere jetzt schon der Fortsetzung entgegen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ladylike0s avatar
    Ladylike0vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Was ich mit einer Zeitmaschine anfangen würde? In die Zukunft reisen und Band 3 kaufen. =D
    Denkerfürsten zum Denken anregen

    ACHTUNG! Band 2 einer Reihe!!


    "The Bone Season - die Denkerfürsten" - von Samantha Shannon

    Klappentext:

    „Seit ihrer Flucht aus der geheimen Stadt Sheol I ist die Jagd auf die Traumwandlerin Paige eröffnet. Ihre einzige Chance: Sie muss es schaffen, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, dann könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich Acturus, der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen…“

    Meinung:

    Dieser Band schließt genau an der Stelle von der Endszene im vorherigen Band an. Zurück ist man in der Welt von Paige und die Spannung ist schon gleich ab den ersten Seiten da. Wieder wird man in die komplexe Welt gewürfelt und muss alles ganz genau verfolgen, aber bei dem Spannungslevel macht man das wirklich sehr gerne. Ein richtiger Pageturner wie Band 1!

    Man rätselt, fiebert mit, zittert, kombiniert, rauft die Haare und verfolgt jede Szene mit der Nase nur wenige Zentimeter von den Seiten entfernt. Hätte mich nicht gewundert wenn ich zwischen drin mal kurz aus dem Lesefluss gekommen wäre, nur weil ich mich mit der Nase an gehauen habe. Außerdem sollte man dieses Buch auf keinen Fall am Abend anfangen. Einerseits ist es wieder mal eine sehr komplexe Welt auf die man sich auch konzentrieren muss und andererseits kann man dann einfach nicht mehr aufhören zu lesen!! Das Buch ist voll mit Spannung geladen, so dass man auch locker mal sein Handy mit aufladen kann.

    Es werden einige Fragen beantwortet, die man sich in Band 1 schon gestellt hat, aber andere sind immer noch ungewiss und es sind wieder einige dazu gekommen. Man hat das Gefühl ohne Pause Antworten auf lang gestellte Fragen zu bekommen, aber die Autorin hat eben auch ein Talent dafür, dass man alles in Frage stellt. Kurzgesagt, es wird nie langweilig!

    Die Fantasy-Elemente sind weiterhin der Wahnsinn und man hat das Gefühl, die Autorin hätte eine unerschöpfliche Vorstellungskraft.  Weiterhin glänzt sie mit einem genialen Schreibstil und bringt einem diese ganz andere Welt auf ihre eigene Art und Weise näher.

    Einziges Manko in diesem Band war für mich doch ein wenig Paige. Nicht so starkes Manko, dass ich sie nicht mochte, nein um Gottes Willen - ich liebe sie immer noch - aber in Band 1 hat sie mir ein wenig besser gefallen. Sie hat immer überlegt gehandelt und dabei trotzdem ihre komplette Kraft dafür verwendet ihrer Überzeugung treu zu bleiben. In diesem Teil war von diesem überlegten Handeln so gut wie gar nichts mehr vorhanden, sondern es gab viel mehr Spontanität, Impulsivität und Risikobereitschaft. An sich nicht wirklich schlecht, nur hat mir die eine Seite an Paige doch ein wenig gefehlt.

    Fazit:

    Die Reihe ist ein Burner und ein Pageturner! Der Kliffhänger in diesem Band ist richtig fies und trotzdem freut man sich auf Band 3 nur umso mehr. Meinetwegen könnte ich mich in so einen Kokon einhüllen, in dem die Zeit stehen bleibt, während mir die Autorin die ganze Geschichte von Anfang bis Ende erzählt. Absolute Leseempfehlung von mir!!

    Zitate:

    „Worte, meine kleine Wandlerin…nun ja, Worte sind alles. Worte verleihen Flügel, auch ebenjenen, die am Boden liegen und vor Verzweiflung keinen Funken Hoffnung mehr haben.“

    „Alles hier ist mit dem Tod verknüpft. Selbst eure Brennstoffe bestehen aus verfallenden Substanzen. Menschen benutzen den Tod als Mittel zur Aufrechterhaltung des Lebens.“

    „»Ich bin weder ein Wahrsager noch ein Orakel (…) aber ich habe vollstes Vertrauen in dich«
    »Du bist ja auch irre«“

    Kommentare: 4
    92
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Berlin_Verlags avatar
    Liebe LovelyBooker,

    endlich ist er da – Teil 2 der großen »Bone Season«-Saga!

    Paige Mahoney lebt. Doch seit ihrer Flucht zurück nach London ist sie die meistgesuchte Person der Stadt. Sie hat nur eine Wahl: Sie muss sich wehren. Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Träumerin hat begonnen...

    »The Bone Season – Die Denkerfürsten« erscheint in wenigen Wochen und sicher seid ihr schon gespannt, wie es weitergeht. Wir laden euch herzlich ein, bei der Leserunde zum zweiten Teil mitzumachen und stellen 20 Freiexemplare zur Verfügung.
     
    Wenn ihr dabei sein wollt, dann schreibt uns doch bitte bis zum 27. August unten in den Kommentaren, was ihr glaubt, wie es mit Paige Mahoney weitergeht.

    Wir sind gespannt!
    Euer Berlin Verlag
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Die große »Bone Season«-Saga geht weiter

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks