Samantha Shannon The Bone Season - Die Träumerin

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(6)
(2)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bone Season - Die Träumerin“ von Samantha Shannon

Sie ist stark, sie ist schnell und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet wird und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Warden trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen.

Abgebrochen, es hat mich irgendwann nur noch genervt...

— vormi

Ein wirklich gutes Hörbuch mit packender Story und einem toll in Szene gesetzten Setting

— Blaetterwind

Trotz einiger Logikfehler hat mich die Geschichte gepackt und fasziniert. Darüber hinaus macht die Sprecherin einen ausgezeichneten Job :)

— Miia

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider begann die Geschichte etwas lahm, nahm dann aber an Fahrt auf und konnte mich erneut überzeugen.

denise7xy

Das Lied der Krähen

#ichbineinaußenseiter

Faltine

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Diese Geschichte bräuchte dringend eine Altersempfehlung. Nichts desto trotz ein absolut gelungener Fantasy - Thriller

Sakle88

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Guter Auftakt mit neuen Protagonisten und alten Bekannten.

Mayylinn

Götterkind 2 (Edda Reloaded)

Nordische Mythologie verständlich in Romanform gebracht - super für Liebhaber und Neueinsteiger in die Edda.

Rajet

Legenden und Lügner

Konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Platte Charaktere, plumpe Storylines und keine wirkliche Spannung.

BlueSunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Bone Season

    The Bone Season - Die Träumerin

    Blaetterwind

    22. February 2017 um 16:35

    Die Handlung der Geschichte führt in eine Art Paralleluniversum, in welchem es Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten (Die Seher) gibt. London im Jahre 2059 werden diese in London systematisch von den Machthabern, den Scion, unterdrückt und verfolgt. Paige, die Protagonistin der Handlung, ist eine solche 'Widernatürliche' und wird zu Beginn nach Sheol I verschleppt, eine Stadt (Oxford), die seit langem geheim gehalten wird und wo Seher wie Sklaven von den sogenannten Rephaim behandelt werden. Diese menschenähnlichen Wesen ernähren sich von den Auren der Seher. Paige, deren Gabe das Traumwandeln ist, erweckt große Aufmerksamkeit dort. Doch sie möchte nur fliehen und nach London zurückkehren. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das Buch nur deswegen so genossen habe, weil ich es nicht gelesen, sondern gehört habe. Die Sprecherin, Laura Maire, macht einen grandiosen Job. Ihre Stimme passt wunderbar zu Paige. Sie hat es geschafft, den ganzen turbulenten, wilden und traurigen Passagen eine stimmliche Tiefe zu verleihen, die mir regelmäßig Gänsehaut verliehen hat. Teilweise werden auch hörspielartige Elemente eingefügt. Beispielsweise wurde in einem Teil der Sprecher am Telefon mit einem Rauschen aufgenommen. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Story/Der Plot und das fiktive London, das dargestellt wird, ist nicht ohne. Ich würde das Buch nicht gerade als einfach bezeichnen. Zwischenzeitlich hatte ich ab und zu den Faden verloren, weil die Autorin eine wirklich komplexe und lebendige Welt erschaffen hat, die wirklich alles andere als 0815 ist. Ich brauchte eine Weile, bis ich mich hineingefunden habe und als Buch hätte ich sicherlich einige Passagen als langatmig empfunden. Dies liegt wahrscheinlich auch daran, dass man am Anfang direkt in die Welt und in die Geschichte hineingeworfen wird und alles erst sehr spät und nur bruchstückhaft aufgedeckt wird. Das schafft zum einen Spannung, zum anderen auch teilweise Überforderung. Zum anderen kommen recht viele Passagen vor, die den Plot oder die Welt als Gesamtbild nicht wirklich vorantreiben, sondern eher impressionistisch Momente beschreibt. Aber hat man sich einmal in die Atmosphäre hineingelebt, ist man einmal in der Geschichte drin, dann erkennt man, wie wunderbar die Geschichte funktioniert. Shannon schafft es wirklich toll, Stimmungen und Eindrücke wunderbar zu vermitteln. Ich habe das Hörbuch oft zum Einschlafen oder beim Malen gehört und hatte das London, das Freiheitsgefühl von Paige, wenn sie über die Dächer springt, die enge Disco der Nacht und die Figuren, aber auch Sheol I oft direkt vor meinen Augen. Die Idee von der Story finde ich genial und sehr einzigartig, und ich persönlich habe noch nichts ähnliches gelesen. Gegen Ende wird es allerdings etwas vorhersehbar! Auch was die Figuren angeht, kann ich nicht meckern. Paige war mir zwar nicht immer sympathisch, aber ihre Entwicklung und ihre Geschichte hat mich mitgerissen. Auch die anderen Seher sind in ihrer Art oft einzigartig. Es gibt durchaus einige Stellen, die teilweise konstruiert wirken und dadurch Plot Holes oder Logikfehler entstehen. Aber gerade beim Hören gehen diese eher unter, man bekommt es zwar mit, es ist aber nicht so penetrant wie beim Lesen. Und obwohl das Werk in der Zukunft spielt, 2059, kann man nicht erwarten, eine zukünftliche Atmosphäre zu entdecken. Teilweise wirkte London eher rückschrittlich. Insgesamt muss ich sagen, dass dies eines der besten Hörbücher war, das ich bisher hatte. Ich mochte die Sprecherin, ich mochte die Welt, ich mochte die Umsetzung und die Figuren. Der vorhersehbare Plot und die anfängliche Überforderung sind durchaus einige Schwächen, die die Hörbuchvariante jedoch ganz gut kaschieren kann. Ich vergebe vier Sterne, weil ich noch Luft nach oben sehe und glaube, dass man mit der Grundlage, die das Buch liefert, noch viel mehr hätte herausholen können. Dennoch bin ich gespannt auf die Folgebänder!

    Mehr
  • Trotz Logikfehler eine faszinierende Geschichte

    The Bone Season - Die Träumerin

    Miia

    25. January 2017 um 20:34

    Achtung! 1. Teil einer Reihe! Inhalt:  Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…Gesprochen von Laura Maire16 Std. 43 Minuten (ungekürzt) Meine Meinung:  Dies ist jetzt mein zweites Hörbuch, welches ich auf dem Weg zur Arbeit höre und ich muss sagen, dass ich langsam aber sicher ein Hörbuch-Fan werde."The Bone Season" hatte ich immer mal wieder so im Augenwinkel auf Wunschlisten gesehen, aber dem Buch nie wirklich Beachtung geschenkt. Ich dachte daher, dass ich es ja einfach mal als Hörbuch hören könnte, weil ich absolute Wunschbücher doch lieber lesen möchte. Daher such ich mir immer Bücher zum Hören aus, die eben nicht unbedingt auf der Wunschliste stehen. Ich glaube, dass ich dieses Buch nicht eher auf dem Schirm hatte, war ein großer Fehler, denn mich hat diese faszinierende Welt der Rephaim und der Seher total in ihren Bann gezogen. Die Grundidee der Geschichte war für mich recht neu, obwohl ich viel Fantasy lese. Von der Idee her kann ich mich aber an keine Geschichte erinnern, die einen ähnlichen Ablauf erzählt und daher war ich sofort gefesselt. Die Begrifflichkeiten und der Aufbau der Welt sind relativ schlecht zu greifen - ich glaube das ist sowohl als Hörbuch als auch als Buch sehr schwierig, da die Autorin leider doch recht wenig erklärt, sondern vieles einfach als gegeben hinstellt. Hier hätte ich mir stellenweise etwas mehr Erklärung gewünscht. Aber ich möchte gar nicht zu sehr in die Kritik abdriften, denn die Geschichte hat mir rundherum wirklich gut gefallen. Paige ist zwar manchmal ein ziemlich naiver Charakter, aber ihre innere Einstellung und Zerissenheit finde ich sehr gut und vorallem sehr authentisch dargestellt. Die Rephaim als Charaktere sind ebenfalls sehr interessant, weil sie für mich gerade diesen Fokus auf das Originelle in der Geschichte legen, welches so in anderen Büchern meiner Meinung nach noch nicht thematisiert wurde. Um nochmal auf den Punkt der wenigen Erklärungen zu kommen: Ich hätte manchmal ein Kapitel aus Sicht von Arcturus ziemlich spannend gefunden, um einfach die Weltsicht und auch die politische Sicht des Volkes besser zu verstehen. Leider muss man sagen, dass das Buch auch einige Logikfehler mit sich bringt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es werden einfach häufig Dinge genannt, die dann nicht mehr aufgegriffen werden. Beispielsweise wird ein Chip zur Verfolgung eingepflanzt, dieser aber nie wieder erwähnt, obwohl er auch zum Einsatz kommen müsste. Dann wiederum wird eine Lösung zur Bekämpfung der Bösen geboten und auch diese Lösung zwischenzeitlich genutzt. Beim Showdown wird dann einfach vergessen, dass es diese Möglichkeit gibt. Ich fand es schade, dass nicht mal irgendwie drauf hingewiesen wird von wegen "Ach - warum haben wir da nicht dran gedacht", sondern es wird schlichtweg nicht mehr erwähnt. Da hat man halt als Leser oder Hörer das Gefühl, dass man nicht richtig ernst genommen wird bzw. davon ausgegangen wird, dass einem sowas schon nicht auffällt. Auch werden einige Andeutungen gemacht, die nicht aufgelöst werden - hier könnte ich mir aber vorstellen, dass wir im Laufe der nächsten Bände noch mehr erfahren. Dennoch gibt es halt so ein paar Logikfehler, die, glaube ich, im Hörbuch weniger auffallen als im Buch, aber eben trotzdem vorhanden sind und auch stören. Ich ziehe aber dafür nur einen Stern ab, denn das Hörbuch hat mich fast 17 Stunden lang wirklich gefesselt und fasziniert. Das liegt nicht nur an der Story, die ich trotz der Logikfehler sehr spannend und neuwertig fand, auch Laura Maire macht als Sprecherin wirklich einen hervorragenden Job. Ich werde sie mir definitiv als Sprecherin merken und mehr von ihr hören. Die Stimme ist einfach sehr angenehm und irgendwie sehr durchdringend, so dass man gar nicht weghören will.   Fazit:  Trotz zahlreicher Logikfehler, die wahrscheinlich beim Lesen mehr stören als beim Hören, hat mich die Welt der Seher und Rephaim sehr gefesselt und fasziniert. Ich freu mich auf den zweiten Teil, den ich morgen früh sofort weiterhören werde und ich hoffe sehr, dass die Autorin einige Fragen nochmal aufgreift und ihren Lesern/Hörern etwas mehr zutraut. Uns fallen eben auch die kleinsten Fehler auf und manche Sachen einfach nicht mehr zu erwähnen, ist meiner Meinung nach keine gute Idee :D Ich vergebe sehr gute 4 Sterne und freu mich auf eine weitere Reise in die Welt der Seher und Rephaim :) 

    Mehr
  • ein komplexes Werk, das mich in der Hörbuchversion an meine Grenzen brachte

    The Bone Season - Die Träumerin

    his_and_her_books

    28. December 2014 um 14:09

    Meinung: Nach so vielen begeisterten und euphorischen Meinungen zu "Bone Season" musste ich mir ein eigenes Bild machen. Aufgrund von Lesezeitmangel habe ich mich für das Hörbuch entschieden.   Gleich zu Beginn hat mich die Sprecherin in Informationen über die von Samantha Shannon erschaffene Welt ertränkt: Menschen, die besondere Gaben haben, in Kontakt mit dem Äther treten können, auf dessen Ebene auch Geister existieren. Einer Obrigkeit namens Scion, die die "Besonderen" bekämpft, die Seher in der Zitadelle London einfängt und dafür sorgt, dass Nicht-Seher, die Amaurotiker ohne Gefahr leben können.   Protagonistin Paige kann über den Aether Auren erspüren und Geister an sich binden. Aber Paige ist anders als die anderen Seher ihrer Zitadelle. Sie ist eine Traumwandlerin, kann in die Traumlandschaften anderer eindringen und diese sogar zerstören. Diese besondere Fähigkeit ruft Neugierige auf den Plan. Nicht nur Jacks, den Chefganoven der Zitadelle, sondern auch die Anführerin einer Gesellschaft, von der Paige vorher nie gehört hat. Sie wird gefangengenommen und nach Sheol 1 gebracht. Dort erfährt Paige die Wahrheit über die Geschichte der Welt: Vor rund 200 Jahren hat sich die Welt, wie wir sie kennen/kannten, verändert: Die Rephaim kamen auf die Erde, um die Menschen "aus gutem Willen" vor den Emim zu retten. Die Rephaim boten den Menschen Schutz, erhalten hierfür alle 10 Jahre bei der Knochenernte Seher, die Scion ihnen einfängt.   Eine dieser Seherinnen ist Paige nun. Sie wird dem Wächter Arcturus zugeteilt, soll in dessen Dienste stehen und von ihm ausgebildet werden.   Nach diesem ersten wirklich überwältigenden Eindruck der Welt im Jahr 2056 ließ die Informationsflut lange Zeit nicht nach. Ich weiß nicht, ob es am Hörbuch lag, ob ich die geballten Informationen auf diese Art weniger aufnehmen kann ... Aber ohne ab und zu ins Buch gelinst zu haben, hätte ich vielleicht sogar aufgegeben. Die Fülle an Charakteren, Bezeichnungen, Gaben usw. waren zu viel, um es nebenbei genießen zu können.  Nach der Veränderung des Szenarios - nach Paiges "Abtransport" nach Sheol 1 beruhigte sich diese Situation kaum, denn auch hier gibt es unzählige (Neben-)Charaktere, die sich aufdrängen.   Die Erzählstimme von Laura Maire, die vielen Fantasy-Fans durch die Synchronisation von Alice Cullen bekannt sein dürfte, war sehr angenehm und für die Ich-Erzählende Paige ausgesprochen passend.   Nachdem ich mich in der Welt von Paige und Co. eingelebt hatte, hatte ich das Gefühl, nicht mehr voranzukommen. Die Autorin gab Paige zahlreiche Schubser in die richtige Richtung, leider war die Protagonistin nicht gewillt, Vertrauen zu schenken. Dieses Verhalten hat mich enorm gestört und den Hörgenuss sehr gehemmt. Auch habe ich stets "Probleme" mit Geschichten, die in unserer Welt spielen aber rückwirkend (also in unserer Geschichte) etwas verändert wurde, wie es hier ebenfalls der Fall war.   Der Stil der Autorin war einfach und schnörkellos, Beschreibungen waren gut vorstellbar, aber nicht übertrieben. Die Brutalität kennt keine Grenzen und das Leiden der Charaktere wird groß geschrieben. Irgendwann - nach etlichen "künstlich" wirkenden Hürden - gewann die Geschichte an Fahrt. Samantha Shannon und Laura Maire hatten mich gefangen und ich war nicht länger gewillt, eine Hörpause einzulegen.   Nach einem actionreichen Showdown und einigem Leiden führte die Autorin die Geschichte zu einem vorerst befriedigenden Ende.   Ich bin dennoch irgendwie neugierig auf die Fortsetzung.   Urteil: "The Bone Season - Die Träumerin" ist ein mehr als komplexes Werk, das mich in der Hörbuchversion an meine Grenzen brachte. Mit dem Verhalten der Protagonistin kam ich nicht immer ganz zurecht, wurde nach deren Akzeptanz aber mit einer absolut außergewöhnlichen Geschichte belohnt. In Summe macht das knappe 3 Bücher für Paige, die Traumwandlerin. Wer komplexe Geschichten mag, wird sicher seinen Gefallen an "Der Träumerin" finden. Vielleicht ist es aber angenehmer, zur Print-Variante zu greifen, um die komplexe Welt besser überblicken zu können. Die Reihe: 1. The Bone Season – Die Träumerin 2. Originaltitel: The Mime Order 3. ? ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • Fantasy + Dystopie

    The Bone Season - Die Träumerin

    Rebekka_NP

    10. February 2014 um 19:56

    Paige ist eine Seherin, eine Widernatürliche, jemand mit besonderen geistigen Kräften. Sie kann die „Traumlandschaften“ anderer auskundschaften, eine Art innerer Region aus der die Träume kommen. Viele der anderen Seher arbeiten mit Geistern, binden sie an sich oder lassen sich von ihnen besitzen. In Paiges fiktivem London der Zukunft werden Seher verfolgt von einer Art Inquisition, der sie bisher als Mitglied einer Gang Widernatürlicher entkommen konnte. Eines Tages verlässt sie das Glück und sie wird in der U-Bahn aufgegriffen. Erst ist sie der festen Überzeugung, hingerichtet zu werden oder in den Tower gesteckt zu werden. Tatsächlich verfrachtet man sie in einen Zug nach Oxford, einer angeblich toten, verbotenen Zone. Dort erwartet sie eine Parallelwelt unter Gaslicht, die von Rephaim, mächtigen nur grob menschenähnlichen Wesen beherrscht wird. Paige wird einem von ihnen, dem Gefährten der Herrscherin, als Sklavin zugeteilt und versucht nun, herauszufinden, was die Rephaim mit den Sehern wollen und vor allem, wie sie entkommen kann. Klingt kurmelig und unübersichtlich? Ist so, vor allem in der Hörbuchfassung. Zu Anfang wird der Hörer mit unbekannten fiktiven Fachbegriffen bombardiert. Die Story ist eine Mischung vieler bekannter Elemente aus Steampunk und dystopischen Romanen. Die Liebesgeschichte, die sich entwickelt wird von Paige selbst nur sehr schwer begriffen und von mir als Hörerin ebenfalls. Wenn man schon einige Dystopien und/oder Steampunk Romane gelesen hat, kann man leider, sobald man sich in die Welt eingefunden hat sehr schnell vorhersehen „wo es lang geht“. Die große Begeisterung, die über „the Bone Season“ herrscht, kann ich deshalb leider nicht teilen.

    Mehr
  • ein wirkliches Highlight

    The Bone Season - Die Träumerin

    Letanna

    25. November 2013 um 19:15

    Paige hat eine besondere Gabe, sie ist eine Seherin. Ihre Fähigkeit ist ganz selten,  sie ist eine Traumwandlerin. Nur muss sie diese  Gabe geheim halten, denn die Regierung jagt jeden Widernatürlich, wie Menschen mit besonderen Gaben genannt werden, sperrt sie ein und man sieht sie nie wieder. Aus diesem Grund hat sich Paige dem Gangsterboss Jaxon Hall angeschlossen. Er ist selbst ein Widernatürlicher und lebt mit seiner Gang im Untergrund von London. Er beschützt seine Leute und bisher musste Paige sich auch keine Sorgen machen. Dann passiert das Unglaubliche, Paige wird von zwei Aufsehern in der U-Bahn als Widernatürliche erkannt. Sie reagiert in Panik und setzt ihre Fähigkeiten ein. Dabei werden die beiden getötet, was Paige noch größere Schwierigkeiten bringt. Ihr Situation ist ausweglos und sie wird letztendlich geschnappt. Nachdem sie ins Gefängnis gebracht wurde, wartet sie darauf, dass man sie tötet, aber etwas völlig anderes passiert. Sie wird nach Sheol 1 gebracht, einer Strafkolonie für Widernatürliche. Hier herrschen die Rephaim, eine Spezies, die aus dem Æther kommen, dem Ort, aus dem alle Widernatürlichen ihre Kraft ziehen. Die Rephaim haben mit den Menschen einen Pakt geschlossen und bekommen alle 10 Jahre alle Widernatürlichen, die sich im Gefängnis befinden ausgeliefert. In Sheol 1 herrscht Nashira Sargas, eine kaltblütige und brutale Frau. Ihr Gefährte Arcturus Mesarthim soll die besonderen Gaben von Paige fördern und ausbilden und Paige muss ihm gehorchen. Ich habe bei der Inhaltsangabe etwas weiter ausgeholt, denn die Inhaltsangabe vom Verlag ist so nichtssagend und unvollständig, dass ich einfach das Bedürfnis hatte, etwas mehr zu erzählen. Laut Autorenseite ist dies der 1. Teil einer siebenteiligen Fantasyreihe. Das Hörbuch hat mich restlos begeistert. Die Story ist wirklich unglaublich, eine Mischung aus Dytopie und Fantasy. Es geht recht brutal zu, die Stimmung ist größtenteils sehr düster. Am Anfang haben mich die vielen Begriffe etwas verwirrt, denn bei der Hörbuchversion von audible war das lebenswichtige Glossar nicht dabei. Das habe ich erst heute auf der Seite des Hörbuchverlages entdeckt. Trotzdem habe ich mich nach einer gewissen Zeit zurecht gefunden und konnte das Hörbuch genießen. Paige ist eine richtige Kick-Ass-Heldin. Sie lässt sich nicht unter kriegen und setzt alles daran, aus Sheol 1 zu fliehen. Wenn man den Klapptext liest, könnte man vermuten, dass es eine Liebesgeschichte gibt, was tatsächlich auch stimmt. Der Anteil ist aber sehr gering, wobei ich mir vorstellen könnte, dass in den anderen Teilen hier noch mehr passieren wird. Das Ende ist wirklich dramatisch, es gibt zwar jetzt keinen richtigen Cliffhanger, aber viele Handlungsstränge bleiben offen. Von mir gibt es eine klare Hör- bzw. Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks