Samantha Young Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(26)
(23)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer“ von Samantha Young

Von ihren Fans heiß ersehnt: Die neue Serie der Spiegel-Bestsellerautorin Hartwell ist eine eingeschworene Gemeinschaft. In dem kleinen Ort an der amerikanischen Ostküste bleibt niemand lange allein. Cooper Lawson möchte seine Bar nirgends sonst auf der Welt wissen, in der man seit Jahrzehnten leidet, liebt und lebt. Selbst hat Cooper dagegen der Liebe abgeschworen. Bis eines Tages die selbstbewusste sexy Ärztin Jessica Hunting durch seine Bartür stolpert und frischen Wind in sein Leben bringt. Auch sie flieht vor ihrer Vergangenheit. Gegenseitig könnten sie sich Halt und Liebe geben, sie müssen es nur erst begreifen …

Bin mit der Geschichte nicht warm geworden. Es war langweilig und langatmig. Und den Inhalt hat es auch schon zig mal gegeben.

— MCM
MCM

Unbeschreiblich schön. ❤️

— Ramonas_welt
Ramonas_welt

Sehr witzig, gefühlvoll und schön. Spitzen Sommer-Lektüre.

— Finchen411
Finchen411

Gute Lektüre für zwischendurch, die einen gut unterhält!

— nanas-buecherwelt
nanas-buecherwelt

Toller zweiter Band! ☺️❤️

— JasminWinter
JasminWinter

Toller zweiter Teil :-)

— Lara_Lara
Lara_Lara

Herrlich romantisch und mitreißend. Sogar noch besser als der erste Band.

— merlin78
merlin78

Ganz nett...

— Bjjordison
Bjjordison

Ganz toller zweiter Band

— annabells_bookdreams
annabells_bookdreams

Durch und durch ein wundervolles Wohlfühlbuch! Man kann sich von den Charakteren und Hartwell einfach treiben lassen!Absolute Hörempfehlung!

— SteffisBuecherbloggeria
SteffisBuecherbloggeria

Stöbern in Liebesromane

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Humorvoll, kurzweilig und trotzdem mit Tiefgang! Toller Roman.

Schmunzlmaus

Brausepulverherz

Wunderbar herzliche Geschichte, die Kurzurlaubsfeeling hinauf beschwört.

aria_dz

Die Galerie der Düfte

Ein wundervolles Buch, das uns eintauchen lässt in den Zauber von Italien.

Gosulino

Die Wellington-Saga - Versuchung

Eher 3,5 Sterne (: solides Buch, welches man eigentlich als perfekte Sommerlektüre bezeichnen kann. Reitsport, Intrigen, Männer-alles drin!

buecherwelten92

Ein Weinberg zum Verlieben

Ein kurzweiliges Lesevergnügen mit schönen Landschaftsbeschreibungen, ideal als leichte Urlaubslektüre

Klusi

Traumtörtchen

authentische Story mit Herz :)

Isaopera

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Every little thing

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    Nynaeve04

    Nynaeve04

    19. May 2017 um 20:42

    Kann dein Feind zu deiner großen Liebe werden?Bailey Hartwell trägt den gleichen Namen wie der idyllische Badeort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr? Dies war mein erstes Buch von Samantha Young und es hat mir wirklich gut gefallen. Besonders mochte ich die Wortgefechte der Protagonisten und die Liebe zu den Nebencharakteren. Von denen gibt es einige und sie sind wirklich gut ausgearbeitet und machen Lust auf die nächsten Bücher. Die Story war ganz ok. Anders kann ich es nicht sagen, denn es ist stellenweise schon Längen. Trotzdem konnte mich das Buch bei sich behalten und ich habe mich zunehmend darauf gefreut mehr zu lesen. Letztendlich haben wir natürlich ein Happy End mit dem ich auch voll und ganz zufrieden bin. Samantha Youngs Schreibstil ist sehr angenehm und die Kapitel sinf nicht zu lang. Das sorgt dafür dass man das Buch recht schnell gelesen hat. Von mir gibt's 3 1/2 Sterne mit der Tendenz zu vier.

    Mehr
  • Emotionsgeladene Liebesgeschichte mit tollem Schlagabtausch

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    CasusAngelus

    CasusAngelus

    19. May 2017 um 10:04

    Inhalt:Bailey Hartwell, Nachfahrin eines der Gründer ihrer Heimatstadt Hartwell, führt eine erfolgreiche kleine Pension. Sie ist eigentlich bei allen beliebt, doch mit dem Hotelbesitzer Vaughn Tremaine gerät sie regelmäßig aneinander. Doch als sie eines Nachts in ihrer Pension überfallen wird, steht Vaughn Bailey plötzlich bei und sie erkennt, dass er die ganze Zeit Gefühle für sie gehegt hat. Doch kann die Beziehung der beiden gut gehen?Meine Meinung:Nachdem ich den ersten Band von Samantha Youngs neuer Hartwell-Reihe regelrecht verschlungen hatte, war ich natürlich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil "Every Little Thing". Das neue Paar, Bailey und Vaughn, hatte sich in Teil eins schon angedeutet und hohe Erwartungen geschürt, die bei mir nicht enttäuscht wurden.Bailey war mir in Teil eins schon sehr sympathisch, so dass ich natürlich gespannt auf ihre Geschichte war. Sie ist sehr offen, ziemlich neugierig, aber auch sehr darauf bedacht, anderen Leuten zu helfen. Doch tief drinnen ist sie auch sehr verletzlich, besonders nachdem ihre Beziehung zu Tom nach 10 Jahren ein Ende findet und Bailey sich eigentlich nichts sehnlicher als eine Familie wünscht. Ihre Sorgen fand ich hier sehr gut und nachvollziehbar dargestellt.Auch von Vaughn mochte ich gerne, auch wenn er aus Baileys Sicht zunächst nicht unbedingt positiv dargestellt wird. Doch schon in Teil eins hatte er gezeigt, dass er kein schlechter Kerl ist. Hier war ich auch sehr gespannt, was seine Geschichte ist, denn bei Samantha Young hat eigentlich jeder ein schlimmes Ereignis seiner Vergangenheit zu bewältigen. Dies macht für mich immer einen großen Reiz bei ihren Geschichten aus.Die Beziehung von Vaughn und Bailey ist, wie es sich schon im ersten Teil angedeutet hat, sehr emotionsgeladen. Im einen Moment hassen sie sich, im anderen fallen sie übereinander her und nicht selten möchte man die beiden schütteln, damit sie endlich zur Vernunft kommen und sich ihre Gefühle gegenseitig eingestehen. Denn natürlich besteht in ihren Augen nur körperliche Anziehung und keine emotionale. Die erotischen Szenen, sind wie von der Autorin gewohnt, schön beschrieben, kein bisschen billig. Da Vaughn und Bailey beide sehr experementierfreudig sind, sind einige heiße Szenen dabei, die aber nicht unrealistisch sind.Auch das Kleinstadt-Feeling, was mir schon im ersten Teil von Hartwell so gut gefallen hat, kommt hier wieder zum Vorschein. Es kennt (fast) jeder jeden und es wird keiner im Stich gelassen. Wer Hilfe in Hartwell braucht, bekommt diese auch von seinen Mitmenschen. So begegnen wir auch vielen liebgewonnen Personen aus dem ersten Teil wieder und es deuten sich auch schon die nächsten zwei Paare an. Ich bin gespannt, wer von ihnen als nächstes seine Geschichte bekommt.Fazit:"Every Little Thing", der zweite Teil von Samantha Youngs Hartwell-Lovestories, bietet eine emotionsgeladene Liebesgeschichte mit wunderbaren Schlagabtäuschen zwischen den Protagonisten. Auch das Kleinstadt-Feeling, das diese Reihe ausmacht, kommt nicht zu kurz. Ich vergebe alle 5 Muscheln und freue mich schon auf die weiteren Bände, die hoffentlich bald folgen.

    Mehr
  • Leserunde zu "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    -READING CHALLENGE 2017- Hallihallo, Ich will hier eine eigene Challenge machen, die für mich, und vielleicht auch viele von euch, geeignet und vor allem LÖSBAR ist. Ich habe schon sehr viele Challenge gesehen, die für Leute, die einfach nicht jeden Tag lesen können, fast unmöglich sind. Deswegen wird das eine Challenge der Stufe "mittel", kann man so sagen. Jeder gibt sein eigenes Tempo vor, und kann so viele Aufgaben lösen, wie er möchte. Ich finde Lesen sollte vor allem entspannend sein, deswegen an dieser Stelle: Kein Stress! Habt Spaß mit der Challenge, es würde mich freuen wenn ein paar mitmachen! ;) PS: Sorry, dass ihr dieses ganze Chaos mitmachen musstet. Nach dem ganzen Herumgefuchtele kann nun endlich entspannt gelesen und darüber erzählt werden. Challenge: 1. Cover Buch (wunderschönes Cover) 2. Unbekanntes Buch 3. Aktuelles Buch (spätestens vor 2 Monaten erschienen) 4. Kalter Thriller/Krimi * Blind Walk - Patricia Schröder* 5. Buch mit Fantasy * Throne of glass. Erbin des Feuers -Sarah J. Maas*6. Buch ohne Fantasy 7. SuB Leiche  (mind. 4 Monate) * Der Tag als wir begannen die Wahrheit zu sagen -Susan Juby*8. Colleen Hoover Buch (ein Buch von Colleen Hoover) 9. Märchenadaption (ein Buch in dem Märchen neu erzählt werden) *So wie Kupfer und Gold -Jane Nickerson*10. Englisches Buch * Heartless - Marissa Meyer* 11. Graphic Novel (eine Graphic Novel/Comic/Manga) * Death Note . Zero (Band 7)* 12. Empfohlenes Buch 13. Zufälliges Buch (zufällig aus deinem SuB gegriffen) 14. Dystopie  (spielt in der Zukunft) 15. "Hass"Autor (ein Autor den du eigentlich nicht magst) 16. "Hass"Buch (ein Buch, wo du skeptisch bist, es zu lesen) 17. Deutscher Autor 18. Europa Buch (spielt in Europa (+GB)) 19. "Nicht-Europa" Buch (spielt nicht in Europa spielt) 20. Reread *Miss Peregrines home for peculiar children -Ransom Riggs*21. Unbekanntes Lieblingsbuch (Lieblingsbuch, von anderen) 22. Unbekanntes Genre*Alice im Zombieland -Gena Showalter*23. Frühlingsbuch (spielt zur Frühlingszeit) 24. Frühlingscover (Cover in pastell/bunten Farben) 25. E-book 26. Dickes Buch (c.a. 500 Seiten und mehr) *Rat der Neun. Gezeichnet -Veronica Roth* 27. Dünnes Buch (weniger als 350 Seiten) 28. Buch zum Film 29. Ein-Tag-Buch -(an einem Tag ließt/lesen kann) 30. Empfohlenes Buch 2.0 31. Nummer-Titel (Buchtitel mit  Nummer) 32. Ein-Wort-Titel  (Buchtitel nur aus einem Wort) *Perfect - Cecilia Ahern* 33. Zwei(+)-Wort-Titel 34. Hardcover 35. Softcover/Broschur 36. Taschenbuch 37. Sommer Lektüre (spielt zur Sommerzeit) 38. SuB Leiche 2.0 39. Männlicher Hauptcharakter *Bodyguard. Das Lösegeld -Chris Bradford* 40. Strandlektüre 41. Gehyptes Buch  42. Road Trip Buch 43. Bad Ass Hauptcharakter (sehr starker Protagonist) *Black Blade. Das dunkle Herz der Magie -Jennifer Estep*44. Altes Buch (vor mindestens 2 Jahren erschienen) *Tote Mädchen lügen nicht -Jay Asher*45. Namen-Titel (ein Name als Buchtitel) 46. Zuletzt gekauft 47. Kürzlich gekauft  (höchstens vor 3 Wochen gekauft wurde) 48. Weiblicher Hauptcharakter 49. Herbstbuch (spielt im Herbst) 50. Herbstliches Cover 51. Weihnachtsbuch (spielt zur Weihnachtszeit) 52. Historischer Roman -Eliza_: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417177318 -AdelheidS: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417043800 -Igelchen: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417054638 -Kady: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417146899 -Janaka: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417171205 -niknak: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417653812 -Mausimau: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417683804 -Finchen411: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418612832 -LadySamira091062: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418824488 -Fauchi2206: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418620865 -Kuhni77: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1419378002 -Farbwirbel: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1431165022 -Makaria:https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1443041809

    Mehr
    • 318
    • 31. December 2017 um 23:59
  • Gute und leichte Lektüre für zwischendurch!

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    nanas-buecherwelt

    nanas-buecherwelt

    08. May 2017 um 17:32

    Inhalt:Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt und den sie liebt: Hartwell. Sie kommt aus einer der ältesten Familien der Stadt und führt dort eine kleine Pension, die sie für nichts aufgeben würde. Doch der gutaussehende Ex- New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr das Leben in jeder Hinsicht schwer. Jeden Mal wenn sie sich begegnen, gibt es Streit, aber da ist auch diese sexuelle Anspannung zwischen ihnen, die beide nicht leugnen können. Doch Vaughn erweist sich auch als derjenige, der in der schwierigsten Zeit Bailey beisteht. Wie entwickelt sich das zwischen ihnen weiter? Kann Bailey ihm vertrauen?Meine Meinung:Das Cover ist sehr schön und frühlings- und sommerhaft. Es hat eine tolle Kombination von hellen und satten Farben, die alle sehr schön zusammen aussehen. Das Cover ist definitiv ein Blick wert und macht auch sehr neugierig auf den Inhalt.Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und leicht zu lesen und man fliegt nur durch die Seiten. Er ist sehr leicht zu verstehen und man kann sich alles beschriebene auch sehr gut vorstellen. An einigen Stellen ist er auch lustig und humorvoll.Die Perspektiven haben mich aber sehr verwirrt, denn die Kapitel aus Baileys Sicht sind aus ihrer eigenen Perspektiven geschrieben, was mir persönlich viel besser gefällt, aber die Kapitel aus Vaughns Sicht sind aus der dritten Perspektive geschrieben, das mich am Anfang echt irritiert und verwirrt hat. Daran muss man sich erstmal gewöhnen. Ich persönlich bevorzuge immer die Kapitel aus der ersten Perspektive, weil diese immer persönlicher sind und man sich so besser in Charaktere hineinversetzen kann.Bailey und Vaughn könnten nicht verschiedener sein. Sie ist die "Prinzessin" von Hartwell und bei jeden Bürger beliebt und er lebt eher für sich. Er möchte sich nicht unter die Menschen geben, nicht weil er sich als viel besser sieht, nur weil er stinkreich ist, sondern weil er sowas nicht gewohnt ist. Auch wenn er einen Vater hat, der ihm sehr viel Zuneigung gezeigt hat, hat ihn die harte Arbeit und seine Gesellschaft sehr geprägt, weshalb er mit Nähe und Emotionen zuerst nichts anfangen kann. Bailey aber ist eine aufgeschlossene Frau und spricht jeden an und möchte jedem helfen. So wie sie es auch bei Jessica (Protagonistin aus dem ersten Teil) gemacht hat. Die erotischen Szenen haben mir auch sehr gefallen. Diese waren zwar wirklich sehr ausführlich und direkt formuliert, was aber gerechtfertigt ist, da es ein Erotikroman ist. An manchen Stellen fand ich die genaue Beschreibung zu viel, aber das ist wieder nur meine persönliche Meinung.Meine Bewertung:Es war eine gute und leichte Lektüre für zwischendurch. Es hat nicht viel Tiefe, aber ist dennoch unterhaltsam.Mir hat es gefallen und hat mich während dem Lesen gut unterhalten. Deshalb bekommt es auch 4 von 5 Blümchen.

    Mehr
  • Ein schöner und unterhaltsamer Liebesroman im beschaulichen Örtchen Hartwell

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    KleineLeseecke

    KleineLeseecke

    04. May 2017 um 09:50

    Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt und könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr? (Quelle: Verlag)Ich muss gestehen, dass ich zunächst gar nicht wusste, dass "Every Little Thing" von Samantha Young der zweite Band einer Reihe ist, denn "The Real Thing" kenne ich bisher noch nicht. Glücklichweise muss man meiner Meinung nach den ersten Band nicht zwingend vor dem zweiten gelesen haben, weil ich auch ohne Kenntnis des Vorgängers der Handlung problemlos folgen konnte, auch wenn mir sicherlich die ein oder andere Anspielung entgangen ist.Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Bailey und Vaughn erzählt und zwar in der jeweiligen Ich-Form. Dieser Erzählstil wurde von der Autorin geschickt gewählt, weil man so als Leserin sehr viel über die Gedanken und Gefühle der Protagonisten erfährt und tatsächlich fand ich es total witzig, dass man als Leser schon früh weiß, dass Bailey und Vaughn eigentlich ineinander verliebt sind, ihre Gefühl aber hinter Sticheleien und Beleidigungen verstecken.Neben der wunderschönen Liebesgeschichte bietet "Every Little Thing" aber noch mehr, denn neben dem Thema Freundschaft und Familie wird auch die Heimatthematik in den Mittelpunkt gerückt. Der kleine, verschlafene Küstenort Hartwell ist ein kleiner, niedlicher Touristen-Ort, in dem noch jeder jeden kennt und schätzt. Als die wohl behütete Heimat dann von einer reichen, skrupellosen Investorenfamilie bedroht wird, rückt der Ort zusammen und das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Menschen in Hartwell hängen an ihrer Heimat und dem Leben dort und mir sind die Einwohner dieses kleinen Örtchens beim Lesen sehr ans Herz gewachsen.Auch Bailey mochte ich sofort, denn sie ist frech und sagt was sie denkt, was sie mir total sympathisch gemacht hat. Zudem hängt sie an ihrem Heimatort bzw. der kleinen Familienpension, die sie weiter führt und sie ist ein intelligenter und loyaler Mensch, dem das Wohlergehen anderer Menschen am Herzen liegt. Eine junge Frau wie Bailey hätte ich auch gerne als beste Freundin, auch wenn sie mir v.a. am Anfang des Buches jünger als vierunddreißig vorgekommen ist.Vaughn ist ein männlicher Protagonist, den wohl 99% aller Freuen total anziehend finden dürften. Sehr attraktiv, klug, reich und Besitzer meherer Hotels, aber dennoch verschlossen und geheimnisvoll. Zudem ist er ein bindungsscheuer Aufreißer, der bis dato einfach noch nicht seine große Liebe gefunden hat. Zwar war mir Vaughn ehrlich gesagt fast schon zu klischeehaft, aber dennoch ein spannender Kontrast zu Bailey, sodass es zwischen den beiden schon bald sehr stark zu knisten begonnen hat.Alles in allem ist "Every Little Thing" von Samantha Young ein sehr unterhaltsamer, romantischer Frauenroman, der mir meine U-Bahnfahrten in den letzten Tagen sehr versüßt hat und ich bin ehrlich traurig, dass der Roman schon zu Ende ist. Natürlich kann das Rad bei jedem neu erscheinenden Liebesroman nicht neu erfunden werden und auch "Every Little Thing" macht da keine Ausnahme, aber ich bin sehr gut unterhalten worden und hatte beim Lesen eine schöne Zeit. Bis zum Erscheinen von Band drei werde ich jetzt erstmal die Lektüre des ersten Bandes nachholen und kann "Every Little Thing" deshalb nur wärmstens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Nette Fortsetzung....

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    Bjjordison

    Bjjordison

    02. May 2017 um 07:43

    Dies ist der zweite Roman der Hartwell Reihe und mein erstes Buch der Autorin. Schon vorab kann ich sagen, dass das Buch mir recht gut gefallen hat. Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Bailey und Vaughn. Beide wohnen in Hartwell und kennen sich bereits, allerdings sind die zwei nicht unbedingt befreundet, allerdings knistert es schon zu Beginn den beiden…. Ich fand die Geschichte recht unterhaltsam, obwohl mir der Einstieg eher schwer gefallen war. Denn gerade zu Beginn finde ich, dass sich die Handlung etwas zieht und eher langsam in die Gänge kommt. Aber je weiter man liest, desto besser wird es. Natürlich gibt es hier meines Erachtens, nicht viele Neuheiten für den Leser, dennoch finde ich, dass es für den Leser sehr nett ist, dass Hin und Her zwischen den beiden zu lesen. Die erotischen Szenen fand ich ganz ordentlich beschrieben. Sehr toll. Die beiden Hauptcharaktere haben mir gut gefallen und es haben beide sympathisch auf mich gewirkt. Mir hat es gut gefallen, wie die Autorin die beiden zueinander kommen lässt. Der Schreibstil war toll und die Geschichte lässt sich ohne Verständigungsprobleme lesen. Das Buch lässt sich außerdem sehr flott lesen. Fazit: 4 von 5 Sterne. Das Buch sorgt für kurzweilige Unterhaltung und kann ich daher weiterempfehlen.

    Mehr
  • eine schöne, gefühlvolle und prickelnde Fortsetzung

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    30. April 2017 um 11:44

    Schon der erste Band der Reihe war wirklich schön zu lesen und hat mich in ein schönes Örtchen gezogen, dass neugierig macht und fasziniert.Die Erzählweise der Autorin ist auch in diesem zweiten Band wieder sehr schön und angenehm zu verfolgen. Wir erhalten Einblicke in die Sichtweise von Bailey und Vaughn, unseren beiden Hauptprotagonisten im Buch. Es wird wieder mit viel Gefühl erzählt, sodass man als Leser tatsächlich ein Teil des ganzen sein konnte.Bailey hat mir ja schon im ersten Band unheimlich gut gefallen. Sie ist ein sehr offener, extrovertierter und aufbrausender Mensch, der mit Sicherheit auch mal anstrengend werden kann. Sie möchte immer jedem helfen, klammert sich solange an einen bis sie das Geheimnis gelüftet und eine Lösung gefunden hat. Ihr Wesen konnte mich durchaus begeistern.Vaughn ist taffer, strenger und sehr verschlossener Typ. Trotz allem muss ich sagen, dass er mir gerade deshalb auch unheimlich gut gefallen hat. Besonders dass er zwei Seiten hat und neben dem harten Geschäftsmann auch eine freundliche, offene und hilfsbereite Seite hat für Personen die er mag. Dieses Zusammenspiel war wirklich schön aufgebaut.Ich habe mich auf Bailey und Vaughn schon im ersten Band unheimlich gefreut, einfach weil mir die Charaktere sehr gut gefallen haben. Die Umsetzung ihrer Liebesgeschichte wurde auch wirklich schön, gefühlvoll und prickelnd umgesetzt. Dennoch muss ich sagen, dass es größtenteils jedoch auch sehr vorhersehbar war. Natürlich war das Ende von Anfang an klar, doch auch die einzelnen Hürden und Verstrickungen waren teilweise wirklich sehr durchsichtig.Es lohnt sich trotz allem auch diese Reihe von Samantha Young zu lesen, wobei man sich definitiv darauf vorbereiten sollte dass es nicht ganz so spritzig und spannend geschrieben ist wie die Edinburgh-Reihe. Sie ist etwas erwachsener geschrieben, sodass man sich einfach auf etwas Neues einlassen muss.Nach dem Ende dieses Bandes bin ich nun sehr neugierig auf Emery geworden, gerade auch weil man schon den potenziellen Kandidaten im Blick hat und ich davon ausgehe dass es dort so einige Probleme zu bewältigen gibt. ;)Mein Gesamtfazit:Mit „Every Little Thing – Mehr als nur ein Sommer“ von Samantha Young ist eine schöne, gefühlvolle und prickelnde Fortsetzung ins Leben gerufen, welche allerdings etwas vorhersehbar und nicht ganz so spannend wie die Edinburgh-Reihe ist. Doch wenn man die erste Reihe der Autorin ausblenden, sich auf etwas ganz neues und erwachseneres einlassen kann dann macht es auf alle Fälle großen Spaß den einzelnen Pärchenentwicklungen zu folgen.

    Mehr
  • Gut ;)

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    0716

    0716

    29. April 2017 um 08:09

    Samantha Young hat wieder ein tolles Buch geschrieben, jedoch ist es an paar Stellen vorhersehbar.

  • Romantischer, prickelnder Liebesroman mit viel Gefühl und Humor!

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    -Luna

    -Luna

    28. April 2017 um 18:40

    Der Schreibstil von Samantha Young ist wie immer sehr angenehm zu lesen und auch die Kulisse lädt zum Träumen ein.Mit den Charakteren wurde ich sehr schnell warm. Bailey ist die Prinzessin von Hartwell, sie ist nicht nur dort aufgewachsen, sie lebt diesen Ort. Sie gibt alles um ihr geliebtes Hartwell zu beschützen, auch die Personen dort liegen ihr am Herzen. Sie kann gar nicht anders, als Menschen aufzugreifen die sich in schwierigen Lebenslagen befinden und ihnen zu helfen. Genau diese Eigenschaft macht sie zu etwas ganz Besonderem.Vaughn ist nach außen hin der taffe, harte Geschäftsmann, der irgendwie Fehl am Ort wirkt. Doch man merkt sehr schnell, dass sich unter der harten Schale ein weicher Kern verbirgt. Er ist eigentlich sehr nett zu allen, außer zu Bailey. Sie bringt seine schlechtesten Seiten zum Vorschein. Die beiden zanken sich wo es nur geht und liefern sich einen Schlagabtausch nach dem anderen. Neben den vielen Streitereien ist da aber auch noch diese starke Anziehungskraft zwischen ihnen, die keiner der beiden bestreiten kann.Es ist ein romantischer, leichter Liebesroman der mich einige Male zum Schmunzeln gebracht hat. Die prickelnden Stellen sind der Autorin sehr gut gelungen und sind angenehm zu lesen.Wer sich Spannung pur erwartet ist hier falsch, da die Handlung sehr vorhersehbar ist. Deshalb kann dieses Buch leider nicht ganz mit der „Edinburgh-Reihe“ mithalten. Trotz allem hat es mir ein paar schöne Lesestunden verschafft und ich habe es mit einem Lächeln zur Seite gelegt. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil!FazitEs ist ein prickelnder, romantischer und leichter Liebesroman mit viel Humor und Gefühl. Leider nicht ganz so spannend wie die „Edinburgh-Reihe“, aber trotzdem lesenswert! Ich freu mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Every Little Thing

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    annabells_bookdreams

    annabells_bookdreams

    27. April 2017 um 17:54

    Dies ist nun der zweite Teil Hartwell-Love-Stories und ich habe mich sehr darauf gefreut. Da es in diesem Band um Bailey und Vaughn geht, die man schon im ersten Teil kennen lernen konnte. Damals gab es schon gewisse Spannungen zwischen ihnen, die sich in diesem Buch nur noch verstärken.  Bailey ist eine starke Frau, die sich um ihre Pension in Hartwell kümmert und sich am liebsten um alle Menschen in ihrer Umgebung glücklich macht auch wenn sie sich dafür in deren Leben etwas ein mischen muss. Allerdings stößt bei Vaughn auf eine Mauer, was Bailey gar nicht passt und die beiden geraten fortan immer an einander, wenn sie sich begegnen. Ich mochte Bailey schon sehr im ersten Teil, in dem ihre strahlende Persönlichkeit schon zum Vorschein kam. Allerdings lernt man in diesem Buch eine andere Seite von ihr kennen und zwar ihre verletzliche, was mir sehr gut gefallen hat. Auch Vaughn lernt man im ersten Teil eher von seiner schroffen Seite kennen, die da aber auch schon anfängt zu bröckeln. In diesem Band erfährt man warum, wie Bailey sagen würde er seinen Stock im Arsch hat. Mir war Vaughn im ersten Band noch teileweise etwas zu arrogant hatte da aber auch schon hin und wieder seine ganz netten Momente, jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe möchte ich gar nicht mehr missen. Die Beziehung zwischen Bailey und Vaughn ist sehr spannungsgeladen, was daran liegt das beide eine sehr starke Persönlichkeit haben. Auch merkt man das die beiden einfach perfekt zusammen, was ihre Umwelt schon erkannt hat, die beiden stimmen dem allerdings am Anfang nicht wirklich zu und brauchen ihre Zeit sich mit dem Gedanken an zu freunden. Auch die Story ist wieder sehr schön, da sie teilweise sehr lustig und auch emotional ist. Der Schreibstil ist typisch Samantha Young sehr angenehm zu lesen.

    Mehr
  • Toller zweiter Teil

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    MissBille

    MissBille

    23. April 2017 um 20:27

    Das Cover ist liebevoll, romantisch und sommerlich gehalten und passt daher toll.Der Klappentext liest sich interessant.Die romantische und toughe Bailey betreibt eine eigene kleine Pension. Der ehrgeizige, dominante, reiche und sexy Vaughn ist Manager eines Luxus-Hotels. Das jedes Aufeinandertreffen der beiden in Streit und Stress ausartet ist klar. Aber was ist, wenn sich Bailey in Vaughn getäuscht hat? Oder spielt er doch ein falsches Spiel?Die Protagonisten Bailey und Vaughn sind wie Feuer und Wasser- unterschiedlicher könnten sie nicht sein und dadurch verdammt explosiv. Da sie aber total sympathisch und natürlich dargestellt wurden, wirken sie authentisch.Der Schreibstil der Autorin ist wieder locker leicht und flüssig zu lesen (wie man es von ihr je bereits kennt). Die Spannung war ab der ersten Seite vorhanden, wobei der Bogen im Laufe des Buches noch gesteigert wurde.Die Geschichte an sich ist nicht nur toll und schön geschrieben, sondern erhält auch etliche Gefühle und Emotionen. So darf natürlich eine ordentliche Portion Drama, Hoffnung und Wut, aber auch viel Herzschmerz nicht fehlen. Humorvolle Szenen (vor allem die Unterhaltungen) und prickelnde Erotik sind aber ebenfalls reichlich vorhanden, sowie natürlich ganz viel Liebe.Die Szenen, Schauplätze und auch Protagonisten wurden schön beschrieben, sodass der Leser sich dies ohne Probleme bildlich vorstellen kann.Ich freue mich nun auf den dritten Band der Reihe! Kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

    Mehr
  • Gute Fortsetzung

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    20. April 2017 um 19:25

    3.5Wie auch schon im ersten Teil der Reihe mochte ich die Atmosphäre im kleinen Küstenstädtchen Hartwell sehr gerne und die Autorin hat hier eine wirklich tolle Gemeinschaft geschaffen. Ich mag es, wenn man merkt wie die Menschen in den Orten zusammenhalten und immer für den anderen da sind.Bailey und Vaughn haben mir als Paar deutlich besser gefallen als Jessica und Cooper. Hier war die Chemie von Anfang an spürbar und die beiden passten einfach super zusammen. Im Verlaufe des Buches wurde die Chemie immer intensiver und man hat sämtliche Funken zwischen den beiden gespürt. Auch als individuelle Charaktere haben mir die beiden sehr gut gefallen. Ich mochte ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen, auch wenn ich die beiden an mancher Stelle gerne geschüttelt hätte.Die Geschichte rund um die Pension von Bailey hat mir sehr gefallen, allerdings fand ich auch, dass es sich an mancher Stelle doch ein wenig gezogen hat und mich die Geschichte nicht komplett erreichen konnte. Gut unterhalten konnte mich das Buch aber in jedem Fall.

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte mit ein paar Problemen im Mittelteil

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    Jisbon

    Jisbon

    20. April 2017 um 18:01

    "Every Little Thing" hat mir zu Beginn besser gefallen als der Auftakt der Reihe. Dass zwischen der Ich- und Er-Perspektive gewechselt werden würde, hatte ich dieses Mal erwartet und deshalb hat es mich auch nicht gestört. Bailey ist eine wunderbare Protagonistin - eine starke Frau, die weiß, was sie will,  kein Blatt vor den Mund nimmt und sich zugleich um alle Menschen in ihrem Ort kümmern möchte. Die Dynamik zwischen ihr und Vaughn hat mir gefallen; sie haben zwar dauernd gestritten und sich dabei einiges an den Kopf geworfen, aber die Chemie zwischen ihnen stimmte einfach und man hat gespürt, dass sie sich doch sehr zueinander hingezogen fühlen und zusammen sein wollen, auch wenn sie sich aus verschiedenen Gründen nicht wirklich trauten. Als sie das erste Mal miteinander geschlafen hatten, hatte ich natürlich nicht damit gerechnet, dass jetzt alles gut sein würde, schließlich ist es in Liebesgeschichten nie so einfach, aber... wie Vaughn sie behandelt hat, hat mich sehr gestört. Er war verletzend und unnötig gemein, womit er ihr unglaublich weh getan hat. Es hat zwar geholfen, seine Sichtweise zu lesen, weil man so seine Motivation verstehen konnte, doch sein Verhalten ließ sich nicht entschuldigen und ich habe mich daran gestört, wie ihre engen Freunde weiterhin versucht haben, die beiden zu verkuppeln. Das hat mir den Mittelteil der Geschichte ein wenig verleidet. Dafür hat mir dann gut gefallen, dass sein Verhalten Konsequenzen hatte und sie ihm nicht problemlos vergeben hat.Das letzte Drittel der Geschichte mochte ich dann wieder sehr; die Beziehung der beiden wurde schön und überzeugend dargestellt und obwohl ich gerne noch mehr Liebesglück gesehen hätte, fand ich die Balance von Drama und Glück angemessen und passend. Auch die Andeutungen darauf, wer das nächste Paar sein könnte, das sich finden wird, waren interessant und machen neugierig auf mehr.Insgesamt ist "Every Little Thing" eine schöne Liebesgeschichte, die mir gut gefallen hat. Sie hat starke Protagonisten, keine unnötig konstruierten Dramen und eine überzeugende Romanze, aber wegen meiner Probleme mit dem Verhalten des Protagonisten habe ich einen halben Stern abgezogen, sodass ich 3,5/5 Sternen vergebe._________________Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

    Mehr
  • mehr als nur ein sommer

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    buecherGott

    buecherGott

    19. April 2017 um 19:55


    Auch der zweite teil gefiel mir sehr gut ich hab es gern gelesen auch hier war der schreibstil der Autorin leicht und locker☺☺
    auch wenn Mann jetzt nicht den ersten teil gelesen hat würde Mann gut rein kommen.
    Samantha Young schafft es wieder die Leser mit sich zu ziehen und packt von jedem etwas rein Liebe/Drama/Action...spannend und fesselnd..

  • Absolute Hass-Liebe...

    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    AnMaPhi

    AnMaPhi

    15. April 2017 um 13:25

    Cover: Das Cover und das Farbenspiel der Sonne ist wunderschön. Das Cover reiht sich perfekt der „Hartwell-Reihe“ ein.Lieblingszitat:S.104: „Ja, Bailey, ich würde sagen, man kann jemanden lieben, auch wenn dieser jemand einen nicht zurückliebt.“Meinung/Fazit:Der Schreibstil von Samantha Young ist wie gewohnt mitreißend und hat mich von Anfang in seinen Bann gezogen, sodass ich das Buch in 1 ½ Tage durchgelesen habe. Es wird abwechselnd aus der ICH-Perspektive von Bailey, aber aus der 3. Person von Vaughn geschrieben, welches ich teilweise echt verwirrend fand.Bailey und Vaughn leben beide in Hartwell. Währens Bailey eine kleine Pension betreibt, ist Vaughn der Leiter einer Hotelkette. Zwischen den beiden herrscht von Anfang an eine gewisse Spannung. Erst nachdem Bailey ihren Freund flagranti erwischt, entwickelt sich aus der der Hass-Liebe echte Zuneigung.Ich konnte mich sehr gut ihn Bailey einfühlen und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen. Auf der einen Seite möchte sie ihr Herz nach der Enttäuschung mit ihren Ex-Freund schützen, aber anderseits kann sie sich nicht von Vaughn fernhalten. Ihre Offenheit und Schlagfertigkeit zauberten mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht und ich habe Tränen gelacht. Vaughn war mir von Anfang an sympathisch, da er nicht nur der knallharte Geschäftsmann ist, sondern dass er die Bewohner in Hartwell um jeden Preis beschützen möchte. Man konnte das Knistern zwischen Bailey und Vaughn förmlich spüren und man hat ihren Happy End entgegengefiebert.Auch die wiederkehrenden Personen (aus der Hartwell-Reihe) machen das Lesen zu einem Vergnügen und man hat direkt Lust das erste Band (nochmal) zu lesen. Eine schöne „Liebesgeschichte“ mit einer gesunden Mischung aus Spannung, Charme, Witz, Liebe und einem Hauch Erotik. Nun warte ich gespannt auf das 3. Band und hoffe, dass es entweder um Dahlia oder Emery geht.  Vielen Dank an netgallay.de und Ullstein-Verlag für das Leseexemplar.  

    Mehr
  • weitere