Into the Deep - Herzgeflüster

von Samantha Young 
4,3 Sterne bei508 Bewertungen
Into the Deep - Herzgeflüster
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (424):
kleinerFeiglings avatar

Charley ist frech, die Dialoge frisch und witzig. Nette LIebesgeschichte. Das Ende kam jedoch sehr plötzlich, muss mir also Band 2 besorgen.

Kritisch (20):
_Unspoken_s avatar

musste ich leider abbrechen. Schreibstil war gut, aber ansonsten konnte mir die Story nichts geben.

Alle 508 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Into the Deep - Herzgeflüster"

Nach dem großen Erfolg von »Dublin Street« und »London Road« sehnsüchtig erwartet: Die neue Serie von Spiegel-Bestsellerautorin Samantha Young Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Das ist wirklich das Letzte, was Charley jetzt gebrauchen kann. Sie zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht nach ihm. Aber der erste Verrat ist immer der Schlimmste, und sie weiß nicht, ob sie diesem Mann jemals wieder vertrauen kann …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548286426
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:18.11.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 27.11.2013 bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne250
  • 4 Sterne174
  • 3 Sterne64
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Ruby-Celtics avatar
    Ruby-Celticvor 5 Monaten
    süße Auftakt dieser Liebesgeschichte....

    Die Schreibweise der Autorin konnte mich wieder vollkommen für sich einnehmen. Eine gefühlvolle, prickelnde und schöne Art, die mich als Leser berühren konnte.

    Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Charley, darunter erfahren wir in wechselnden Abschnitten etwas über die Vergangenheit und Gegenwart. Schön finde ich, dass es ein fließender Prozess ist, welchem man schnell und einfach folgen kann. Zum Schluss hin wechseln wir komplett zur Gegenwart und versuchen gemeinsam mit Charley eine Lösung zu finden.

    Charley ist eine herzensgute, starke und selbstsichere Persönlichkeit. Ihr Wesen ist sehr schön ausgeprägt, sie weiß was sie möchte und gibt alles um dort auch hinzukommen. Natürlich merkt man auch, dass sie es ihrer Familie und Freunden gerne recht machen möchte, sodass gerade ihr Berufswunsch eine schwierige Hürde für sie sein wird. Ihre Schwäche auf Grund der Vergangenheit wird gefühlvoll erzählt, sodass sie einen durchaus nahe und ans Herz geht.

    Jake ist ein liebenswerter, gezeichneter und derzeit etwas überforderter Zeitgenosse. Sein Wesen mochte ich unheimlich gerne, gerade weil man auf Grund der Beschreibungen von Charley sehr schön merkt wie durcheinander er ist. Er hat damals einen großen Fehler begangen, der leider nicht so einfach rückgängig zu machen ist. Er muss kämpfen, nachdem er sich selber etwas eingestanden hat und gerade am Ende dieses ersten Bandes habe ich die Vermutung, dass er noch so einiges durchzustehen hat.

    Die Umsetzung der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Die Liebesgeschichte ist süß, prickelnd aber auch schwierig gestaltet worden. Es kommen so einige Hürden auf unsere Charaktere zu, welche mal gut und mal nicht so gut überwunden wurden. Insgesamt war ich die meiste Zeit begeistert und mitgerissen, wobei ich trotz allem auch ein paar Schwierigkeiten hatte. Ab und an kam es mir etwas zu langgezogen vor, sodass ich wirklich dafür sorgen musste an der Stange zu bleiben.

    Schöne finde ich, das neben unseren Hauptcharakteren auch einige Nebencharaktere wichtige Randfiguren wurden und ihr eigenes Wesen erhalten haben. Die meisten Charaktere konnte man sich sehr schön vorstellen, sodass man sich auch in gewissen Bereichen in sie hineinversetzen konnte.

    Ich bin sehr gespannt darauf, wie es mit unserem Paar aber auch mit den anderen Charakteren weitergeht. Ich freue mich auf alle Fälle sehr darauf, bald alle wieder antreffen zu dürfen.

    Mein Gesamtfazit:


    Mit "Into the Deep – Herzgeflüster“ hat Samantha Young einen schönen, gefühlvollen und prickelnden Auftakt ihrer Dilogie geschaffen. Sie konnte mich mit starken Charakteren, einer interessanten Umsetzung und einer reizvollen Grundidee überzeugen. Trotz allem empfand ich diesen Auftakt nicht so stark wie ihre vorherige Reihe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kunterbuntestagebuchs avatar
    Kunterbuntestagebuchvor einem Jahr
    Große Gefühle - spannend und mitreißend!

    Als sich Charley und Jake im Teenageralter kennenlernen spüren sie, dass diese Liebe etwas ganz Besonders ist. Tiefe Gefühle prägen diese Beziehung, denn beide sind davon überzeugt ihr Glück fürs Leben gefunden zu haben.

    Fünf Jahre später jedoch, gehen Jake und Charley getrennte Wege. Was war passiert und wieso bricht für Charley, auch nach so langer Zeit, immer noch ihre Welt zusammen als sie Jake plötzlich wiedersieht?

    Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

    Fazit: Schon wieder ein Roman von Samantha Young, der mich völlig in seinen Bann gezogen hat. Diese Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen, sodass man sowohl hautnah dabei ist als die Protagonisten sich kennenlernen, als auch fünf Jahre später. Die Handlung springt zwischen den Jahren 2008 und 2013 Hin und Her. Ich liebe solche Geschichten, in denen sich alles wie ein Puzzle zusammensetzt. Ich mochte sowohl Charley als auch Jake von der ersten Minute an. „Into the Deep“ versetzt einen in die Zeit der ersten großen Liebe mit großen Gefühlen, den ersten Erfahrungen sowie der ersten großen Enttäuschung zurück.

    Der Roman bleibt bis zuletzt sehr spannend, wenngleich er, wie bei der Autorin üblich, sehr ruhig erzählt wird. Für einige Leser hat die Geschichte vielleicht ein wenig zu viel Drama, doch ich mochte sie sehr.

    Erneut die volle Punktzahl.

    Steffi K.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Was für ein Auftakt von Charley und Jake !
    Was für ein Auftakt von Charley und Jake !

    Into the Deep hat mich optisch und vom Klappentext her angesprochen und so habe ich nicht lange gezögert dieses Buch zu lesen , zumal mich die Edinburgh Lovestories schon total verzaubert haben .

    Jake und Charley haben mich Tränen vergießen lassen, ich habe so mitgelitten , mitgefiebert , gelacht , geweint und hätte das Buch manchmal vor lauter Verzweiflung am liebsten vor die Wand gedonnert -.-

    Nachdem ich dann auch mit einem echt miesen Ende verlassen wurde , war es ganz vorbei und ich verstand die Welt nicht mehr :x   *SCHOCK*

    Jedenfalls naja Charley und Jake haben sich in meinem Leserherz breitgemacht und ich liebe die beiden einfach total :D

    Ich kann es euch nur empfehlen !

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LiehsaHs avatar
    LiehsaHvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Charley war super cool, bis sie sich wieder in Jake verknallt hat. Danach ging es mit der Geschichte leider nur noch bergab.
    Erste Hälfte top, zweite Hälfte eher nicht

    Das Cover finde ich trotz Mädchengesicht ästhetisch und ansprechend.

    Der Titel ist interessant. Tatsächlich kann man "Into the deep" mit der Geschichte in Verbindung bringen. Es gibt einmal einen Satz, der so etwas ausdrückt. "Herzgeflüster" hingegen ist nur schmückendes Beiwerk. Warum denken die Leute, man bräuchte so was, um einen Liebesroman zu erkennen? Total überflüssig.

    Charley erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Kapitelweise wird der Vergangenheit (2008/2009) und der Buch-Gegenwart (2012/2013) Aufmerksamkeit geschenkt. Dadurch, dass bei jedem Kapitelanfang vermerkt ist, wo wir uns zeitlich befinden, kommt man nicht durcheinander. Die Zeitabstände und unterschiedlichen Handlungsverläufe tragen natürlich auch dazu bei.

    Der Schreibstil hat mir gefallen. Man kann der Handlung gut folgen und das Buch rasch lesen. Poetische Meisterleistungen darf man selbstverständlich nicht erwarten.

    Dann kommen wir mal zu einem weiteren wichtigen Punkt: der Handlung. Zuerst einmal kann ich sagen, dass der Klappentext in mir falsche Erwartungen geweckt hat. Am Ende des Bandes weiß man nicht, ob Charley Jake wieder vertrauen kann oder nicht. Was nicht heißt, dass es kein Happy End gäbe. Trotzdem ist es ungeschickt, eine Frage zu stellen, die am Ende nicht beantwortet wird.
    Tatsächlich hat mir der Roman etwa bis zur Hälfte gut gefallen. Man konnte Charleys Gefühle nachvollziehen und sie passten zu ihren Handlungen. Das ändert sich leider. Die sonst so starke Charley lässt sich auf Jake ein und obwohl sie das eigentlich immer nur bereuen könnte, weil er sich häufig doof verhält, knickt sie sofort wieder ein, wenn er sich entweder entschuldigt oder sie in Grund und Boden knutscht. Das passt überhaupt nicht zu der selbstbewussten Frau, die wir vorher kennenlernen. Denn sowohl die Vergangenheits- als auch die Gegenwarts-Charley sind beide beeindruckende Persönlichkeiten, die ich gern hatte. Aber als sie Jake wieder komplett verfällt, setzt ihr Gehirn offenbar aus. Und Jake tut meiner Meinung nach auch nichts dafür, um ihr Vertrauen tatsächlich wiederzugewinnen. Nein, stattdessen gibt er ihr berechtigten Anlass zur Sorge und ist dann sauer auf sie, wenn sie wütend auf ihn ist. Keine Voraussetzung für eine funktionierende Beziehung. Das hat mir auch den Spaß an der Geschichte verdorben, weswegen die Bewertung am Ende relativ schlecht ausfällt.

    Charley ist ein freches, aber nicht zickiges Mädchen. Sie verletzt niemanden und ist trotzdem selbstbewusst. So eine Persönlichkeit liest man leider selten. Deswegen ist es besonders schade, dass sie für Jake zum weinerlichen, dummen Mädchen wird.
    Obwohl Jake auf dem Klappentext als geheimnisvoll beschrieben wird, ist er das für mich nie gewesen. Er und Charley haben sich immer ziemlich gut durchschaut, als hätten sie sich in den Jahren ohne Kontakt kein Stück verändert. (Was ich übrigens auch unrealistisch finde. Oder entwickeln sich Leute zwischen High School (16) und College (20) tatsächlich nicht weiter? Das müsste aber ein amerikanisches Phänomen sein.) Jake kann auch total lieb und aufmerksam sein, aber meiner Meinung nach tut er nicht viel dafür, Charley zurückzugewinnen. Damit hat er sie auch nicht verdient. Dass er seine Freundin Michelle damit auch noch verletzt, finde ich nur noch dümmer von ihm.
    In Lowe habe ich mich ein wenig verknallt. Er gehört zu Jakes Freunden und verhält sich Charley gegenüber so toll, dass ich lieber ihn als ihren Partner gehabt hätte. Er hätte auch eine eigene Story verdient, wenn man mich fragt. Doch auch die anderen aus der Band "The Stolen" sind interessant. Besonders Beck und Charleys beste Freundin Claudia sind spannend zu verfolgen.

    Es gibt einen zweiten Band zu der Geschichte. Auch darin geht es um Charley und Jake, aber dem Klappentext und Rezensionen zufolge nicht so, wie ich mir das gewünscht hätte. Da mir auch das Ende des ersten Teils nicht gefallen hat, werde ich die Story nicht weiter verfolgen.


    Fazit: 

    Diese Geschichte hätte toll werden können. Eine selbstbewusste, starke Protagonistin, eine alte Liebe, Verrat - und der Versöhnungsprozess. Ich hätte das wirklich gerne gelesen, wenn Charley nicht plötzlich wie jedes andere dumme, verliebte Mädchen gewesen wäre. Mal abgesehen davon, dass Jake auch nicht das war, was ich erwartete.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mangomopss avatar
    mangomopsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine turbulente Liebesgeschichte, mit einer schweren Vergangenheit.
    Wer After mag, mag auch dieses Buch.

    Bei diesem Buch hat mich das Cover sehr angesprochen und habe es gekauft ohne den Klappentext zu lesen. Das mache ich ziemlich oft. 
    Ich wurde von der Geschichte nicht enttäuscht und war gefesselt von Anfang an. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das erste Buch von Samantha Young, was mir wirklich nicht gefiel ! Was war das denn ?!
    Was war das denn ?!

    Titel: Herzgeflüster
    Autor: Samantha Young
    Reihe: Charley und Jake
    Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
    Genre: Young Adult
    Seitenanzahl: 360


    Zitat entfällt.


    Klappentext:
    Nach dem großen Erfolg von »Dublin Street« und »London Road« sehnsüchtig erwartet: Die neue Serie von Spiegel-Bestsellerautorin Samantha Young Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Das ist wirklich das Letzte, was Charley jetzt gebrauchen kann. Sie zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht nach ihm. Aber der erste Verrat ist immer der Schlimmste, und sie weiß nicht, ob sie diesem Mann jemals wieder vertrauen kann …

    Meine Meinung:

    Erst kürzlich habe ich die ersten 3 Bände der "Dublin Street" Reihe von der Autorin gelesen und fand diese wieder wunderschön und soo toll...

    Das kann ich von der 2. Reihe "Charley und Jake" , bei der es für mich bei Band 1 bleiben wird, nicht behaupten.
    Langweilig, teils überdramatisiert und jeglichen Charme, den ich sonst von ihr gewohnt war. Insgesamt war es für mich doch eine herbe Enttäuschung.

    Weder Story, noch Charas oder Schreibstil waren einfach mein Ding.
    Ich fand es sehr langweilig und nach der Hälfte überflog ich die Seiten nur noch.
    Charley und Jake fand ich beide nicht symphatisch und auch die restlichen Charaktere überzeugten mich nicht.

    Leider packte es mich gar nicht....und das fand ich wirklich schade...denn bisher hatte die Autorin es immer geschafft :(

    Bewertung:

    Die folgende Bewertung gibt es nur, weil ich a) die Autorin dennoch mag b) es doch etwas gab, das ich mochte & c) ich wesentlich schlimmeres in dem Genre gelesen habe...
    Von mir gibt es:

    3 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    168
    Teilen
    MrsFoxxs avatar
    MrsFoxxvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Großartige Lovestory mit ganz viel Gefühl!
    Charley & Jake - Wiedersehen in Edinburgh

    Die erste Liebe ist unvergesslich. Der erste Verrat auch.
    Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite.
    Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

    Samantha Young versteht es einfach, mich mit ihren Büchern zu begeistern. So hat auch ihr unvergleichlich emotionaler und mitreißender Schreibstil mich beinahe ohne Pause durch die Höhen und Tiefen der Verbindung zwischen Charley und Jake geführt. Die Geschichte der beiden beginnt schmerzhaft spannend, entwickelt sich zu einer herzzerreißenden Lovestory mit vielen Hindernissen, und punktet nochmal richtig mit dem letzten Kapitel, das den Leser nochmal in Jakes Gefühlswelt eintauchen lässt.
    Die Protagonisten muss man einfach mögen, selbst den charismatischen Jake, der Charley einst ihr jugendliches Herz gebrochen hat. Selbst die Nebendarsteller sind ohne Ausnahme sympathisch, und sorgen auch für einige lustige Momente.
    Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung dieser Geschichte, die glücklicherweise bereits auf meinem Kindle schlummert.

    Fazit: Eine großartige herzzerreißende Lovestory, die mit viel Gefühl erzählt wird. Absolute Leseempfehlung von mir!

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    SoulsofBookss avatar
    SoulsofBooksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist einfach herzerwärmend. <3
    Es ist einfach herzerwärmend.

    Faustdaten:
    • Titel: Into the Deep - Herzgeflüster
    • Autor: Smantha Young
    • Genre: New Adult
    • Reihe oder EB: Band 1 von Charley & Jake
    • Seitenzahl: 360
    • Preis: 9,99€
    • Verlag: Ullstein
    • Perspektive: weibliche Ich-Perspektive


    Inhalt:
    Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Das ist wirklich das Letzte, was Charley jetzt gebrauchen kann. Sie zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht nach ihm. Aber der erste Verrat ist immer der Schlimmste, und sie weiß nicht, ob sie diesem Mann jemals wieder vertrauen kann …


    Cover:
    Ich mag das Cover. Es ist einfach schlicht in weiß und sagt nicht wirklich etwas über das Buch und dessen Inhalt aus. Es ist jetzt auch nicht ein typisches NewAdult Cover, oder? Lulu: Finde ich auch!


    Charaktere:
    Charley:
    Charley ist cool.
    Sie hat eine ziemlich tollen Klamottenstyle, den ich feiere. Sie trägt nämlich einfach Jeans mit Löcher und immer ein Vintage-Band-Tshirt und dazu dann noch ganz viele Ketten und Ringe. Ich finde sie auf jeden Fall ziemlich cool.
    Natürlich dreht sich das Buch jetzt nicht um Charleys Aussehen. Sie selber ist eine taffe Frau, der es auch egal ist, was andere von ihr denken. Aber sie wurde schlimm in ihrer Vergangenheit verletzt (und zwar von Jake), sodass sie nicht mehr ganz so offen und vertrauensselig ist wie früher.
    Aber so auf den ersten Blick würde jeder Charley als eine erwachsene und unabhängige Frau einstufen, aber dass sie gebrochen wurde, versteckt sie sehr gut.


    Jake:
    Jake ist geheimnisvoll und sexy.
    Er hat Charley vor dreieinhalb Jahren das Herz gebrochen, aber auch sein Herz wurde gebrochen. Nun als er Charley wieder sieht, bröckelt seine heile Fassade l a n g s a m.
    Ihm selbst hat das Leben vor und nach diesem Ereignis nicht wirklich gut mitgespielt. Doch nun hat er fast wieder seinen Platz gefunden, aber auch nur fast und oberflächig.
    Er hat mir schon leid getan.
    Aber er hat auch große Hartnäckigkeit bewiesen, dass er auch schon recht schnell eifersüchtig wird, fällt jetzt mal unter den Tisch :D


    Handlungen und Gefühle:
    Das Buch setzt sofort in Edinburgh bei Charleys und Jakes Auslandsjahr ein. Ab da ist das Buch größten Teils so aufgebaut, dass man ein Kapitel in der Gegenwart und ein Kapitel in der Vergangenheit liest. So kriegt man gleichzeitig beide Seiten von Charleys und Jakes Beziehung mit, nämlich die liebenswürdige Seite vor der Trennung und die kalte, traurige Seite nach der Trennung. Es ist ziemlich unterhaltsam diesen Vergleich zu haben, denn so fiebert man natürlich auf ein Happy End hin, denn man weiß ja schon, wie die beiden damals als Teenager waren (zuckersüß und irgendwie reif für ihr Alter)….
    Wer jetzt denkt, uhi das könnte ja ziemlich verwirrend sein zwischen Gegenwart und Vergangenheit zu springen, der sei unbesorgt, diese Abwechslung hemmt auf gar keinen Fall den Lesefluss. Ich konnte sogar gar nicht schnell genug weiter lesen :)
    Schließlich konnte ich mich so auch seeeehr gut in Charley hineinversetzen und habe sie verstanden in ihrer Angst. Auch Jake kommt super rüber. Nur manchmal kann man echt die Augen verdrehen "Jungs".


    Besonderheiten:
    Ich hatte das bisher noch nicht sehr oft, dass sich ein Paar, was sich in Teenagerjahren getrennt hat, wenn es erwachsen ist, sich wiedersieht.


    DiesDasJenes:
    Der zweite Band dieser Reihe heißt:
    • Out of the Shallows - Herzsplitter


    Fazit:
    Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist zuckersüß und die Charaktere, besonders Charley, habe ich in mein Herz geschlossen. Die Story ist spannend, da man weiß, dass die beiden sich als Teenager getrennt haben, aber man weiß nicht wieso und natürlich hofft man die ganze Zeit, dass die beiden wieder zusammen kommen.
    Es ist einfach herzerwärmend.

    Metallische Grüße,
    Franza
    Souls of Books

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    "Die erste Liebe ist unvergesslich. Der erste Verrat auch."

    WORUM GEHT´S? Charley und Jake waren das Traumpaar schlecht hin. Bis er sie verließ und ihr das Herz brach, was sie ihm nie vergeben hat, auch dreieinhalb Jahre später noch nicht, als sie in ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder auf ihn trifft. Jake sucht Charleys Nähe, doch der Schmerz sitzt immer noch tief. Was ist damals genau geschehen?

    MEINE MEINUNG: Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich viel gutes, aber auch viel schlechtes darüber gehört, weshalb ich nicht allzu große Erwartungen hatte. Und ich wurde überrascht. Klar, es ist nicht perfekt aber deutlich besser, als ich nach der manchen Rezension erwartet habe. 
    Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte abwechselnd in der Gegenwart (2012) und der Vergangenheit (2008), wo die beiden noch ein Traumpaar waren, erzählt wird. Dadurch hat man den Grund des Verrats direkt mit erlebt und nicht durch "aus zweiter Hand erwähnt" erfahren. 
    Samantha Youngs Schreibstil ist der flüssig und leicht zu verstehen, sodass ich sehr gut reingekommen bin und die Seiten teilweise nur so daher flogen. 
    Gegen Ende wurde es mir allerdings etwas zu langatmig und meiner Meinung nach hätte man die letzten 80 Seiten auf 20-30 zusammenfassen können. 
    Außerdem gab es für mich persönlich zu viele Charaktere die - im Gegensatz zu Charley und Jake (die ich übrigens sehr gerne mag hahah :D) - etwas zu verschwommen waren.
    Fazit: "Into the Deep" ist ein sehr gut gelungener YA Roman, der aber eher was für zwischendurch ist und sich manchmal etwas ziehen kann. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Fuldens avatar
    Fuldenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sie hat es mal wieder geschafft !!!!
    Into the Deep/ Samantha Young

    Zum Cover
    Ich selbst mag das Cover sehr, es wirkt etwas Geheimnisvoll, da die Dame darauf über die Schulter schaut und leicht ihr Gesicht verbirgt.
    Was ich ganz besonders an diesem Cover mag ist, dass es sehr hell ist.

    Zum Titel
    Into the Deep, meiner Meinung nach, sehr direkt und ich glaube, da muss ich nicht viel zu sagen. Der Untertitel "Herzgeflüster", ist da dann doch eher Erklärungsbedürftig. Ich denke damit ist Charley gemeint, die nach langer Zeit einfach mal auf ihr Herz hören muss, damit sie Jake vergeben kann.

    Meine Meinung
    Es geht um Charley und Jake, die mit 16 Jahren, zusammen waren und sich sehr geliebt haben. Jakes Familie ist in das kleine Dorf, wo Chalrley mit ihrer Familie wohnt, hingezogen. Da lernen sich Jake und Charley auf einer Party kennen und verlieben sich sofort ineinander.
    Sie sind ganze sechs Monate zusammen, bis ein tragisches Unglück, Jake dazu bring, sich von Charley zu trennen.

    Jakes Familie wurde seit dem Umzug immer schikaniert, da die Menschen im Dorf, der Meinung waren, dass Jakes Vater, der eine Anwaltskanzlei eröffnet hat, anderen den Job wegnimmt.
    Auch Jake und sein Bruder müssen sich solche Schikanen, in der Schule anhören.
    Als Jake und Chaley eines Tages auf einer Party sind, ist Brett so betrunken, dass er sich ein Messer nimmt und Jake damit versucht anzugreifen.
    In einem Unglück stürzt Brett und ersticht sich mit dem Messer selbst (meiner Meinung nach Karma!). Charley versucht ihm zu helfen, während Jake wie erstarrt ist.

    Auch nach Wochen verlässt Jake nicht mehr das Haus, bis die Familie beschließt wieder zurück zu ziehen. Jake trennt sich von Charley mit der Begründung, sie würde ihm nicht gut tun, obwohl sie Wochen lang versucht hat ihn zu erreichen.
    Nach vier Jahren sehen sich Jake und Charley, in einem Auslandssemester wieder.
    Jake mit seiner neuen Freundin und Charley immer noch mit Herzschmerz.

    Da beide in ihrem Auslandssemester den gleichen Freundeskreis haben, beschließen sie sich Freunde zu werden, damit es nicht immer komisch zwischen ihnen wird. Beide treffen sich außerdem zu Sport, wovon Jakes Freundin erst später erfährt.
    Charley, die immer noch Gefühle für Jake empfindet, beschließt über Weihnachten, wieder nach Amerika zu ihrer Familie zu fliegen und bekommt dort mit, dass Jake sich von seiner Freundin getrennt hat. Gleichzeitig erfährt Charleys beste Freundin Maggie, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist und ist am Boden zerstört. Sie reißt zu Charleys Familie und verbringt die Feiertage bei ihnen.

    Als Entschuldigung dafür, dass Maggies "Vater" ihr die Nachricht so überbracht hat. Gibt er Maggie und all ihren Freunden einen Urlaub aus. Dort spitzt sich die Sache mit Charley und Jake zu, da beide sich voneinander angezogen fühlen. Als Charley einen Abend in Lows Zimmer verbring und am nächsten Morgen, Jake Charley aus dem Zimmer schleichen sieht, denkt er nur das eine und flippt komplett aus.
    Daraufhin haben Charley und Jake ein Gespräch unter "Freunden" und verlassen diese als Paar.


    Mein Fazit
    Ja meine Lieben, ich liebe die Bücher von Samantha Young. Sie sind so voller super süßer Klischees und super tollen liebes Geschichten, dass ich immer ein kribbeln verspühre, wenn ich einen ihrer Bühcer lese. Ich denke, dass dieses Buch auf jeden Fall lesenswert ist und ich kann es daher nur weiter empfehlen.

    Buchpreis
    Ich finde 9,99€ für 390 Seiten im Rahmen, ich selbst habe das Buch aus einem Stapel aus Mangelexemplaren für 2,99€ erworben!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Rezensionen-isabel0607s avatar
    Es ist endlich so weit. Meine erste Leserunde startet. Jeder ist herzlich dazu eingeladen.
    In der ersten Leserunde lesen wir das Buch "Into The Deep Herzgeflüster" von Samantha Young.
    Jeder darf mitlesen. Einzige Bedingung ist man muss das Buch haben, egal ob als Taschenbuch oder e-Book oder Hörbuch.
    Das Wichtigste ist aber das wir alle Spaß haben.
    Wir beginnen am Samstag (15.11.2014) mit der leserunde und sind dann vielleicht auch am darauffolgenden Samstag (22.11.2014) schon fertig. Man kann jederzeit hinzu steigen.
    Viel Spaß euch allen ♡
    Schöne Grüße
    Isabel von http://rezensionenisabel0607.blogspot.de/

    PS: man kann hier seine Fortschritte kommentieren oder aber in Facebook (~ hier) teilnehmen.
    Zur Leserunde
    Vampir_Addicts avatar
    Liebe Leser,

    auf meinem Blog läuft das letzte Gewinnspiel dieses Jahres, versucht euer Glück ...

    Klick zum Gewinnspiel

    Ich drücke euch die Daumen ...

    Liebe Grüße Vampir_Addict
    Zur Buchverlosung
    books-in-my-worlds avatar
    Hallo ihr Lieben,

    da ich vor kurzem meinen ersten Blog veröffentlicht habe, möchte ich nun auch meine 1. Buchverlosung starten. Zu gewinnen gibt es die Taschenbuchausgabe des Romans "Into the Deep" von Samantha Young.  Um an der Verlosung teilnehmen zu können,  müsst ihr nur Leser meines Blogs werden und dort einen Kommentar hinterlassen. Bitte gebt auch gleich eure Email-Adresse an, falls ihr anonym mitmacht.
    Alles Weitere findet ihr auf meinem Blog:
    http://books-in-my-world.blogspot.de/

    Ich wünsche euch viel Glück!

    Liebe Grüße
    Evi
    Buechersalat_des avatar
    Letzter Beitrag von  Buechersalat_devor 5 Jahren
    Herzlichen Glückwunsch ;)
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Die erste Liebe ist unvergesslich. Der erste Verrat auch.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks