Samantha Young King's Way - Verlockende Berührung

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(23)
(19)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „King's Way - Verlockende Berührung“ von Samantha Young

Rain hat nur einen Menschen in ihrem Leben, den sie bedingungslos liebt, und der sie genauso zurückliebt: ihre Schwester Darcy. Nachdem Darcy am Ende einer Beziehung völlig am Boden ist, schwört Rain sich, Darcy nie wieder im Stich zu lassen. Auch wenn es bedeutet ihr eigenes Glück hintenanzustellen. Doch die ganz große Liebe voller Leidenschaft und Romantik ist ohnehin nicht in Sicht. Craig Lanaghan ist es sicherlich nicht. Der heiße Barkeeper ist ein Frauenheld, das sieht Rain sofort. Ihm wird sie niemals vertrauen. Als Craig die schöne Fremde das erste Mal in der Bar sieht, ist er sofort von ihr fasziniert. Und bald schon merkt er, dass Rain Alexander nicht nur eine weitere Nummer auf seiner langen Liste von One-Night-Stands sein kann. Dazu ist sie zu stolz, zu besonders und viel zu sexy. Diese Frau will er nie mehr gehen lassen. Er ist bereit sich grundlegend zu ändern. Wenn Rain nur nicht so stur wäre …

Sehr schön, und viel zu kurz! Gerne hätte ich mehr über Rain und Craig gelesen!

— Plovesreading

Nett für zwischendurch. Aber die Handlung hat mich nicht mitgerissen. Auch fehlte mir die Tiefe der Liebesgeschichte.

— Kalidae

Samantha Young konnte mich diesmal nicht mehr ganz so fesseln wie bisher, aber ich war gut unterhalten und die Story war solide.

— BeaRa

Wieder einmal ein toller, wenn auch nur kurzer Roman der autorin

— Nika1989

Ein wunderbares Geschenk an alle Fans der Dublin-Reihe!

— marcelloD

Schade, ich hatte mehr erwartet.

— DarkReader

Top Buch 👍🏼

— foreverinlovewithbooks

Perfekter Abschluss dieser bahnbrechenden Reihe Die Geschichte hatte genau die richtige Länge & bot eine gute Mischung aus Drama und Liebe

— MonikaWick2809

Eine romantische , sexy Geschichte

— Nicolerubi

einfach nur schön

— zitroenchen76

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Ich habe etwas gebraucht, um mit den Charakteren warm zu werden. Aber ab der Mitte wurde es dann echt gut. Ich brauche Teil 2!

adore_u

Tall, Dark & Dangerous - Stark genug

Viel Erotik, wenig Story und Charaktere, mit denen ich einfach nicht warm wurde.

jackiherzi

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Zu wenig Ihalt und zu viel Erotik, war ganz gut aber hat mich nicht ganz überzeugt. Mal schauen ob ich die weitern teile lese

Fienchen98

Deadly Ever After

Jennifer L Armentrouts Schreibstil ist toll, aber mir war es zu vorhersehbar

SillyT

Touchdown - Er will doch nur spielen

es war humorvoll und stellenweise traurig, aber auch vorhersehbar , oberflächlich und naiv :x

NinaGrey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Recht gelungene Abschlussnovelle

    King's Way - Verlockende Berührung

    BeaRa

    24. August 2016 um 16:06

    Cover: Das Cover ist dezent in schwarz-weiß gehalten, mit blauen Applikationen, und zeigt einen innigen Pärchenmoment, kurz vor einem Kuss. Unter dem Paar ist ein Bild vom Meer angeordnet, einem wichtigen Element, das sich dem Leser beim Lesen erschließt. Meine Meinung: „King's Way“ ist nun der endgültige Abschluss der „Edinburgh Love Stories“ und wie ich finde ein recht gelungener. Samantha Young konnte mich diesmal nicht mehr ganz so fesseln wie bisher, aber ich war gut unterhalten und die Story war solide. Ich fand sie diesmal nur leider etwas sehr vorhersehbar, die überraschenden Wendungen fehlten, weil man sich anhand der Denkweisen der Charaktere ziemlich genau ausmalen konnte, welche Probleme eintreten könnten. Die Charaktere selbst fand ich recht gut, lediglich Rain ging mir mit ihrer manchmal fehlgeleiteten Schwesterliebe etwas auf die Nerven. Aber ihre sture, geradlinige Art mochte ich sonst sehr. Auch Craig gefiel mir als Charakter, weil er sehr viel mehr verkörpert, als man ihm auf den ersten Blick ansieht. Er hat etwas von einem Bad Boy, jedoch ohne Arschloch-Attitüde. Auch die Nebencharaktere, wovon es diesmal einige neue gab, waren unheimlich sympathisch. Der Schreibstil war gewohnt flüssig mit schlagfertigen Dialogen, die allerdings nicht an solche wie etwa von Joss & Braden oder Cam & Jo, aus den ersten beiden Bänden der Serie, heranreichen konnten. Leseempfehlung: Trotz aller Kritik habe ich mich beim Lesen doch sehr gut unterhalten gefühlt, so dass ich der Meinung bin, dass der Abzug eines Sterns gerechtfertigt, eines zweiten Sterns jedoch überzogen ist. Deshalb bewerte ich „King's Way“ mit vier Sternen. Allerdings denke ich, dass es wirklich eher für Fans der Reihe geeignet ist, auch wenn ich finde, dass es eigentlich auch unabhängig davon gelesen werden kann, da nicht so intensiv auf Vorwissen zurückgegriffen und dieses auch meist kurz zusammengefasst wird.

    Mehr
  • Gewohntes von Young im Kleinformat

    King's Way - Verlockende Berührung

    marcelloD

    23. June 2016 um 20:36

    Bei „King’s Way“ handelt es sich um eine Novella von Samantha Young, die von Barkeeper Craig, einem Kollegen von den altbekannten Charakteren Joss und Jo, handelt. Craig ist für Beziehungen nicht zu haben, doch das ändert sich schlagartig, als er auf Rain Alexander trifft. Rain hatte eine schwierige Kindheit und dürstet nach Liebe. Sie will einen Mann, der ihr die Welt zu Füßen liegt und das traut sie Craig nicht zu, doch der bleibt vehement… Nach dem eigentlichen Abschluss der Dublin-Reihe von Samantha Young habe ich diese Novella als nettes Gimmick empfunden, obwohl der Barkeeper Craig, der nur in den ersten beiden Bänden auftaucht, sicherlich nicht die Figur ist/war, für die ich mir eine eigene kleine Geschichte gewünscht hätte. Dennoch klappt es gut mit Craig, zumal er die erste männliche Figur bei Young ist, aus deren Perspektive das Geschehen mitverfolgt werden kann. Es gibt der ganzen Sachen einfach noch mal einen besonderen Reiz. Richtig gut gefallen hat mir aber auf Anhieb Rain. Dieses romantische, verbunden mit bestimmten Prinzipien, was als hohe Ansprüche ausgelegt werden kann, das kenne ich von mir selbst. Dabei ist sie dennoch nicht abgehoben, sondern ein wunderbar mitfühlender und treuer Mensch. Die Interaktion der beiden ist prickelnd, frech und schnell ehrlich. Insgesamt wird die Geschichte natürlich etwas schneller erzählt, aber ich habe mich dennoch nie überrumpelt gefühlt oder etwas unglaubwürdig empfunden. Die Geschichte verläuft im typischen Stil von Young. Drama, aber wirklich wieder einmal ein authentisches Drama, darf nicht fehlen. Aber es sind definitiv die Charaktere, die den Reiz dieser Geschichte ausmachen. In diesem Stil würde ich mir mehr Novellas wünschen, denn Young im Kleinformat funktioniert hervorragend. Fazit: Alles, was man an Samantha Young und ihrer Dublin-Reihe lieben gelernt hat, findet man hier in komprimierter Form. Eine tolle Geschichte, ein Pärchen mit Chemie und die richtige Portion Drama. Für jeden Fan als Gimmick wirklich nur wärmstens ans Herz zu legen!

    Mehr
  • So langsam ist die Luft wohl raus....

    King's Way - Verlockende Berührung

    DarkReader

    11. June 2016 um 01:15

    ... aus den "Edinbourgh Love Stories",fürchte ich.Das war nun schon nach den Valentinstag-Geschichten das zweite Buch, welches mich so gar nicht überzeugen konnte.Ich mochte die Protagonistin nicht besonders, einzig der Schreibstil war gut wie immer. Bis auf eines:ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung lag - kann ich mir aber nicht vorstellen, denn dieses Wort steht hier nur auf Englisch und so wird es im Original ja wohl auch sein - aber mich nervte es ungemein, dass der Protagonist viel zu oft im Bett das Wort "Fuck" benutzte! Also, wenn mein Partner dies tun würde, fände ich das absolut abtörnend und würde ihm gehörig die Leviten lesen.Leider war das bei diesem Buch nicht das erste Mal, es kam schon öfter in den Vorgängern vor und ich finde es einfach nur ätzend! Romantik, zärtliches Liebesgeflüster beim Sex? Nein, hier war es nicht nur einmal das fiese F-Wort, was dabei zum Einsatz kam.Ich denke, das war vorerst mein letztes Buch dieser Reihe, mir gefällt sie so nicht mehr.

    Mehr
  • Ich habe das Gefühl, dass du ziemlich phänomenal bist

    King's Way - Verlockende Berührung

    Nicolerubi

    07. April 2016 um 09:13

    Ein Frauenkenner, der Vollzeit als Barkeeper arbeitet, trifft romantisches und wunderschönes Jitterbug-Babe mit pinkfarbenen Lippen. ;-) Eine super Geschichte, die viel zu schnell zu Ende ist!  Es knistert ordentlich, lest es selbst! Sehr empfehlenswert! 

  • King´s Way

    King's Way - Verlockende Berührung

    zitroenchen76

    02. April 2016 um 08:44

    In dieser kurzen Episode unserer beliebten Serie geht es um Rain und Craig. Die Episode spielt relativ am Anfang der Serie. Joss und Braden sind zusammen - aber nicht verheiratet und Elli mit Adam ebenfalls.Rain ist eine taffe hübsche Frau die für ihre Schwester Darcy alles täte. Beide hatten natürlich eine schwere Kindheit und Rain beschützt ihre Schwester. Sie will Rache üben für die Verletzungen, die ihrer Schwester zugefügt wurden.Craig liebt seine Familie und fühlt sich für diese verantwortlich. Ansich lebt er ein lockeres Leben - bis Rain in der Bar auftaucht. Es ist Faszination pur und die Anziehung zwischen den beiden ist sofort da.Doch das Schicksal will es anders....Ich liebe diese Serie und ich denke Samanta Young kann auch nicht komplett Schluß machen mit ihrem Erfolgsbaby. Die Episode hätte sich auch für ein Buch geeignet. Für die Kurzgeschichte war sie dementsprechend fokussiert auf die beiden Protagonisten und die Erzählstränge am Rand haben gefehlt.Ich habe die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen und sie hat mir wie alle anderen Storys sehr gut gefallen. Sie passt zur Serie. Für alle Liebhaber ein tolles Zuckerl.

    Mehr
  • Eine nette Kurzgeschichte von Samantha ♥

    King's Way - Verlockende Berührung

    NinaGrey

    23. March 2016 um 20:22

    Mit dieser schönen Novelle , ist auch Barkeeper Craig , den man schon im 1, Teil der Edinburgh Lovestories Dublin Street kennengelernt hat, auch endlich vom Markt . Das Cover ist schön , wobei Rain mit einem etwas dunkleren Taint beschrieben wird und die Dame auf dem Foto hätte dann auch so sein können , für mich passt sie nicht , ich stelle mir Rain anders vor ...Der Klappentext ist interessant .Samantha hat einen angenehmen lockeren Schreibstil und so war ich von Anfang an in der Geschichte drin . Da es nur eine Novelle ist , habe ich nicht zuviel erwartet und das war okay , die Handlungen waren nur auf Rain und Craig aufgelegt und abgesehen von Joss und Braden und kurz auch Ellie und Adam war niemand der anderen dabei und das war auch in Ordnung.Das Ende hat mich etwas enttäuscht , da hätte ich doch etwas mehr erwartet.Ich gebe dennoch  , vorallem für alle Liebhaber der Bücher ,  eine empfehlung , aber auch für alle anderen ;)

    Mehr
  • Ganz nett, aber das ging schon einmal besser..

    King's Way - Verlockende Berührung

    buchverliebt

    22. March 2016 um 18:12

    Craig arbeitet im Club 39 zusammen im Joss und Jo. Da er lediglich eine kleine Rolle in den Geschichten spielte, musste ich erst einmal überlegen wer zum Teufel denn noch einmal dieser Craig war. Aber das klärt sich zum Glück schnell auf ... Etwas irreführend war jedoch, dass diese Geschichte irgendwo mitten in den Hauptbüchern spielt. Darauf war ich nicht vorbereitet, nachdem überall steht, es seine eine Story nach dem sechsten Band, da Joss jedoch ihren Braden als "Freund" vorstellt und auch Ellie und Adam "nur" ein Paar sind, muss das alles irgendwann vor dem zweiten Band spielen. Diese Geschichte war ganz unterhaltsam. Fans der Reihe erleben ein kleines Wiedersehen mit den oben genannten Charakteren, aber im Endeffekt konzentriert sich halt alles auf Rain und Craig. Erstere fand ich echt faszinierend mit ihrem vierziger Jahre Kleidungsstil und allem drum und dran, letzterer hat es mir jedoch ein bisschen schwieriger gemacht. Craig war mir nicht sonderlich sympathisch und ich kann nicht einmal genau sagen woran es lag. Er wandelt sich in kürzester Zeit vom notorischen Aufreißer zum verliebten Rain-Vergötterer ... es war merkwürdig. Klar. Natürlich macht die Liebe die Menschen weicher, aber bei ihm ist es halt eine 360 Grad-Wendung. Dass er sich so schnell vom Realisten zum Romantiker wandelt macht es mir schwer ihm die ganze Sache tatsächlich abzukaufen. Ich fand die Geschichte unterhaltsam, wenn auch nicht perfekt. Es gab ein paar Reibungspunkte zwischen den beiden, die durchaus verständlich dargestellt wurden, aber insgesamt ist es eben nur eine kleine Geschichte für zwischendurch.

    Mehr
  • Leider nur eine Novelle! Und leider nun wirklich die letzte Geschichte! Trotzdem wieder sehr schön!

    King's Way - Verlockende Berührung

    Fenja1987

    Nie hätte sich Craig erträumt sich einmal zu verlieben. Ja seine Freunde scheinen die große Liebe gefunden zu haben. Aber für ihn steht fest. Ihm wird das nie passieren. Doch dann begegnet er Rain. Sie ist nicht nur die schönste Frau die er gesehen hat, nein sie hat auch irgendetwas an sich was er nicht vergessen kann. Doch wie soll er sie für sich gewinnen? Zumal Rain scheinbar kein Interesse an ihm hat....Wer schon immer wissen wollte wie sich Craig und Rain kennen gelernt haben und wie es dazu kam das beide schließlich nach Australien ausgewandert sind. Ja der hat mit dieser Novelle, die Chance dazu, auch diese Geschichte kennenzulernen. Denn ja es ist nur eine Novelle und leider kein ganzer Roman.Ich bin zwar erst seit kurzem ein Fan dieser Reihe, doch konnte ich es kaum abwarten genau diese Novelle zu lesen. Und was soll ich sagen die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Rain ist eine sehr sympathische junge Frau, die wirklich alles für ihre kleine Schwester tun würde. Und auch sonst genau weiß was sie will. Da passt der Frauenheld und Charmeur erstaunlich gut zu ihr, denn auch er würde alles für seine Familie tun. Allerdings dauert es erst ein wenig, bis er begreift, dass er wirklich verliebt ist. Bis es soweit war erzählt die Autorin, von vielen kleinen Begebenheiten und Gedankengängen. So das man beide Protagonisten trotz allem ganz gut kennenlernt.Fazit: Leider ist die „Edinburgh Love“ – Reihe von Samantha Young mit Craig’s Geschichte nun endgültig beendet. Dennoch verabschiede ich mich mit einem Lächeln und empfehle die gesamte Reihe nur zu gerne weiter!           

    Mehr
    • 6
  • Craigh ist einfach knuffig, man freut sich dass er endlich kontra bekommt <3

    King's Way - Verlockende Berührung

    Buch_Versum

    19. March 2016 um 20:59

    Craigh ist einfach knuffig, man freut sich dass der Frauenheld endlich kontra bekommt <3Das Kontra ist dann die bezaubernde Rain, die eigentlich auf Rache aus ist. Zum Glück verfällt dieser mit Hilfe von Craigh, der dann rassend eifersüchtig wird.Das Kennenlernen der Beiden, Craighs Überredungskunst sind der Hammer. Die Szene in der Büchherei. Dann der Streit und das Schluss machen. Die Armen. Zum Glück stützt Craighs Mom seinen Kopf. Dann ist wieder alles gut und Rain zieht zu Ihrer Schwester. Cool, die Intervention, wo Craigh sich richtig entscheidet und Rain überrascht. Echt romantisch :)

    Mehr
  • Gewohnt großartig, nur leider zu kurz

    King's Way - Verlockende Berührung

    Lila-Buecherwelten

    18. March 2016 um 21:17

    Details: Format: e-Book Seitenzahl: 174 Seiten Verlag: Ullstein Erschienen: 14. März Inhalt: Rain hat nur einen Menschen in ihrem Leben, den sie bedingungslos liebt, und der sie genauso zurückliebt: ihre Schwester Darcy. Nachdem Darcy am Ende einer Beziehung völlig am Boden ist, schwört Rain sich, Darcy nie wieder im Stich zu lassen. Auch wenn es bedeutet ihr eigenes Glück hintenanzustellen. Doch die ganz große Liebe voller Leidenschaft und Romantik ist ohnehin nicht in Sicht. Craig Lanaghan ist es sicherlich nicht. Der heiße Barkeeper ist ein Frauenheld, das sieht Rain sofort. Ihm wird sie niemals vertrauen. Als Craig die schöne Fremde das erste Mal in der Bar sieht, ist er sofort von ihr fasziniert. Und bald schon merkt er, dass Rain Alexander nicht nur eine weitere Nummer auf seiner langen Liste von One-Night-Stands sein kann. Dazu ist sie zu stolz, zu besonders und viel zu sexy. Diese Frau will er nie mehr gehen lassen. Er ist bereit sich grundlegend zu ändern. Wenn Rain nur nicht so stur wäre …Meine Meinung:Was soll ich groß sagen? Samantha Young ist einfach eine Göttin was Liebesromane angeht. Keine versteht es wie sie das Knistern zwischen Charakteren darzustellen und dem Leser zu vermitteln. Ich liebe ihren Schreibstil und verschlinge jedes ihrer Bücher in einem Stück, weil sie so umwerfend geschrieben sind. Auch hier zeigt sich das andere große Talent der Autorin: nämlich das Schaffen von Figuren, die man einfach lieben muss. Craig, der Frauenheld, der eigentlich doch ein wahnsinnig guter Kerl ist und sich die große Liebe wünscht. Und Rain, die selbstbewusste und einzigartige Frau, die trotzdem eine sehr verletzliche Seite hat. Natürlich entsprechen sie den gängigen Klischees, aber Samantha Young verpackt das so glaubwürdig, dass es in keiner Weise störend ist. Die Emotionen und Entwicklungen der Charaktere sind in meinen Augen sehr nachvollziehbar und authentisch, die Gefühle reißen den Leser einfach mit. Ich habe nicht so ganz verstanen, weshalb es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt, da durchaus genug Stoff für einen Roman in normaler Länge da gewesen wäre. So wirkte es manchmal ein wenig gequetscht und vielleicht sogar etwas übereilt, da die Figuren natürlich nicht so viel Raum für ihre Entscheidungen und Beziehungsentwicklungen hatten wie in den anderen Büchern der Autorin. Aber das ist nur ein kleines Manko, denn dem Leseerlebnis tut das kaum Abbruch. Toll ist auch, dass wir Joss und Braden, Elli und Adam wiedertreffen, wenn auch nur kurz. Es ist immer wieder schön, alte Bekannte zu sehen und einen Einblick in ihre Beziehung von außen zu bekommen. Zeitlich gesehen lässt sich „King’s Way“ direkt nach „Dublin Street“ und noch vor „London Road“ einordnen – man kann dieses e-Book also direkt nach dem ersten Band der Reihe lesen, wenn man das möchte. Theoretisch kann es auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden, das würde ich allerdings nicht empfehlen, da man sonst schon ein paar Kleinigkeiten erfährt, die man lieber erst selbst in „Dublin Street“ lesen sollte. Fazit: Wie immer ein rundum gelungenes Buch, dessen einziger Makel darin besteht, dass es mit rund 170 Seiten einfach viel zu kurz ist. Ich liebe Samanta Young, ich liebe „King’s Way“, ich liebe Craig und ich liebe Rain. Kurz und gut: Ich liebe das ganze Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks