London Road - Geheime Leidenschaft

von Samantha Young 
4,5 Sterne bei726 Bewertungen
London Road - Geheime Leidenschaft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (656):
Katy99s avatar

Eine wirklich tolle Fortsetzung, mit sehr starken Charakteren!

Kritisch (12):
paperloves avatar

Die Story ist sehr langweilig, wirkt konstruiert und die Protagonistin war sehr nervig und unsympathisch. Nach 60% abgebrochen.

Alle 726 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "London Road - Geheime Leidenschaft"

Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum.

Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?

Nach dem großen Erfolg von 'Dublin Street' der neue Bestseller von Samantha Young

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548285986
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:29.05.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.06.2013 bei TIDE exklusiv erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne448
  • 4 Sterne208
  • 3 Sterne58
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Miroqus avatar
    Miroquvor 2 Monaten
    DAS LEBEN ZEICHNET EINEN

    Jo muss nicht nur sich, sondern auch noch ihre Mutter und kleinen Bruder versorgen. Ihre Mutter ist Alkoholikerin, somit ist Jo diejenige dich sich um Cole kümmert. Sie hält sich an reiche Männer um abgesichert zu sein, bis sie auf Cam trifft er ist jung und sexy. 
    Die Anziehungskraft kann sie nicht leugnen, aber sie will sich das nicht eingestehen. Cam ist alles das was sie für sich und Cole nicht will, sie redet sich ein das er ein Macho ist. 
    Als er dann auch noch unter ihr einzieht, kann sie es kaum noch aushalten. 
    Jo und Cam sind traumhaft zusammen. 
    Die Geschichte zwischen den beiden hat mich zu tränen gerührt, dafür das sie sich kaum kennen bittet Cam beide bei ihm einzuziehen. Eine kleine glückliche Familie, das ist genau das was Jo doch eigentlich wollte. 
    Ende gut alles gut!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Adoras avatar
    Adoravor 2 Monaten
    Kurzmeinung: toller Schreibstil und super Charaktere
    tolle Weiterführung der Reihe

    Klappentext:


    Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum.

    Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?

    Meinung


    Ich habe mir das Buch nun zum zweiten Mal gekauft und erst zu Hause bemerkt, dass ich es schon gelesen habe. Das muss definitiv etwas heißen. Und nicht, dass ich einfach ein unglaubliches Buch Problem habe und den Überblick verloren. Nein, die Story hat mir einfach so gut gefallen, dass ich noch einmal zu diesem Buch gegriffen habe. Schon allein das Cover hat mich total angesprochen. Es verspricht so viel prickelnde Erotik, die auch definitiv im Buch vorkommt. Ich konnte mich auch gut mit den Charakteren anfreunden. Definitiv eine tolle Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    lesewutzvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: tolle Geschichte, schlechte Erinnerungen beeinflußen die Gegenwart, doch am Ende gibts die große Liebe
    tolle Fortsetzung der Serie

    Teil 2 der Edinburgh Love Stories hat den ersten Teil noch getoppt. Jo hat es nicht leicht in ihrem Leben und wird aufgrund ihrers Zusammenseins mit "älteren" Herren schnell verurteilt. Im Verlauf der Story erfährt man einmal mehr was sie dazu bewegt. Jo ist eine bemerkenswerte Frau, die selbst dann noch für andere da ist, wenn diese es gar nicht verdient hätten. Cam kommt zunächst eher nicht so sympatisch rüber, was natürlich daran liegt, dass er einmal mehr vorschnell über Jo urteilt - doch er erkennt auch ziemlich schnell die Hintergründe für Jo´s Verhalten.
    Ich habe dann beide in mein Herz geschlossen und war von der Story gefesselt.

    Der Schreibstil wieder sehr angenehm und flüssig.

    Jocelyn und Braden aus Teil 1 waren auch wieder dabei, fand es total schön auch über deren weitere Entwicklung zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Wenn einen die Probleme aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart begleiten - toller Roman mit Suchtgefahr zum Ende hin
    toller Roman mit Suchtgefahr zum Ende hin

    Den ersten Teil "Dublin Street" aus der Edinburgh Lovestories Reihe habe ich vor gut einem Jahr gelesen und ich habe ihn verschlungen,es gab klitzekleine Dinge die ich bemängelt habe,aber ich hatte es in einem Nu durch.

    Bei "London Road" fiel es mir diesmal schwerer ins Buch hineinzukommen.Es passierte mir einfach zu wenig und deshalb zog es sich für mich anfangs sehr.Erst ab 2/3 des Buches wurde ich den Bann gezogen und konnte es kaum noch aus der Hand legen.Das hat die Anfangsschwierigkeiten wieder wett gemacht.Der Schreibstil war wieder flüssig und angenehm zu lesen.Schade fand ich es wieder,das man nur aus Johannas Perspektive lesen durfte und nicht in Camerons Gedanken eintauchen konnte.Es war trotzdem okay.

    Mir tat Johanna unglaublich leid.Zum einen haben wir ihre Vergangenheit,die sie bis heute begleitet und dann die Gegenwart,in der sie sich mit 2 Jobs über Wasser hält,um die Wohnung zu halten,in der sie mit ihrem kleinen Bruder und ihrer alkoholkranken Mutter lebt.Geplagt durch Selbstzweifel und fehlendem Selbstwertgefühl sucht sie ihren Rettungsanker bei älteren und reichen Herren,mit denen sie jedoch nicht glücklich ist und nicht sie selbst sein kann.Erst Cameron,mit dem es von Anfang an Streitigkeiten gibt,öffnet ihr nach und nach die Augen und sie wird der Mensch,der sie sein möchte,der Mensch der glücklich ist.Aber bis dahin gibt es viele Probleme die sich den beiden in den Weg stellen und ganz schön viel Action in ihr Leben bringt.

    Das Cover ist ganz ok,ist nichts besonderes,aber passt zur Reihe.

    Die erotischen Szenen waren passend,authentisch und nicht zu viel.Man hat den beiden ihr Verlangen und ihre Lust richtig abgenommen.

    Kommentieren0
    113
    Teilen
    Elizabeth_Blackbirds avatar
    Elizabeth_Blackbirdvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz nette Unterhaltung - kein Vergleich zur Dublin Street.
    Ganz nette Unterhaltung - kein Vergleich zur Dublin Street.

    Absolut nicht mein Lieblingsbuch, dabei haben alle so gute Kritiken dazu verfasst.
    Ich finde der Schreibstil und auch die Geschichte lassen echt oft zu wünschen übrig. Teilweise war ich kurz daran das Buch wieder in das Regal zu stellen.


    Meiner Meinung nach geht es viel zu zügig zur Sache, dafür zieht es sich danach wie Kaugummi um am Schluss wieder etwas spannend zu werden.


    Da ich Samantha Young so liebe, war dies eine echte Enttäuschung für mich.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    smil3everydays avatar
    smil3everydayvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Einer meiner Lieblinsgteile der Reihe *-*
    Toller zweiter Teil!

    Inhalt
    Johanna Walker Kindheit war alles andere als schön. Früh musste sie sich um ihren kleinen Bruder Cole und sich selbst kümmern. Ihr kleiner Bruder ist alles für sie und deswegen hat sie auch gleich zwei Jobs um ihn und sich über Wasser zu halten. Trotz der zwei Jobs ist Johanna immer auf der Suche nach dem perfekten Partner, der solide, zuverlässig und natürlich Geld hat. Johanna ist aber keine von den Frauen, die die Männer schamlos ausnutzt. Jeden Mann mit dem sie bisher zusammen war mochte sie wirklich, auch wenn er oft deutlich älter war als sie.
    Doch dann begegnet sie Cameron MacCabe, ein typischer Bad Boy, der verdammt gut aussieht und arrogant und voreingenommen ist. Er verkörpert genau das Genegteil von dem was Johanna für sich und ihren kleinen Bruder sucht. Doch irgendwie lässt sich die Anziehungskraft zwischen den beiden nicht übersehen.

    Fazit
    Ich habe mich schon unheimlich auf die Geschichte von Cam und Johanna gefreut. Ich habe die beiden bereits in „Scotland Street“ kennen gelernt und war deswegen wirklich neugierig auf ihre Geschichte.
    Bereits in Scotland Street hatte man schon mitbekommen, dass Cole und Johanna keine tolle Kindheit hatten. Aber Johanna hat wirklich alles menschenmögliche getan um für sich und ihren kleinen Bruder zu sorgen. Sehr positiv fand ich auch, das Johanna ein echt toller Charakter und eine wirklich lieber Person war., sodass man gar nicht anders konnte als sie zu mögen und mit ihr mitzuleiden. Ihr war zwar immer wichtig, dass ihr Freund einiges an Geld hatte aber sie war nie eins von den Mädchen, die sich von ihrem Sugar Daddy haushalten ließen.

    Die ganze Rezi wie immer auf meinem Blog :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Leadezembers avatar
    Leadezembervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles Buch mit einer netten und starken Hauptprotagonistin .
    London Road von : Samanta Young

    Inhaltsangabe :Johanna Walker passt seit ihrem vierzehnten Lebensjahr auf ihrem jüngeren Bruder auf. Sie hat mit sechzehn Jahren die Schule bändet um sich einen Job zu suchen und Geld zu verdienen für sich , ihren Bruder und ihrer kranken Mutter. Sie hat zwei Arbeitsstellen. Halbtags arbeitet sie in einer Anwaltskanzlei und abends an paar Tagen arbeitet sie in einer Bar als Kellnerin. Jo ist hübsch , groß ,eine gut aussehende Frau. Sie hatte schon mehrere reiche Männer mit denen sie zusammen war. Die Männer sind meistens nett , solide und zuverlässig aber die perfekte liebe bzw. den perfekten Mann hat sie immer noch nicht gefunden. Grade ist sie mit einem Lotto - Gewinner zusammen. Als sie Cameron Mac Cabe begegnet fragt sie sich ob sie Malcolm (den Lotto - Gewinner ) wirklich liebt oder doch nur wegen seinem Geld mit ihm zusammen sein möchte. Cameron oder Malcolm ?Persönliche Meinung :Auf den ersten paar Seiten dachte ich es ist eine normale Liebesgeschichte zwei Leute sehen sich ,lernen sich kennen ,kommen zusammen , sind am Ende zusammen. Ein bisschen ist da schon bei dem Buch der Fall doch Johannas Gründe ihren "Freunden" nichts von ihrer Familie zu erzählen und ihre Familienprobleme sind mal etwas anders. Ihre Mutter ist Alkoholikerin ,ihr Vater sitzt bzw. saß im Gefängnis. Sie kümmert sich alleine um ihren sechzehn jährigen Bruder. Nach außen denken alle sie ist nur eine Blondine ,die gerne mit reichen Männern zusammen ist und alle drei Monate einen neuen Freund hat. Die einzige Person in ihrem Umfeld , die weiß was wirklich zu Hause bei Jo los ist und dass ihre Mutter krank ist ihre beste Freundin Joss. Sie arbeitet mit Jo als Kellnerin zusammen in der Bar. Ich mochte die Hauptprotagonistin Johanna sehr , da sie eine große Frau ist und sich liebevoll um ihre Familie kümmert. Ihre Probleme mit der Familie und ihre Gefühle waren nachvollziehbar. Zwischen durch tat sie mir einfach sehr leid. Ihr Chef in der Anwaltskanzlei ist einfach unsympathisch und anstrengend und ihre Mutter ist zwischen durch auch nicht wirklich nett zu ihr. Der Schreibstil war flüssig.Fazit:Die ersten paar Seiten waren langweilig aber danach wurde die Geschichte immer besser und spannender. Eine tolle und starke Hauptprotagonistin. Das Ende hat mich überrascht fand es aber sehr schön.Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    literaturwunders avatar
    literaturwundervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte,die einem nicht mehr aus dem Kopf geht!
    London Road von Samantha Young

    Handlung (Klappentext):

    Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum.
    Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?


    Rezension:

    So wie bereits in dem Buch ''Dublin Street'' befinden wir uns im Buch ''London Road'' in Edinburgh wieder. Die beiden Romane sind miteinander verbunden,jedoch muss man ''Dublin Street'' nicht gelesen haben um das Buch zu verstehen. Alles ist sehr gut und verständlich erklärt,sodass der Leser sich über die Charaktere und deren Geschichte im Klaren ist und die Handlung mitverfolgen kann. In diesem Buch handelt es sich ausschließlich um das Schicksal der beiden Geschwister Johanna und Cole (obwohl es auch schön ist die alten Bekannten Joss,Braden usw. wiederzutreffen). Jo sieht sich schon seit Jahren als ''Muttersatz'' für Cole und handelt dementsprechend auch so. Sie übernimmt schon lange die Verantwortung für den Jungen und musste schon in jungen Jahren die finanzielle Situation der Familie aufrechterhalten um das Überleben zu sichern. Nicht nur die Situation der Familie ist problematisch sondern auch ihr privat Leben und ihre Beziehungen mit reichen Männern,die sie sich aussucht,um eine gewisse finanzielle Unterstützung zu haben. Dies fällt einem gewissen Cam auf,der aber voller Vorurteile gegen Jo ist. Jo achtet in ihrem Leben nicht auf sich selber,sondern macht alles um ihrem Bruder das bestmögliche Leben zu bieten. Im Laufe des Buches bemerkt Jo,dass sie einen Fehler macht,in dem sie die Verantwortung über ihr eigenes Wohl stellt.
    Der Schreibstil der Autorin verleiht dem Leser sehr große Gefühle beim Lesen. Man kann sich komplett in die Geschichte hineinversetzen und das gibt dem Buch etwas lebendiges. Dieses Buch regt einen zum nachdenken an. Außerdem ist das Buch mit viel Erotik,Liebe und Leidenschaft verpackt.

    Meiner Meinung nach ist das Buch sehr lesenswert,jedoch muss ich sagen,dass ich am Anfang nicht so eine große Motivation hatte es weiter zu lesen. Ab ungefähr 200 Seiten ist es richtig spannend geworden und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mich haben sehr viele Sachen überrascht mit denen man garnicht gerechnet hat. Der Schreibstil allgemein lässt sich sehr leicht und flüssig lesen,die einzelnen Kapitel sind sehr gut beschrieben,sodass man sich die Situation und die Umgebung ausmalen kann. Was die Hintergründe betrifft muss ich sagen,dass es eine sehr schöne Geschichte ist. Aufgrund dessen,dass die Autorin sich sehr auf die Liebesgeschichte konzentriert hat und weniger auf die familiäre Geschichte muss ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben. Im Groß und Ganzen fesselt das Buch einen und die Geschichte könnte sich genauso gut im Nachbarshaus abspielen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xxnickimausxxs avatar
    xxnickimausxxvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gelungene und leidenschaftliche Fortsetzung mit dramatischen Wendungen
    Dramatik trifft Leidenschaft und Erotik

    Samantha Young ist eine internationale Bestsellerautorin aus Schottland. Ich habe bereits den ersten Teil der Edinburgh Love Stories Reihe Dublin Street verschlungen, welcher ihr erster Roman für Erwachsene war. Weitere Bücher der Edinburgh Love Stories sind bereits erschienen und einer davon ist der zweite Band, London Road, bei dem es um Jo & Cam geht. 

    Jo hat es nicht leicht in ihrem Leben. Sie muss sich nicht nur um ihren Bruder kümmern, sondern auch für die gemeinsame Wohnung, in der ihre Mutter lebt, schwer arbeiten. Bei der Arbeit lernt sie Cameron kennen, der ihr neuer Kollege wird. Er ist sexy aber auch sehr arrogant und trotzdem verfällt sie ihm immer mehr.

    In Edinburgh (Schottland) spielt die Geschichte „London Road“. Sie wird in der Ich-Firm aus der Perspektive von Jo erzählt. Der Wiedereinstieg in die Geschichte gelingt ganz schnell, und auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat, setzt der zweite Band kein Vorwissen voraus. Die Autorin schreibt sehr fließend, alles ist leicht gehalten und der Schreibstil ist angenehm. 

    Es gibt ein Wiedersehen mit Branden und Jocelyn sowie anderen Randprotagonisten aus dem ersten Band, doch diese sind diesmal nur Nebencharaktere. Vor allem Jo durchlebt eine sehr starke Figurenentwicklung, welche mich stark ans Sawyer aus dem Mona Kasten Buch „Feel again“ erinnerte. Auch in dieser durchleben vor allem die weiblichen Charaktere starke Wendungen und in jedem Band wird ein neues Pärchen behandelt, welches bereits im Freundeskreis verankert ist.

    Nach einigen Seiten kommt man schnell hinein ins Jos Gedankenwelt durch beinahe dichterische Erzählung der Hintergründe und durch intensive Retrospektionen. Zuerst plätschern Erinnerung und Gegenwart so dahin, und dann boom aus heiterem Himmel kommt leidenschaftliches Knistern und gedankenverlorene Eskapaden auf.

     Samantha Young schreibt sehr gefühlsgewaltig und vor allem ihre emotionalen Ausbrüche in der Geschichte von Rache bis Ekstase sind eine gelungene Mischung. Authentisch impulsive und erotische Sexszenen sind sehr schön gemacht ohne jegliche plumpe Sprache. Weiters schafft es die Autorin sehr emotional und prickelnd zu erläutern, andererseits auch ästhetisch ansprechend sowie fantasieanregend. Außerdem schafft sie es, ihre Worte spürbar zu machen für den Leser.

     Ernste düstere Vergangenheit, Geheimnisse und zu Tränen rührende Aufarbeitung derer inklusive eine elektrisierende Atmosphäre und niveauvoll sinnlichen Details mit treffenden Metaphern runden die Geschichte ab.

    Der Schluss ist super gelungen, obwohl es zwischenzeitlich etwas eintönig wurde, da immer dasselbe Thema aufkommt, aber dann konnte die Autorin gekonnt die Spannung bis zum Schluss wiederaufbauen und den Leser fesseln.

     

    Fazit:

    London Road ist eine gelungene Fortsetzung dieser Reihe von Samantha Young, welche mit ihrer leidenschaftlichen und knisternden Schreibweise den Leser ein hohes Lesevergnügen mit einer dramatischen und emotionalen Liebesgeschichte schafft.

    Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Bücher von Mona Kasten, Abbi Glines oder J. Lynn liest.

     

    London Road erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    88
    Teilen
    Sophia_Langners avatar
    Sophia_Langnervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Viel zu wenig Spannung, und viel zu viele langgezogene Stellen, die man sich hätte sparen können.
    Langweilig


    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks