Samara Summer

 4,5 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorin von Der Ether-Song, Brodem und weiteren Büchern.
Autorenbild von Samara Summer (©Samara Summer)

Lebenslauf von Samara Summer

Samara Summer: Autorin, Freelance Texterin, Musikerin - physisch zu Hause in Baden-Württemberg, literarisch im Spannungssektor.

Ihre Liebe zum Geschichtenerzählen entdeckt die Profi-Texterin bereits im frühen Kindesalter.  Das Schreiben wird schnell zu einer unübertroffenen Leidenschaft, egal ob es sich um erfundene oder wahre Storys handelt. Während der Oberstufenjahre arbeitet die Autorin für diverse Musik-Onlinemagazine und wird selbst als Musikerin aktiv. 

 Seit 2013 ist Samara Summer als freiberufliche Texterin tätig. Dabei betreut sie Unternehmen, Magazine sowie Künstler/innen und Musiker/innen in den Bereichen Journalismus, Pressearbeit, Social Media und Marketing.

Seit Juni 2020 schreibt sie als Freelancerin für das Portal GamePro.de.

Alle Bücher von Samara Summer

Cover des Buches Der Ether-Song (ISBN: 9783743128057)

Der Ether-Song

 (6)
Erschienen am 05.06.2019
Cover des Buches Brodem (ISBN: 9783752829273)

Brodem

 (2)
Erschienen am 15.04.2019
Cover des Buches 886 Tage Regen (ISBN: 9783751997386)

886 Tage Regen

 (1)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Lohen (ISBN: 9783749480661)

Lohen

 (1)
Erschienen am 29.08.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Samara Summer

Cover des Buches Der Ether-Song (ISBN: 9783743128057)MaxundMaggies avatar

Rezension zu "Der Ether-Song" von Samara Summer

Mysteryroman der fesselt
MaxundMaggievor einem Jahr

Ich steh total auf die Covers von Samara Summers Büchern. Sowohl "Der Ether Song" als auch ihre anderen beiden Werke "Brodem" und "Lohen" heben sich von der gängigen Gestaltung ab und haben ihren eigenen Stil. Somit auch einen großen Wiedererkennungswert. I love it.

Dieser Mysteryroman wird aus zwei Perspektiven geschrieben, einmal die von Lauren und die andere von Abi und Adam. 

Anfangs wollte ich immer nur Lauren weiterverfolgen, aber nach und nach interessierte mich auch die anderen Beiden brennend. 

Der Schreibstil der Autorin ist wieder super flüssig und durch ihre gängige Umgangssprache total authentisch. 

Der Verlauf der Story ist spannungstechnisch immer gehalten und mir fiel es schwer das Buch aus der Hand zulegen. Ich hatte meinen eigenen Film vorm geistigen Auge. Wenn Bücher soetwas bei mir schaffen, sind sie absolut empfehlenswert und sollten in jedem Bücherschrank stehen. 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Ether-Song (ISBN: 9783743128057)MoMes avatar

Rezension zu "Der Ether-Song" von Samara Summer

Mystery-Thriller-Horror-Roman - Absolute Leseempfehlung
MoMevor einem Jahr

Neben dem sehr auffälligen Cover fiel mir auch der etwas ungewöhnliche Schriftstil des Buchtitels auf. Diesem blieb die Autorin bei den Kapitelüberschriften treu, sodass alles insgesamt optisch schon mal stimmig gewesen ist. 

Zu Beginn lernte ich Lauren Peterson durch den personalen Erzähler kennen, die gerade von einem Trip herunterkam. Auf den ersten Blick sicherlich ein ziemlich ungewöhnlicher Anfang, aber er zeigte sofort eindrucksvoll Laurens aktuelle Lebensumstände. Ich wurde gleich mit ihr konfrontiert und ihre punkig-rockige Art machte sie für mich von Anfang an sympathisch. 

Generell waren die Figuren von Samara Summer unglaublich realistisch dargestellt. Nicht nur durch das Verhalten der einzelnen Figuren, sondern auch durch ihre Gespräche. Sie wirkten natürlich und vollkommen ungezwungen. So als würden sie alle tatsächlich leben und ich ihnen, wie bei einer Telenovela, dabei zusehen.
Besonders mochte ich, dass Samara Summer mit Klischees spielte, sie aber im selben Atemzug widerlegte. Dafür verwendete sie eindrucksvoll ihre Figuren.
Da wäre zum Beispiel Laurens Schwester Abigail. Eine straighte Frau, der Erfolg im elterlichen Unternehmen sehr wichtig ist. Ihre Ehe steht vor dem Aus und obwohl Abigail ihre Schwester Lauren oft für ihren selbst gewählten Lebensstil kritisiert, steht sie ihr immer bei. An Laurens Freund Adam findet Abigail kein gutes Haar, ist er doch bloß ein kiffender Straßenmusiker, der ihre Schwester vom rechten Pfad abgebracht hat. Ich konnte Abigail gut verstehen und ich mochte sie, auch wenn sie manchmal kleingeistig wirkte.
Während Abigail voller Vorurteile steckte, war Adam ein richtiger Freigeist. Mit seinem offenen Charakter war er mir sehr sympathisch, vor allem aber auch mit seiner klaren Meinung zum Leben und seiner Ehrlichkeit. Mit seinem wachen und scharfsinnigen Verstand versetzt er seine Umgebung oft ins Erstaunen und regte selbst mich oft zum Nachdenken an.
Spannend umgesetzt fand ich, wie die beiden sich aufeinander zu bewegten, um mit vereinten Kräften nach Lauren zu suchen. Ihre Liebe zu Lauren war das Einzige, was Adam und Abigail zu Beginn miteinander verband. Es war schön, zu erleben, wie sie beide immer wieder ihre Komfortzonen verlassen mussten, um ihrem Ziel gemeinsam näher zu kommen.

Den Aufbau der Geschichte fand ich superinteressant. Nur zu Beginn, als Lauren zu ihrem neuen Job aufbrach, begleitete ich sie mithilfe des personalen Erzählers. Danach erfuhr ich durch ihre Tagebucheinträge, was sie erlebte. Das veränderte das Erleben dieser Geschichte. Machte sie eindrücklicher, beängstigender, spannender und mysteriöser.
Im Kontrast standen da jene Momente, in denen ich Abigail und Adam folgte. Hier brachte der personale Erzähler den nötigen Abstand und erzählte die Welt, wie wir sie kennen.

Laurens Erlebnisse waren total abgedreht, aber im positiven Sinne. Ihre fantastischen Träume wurden so plastisch geschildert, dass sie sich auch für mich real anfühlten. Oft geriet Lauren in Lebensgefahr und ich verfolgte immer sehr gebannt mit, auf wie viele unterschiedliche Weisen sie ihnen entkam.
Der Schreibstil war unfassbar flüssig und erschuf solch eine Bildgewalt, dass die Szenen wie echt vor meinem inneren Auge zum Leben erwachten. Die Handlungsorte waren eindrücklich beschrieben worden und voller Details. Dabei wirkten die einzelnen Szenen niemals überladen, sondern hatten immer genau die richtige Menge an Informationen, um eine durch und durch fesselnde Geschichte entstehen zu lassen.

Alle Figuren in diesem Buch entwickelten sich im Verlauf der Geschichte glaubhaft weiter. Dadurch hatte diese Erzählung eine packende Eigendynamik entwickelt.
Das Ende hat mich sprachlos zurückgelassen. Es passte zur Geschichte, doch es ließ mich wehmütig werden. Alles wurde nicht aufgeklärt, auch wenn das auf Grund der Logik, der diese Geschichte folgte auch nicht ging. Ich musste es akzeptieren und meine eigene Fantasie benutzen, um mir den Rest zu erklären. Dadurch wird diese Geschichte definitiv noch länger in mir nachhallen. 

Fazit:
Unbedingte Leseempfehlung. So eine Geschichte habe ich noch nie gelesen und muss sagen, hier passt der Klappentext wie die Faust aufs Auge. Ein Mystery-Thriller-Horror-Roman ganz nach meinem Geschmack. Vielschichtig und sehr spannend.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lohen (ISBN: 9783749480661)MaxundMaggies avatar

Rezension zu "Lohen" von Samara Summer

Für mich ist der Zweiteiler ein Jahreshighlight
MaxundMaggievor einem Jahr

Auch dieses Cover ist wieder ein absoluter Eyecatcher und seinem Vorgänger "Brodem" ebenbürtig.
Wenn man schon im ersten Teil voll eingetaucht ist, nehmen einen die ersten Zeilen hier sofort in Beschlag.
Ich liebe einfach diese Stimmung, die Protagonisten, das Setting und die Spannung. Samara Summers Schreibstil ließ einen Film in meinem Kopf entstehen und ich kann es gar nicht fassen, dass es nun zu Ende sein soll.
Ich würde Cara, Dante, PG, Feng und wie sie alle heißen noch ewig folgen.
Zwischenzeitlich war ich etwas verwirrt, allerdings ist diese Wirrung ein super Zwischenspiel und sehr erfrischend.
Mehr kann und werde ich nicht verraten.
Lest es unbedingt selbst.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Samara Summer im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Samara Summer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks