Sameena Jehanzeb

 4.5 Sterne bei 24 Bewertungen
Autorin von Winterhof und BRÏN.
Sameena Jehanzeb

Lebenslauf von Sameena Jehanzeb

Sameena Jehanzeb wurde 1981 in Bonn geboren. Bei Tag ist sie diplomierte und selbstständige Grafikdesignerin, Illustratorin und Scherenschnittkünstlerin, eine nimmermüde Sarkasmusschleuder, Katzenbändigerin und halbexotische Rheinländerin mit pakistanischen Wurzeln. Bei Nacht wird sie zur Geschichtenweberin. Sowohl beim Schreiben als auch beim künstlerisch-handwerklichen Arbeiten setzt sie sich am liebsten mit phantastischen Themen, Sagen und Märchen auseinander, denen sie nur zu gern einen modernen und mitunter rebellischen Anstrich verpasst.

Neue Bücher

Winterhof

 (19)
Neu erschienen am 05.10.2018 als Taschenbuch bei Zeilengold Verlag.

Alle Bücher von Sameena Jehanzeb

Winterhof

Winterhof

 (19)
Erschienen am 05.10.2018
BRÏN

BRÏN

 (5)
Erschienen am 15.08.2017

Neue Rezensionen zu Sameena Jehanzeb

Neu
Bookjunkies avatar

Rezension zu "Winterhof" von Sameena Jehanzeb

Die Düstere Schnee Könnigin
Bookjunkievor einem Tag


Die Autorin Sameena Jahanzeb nimmt uns in Die etwas andere Welt der Schneekönigin , eine etwas düstere Version von den üblichen Kinder Märchen. Wir begleiten Kora die als Kind immer wider vom Schnee träumte und sich immer wünschte das Schloss aus Eis zu betreten . Als sie älter wird wird es wärmer und sie beschließt mit ihrem Mann Ben und mit ihren Kindern Eilin und Jonna. Als sie in dem kleinen Dorf an kommen wo immer Winter herrscht wird Kora auf die Probe gestellt und egal wie sie sich entscheidet sie wird verlieren.

Ich bin hin und weg sowie sprachlos nach dem Märchen , Die Autorin hat es geschafft mir jedes mal eine Gänsehaut zu verpassen , sie weis wie man den Leser Berührt .ihr Schreibstiel ist super leicht , und ich habe es dadurch schnell verschlungen. Die Prota hatten ihre eigen arten was sie lebendig machte.Die Handlung wahr düster angehaucht was mir persönlich besonders gefallen hat . Ich mag es wen ein Autor es schafft aus einem Kinder gerechten Märchen eines für erwachsene daraus zu formen.


Ich hatte tolle wenn auch kurze Lesestunden mit reichlich Gänsehaut daher empfehle ich es gern weiter . Ihr sind die Leser die gerne Märchen und Adaptionen lesen Super aufhoben


Kommentieren0
1
Teilen
SillyTs avatar

Rezension zu "Winterhof" von Sameena Jehanzeb

Düster und melancholisch, aber toll
SillyTvor 7 Tagen

Schon als kleines Mädchen hatte Kora eine Vorliebe für Eis und Schnee, ja sogar eine regelrechte Faszination hat der Winter auf sie ausgeübt. Sie hatte sogar das Gefühl, dass selbst ihr krankes Herz bei eisigen Temperaturen leichter schlagen würde. Heute ist Kora erwachsen und hat selbst mit ihren Zwillingstöchtern und ihrem Mann eine eigene kleine Familie. Doch der Winter mit Eis, Schnee und Kälte ist immer seltener geworden. Aber im kleinen Ort Snjòrley, hoch im Norden, herrscht immer noch Winter. Es gibt sogar eine Legende, dass in dem kleinen Dorf die Schneekönigin lebt und zu deren Ehre es jedes Jahr einen Umzug gibt, welcher viele Touristen anzieht. Als Kind war Kora schon einmal in diesem Dorf, doch wie tief ihre Verbundenheit wirklich mit diesem Ort ist, stellt sich erst später heraus.
Meine Meinung
Gleich vorweg: ein riesen Kompliment an den Verlag für seine wunderschönen Cover, zu denen auch das Cover von Winterhof zählt. Auf den ersten Blick ahnt man das Märchen hinter dem Bild und es wirkt zwar kalt, aber auch unheimlich anziehend. Ein Cover, das mir absolut gefällt.
Schnell gelingt der Einstieg in die Geschichte, denn die Autorin hat einen sehr einfühlsamen und mitreißenden Schreibstil. Auch gelingt es ihr ganz hervorragend, mit ihren Worten eine zwar durchaus märchenhafte, aber auch kalte Atmosphäre, hervorzurufen.
Auch die Umsetzung der Geschichte hat mir gut gefallen, denn man erkennt schnell das Märchen dahinter, aber auch eine Verknüpfung mit der realen Welt, welche mir gut gefallen hat. Das kleine Dörfchen Snjòrley konnte ich direkt vor mir sehen und ich habe regelrecht mit gefroren und gezittert. Was allerdings nicht nur an den Beschreibungen der frostigen Umgebung lag, sondern auch an der Geschichte selber, die keinesfalls so romantisch ist, wie sie auf den ersten Blick scheint.
Die 160 Seiten flogen beim Lesen rasch vorbei und es ist die perfekte Geschichte für einen kalten und grauen Nachmittag auf dem Sofa. Ich hätte hier sogar noch viel mehr über das Dorf und dessen Geschichte, aber auch über die einzelnen Charaktere erfahren wollen, doch vieles davon überlässt die Autorin, gewollt, ihren Lesern.
Im Mittelpunkt der Geschichte steht Kora, die Protagonistin, aus deren Perspektive wir auch das Geschehen mitverfolgen. Die Gefühle für ihre Familie brachten sie mir näher und ihre innere Zerrissenheit konnte ich sehr gut nachempfinden. Neben Kora ist aber auch die Schneekönigin ein absolut interessanter Charakter. Sie wirkt kalt und distanziert und doch gibt sie dem Leser ein Gefühl, dass hinter ihrer kalten Erscheinung viel mehr steckt. Auch wenn z. B. Koras Familie eher blass bleibt, habe ich nichts bei den Charakteren vermisst, denn es werden unter anderem auch queere Charakter so natürlich in die Geschichte mit integriert, dass es genau seine gewünschte Wirkung zeigt.
Mein Fazit
Eine düstere und auf ihre Art eigene, aber magische Geschichte, die ich regelrecht verschlungen habe. Auf der einen Seite hätte ich noch gerne viel mehr über die einzelnen Charaktere und den Ort Snjòrley erfahren, auf der anderen Seite war hier alles genau richtig und stimmig. Wer einmal eine Märchenadaption der etwas anderen Art lesen möchte, sollte hier unbedingt einmal hineinlesen, denn es hat seine ganz eigene Faszination.

Kommentieren0
2
Teilen
Livricieuxs avatar

Rezension zu "Winterhof" von Sameena Jehanzeb

eine tolle Märchenadaption
Livricieuxvor 13 Tagen

»Sie reckte die Arme den Sternen entgegen und schloss für einen Moment die Augen. Der weiße Tod umarmte sie, strich ihr mit vertrauten Fingern zärtlich über die blasse Haut und sie badete in seiner Kälte. Der Drang, den Winter hinauszuschicken, wurde stärker, fast unerträglich.«
– ca. S.41

Manche Buchcover sind einfach ein Augenschmaus, so auch jenes von Winterhof. Ganz in Blautönen gehalten, strahlt es eine Kälte und Erhabenheit aus, die perfekt zu dieser Märchenadaption passen. Die tolle optische Gestaltung beschränkt sich nicht nur auf das Cover. Auch im Buch selbst finden sich immer wieder Seiten mit wunderschönen Illustrationen, die das zuvor gelesene verbildlichen.
Und die Geschichte rund um den Winterhof und die Schneekönigin ist toll gemacht, auch wenn ich etwas die angekündigten Zähne vermisst habe. »Dies ist kein Märchen für unschuldige Kinder, keine schöne Gute-Nacht-Geschichte, die sanfte Träume verspricht. Dieses Märchen hat Zähne und es wird sie benutzen.« (aus dem Vorwort)

In Winterhof begleiten wir Kora und ihre Familie auf der Suche nach dem Schnee. Das Wetter spielt verrückt, es ist viel zu warm und so begibt sich die Familie auf eine Reise in den Norden, in ein kleines Dorf, wo richtig Winter herrschen soll. Und tatsächlich, im Dörfchen Snjórley sind die Strassen schneebedeckt und alles bereitet sich auf das Fest der Schneekönigin vor. Als Kind wünschte sich Kora nichts sehnlicher, als einmal das Schloss der Schneekönigin zu sehen und zu betreten. Und nun als erwachsene Frau und Mutter geht dieser Traum schneller in Erfüllung, als ihr lieb ist.

Mit einer zu Beginn sehr märchenhaften Sprache, die aber nach und nach immer düsterer und direkter wird, schafft es die Autorin, dass wir bereits nach wenigen Seiten mitten im Sog der Geschichte stecken. Und das mit dem Sog meine ich wortwörtlich, ich wurde nur so durch die 160 Seiten gesogen, obwohl mich die Wendungen und Plottwists nicht sonderlich überraschen konnten. Ich glaube vielen Leserinnen und Lesern dürfte ziemlich schnell klar sein, worauf die ganze Geschichte raus läuft, aber dennoch hat das Büchlein etwas.
Besonders fasziniert war ich von der Figur der Schneekönigin, die hier so ganz anders dargestellt wird als im Originalmärchen. Hinter ihrer emotionalen Kälte steckt viel mehr und ihre Aufgabe, den Winter in die Welt zu bringen ist mit vielen Opfern verbunden.

Die vollständige Rezension gibt es auf meinem Blog read.eat.live.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sameena Jehanzeb wurde am 14. Juli 1981 in Bonn (Deutschland) geboren.

Sameena Jehanzeb im Netz:

Community-Statistik

in 79 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks