Sameena Jehanzeb

 4,5 Sterne bei 124 Bewertungen
Autorin von Winterhof, Was Preema nicht weiß und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sameena Jehanzeb (©Daniel Hammelstein Fotografie)

Lebenslauf von Sameena Jehanzeb

Sameena Jehanzeb wurde 1981 in Bonn geboren. Bei Tag ist sie diplomierte und selbstständige Grafikdesignerin, Illustratorin und Scherenschnittkünstlerin, eine nimmermüde Sarkasmusschleuder und Katzenbändigerin. Bei Nacht wird sie zur Geschichtenweberin und verfasst Abenteuer in den Bereichen Fantasy und Science-Fiction.

Sowohl beim Schreiben als auch beim künstlerisch-handwerklichen Arbeiten setzt sie sich am liebsten mit phantastischen Themen, Sagen und Märchen auseinander oder begibt sich auf einen Ausflug in die Zukunft.

Alle Bücher von Sameena Jehanzeb

Cover des Buches Winterhof (ISBN: 9783946955153)

Winterhof

 (61)
Erschienen am 05.10.2018
Cover des Buches Was Preema nicht weiß (ISBN: 9783966983068)

Was Preema nicht weiß

 (26)
Erschienen am 05.05.2020
Cover des Buches BRÏN (ISBN: 9783940611574)

BRÏN

 (19)
Erschienen am 15.08.2017
Cover des Buches Frozen, Ghosted, Dead (ISBN: 9783985953264)

Frozen, Ghosted, Dead

 (7)
Erschienen am 22.04.2022
Cover des Buches Runa: Eine kurze Geschichte vom Winterhof (ISBN: B07XZ9LCRR)

Runa: Eine kurze Geschichte vom Winterhof

 (5)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches BRÏN (ISBN: 9783969664490)

BRÏN

 (4)
Erschienen am 20.01.2021
Cover des Buches Winterhof (ISBN: 9783966982627)

Winterhof

 (2)
Erschienen am 02.10.2020

Neue Rezensionen zu Sameena Jehanzeb

Cover des Buches Was Preema nicht weiß (ISBN: 9783966983068)
Witnesss avatar

Rezension zu "Was Preema nicht weiß" von Sameena Jehanzeb

Woran Preema sich erinnert
Witnessvor 19 Tagen

Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, weil es den Selfpublishing-Buchpreis 2020 gewonnen hat. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen, denn ich weiß, dass es im Selfpublishing-Bereich Bücher gibt, die Verlagsbüchern qualitativ in nichts nachstehen und manchmal sogar besser sind, weil sie sich außerhalb der ausgetretenen Pfade und Konventionen bewegen können. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Zu Beginn erwacht die Protagonistin Preema in einem leeren, weißen Raum, der sich physikalischen Gesetzen zu widersetzen scheint. Ihr Gedächtnis ist wie leergefegt, sie kann sich nur noch an ihren Namen erinnern, und daran, dass die Welt mit einem lauten Getöse untergegangen ist. Das Spannende ist hier, dass ich als Leserin von Anfang an genauso viel (oder besser gesagt: so wenig) weiß wie Preema selbst. Im Laufe der Geschichte kehren ihre Erinnerungen stückchenweise zurück, von ihrer Kindheit bis kurz vor dem Weltuntergang, und sie erfährt, genau wie ich beim Lesen, was für ein Mensch sie eigentlich gewesen ist und wie ihr Leben verlaufen ist.

Nach einiger Zeit im weißen Raum wird Preema zum Glück von David gefunden, der sie auf die sogenannte Lichtung führt – einen utopischen Ort mit blühenden Wiesen und einladenden Flüssen, an dem es niemals Nacht wird und an dem alle Menschen glücklich zu sein scheinen. Hin und wieder tauchen jedoch graue, menschenähnliche Schemen auf, die die Idylle stören und einmal sogar eine Bewohnerin der Lichtung verschwinden lassen. Alle dort lebenden Menschen haben unterschiedliche Theorien über die wahre Natur dieses Ortes, aber Preema kommen alle davon zu absurd vor, und so versucht sie herauszufinden, was dort wirklich vor sich geht. Dabei wird sie immer wieder von Erinnerungen übermannt, die mit dem Fortschreiten des Romans immer mehr Raum einnehmen und sich zu einer Geschichte innerhalb der Geschichte entwickeln. Es geht um Kindheit, um Verlust und Trauer, um eine emotional komplizierte Liebesgeschichte, und trotz aller Schwermut ist an mehreren Stellen auch ein Funken Humor zu finden. Es gefällt mir auch, mit welcher Selbstverständlichkeit Preemas Bisexualität dargestellt wird – sie führt eben Beziehungen mit Männern und Frauen, ohne dass es problematisiert wird. Auch die Darstellung der Familienbeziehungen mochte ich sehr, an einer Stelle wird beispielsweise klar, dass Preema ihre Mutter liebt, sie aber ihre Erwartungen in puncto Heiraten und Kinderkriegen nicht erfüllen will. Außerdem gibt es in Preemas Leben einige Twists, die ich sehr clever und interessant fand.

Zwischen diesen Erinnerungsfetzen findet sich Preema immer wieder auf der Lichtung wieder und setzt ihre Erkundungen fort. Ohne jetzt zu sehr ins Detail gehen zu wollen: Ich liebe es, wie dieser beinahe unwirkliche Ort gestaltet ist, und wie originell die Merkwürdigkeiten sind, denen Preema dort begegnet.

Was ich auch noch positiv anmerken möchte, sind die Illustrationen: Auf der ersten Seite des ersten Kapitels sind viele winzige Scherben abgebildet, die sich um den Text verteilen und auch jeweils auf der ersten Seite jedes weiteren Kapitels wieder auftauchen, aber sich Stück für Stück mehr zusammensetzen, bis sich über dem letzten Kapitel ein vollständiges Bild ergibt. Eine tolle Visualisierung der Geschichte, in der sich Preemas Vergangenheit mit jeder Erinnerung Stück für Stück zusammensetzt.

Wie immer bei Geschichten mit einer starken Prämisse hatte ich die Befürchtung, dass das Ende schwächer ausfällt, aber das war zum Glück nicht der Fall. Ich fand es sehr rund und passend, und ich habe das Buch zugeschlagen mit dem Gefühl, gerade etwas Wundervolles gelesen zu haben.

Wenn ich etwas kritisieren müsste, wäre es, dass einige der Dialoge etwas gekünstelt klingen, aber das fällt im Gesamtbild kaum ins Gewicht.

Auf jeden Fall war es ein mitreißender, berührender und außergewöhnlicher Roman mit einem spannenden Genre-Mix.

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Frozen, Ghosted, Dead (ISBN: 9783985953264)
Tamarisks avatar

Rezension zu "Frozen, Ghosted, Dead" von Sameena Jehanzeb

Warum kein Bestseller?
Tamariskvor einem Monat

FROZEN GHOSTED DEAD

von Sameena Jehanzeb

Erstveröffentlichung April 2022

Selfpublishing



Warum ist dieser Roman nicht auf den Bestsellerlisten?


Eine Mischung von SiFi, Cyber, Thriller und Bodyguard Liebesgeschichte, gut und spannend geschrieben. 


Die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben (wenn man den Prolog nicht dazu zählt). Niobe, die Tochter einer ermordeten Politikerin und L. einer Bodyguard (äh sorry CPO) die in Ungnade gefallen ist.

Niobe erhält nicht nur virtuell sondern auch im Reallife Drohungen und L. nimmt den Auftrag an sie zu beschützen, ohne zu wissen, wer sie ist.

Denn L. kennt Niobe mehr als diese ahnt.


Die Autorin führt einen locker und leicht mit ein zwei Nebensätzen in  eine zukünftige Welt ein, erklärt wie es dazu gekommen ist, dass man sich schnell zurechtfindet, wenn man mit Technik und virtuellen Möglichkeiten nicht ganz auf Kriegsfuss steht. Aber davon gehe ich aus, wenn man einen SiFi-Roman liest.  Die Gestaltung des Buchs, sei es das Cover, der Buchsatz und die Qualität einfach super.

Die Story ist klasse und der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen.

Das Einzige was mich ein bisschen gestört hat,  war dass eingedeutschte "Geist" anstatt "Ghost". Gerade in der virtuellen Welt ist "Ghost" durchaus gängiger und hört sich meiner Ansicht nach auch besser an. 


Warum ist es dann kein Bestseller?  

Marketing? 

Der Titel lässt auf den ersten Blick vermuten, dass es sich um eine englisch sprachige Ausgabe handelt, auch wenn ganz klein "Ein Zukunftsroman" noch auf dem Cover steht. Daher hat es mich noch mehr irritiert, dass das Wort Ghost nicht im Buch selbst verwendet wurde, aber dadurch werden viele schon gar nicht danach greifen.


Es ist ein SiFi, aber auch ein Thriller und eine Liebesgeschichte .. in welcher Kategorie soll es also zugeordnet werden. Für SiFi Fans, zu wenig, für Thriller Fans, die mit Cyber nichts anfangen können, auch nicht das Richtige und für Fans von Liebesgeschichten, sind die anderen Elemente vielleicht auch nichts?


Für mich, war es perfekt, da  ich alle Genre gerne lese, wenn die Geschichte passt und das hat sie auf jeden Fall. 


Wer genauso gerne alle Genre gerne liest oder sich spielerisch auch auf die anderen Genre einlassen möchte, greift zu. Ideal auch als Buchgeschenk, da ihr ziemlich sicher davon ausgehen könnt, dass es selbst bei einem Bücherwurm noch nicht im Regal steht.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Frozen, Ghosted, Dead (ISBN: 9783985953264)
danislesestubes avatar

Rezension zu "Frozen, Ghosted, Dead" von Sameena Jehanzeb

Frozen, Ghosted, Dead
danislesestubevor einem Monat

Von Anfang an ist der Spannungsbogen vorhanden. Man wird mit jedem Absatz, jedem Kapitel tiefer in die sehr spannende Handlung rein gesogen.

Die neue Umgebung wird uns anhand einfacher Alltagssituationen so nebenbei erklärt, und neue Gerätschaften während ihrer Benutzung gezeigt. Was zwischen 2022 und 2204 passiert ist, wird uns in natürlichen Unterhaltungen detailliert wiedergegeben. Der Handlungsverlauf wird nicht gestört und fließt dahin wie ein Datenstrom.

Die Charaktere, sprich unsere Protagonistinnen, und die Nebencharaktere werden ebenso wie das Drumherum ganz natürlich und simpel in die Handlung eingeführt. Schnell macht die Autorin klar, worum es geht, wie die Charaktere so drauf sind, und was sie ausgezeichnet. Alles andere dürften wir in den nächsten Kapiteln lesen.

Das Ganze fühlt sich an, als wäre man als Leser:in mittendrin statt nur dabei. Wie eine Kameradrohne, die Niobe und L ständig verfolgt. Dies wäre in der Zukunft auch nichts Ungewöhnliches.

Auch in diesem Buch lässt die Autorin keinen Versuch aus, uns zu zeigen, dass Liebe sich nicht nur auf Mann und Frau beschränkt. Warum sollte es das auch? Im Jahre 2204 scheint das noch weniger ein Problem zu sein als heute.

Mit „Frozen. Ghosted. Dead.“ hat mich die Autorin wieder begeistern können. Selbst wenn ich mich anstrenge, und nach dem sprichwörtlichen Haar in der Suppe suche, ich finde nichts, was mir nicht gepasst hätte.

Das ist ein gutes Zeichen. Wenn, ihr die Bücher von Sameena Jehanzeb noch nicht kennt, dann empfehle ich euch dies zu ändern. Jedes davon ist es wert, gelesen zu werden.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Seid ihr bereit für neue märchenhafte Geschichten?

Frisch erschienen ist DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE, die neue Anthologie im Drachenmond Verlag. 

Gern möchten wir auch dieses Jahr mit euch gemeinsam die Märchen lesen und darüber diskutieren. Dafür verlosen wir 33 ebooks - ihr könnt natürlich auch mit dem eigenen Buch mitmachen.

Unter allen Rezis verlosen wir im Anschluss ein signiertes Print.

Hallo & herzlich Willkommen. 

Winterzeit ist Märchenzeit und ich hoffe, ihr seid zahlreich bei der Leserunde dabei. In unserer diesjährigen Anthologie kommen besonders oft die vermeintlichen Bösewichte zu Wort und außerdem haben sich auch einige Sagenadaptionen zu den Märchen gesellt. Deshalb bin ich besonders gespannt, was ihr von DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE handelt.

Ich freu mich auf regen Austausch!

1265 BeiträgeVerlosung beendet
Kathimausis avatar
Letzter Beitrag von  Kathimausivor 2 Jahren

Liebe Christian, ähm kann mit machen wenn schon eine lese Exemplar hat?

LG Katharina

Zusätzliche Informationen

Sameena Jehanzeb wurde am 14. Juli 1981 in Bonn (Deutschland) geboren.

Sameena Jehanzeb im Netz:

Community-Statistik

in 223 Bibliotheken

auf 103 Merkzettel

von 52 Leser*innen aktuell gelesen

von 15 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks