Sami Toivonen Tatu & Patu und ihre verrückten Berufe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tatu & Patu und ihre verrückten Berufe“ von Sami Toivonen

Was ist eigentlich Arbeit?, wollen die genialen Tüftler Tatu und Patu wissen. Beim Probearbeiten werden die spannendsten Berufe genauestens von ihnen unter die Lupe genommen. Ob im Krankenhaus, in der Schule, auf der Baustelle, beim Frisör, in der Fabrik oder bei der Feuerwehr, die beiden Brüder haben jede Menge Spaß und können viele ihrer verrückten Erfindungen einbringen.

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tatu & Patu und ihre verrückten Berufe" von Sami Toivonen

    Tatu & Patu und ihre verrückten Berufe
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. February 2013 um 12:05

    Das nunmehr vierte hier vorliegende Kindersachbuch aus der Reihe „Tatu und Patu“ der beiden Finnen Aino Havukainen und Sami Toivonen hat Elina Kritzokat wieder hervorragend ins Deutsche übersetzt. Nach ihrem Gute-Nacht- Buch, dem Band über den Kindergarten und ihrem Band über Maschinen folgt nun ein Buch über die „verrückten Berufe“. Es sind vor allen Dingen die originellen und witzigen Illustrationen, die dieBücher für Kinder so interessant machen. Aber auch die Texte zu den unterschiedlichsten Berufen sind witzig formuliert. Da lernen die Kinder die Arbeit kennen eines Journalisten, eines Friseurs, eines Bäckers, einer Reinigungskraft, einer Krankenschwester, eines Metalltechnikers, einer Sekretärin, eines Bauern, eines Zimmermanns, eines Feuerwehrmanns, eines Lehrers und eines Musikers. Auf den beiden letzten Seiten gibt es wichtige Gedanken zu den Fragen: * Warum arbeiten die Leute` * Wie sind die Berufe entstanden? * Und wie ist es zu arbeiten mit spezieller Würdigung von Hausarbeit(!) Ein schönes Sachbuch für Kinder aus einer durchweg empfehlenswerten Reihe.

    Mehr