Samit Basu Der letzte Held

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der letzte Held“ von Samit Basu

Samit Basu, geboren in Kalkutta, ist der erste indische Fantasy-Autor, der international Erfolge feiert. In seinem sensationellen Debüt verwebt er indische Mythen und westliche Popkultur zu einer unwiderstehlichen Mixtur: Die Prophezeiungen berichten vom Erwachen des schrecklichen Rakshas Danh-Gem und von der Ankunft eines Helden, der sich ihm entgegenstellen wird. Als der Tag der Rückkehr Danh-Gems naht, macht man kurzerhand den Prinzen Asvin zum Retter. Doch dann sind da noch die schöne Maya und der junge Zauberer Kirin. Wer ist der prophezeite Retter und wer Vernichter der Welt? Samit Basu führt in eine nie gekannte Welt der fliegenden Teppiche, rosa Trolle, Bauchtänzerinnen und mörderischen Kaninchen.

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der letzte Held" von Samit Basu

    Der letzte Held

    erdbeerliebe.

    01. August 2009 um 21:06

    Terry Prattchet ähnlich? Wie bitte? Beim schreiben dieses Kommentars muss sich wohl jemand vertippt haben. Die Ideen in diesem Buch und die Geschichte sind originell und einfallsreich, allerdings konnte ich kaum über einen Witz Basus lachen, und habe mich meistens über die überaus kurzen Kapitel, die zur Verwirrung beitragen, geärgert. Nett, aber nicht ganz mein Geschmack.

  • Rezension zu "Der letzte Held" von Samit Basu

    Der letzte Held

    GeschichtenAgentin

    16. March 2007 um 11:28

    Recht witzig und für einen Erstling ganz ordentlich. Hätte man aber mehr daraus machen können.
    Schön sind die Anspielungen auf Bollywood.

  • Rezension zu "Der letzte Held" von Samit Basu

    Der letzte Held

    Sacrilon

    15. March 2007 um 13:33

    Eine alte Prophezeiung berichtet vom erneuten Erstarken des schrecklichen Rakshas „Danh-Gem“ und gleichzeitig auch von der Ankunft eines Helden, der sich ihm entgegenzustellen vermag. Die Herrscherin des von Menschen bewohnten Teils der Welt, die oberste Zivilistin, weiß sehr wohl um die drohende Gefahr und setzt alles daran, den angekündigten Helden zu finden. In Ermangelung eines besseren Kandidaten wird der junge Prinz Asvin zu ebenjenem Retter erkoren und ausgebildet. Zum Glück ist der junge Mann nicht sonderlich intelligent und fügt sich in seine Aufgabe. Bei seiner Ausbildung behilflich sind die schöne Zauberin Maya, deren Vater (ein Zauberer, der auf einer abgelegenen Insel ein Ausbildungs-Camp für den Helden einrichtet) und ihr Freund Kirin, der ebenfalls magisch begabt ist. Als Kirin erfährt, dass er vermutlich der letzte Vertreter eines ausgestorbenen Volkes ist, überschlagen sich die Ereignisse… Witzig geschrieben, sympathische Charaktere und eine skurille Geschichte – das ist „Der letzte Held“. Sicher, Parallelen zu Terry Pratchett sind offensichtlich, zumal Basu als der „indische Pratchett“ gefeiert wird. Zum Beispiel wird auch bei Basu die oberste Herrscherin (anstatt des Patriziers) ständig von Assassinen bedroht und es gibt eine Art magische Universität. Aber „Der letzte Held“ besitzt darüber hinaus einen ganz eigenen Charme und besticht durch diverse amüsante und obskure Einfälle und überraschende Wendungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks