Samuel Beckett Gesammelte Werke in den suhrkamp taschenbüchern

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gesammelte Werke in den suhrkamp taschenbüchern“ von Samuel Beckett

Die beiden Hauptpersonen Mercier und Camier wollen gemeinsam eine Reise unternehmen, ausgerüstet nur mit einem Fahrrad, einem Regenschirm, einem Wettermantel und einem Sack. Aber sie kommen nicht weit und kehren immer wieder in die Stadt zurück, die ihnen vertraut ist und wo sie notfalls bei einer Helene unterschlüpfen können.

Stöbern in Romane

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Wunderschön poetisches und philosophisches Buch. Bildhafte, malerische Sprache runden das kurze Lesevergnügen ab und machen Lust auf mehr!

BlueSiren

Das Finkenmädchen

Erschreckend und mitreißend zugleich. Der Schein des friedvollen Covers trügt...

Sandra8811

Häuser aus Sand

Von Verlust, Hoffnung und der Sehnsucht nach dem Verlorenen

sterntaucher

Was man von hier aus sehen kann

Wunderwunderschön

Katr1n

Alles Begehren

Interessantes Buch über die Abgründe menschlicher Lust und wozu das Nachgeben des Begehrens führen kann.

Thala

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Gewichtig, berührend, top recherchiert!

Isaopera

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gesammelte Werke in den suhrkamp taschenbüchern" von Samuel Beckett

    Gesammelte Werke in den suhrkamp taschenbüchern

    Wolkenatlas

    03. September 2008 um 10:50

    Mercier und Camier - ein sensationelles Paar! "Mercier und Camier" ist der erste in französischer Sprache geschriebene Roman von Samuel Beckett, erst viele Jahre später (1970) veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung wurde von Beckett beaufsichtigt und entstand einige Jahre vor der englischen Version, die dann doch in einigen Kapiteln sehr gestrafft wurde. Interessant ist auch die innovative Einfügung einer "Zusammenfassung" nach jeweils zwei Kapiteln. Mercier und Camier sind zwei der skurrilsten literarischen Figuren, die mir persönlich bis jetzt untergekommen sind. Schrullige, schräge Typen, die sich auf eine Reise begeben, die zuerst fast gar nicht stattfindet, weil sich die beiden immer wieder verpassen. Beckett ist hier z.T auch frivol unterwegs wie sonst nie, zusätzlich geschieht ein Mord, ein Mitreisender erzählt seine Geschichte, Watt hat seinen ersten Auftritt, Murphy wird erwähnt und zusätzlich scheint Mercier und Camier eine Vorstudie zu Warten auf Godot zu sein. Ein literarisch-witziger Spaß, der auch ein perfekter Einstieg in Samuel Becketts originelle, geniale Welt ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.