Samuel Benchetrit

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(23)
(25)
(20)
(3)
(0)

Lebenslauf von Samuel Benchetrit

Samuel Benchetrit wurde am 26. Juni 1973 in Champigny-sur-Marne, in der Nähe von Paris, geboren. Er ist Schriftsteller, Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor und wurde unter anderem 2008 auf dem Sundance Film Festival für sein Drehbuch und 2009 mit dem anerkannten Literaturpreis »Prix Populiste« ausgezeichnet. Benchetrit kommt aus einfachen Verhältnissen und arbeitete nach seinem Schulabschluss in verschiedenen Berufen bis er zu seiner Berufung fand. Er war mit Marie Trintigant verheiratet, die beiden haben einen Sohne, lebt mittlerweile aber mit Anna Mouglalis und der gemeinsamen Tochter zusammen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles etwas unglaubwürdig ...

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    engineerwife

    engineerwife

    09. December 2015 um 14:19 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Also, ich habe tapfer zu Ende gehört, da der Sprecher Leonard Hohm das Buch wirklich schön poetisch gelesen hat, wie es für diese Art Lektüre angebracht ist. Mehr konnte ich der Geschichte aber nicht wirklich abgewinnen. Der kleine Charly plant bereits mit seinen zehn Jahren die Hochzeit mit der Liebe seines Lebens, sucht auf eigenen Faust nicht nur seine Mutter im Gefängnis sondern auch noch seinen drogenabhängigen Bruder Henry im Großstadtdschungel Paris, also ich weiß ja nicht … das Ende war für mich auch nicht wirklich ...

    Mehr
  • Tragikomödie über die Banlieue

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    Ulenflucht

    Ulenflucht

    05. December 2013 um 22:03 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Ein Tag, ein zehnjähriger Junge und ein Plattenbauvorort von Paris. Alles drei für sich sind schon eine schriftstellerische Herausforderung, aber hier traut sich Benchetrit an alles drei auf einmal. Und er besteht nicht nur, sondern macht aus seinem Roman ein echtes Leseerlebnis. Bei mir bekommt ein Buch normalerweise 50 Seiten, dann muss man sich eingelesen haben und es gut finden. Aber hier reichte eine einzige Seite. Der Protagonist Charly philosophiert mit seinem Kumpel Yéyé über den Namen des hässlichen Hochhauses, in dem ...

    Mehr
  • Rimbaud und die Dinge des Herzens - Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens: Roman (German Edition)
    milasun

    milasun

    28. September 2013 um 18:28 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens: Roman (German Edition)" von Samuel Benchetrit

    "Ich heiße Charly. Mit Nachnamen heiße ich Traoré, das kommt aus Mali, logisch, meine Eltern kommen ja auch daher. Angeblich ist mein Vater wieder dorthin zurückgekehrt, aber man weiß nichts Genaues darüber. Überhaupt kann ich nicht gerade einen Aufsatz darüber schreiben mit dem, was ich über ihn weiß. Er ist einen Monat nach meiner Geburt abgehauen und hat meine Mutter und meinen Bruder so allein im Regen stehen lasen wie die Flügelspieler von Paris Saint-Germain ihre beiden Stürmer. Mich persönlich hat das nicht berührt. Ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    Chrischan

    Chrischan

    26. January 2013 um 09:11 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    »Weißt du, Charly, im Leben muss man lieben, und zwar sehr. Man darf niemals Angst haben, zu sehr zu lieben. Diejenigen, die den Schmerz fürchten, glauben nicht an das Leben ... Verstehst du, Charly: Was auch geschieht, sieh zu, dass dein Herz immer voll ist.« Samuel Benchetrit - Rimbaud und die Dinge des Herzens * Der zehnjährige Charly ist gewohnt, dass die Polizei seine Mutter ab und zu aus ihrer Wohnung in dem heruntergekommenen Hochhaus holt – immer geht es um seinen Bruder Henry und dessen Drogenprobleme. Doch heute hat sie ...

    Mehr
  • argon Balance Hörbuch-Special Teil 1: "Der Prophet" von Khalil Gibran

    Der Prophet
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    zu Buchtitel "Der Prophet" von Khalil Gibran

    Bei uns gibts gleich zum Jahresanfang etwas auf die Ohren - mit unserem argon Hörbuch-Special! Ab heute werden wir jeden Tag ein neues Hörbuch aus der "argon Balance"-Reihe vorstellen und an Euch verlosen. In dieser Reihe werden Hörbücher vorgestellt, die uns helfen das Leben leichter zu sehen, uns positiv zu verändern, eine neue Sicht zu erhalten und achtsam durch die kommenden Wochen und Monate zu gehen. Ratgeber, die ins Herz und unter die Haut gehen und in denen jeder Zuhörer andere und neue Dinge für sich entdecken und ...

    Mehr
    • 123
  • Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    Aygen

    Aygen

    30. December 2012 um 17:34 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Meine Mutter gehört zu den Menschen, die überzeugt davon sind, dass die Schule eine Chance fürs Leben ist und dass die blöden Lehrer immer recht haben. Wenn man ihr erklären würde, an meinen Problemen wären meine Beine schuld, dann würde sie mir die bestimmt abhacken. Zitat Seite 12 Inhalt: Der 10jährige Charly ist ein kluger und aufgeweckter Junge. Er lebt mit seiner Mutter und seinem Bruder Henry in einem heruntergekommenen Hochhausblock in einer Pariser Vorstadt. Charly ist es inzwischen gewohnt, dass ab und an die Polizei ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    Jimmy

    Jimmy

    22. August 2012 um 07:02 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Erster Satz: Anfangs dachte ich, Rimbaud wäre ein Wohnturm. Inhalt: Normalerweise begegnet Charly den Polizisten in seinem Wohnblock nur, wenn es um seinen großen Bruder Henry geht. Aber heute nehmen sie seine Mutter mit. Gerade noch beobachtet er die Gestalten aus dem Fenster, schon sind sie verschwunden. So begibt sich Charly mit klopfendem Herzen auf die Suche nach seiner Mutter. Dabei erzählt er von seinen Ängsten und Ideen, von Freundschaft und Mut, von Fragen und von den Antworten des Lebens. Meine Meinung: Als ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    angelinagoescultural

    angelinagoescultural

    10. April 2012 um 00:20 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    charly traoré ist ein patenter zehnjähriger, der im pariser banlieue aufwächst. seine mutter arbeitet als zugehfrau bei dem senioren-ehepaar roland, sein bruder henry hängt an der nadel. er liebt seine mutter über alle maßen und als diese eines tages vor seinen augen verhaftet wird, beginnt einer kleine odyssee durch die verschiedenen viertel, in denen er seinen bruder vermutet – er muß ihn schließlich auf dem laufenden halten über die momentanen geschehnisse. im laufe dieses einen tages gewährt charly dem leser einen einblick in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    Lesefee86

    Lesefee86

    04. April 2012 um 13:26 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Die Vorraussetzungen für ein gutes Leben, sind bei Charly nur schlecht gegeben: Er wächst in einer Pariser Vorstadt auf, die alles andere als zu den "guten" Vierteln zählt. Sein Bruder ist drogenabhängig und oft ist es die Polizei, die ihn nach Hause bringt. Eines Morgens aber, muss er mit ansehen, dass die Polizei nicht seinen Bruder, sondern seine Mutter mitnimmt. Verzweifelt versucht er Henry zu finden, der wieder einmal verschwunden ist. Alleine läuft er durch die Stadt, schwänzt die Schule und begegnet den unheimlichsten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Rimbaud und die Dinge des Herzens
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. February 2012 um 22:03 Rezension zu "Rimbaud und die Dinge des Herzens" von Samuel Benchetrit

    Charly ist ein liebenswerter kleiner junger Mann, der die Welt noch mit einer gewissen kindlichen Naivität betrachtet. Das Buch liest sich sehr gut weg - es ist an keiner Stelle langweilig. Perfekt für einen Schmökerabend - nicht mehr, und nicht weniger. Kein Muss, aber dennoch empfehlenswert. Nur der Vergleich mit dem "kleinen Prinzen" ist für mich nachvollziehbar.

  • weitere