Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Adeo-Verlag stellt sechs Exemplare des Buches "Rolle vorwärts" von Samuel Koch und Titus Müller zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Hätte ich von Anfang an gewusst, dass ich so lange Zeit fast vollständig gelähmt verbringen muss, ich wäre davongelaufen. Aber ich habe auch viele Stunden erlebt, die schön und glücklich waren und die mir gezeigt haben, dass das Leben manchmal weiter geht, als man denkt."

Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich Samuel Koch mit scheinbar endloser Energie und nicht totzukriegendem Humor seit seinem Unfall bei "Wetten, dass..?" nun also rollend statt Saltos schlagend durchs Leben, absolviert ein Schauspielstudium "ohne Körper", lernt gefühlt die Hälfte der deutschen Bevölkerung kennen und erlebt dabei Überraschendes und Schockierendes, Absurdes und Seligmachendes.

"Ich suche mir jeden Tag schöne Erlebnisse: mal Gründe zum Lachen, mal tief gehende Gespräche oder lohnende Herausforderungen. Ich bekomme und gebe hoffentlich viel Liebe. Negativen Dingen, die täglich mitschwingen, gestehe ich einfach nicht viel Wichtigkeit zu. Nicht zuletzt durch das Schauspielstudium habe ich gelernt, nicht ständig zu fragen: 'Was kann ich nicht?', sondern mich darauf zu konzentrieren: 'Was kann ich?'"
Samuel Koch "

Bitte bewerbt euch bis zum 20. Oktober hier im Thread und beantwortet, warum euch das Buch interessiert.

Bitte beachtet, dass ihr die Portokosten von 2 € für dieses Buch selber tragen müsst und bewerbt euch bitte nur, wenn ihr dazu bereit seit.

Hier könnt ihr eine Leseprobe herunterladen.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.adeo-verlag. für 17,99 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

Autor: Samuel Koch
Buch: Rolle vorwärts

eskimo81

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Gerne würde ich dieses Buch lese. Ich gehöre zu den vielen, die den Sturz "Live" miterlebt haben und einfach nur geschockt war. Samuel Koch hat mich mit seiner Art, mit diesem Schicksal umzugehen sehr berührt - es würde mich sehr interessiere, darüber zu lesen, mich mit ihm zu freuen und auch zu trauern
Ich finde es mutig, wie er mit der ganzen Sache umgeht. Chappeau!

Kleine Frage am Rande
es gibt ja noch ein "Vorgänger" - so viel ich im Kopf habe, sind die Bücher alleinstehend zu lesen und zu verstehen?

vielleser18

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen
@eskimo81

Bei gerth Medien gibt es einen n schönen Artikel

http://www.gerth.de/index.php?id=230&tx_ttnews%5Btt_news%5D=436&cHash=9d8ef172dcb10c1d05c28de29d54cd32

Beiträge danach
77 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kruemelhino

vor 2 Jahren

S. 151-Ende
Beitrag einblenden

eskimo81 schreibt:
Ich habe dem aber nicht so viel beigemessen, weil ich denke, dass diese Aussage ganz alleine auf das Gefühl von S. Koch abgestimmt ist...

So habe ich es überwiegend auch aufgefasst. Allerdings sind mir immer mal wieder allgemeine Einwürfe, auch mal mit einem rhethorischen Unterton aufgefallen, die man einfach hätte weglassen können.

Bsp. 'Wie kann irgendjemand sich anmaßen zu sagen, dass sein Leben unwürdig oder nicht lebenswert sei? (S. 174).

Wenn ich mir Stellen zu diesem Thema noch mal genauer durchlese, finde ich schon, dass seine Haltung dazu äußerst starr ist. Wenn er hingegen einfach nur seinen Weg mit Gott beschrieben hätte, wäre mir da auch nichts weiter aufgefallen.

Irgendwo erwähnt er es selbst. Er meint, er könnte mittlerweile zu abgebrüht sein, da ihm andere Schicksalsschläge nicht mehr so nahe gehen. Verständlich, so ein Unfall verändert einen auch auf der psychischen Ebene. Aber da liegt eben für mich auch der Knackpunkt. Wie bereits angemerkt, lässt sich so ein komplexes Thema nicht einfach nur anreißen, um dann zu einem Ergebnis zu gelangen.

Es geht bei diesem Thema nicht um ein Richtig oder Falsch, Beschuldigen, Anmaßen, Kriminalisieren etc., sondern um das Aufzeigen von einem gewissen Maas an Menschlichkeit.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen - Rezi folgt in Kürze.

eskimo81

vor 2 Jahren

S. 151-Ende
Beitrag einblenden
@kruemelhino

Ich habe mich während des lesens ab und zu auch gefragt, ob Samuel Koch das ernst meint, was er schreibt. Also - schwierig das zu schreiben, ich habe es auch nicht in der Rezi erwähnt, weil ich dachte, ich habe mir was eingebildet... Aber nun... Manchmal hatte ich das Gefühl, dass er was vorspielt. Das er gar nicht so gut mit der Situation zurechtkommt wie er uns Leser / sein Umfeld glauben machen möchte.
Wie du schreibst - er ist vielleicht zu abgebrüht, Gefühlskalt? Ob es wirklich mit dem Schicksalsschlag zusammenhängt oder ob er schon früher ein bisschen so war, man es aber nicht merkte weil er im Herzen glücklich war... Ich kann es nicht greifen, muss dir aber Recht geben. Dieses Thema könnte nochmals mehrere Bücher füllen - und nicht nur Bücher, wir könnten vermutlich noch stundenlang diskutieren. Ich glaube, es ist einfach ein schweres Thema um es kurzfassen zu können. Und vorallem denke ich auch, dass man heute etwas sagen kann / schreiben und wenn man selber so was erlebt es vielleicht wieder anders zu sehen... Ich bin einfach der Meinung, dass man ohne das selber zu erleben vieles sagen / schreiben / meinen kann - spätestens bei einem eigenen Schicksalsschlag sieht man es evtl. wieder anders...
Def. ein schweres Thema!!
Danke Dir, dass du es aufgeworfen hast.

karoline_kuhn

vor 2 Jahren

S. 151-Ende
@kruemelhino

... äh, was willst du damit sagen? Dass jemand anders beurteilen kann, wann ein Leben nicht lebenswert ist? Wer könnte dieses Recht für sich in Anspruch nehmen und warum? Wo zieht man die Grenze und warum?

kruemelhino

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Vielen Dank für das Buch. Anbei meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Samuel-Koch/Rolle-vorw%C3%A4rts-1199640871-w/rezension/1204882065/

Habs auch auf der Verlagsseite gepostet (muss erst frei geschaltet werden).

kruemelhino

vor 2 Jahren

S. 151-Ende

karoline_kuhn schreibt:
... äh, was willst du damit sagen? Dass jemand anders beurteilen kann, wann ein Leben nicht lebenswert ist? Wer könnte dieses Recht für sich in Anspruch nehmen und warum? Wo zieht man die Grenze und warum?

Es soll auch gewissenhafte Ärzte geben. Und ja, es gibt tatsächlich Krankheitsstadien, in denen Menschen dem Tode entgegen siechen, aber künstlich am Leben erhalten werden.

Ich habe nicht behauptet, dass dieses Thema einfach wäre. Aber mit einem schlichten 'Nein' macht man es sich einfach.

Meine Meinung.

eskimo81

vor 2 Jahren

S. 151-Ende
Beitrag einblenden
@kruemelhino

Dem kann ich nur zustimmen. Schlussendlich sollte es die persönliche Entscheidung sein - aber bei einem Kleinkind - naja, wie du schreibst kein Thema für nebenher...

Smilla507

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier auch - der Vollständigkeit halber - meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Samuel-Koch/Rolle-vorwärts-1199640871-w/rezension/1206112184/1206110197/

http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/rolle_vorwaerts/samuel_koch/ISBN3-86334-071-X/ID42490758.html?jumpId=3987748

https://www.amazon.de/review/R2529P1JI33CE8/ref=cm_cr_rdp_perm

http://www.adeo-verlag.de/index.php?id=details0&sku=835071#kommentare

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks