Samuel Richardson Äsopische Fabeln

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Äsopische Fabeln“ von Samuel Richardson

Äsop war ein Sklave im frühen Griechenland, der zwar einen missgebildeten Körper hatte, aber über außerordentliche geistige Fähigkeiten verfügte. Er war ein auffallend kluger Rätsellöser und berühmt für seine fabelhafte Weisheit. Auf diese Weisheit wurde Apollo, der Gott der Musen, so eifersüchtig, dass er Äsop kurzerhand von einem Felsen in den Tod stoßen ließ.§Überliefert wurden die Äsopischen Fabeln von antiken Geschichtsschreibern wie Herodot, seit mehr als 2500 Jahren sind sie variiert, kommentiert und teilweise neu erfunden worden. Die vorliegende Ausgabe folgt der Bearbeitung des Romanautors Samuel Richardson und bringt 40 Kupfertafeln der Erstausgabe von 1757. Richardson hatte die Fabeln nach einer vielgelesenen französischen Vorlage ins Englische übertragen. Diese Bearbeitung wurde von Gotthold Ephraim Lessing ins Deutsche übersetzt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks