Samuel Richardson Pamela

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pamela“ von Samuel Richardson

Fifteen-year-old Pamela Andrews, alone in the world, is pursued by her dead mistress' son. Although she is attracted to Mr B, she holds out against his demands, determined to protect her virginity and abide by her moral standards Psychlologically acute in its explorations of sex, freedom and power. (Quelle:'Flexibler Einband/01.02.1981')

Das Buch hat leider viele Längen... die Geschichte selbst ist allerdings ok ;)

— Buecherwuermin

Stöbern in Historische Romane

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

Die Rückkehr des Erben

Schöner zarter Roman!

Bibi1960

Die Widerspenstige

Ein wirklich lesenswerter historischer Roman, der sich locker und flüssig lesen lässt und kurzweilig spannende Unterhaltung bietet.

HEIDIZ

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg.Spion ohne Überzeugung zwischen den Fronten. Ein klug komponiertes Buch über Leben&Sterben,Täuschen&Trauen.

franzzi

Die Salbenmacherin und die Hure

spannende und beeindruckende Fortsetzung

Vampir989

Die Fallstricke des Teufels

Sehr gut durchdachter und recherchierter Roman über Pirna. Lesenswert!!!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pamela" von Samuel Richardson

    Pamela

    marialein

    07. February 2011 um 22:30

    Die Begeisterung, die Pamelas tragische Geschichte zur Zeit ihrer Veröffentlichung ausgelöst hat, ist heute nur noch sehr schwer nachzuvollziehen. Der Geschichte mangelt es an Glaubwürdigkeit (mal ganz ehrlich, wer kann in den 24 Stunden, die der Tag hat, so viel schreiben und obendrein auch noch das alles erleben, was er da schreibt?), Feinfühligkeit (diese Schwarz-Weißmalerei wirkt heute einfach nur noch lächerlich..) und vor allem an Spannung. Durch die ersten 100, 200 Seiten habe ich mich noch mutig durchgekämpft, aber durch Pamelas ausgiebigen Dankesbekundungen musste ich mich auch ziemlich quälen... Wer sich das Buch trotzdem antun will, weil er es vielleicht für die Uni lesen muss oder es als eine Wissenslücke ansieht, die er nicht ungefüllt lassen kann, der sollte am besten im Hinterkopf behalten, dass das Buch seinerzeit ein riesiger Erfolg war und auch sicher auch heute noch qualitativ hochwertig ist- auch wenn sich die Ansprüche der Leser etwas verändert haben. Leider weiß ich nicht mehr, wer es gesagt hat, aber es wäre vielleicht noch interessant zu erwähnen, dass eben dieser Jemand Pamela als den zweitpornografischsten Roman überhaupt bezeichnet hat.. nach Jane Eyre.. Nicht, dass ich das nachvollziehen könnte, ich wollte es nur mal gesagt haben.. :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks