Samuel Shem Mount Misery

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(14)
(8)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mount Misery“ von Samuel Shem

Der amerikanische Psychiatrieprofessor Samuel Shem, Verfasser des Bestsellers "House of God", rechnet in diesem Roman mit seiner eigenen Fachrichtung, der Psychiatrie, ab. Dr. Bach, auch Held des ersten Buches, beendet seine Ausbildung in der angesehenen psychiatrischen Klinik Mount Misery, gelegen in den grünen Hügeln Neuenglands. Es dauert nicht lange, da durchschaut er die dort herrschenden Gesetze: Die Ärzte gebärden sich als Verfechter konkurrierender wissenschaftlicher Theorien, und die Patienten werden häufig genug als reine Geldquelle benutzt. (Quelle:'Fester Einband')

Überdrehte und langatmige Fortsetzung des großartigen "House of Gods". Verdammung der Psychiatrie an Hand grotesker Übertreibungen.

— Zachanassian
Zachanassian

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mount Misery" von Samuel Shem

    Mount Misery
    MvK

    MvK

    31. October 2012 um 23:07

    Ich habe dieses Buch damals direkt nach "House of God" gelesen, und ich fand es fast noch besser. Ich fand dieses Buch nicht nur klasse, weil es so authentisch ist, sondern auch wegen Shems lockerer Schreibweise. Es ist eines der berühmten Bücher die man abends anfängt und sich morgens fragt wo die Zeit geblieben ist. Auch für medizinische Laien werden die wichtigsten medizinischen Begriffe auf 15 Seiten Anhang erklärt. Empfehlenswert wäre es jedoch, zunächst das chronologisch voherige Buch "House of God" gelesen zu haben, da dann manches besser verständlich ist (z.B. die Beziehung zwischen Roy und seiner Freundin Berry).

    Mehr
  • Rezension zu "Mount Misery" von Samuel Shem

    Mount Misery
    RudeLady

    RudeLady

    09. June 2010 um 17:56

    Das ist glaub ich das zweite Buch in meinem Leben, das ich abgebrochen habe... Was mir extrem missfällt, aber ich habe drei Wochen gebraucht, um bis zur Hälfte zu kommen und hatte nicht mehr wirklich Lust, weiterzulesen. Nachdem ich "House of God" gelesen hatte, war ich echt begeistert und fest davon überzeugt, dass "Mount Misery" genauso toll wird. "House of God" ist superspannend, faszinierend und die Entwicklung der Geschichte ist super. Alles Dinge, die ich bei "Mount Misery" schmerzlich vermisst habe. Die Geschichte plätschert so dahin und konnte mich einfach nicht packen. Es ist zwar interessant zu lesen, aber eine Entwicklung hat meiner Meinung nach nicht stattgefunden. Bis zur Hälfte passiert im Prinzip immer das Gleiche und so eine Geschichte zu lesen ist schon ermüdend. Aber vielleicht ist grad auch einfach nicht der richtige Zeitpunkt für mich und dieses Buch. Es ist halt für mich sehr anstrengend zu lesen gewesen und da hab ich vielleicht im Moment einfach keine Zeit dafür, um mich auf so ein Buch zu konzentrieren. Auch ist "House of God" einfach um Längen besser gewesen und meine Erwartungen waren wohl einfach zu hoch. Ich werde dem Buch sicher noch eine Chance geben. Irgendwann...

    Mehr
  • Rezension zu "Mount Misery" von Samuel Shem

    Mount Misery
    Blackvelvet

    Blackvelvet

    08. July 2009 um 16:01

    Roy Basch geht nun in die Psychiatrie und erlebt nun dort seine Wunder.
    Wunderbare weiterführende Satire des "House of God". Zwischendurch etwas schleppend aber trotzdem zügig lesbar.

  • Rezension zu "Mount Misery" von Samuel Shem

    Mount Misery
    muffin

    muffin

    04. December 2008 um 13:38

    packendes Buch, zwar an vielen Stellen etwas langatmig, aber dennoch gut gelungen

  • Rezension zu "Mount Misery" von Samuel Shem

    Mount Misery
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. February 2008 um 18:23

    Der 2. Roman nach "House of God" - und wieder einfach nur genial. Von der Allgemeinmedizin jetzt ins Spezialgebiet Psychiatrie - und wie der Protagonist fängt auch der Leser an der eigenen Geistesverfassung zu zweifeln an. Die frage nach Humanität, nach richtig und falsch stellt sich auch in diesem Nachfolgeroman von Shem immer wieder. Faszinierend aufrichtig und ... beizeiten abgrundtief.