Sandra Öhl Kitty Kathstone

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(13)
(7)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kitty Kathstone“ von Sandra Öhl

Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt. .Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt. Ihr ergebener Sir Larry Oehl Das Hörbuch liest Wolfgang Pampel. Wolfgang Pampel ist deutscher Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher. Seine marakante Stimme leiht er als Standardsprecher Harrison Ford. Neben der Synchronisation von Filmen ist er auch an deutschen Hörbuchproduktionen beteiligt.

Zu Beginn war es nicht so meins, aber zum Ende hin fand ich es richtig gut. Und bald gibt es ja eine Fortsetzung :-).

— hasirasi2

Ich habe die erste MP3 begonnen und mich sofort in die Geschichte verliebt!

— danielamariaursula

Abenteuerlicher Auftakt einer spritzigen Fantasy-Reihe voller Humor und mit unzähligen fantastischen Wesen!

— Danni89

Eine Geschichte voll Magie und fantastischen Wesen, prima gelesen.

— black_horse

Ein schöne Geschichte

— leniks

Skurril, Fantasievoll, Verrückt, aber definitiv sehr Liebenswert... Und ein Top Sprecher noch dazu ;)

— _Buchliebhaberin_

Fing zuerst wie ein ganz "normales Teenie -ich bin plötzlich was ganz besonderes" an, entwickelte sich im Laufe des Buches aber zu einer ras

— Nicname

Nette Idee, die mir leider zu konfus und hektisch umgesetzt wurde....aber der Sprecher ist allererste Sahne! http://irveliest.wordpress.com

— Irve

Fantastischer Start in eine fantasievolle Buchserie

— NinaMacKay

Eine spannende und abenteuerliche Geschichte, philosophisch, witzig, augenzwinkernd und warmherzig. Ganz zauberhaft, ich bin begeistert!

— SABO

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magisch, witzig, romantisch!

    Kitty Kathstone

    danielamariaursula

    10. June 2016 um 21:50

    Kitty Kathstone von Sandra und Sir Larry Oel, gelesen von Wolfgang Pampel Ich habe die erste MP3 begonnen und habe mich in die Geschichte verliebt, danach hatte ich ziemliche Augenringe, weil ich die Geschichte eigentlich zum Einschlafen hören wollte! Katharina Kathstone genannt Kitty (Kätzchen) hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, der sie ausgerechnet an ihrem 15. Geburtstag in ganz schöne Schwierigkeiten bringt! Das Ende vom Lied ist, Sie braucht mal wieder eine neue Schule und dort wo sie lebt gibt es nur noch eine und da geht kein normaler Mensch hin, die sind dort alle komisch! Und genau an diesem Tag offenbaren ihr ihre Mutter Emilia und ihre Oma Victoriy, daß die ganze Familie traditionell auf diese unmögliche Schule geht. Sie sind nicht normal und Kitty heißt nicht zufällig so! Argwöhnisch betritt Kitty die neue Schule und stellt fest, daß es dort Valküren, Zentauren und jede Menge anderer Fabelwesen gibt und auch die Schulfächer sind nicht normal. Und dann noch ihre neue Zimmernachbarin in diesem Internat! Nora Needle, der personifizierte weibliche Nerd! Aber eine andere Freundin findet sie nicht wirklich dort, denn einige Neider haben sich schon gegen sie verschworen! So wie sie sich geschworen hat ihren vermissten Vater und ihre plötzlich ebenfalls verschwundene Großmutter zu finden. Sie wurde gewarnt, niemandem wirklich zu trauen und dann ist eine solche Aufgabe, gerade wenn man selbst mal wieder richtig in Schwierigkeiten steckt ganz schön schwierig! Erzählt wird die Geschichte von Sir Larry Öhl, einem späteren Wegbegleiter von Kitty. Ein sehr gebildeter adeliger Archäologe, der Indiana Jones unter den Sulakis. Den was bitte? Einer edlen Hunderasse, und in diesem Fall ein sprechender, der den Hörer immer wieder anspricht. Wolfang Pampel, der quasi Sir Larry spricht, ist wirklich perfekt für diese Geschichte. Und nein, ich bin kein ausgesprochener Fan, der deutschen Stimme von Harrison Ford. Bei einem Dan Brown, hat er mich mal als zu onkelhaft genervt. Hier nicht. Wobei ich zugeben muß, daß ich gerade bei der 1. MP3 fast ein größerer Fan von Nora als von Kitty war. Nora ist so liebenswert linkisch, strebsam, genau ihre spätere Karriere im Blick, versucht sie immer wieder verzweifelt Kitty zum Lernen zu motivieren und schiebt dabei ständig ihre riesige Brille die Nase hoch. Irgendwie ein etwas nicht so klassischer Heldencharakter, das mochte ich. Auch Kitty ist wunderbar unperfekt. Da ist sie nun auf dieser magischen Schule und alle Lehrer erzählen ihr, wie toll doch ihre Mutter und ihre Oma zu Schulzeiten waren und sie selbst hat keine Ahnung was von ihr erwartet wird. Bei den Schulfächern Leviation und Verwandlung ist sie jetzt auch erstmal nicht so das Naturtalent. Da ist aber auch so ein süßer Junge mit bernsteinfarbenen Augen, Glade, wie soll man sich denn auch konzentrieren, wenn er einen so anguckt. Oh Gott, der muß sie ja auch wirklich für ziemlich dusslig halten! MP3 Nr. 1 bekommt von mir uneingeschränkt 5 Sterne, die fand ich ganz großartig! Im zweiten Teil hatte ich manchmal den Eindruck, daß sich die Geschichte ein wenig in sich selbst verliert. Es kamen zu viele Nebengedanken und –aspekte, die einen manchmal den Fokus verlieren ließen. Das ganz große Problem, daß ich mit Teil 2 hatte, war die Tracklänge, die einfach zu lang waren. Mehrfach waren Tracks von über einer Stunde dabei. Nachts schlief ich immer an den gleichen Stellen ein. Meine meisten Autofahrten sind mit kindlicher Begleitung oder unter 1 Stunde. Sobald ich das Auto für die Rückfahrt startete, sprang der MP3-Player meines Autos zum nächsten Track! Es war zum Mäusemelken! Ich habe sie nicht in meine i-tunes eingelesen, was gut gewesen wäre, dann hätte ich auf Pause drücken und jeder Zeit an der gleichen Stelle fortsetzen können! Das habe ich versäumt, nun ist mein Laufwerk defekt und liest nicht mehr ein. Heute auf einer langen Autofahrt konnte ich nun endlich die letzten Tracks am Stück konzentriert hören und es war echt schön. Wenn man die Tracks vollständig hört, machen viele Aspekte gleich viel mehr Sinn! Es gibt auch viele schöne Anspielungen, die mich schmunzeln ließen. Allerdings muß man schon ungefähr in meinem Alter sein, um einige von ihnen zu verstehen. Ich glaube 12 jährige Mädchen kennen die Fraggles nicht mehr. Dabei ist die Geschichte wirklich gut ab 12 Jahren geeignet. Romantikbedingt nicht früher. Die Geschichte ist auch sehr originell und nicht abgekupfert. Es wimmelt nur so vor magischen Wesen, die mir noch nie untergekommen waren. Nein, japanische Vampire waren mir bislang noch nicht untergekommen! Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Kitty und Co. Weitergeht und ob sie ihren Vater James am Ende findet! Sollte Band 2 vertont werden, was ich toll fände, würde ich mir aber kürzere Tracks wünschen, damit man auch mal kurz eine Sequenz wiederholen kann, die man verpaßt hat, weil das Telefon klingelte, ein Kind rief, das Navi nicht still sein konnte…… Diejenigen, die sich das Hörbuch eh auf das Handy laden, dürften das Problem wohl nicht haben…. Ich bin halt furchtbar altmodisch und wäre mit klassischen CD’s besser parat gekommen, aber das ist ja auch eine Kostenfrage! Nun werde ich einfach nochmal MP3 Nr. 1 hören, mal sehen, ob ich dann in dieser Nacht zum Schlafen komme, oder ob ich wieder wachbleibe, weil die Geschichte so schön ist? Wirklich eine magische Hörempfehlung für diese All-Age Romantik Fantasy ab 12 Jahren mit sehr guten 4 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 3
  • Magie, Weisheiten und ein amüsantes Abenteuer

    Kitty Kathstone

    Normal-ist-langweilig

    05. June 2016 um 19:28

    Ich hatte schon so viel von dieser Reihe gehört, so dass ich immer neugieriger auf Kitty und ihr Abenteuer wurde. Schlagfertige Frauen liebe ich und wenn sie dann auch noch herrlich unperfekt sind, dann verliebe ich mich augenblicklich in sie! So kam Kitty Kathstone bei mir an und Sir Larry Oehl, der Erzähler dieser Geschichte, berichtete mir detailreich, was Kitty alles erlebt und wozu das alles führt! Kittys Geschichte ist wirklich magisch ab der ersten Seite, da Sir Larry Oehl auch nicht der ist, den man hinter einem solchen Namen vermutet – aber lasst euch überraschen! Sir Larry erzählt also Kittys Geschichte und bindet den Leser immer wieder ein. Er spricht diesen an und stellt Nachfragen, gibt zusätzliche Erklärungen und berichtet sehr lebendig über Kitty, ihren Geburtstag und das Familiengeheimnis! Kittys Abenteuer selbst ist sehr aufregend und vielfältig – was hier alles passiert, wer alles Geheimnisse hat und welche mythischen und magischen Figuren hier vorkommen, sucht auf jeden Fall schon mal seinesgleichen. Kitty selbst hält, was sie verspricht. Sie war mir schnell sympathisch, im Gegensatz zu ihrer Mutter, die mir bis zum Ende eher unsympathisch blieb und die teilweise richtig in Ungnade bei mir fiel! Aber ich habe mir von der Autorin sagen lassen, dass die Mutter ihre Gründe hat und ich in Band 2 Kittys Mutter besser verstehen werde! Warten wir es also ab! Es gab viele Stellen im Hörbuch, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Die Autorin hat eine sehr intelligente Art zu schreiben und versteckt immer wieder Weisheiten über das Leben in ihrer Geschichte! Diese haben mir außerordentlich gut gefallen! Manche Äußerungen sind geradezu philosophisch! Viele Dinge, Wesen und Details aus der Geschichte konnten mich an meinen mp3-Player fesseln, so dass ich auch bei der Gartenarbeit Kittys Abenteuer gelauscht habe! Leider fiel es mir nach einiger Zeit nicht mehr so leicht,  dem Sprecher zuzuhören! Ich kann gar nicht richtig sagen, warum. Die Stimme und die Betonungen passten perfekt zu Sir Larry und auch zu Kittys Geschichte, aber nach einiger Zeit fand ich das Zuhören doch sehr anstrengend und ich habe mir gewünscht, doch das Buch in den Händen zu halten! Es waren ja doch 11 Stunden Hörspielzeit! (Ich weiß, er ist die Synchronstimme von Harrison Ford…! ) Vielleicht war es aber auch das häufige Ansprechen des Hörers oder die anspruchsvolle Art zu erzählen – vielleicht aber auch alles zusammen! Auf jeden Fall musste ich mich teilweise doch sehr konzentrieren! ************* Fazit: Ich habe das Hörbuch insgesamt gerne gehört, teilweise nochmal zurück“gespult“, wenn ich abgedriftet bin! Sandra Öhls Schreibweise hat mir sehr gut gefallen, vor allem die perfekt eingestreuten philosophischen und brauchbaren Lebensweisheiten! Kitty ist schon etwas Besonderes! @books-and-cats.de

    Mehr
  • Spritziger Fantasy-Auftakt toll erzählt!

    Kitty Kathstone

    Danni89

    15. May 2016 um 11:09

    Klappentext: Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt. .Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt. Ihr ergebener Sir Larry OehlDer erste Teil der Jugend-Fantasy-Reihe „Kitty Kathstone“ von Sandra Öhl – und natürlich Sir Larry Öhl – entführt den aufmerksamen Leser und Hörer in ein spannendes Abenteuer voller Humor und grenzenloser Fantasie. Natürlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Büchern über junge Protagonisten, die denken, alles sei normal, ehe sie sich plötzlich in einer magischen Welt wiederfinden, doch „Kitty Kathstone“ hebt sich deutlich von dieser Masse ab. Dies liegt zum Einen an dem besonderen Schreibstil, denn die Geschichte wird dem „verehrten Leser“ tatsächlich erzählt. Daher empfehle ich vor dem Kauf dringend einen Blick in die Leseprobe, denn diese Erzählperspektive ist für den einen oder anderen vielleicht zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig – mir jedenfalls hat dieser Stil super gefallen. Und damit war es für mich einfach nur große Unterhaltung, gemeinsam mit der Protagonistin diese überaus detaillierte und spannend dargestellte Fantasie-Welt kennenzulernen und vollkommen in das spannende Abenteuer, das die nichtsahnende Kitty erwartet, einzutauchen! Besonders das Hörbuch kann ich nur wärmstens empfehlen, denn die Geschichte eignet sich nicht nur grundsätzlich optimal zum Vorlesen, mit Wolfgang Pampel – der Synchronstimme von beispielsweise Harrison Ford – wurde hier zudem ein perfekter Sprecher gewählt, der dieser bemerkenswerten Geschichte Leben einhaucht und das Zuhören zu einem ganz besonderen Vergnügen macht! Fazit: abenteuerlicher Auftakt einer spritzigen Fantasy-Reihe voller Humor und mit unzähligen fantastischen Wesen!

    Mehr
  • Das Katzenmädchen Kitty

    Kitty Kathstone

    black_horse

    02. May 2016 um 23:39

    Kitty ist anders als Kinder ihres Alters. Warum nur fliegt sie schon wieder von der Schule? Sie kann eben nicht anders!Obwohl ihre Mutter Kitty wie ein ganz normales Mädchen erzogen hat, muss sie nun einsehen, dass das nichts geholfen hat. Kitty wird nun doch die Schule der magischen Wesen besuchen. Das, was sie immer verhindern wollte.Und schon ist Kitty mittendrin in einer völlig neuen, fremden Welt, in der nicht nur Freunde auf sie warten.Klar, es gibt mittlerweile viele Bücher über magische Schulen und es ist sicher nicht einfach Harry Potter Konkurrenz machen zu wollen. Doch der Autorin gelingt es in diesem Buch eine neue, spannende Handlung mit vielen interessanten magischen Ideen vor dem inneren Ohr des Zuhörers entstehen zu lassen.Kitty ist eine sympathische Protagonistin und auch ihre Freunde und Feinde werden sehr eindrücklich beschrieben. Dem Sprecher gelingt es sehr gut, den Zuhörer in die Handlung mitzunehmen.Womit ich nicht so richtig zurecht gekommen bin, ist das Ende. Ich muss zugeben, dass es mich mehr verwirrt als zufrieden zurückgelassen hat. Ich habe mehrfach Anlauf genommen, aber so richtig angekommen ist es bei mir nicht. Und so hoffe ich auf den 2. Teil, der mich bestimmt in Kittys Welt zurückholen kann.

    Mehr
  • Kitty Kathstone

    Kitty Kathstone

    leniks

    Kitty ist ein Mädchen, sie geht auf die Schule. Fliegt ständig von einer solchen und dann reicht es ihrer Mutter. Sie ruft die Großmutter Victoria an und sie muss ins eine bekannte Schule. Dort stellt sich heraus das sie ihre Mutter belogen hat, denn Kitty ist eigentlich eine Katze in einer anderen Welt. Und sie hat ein Jahr Bewährungszeit sich an die Schule und Ausbildung zu gewöhnen. Sie lernt Nora, Clyde und andere kennen. Und wenig später geht das Abenteuer auch schon los. Und als dann auch noch ihre Großmutter weg ist, wird es auch noch myteriös. Mir hat die Geschichte gut gefallen. Das Hörbuch habe ich mir deshalb angehört, da es sich bei dem Sprecher um Wolfgang Pampel handelt, der Syncronstimme von Harrison Ford. Und manchmal habe ich auch Harrison Ford vor mir gesehen. Wenn Band zwi dann raus ist, würde ich es mir als Buch besorgen.

    Mehr
    • 2

    danielamariaursula

    27. April 2016 um 11:55
  • Leserunde zu "Kitty Kathstone" von Sandra Öhl

    Kitty Kathstone

    SandraOehl

    Wir, Mr. Bumblebee´s House, freuen uns sehr, mit euch eine Hörbuchrunde zu starten und sind bereits mehr als gespannt! Viele werden sich fragen: Wer bitte ist Mr. Bumblebee´s House? Simpel erklärt – wir sind ein neu gegründeter Verlag, der klein aber fein ist. Die Hörbuchrunde zu der wir euch einladen, starten wir mit unserem ersten Titel Kitty Kathstone – Band 1, der als Hardcover, Audiobook und eBook am 15. Oktober 2015 erschienen ist.  Begleitet wird die Hörbuchrunde von den Autoren Sir Larry Oehl und Sandra Öhl. Die Runde ist in verschiedene Abschnitte unterteilt und wir freuen uns über regen Austausch – bitte vergesst nicht am Ende eine Rezension zu hinterlassen! Die Bewerbung zur Hörbuchrunde startet am 22.10 und geht bis 31.10! Gelesen wird das Hörbuch (ungekürzte Fassung) von Wolfgang Pampel, der deutschen Standardstimme von Harrison Ford. Neben der Synchronisation von Filmen ist er auch an zahlreichen Hörbuchproduktionen beteiligt. Hier geht es zu Hörprobe! (http://www.kitty-kathstone.com/#!about/c1se)  Für die Bewerbung würden wir euch bitten folgende Fragen zu beantworten: Warum möchtest du an der Hörbuchrunde teilnehmen? Wie hat die die Hörprobe gefallen? Was erwartest du von der Geschichte rund um Kitty Kathstone? Was weißt du bereits über Kitty Kathstone? Am 31. Oktober 2015 werden die Gewinner der 5 handsignierten Exemplare bekannt gegeben! (Um mehr über Kitty zu erfahren, seht ihr am besten mal hier vorbei http://www.kitty-kathstone.com oder wer Lust hat, sieht am 31.Oktober bei Kitty´s Geburtstagsparty vorbei!https://www.facebook.com/events/546172702201767/) Wir würden jetzt gerne den Text weiterführen, indem wir auf den großen Erfolg von „sowieso“ verweisen, aber das können wir leider noch nicht – dafür brauchen wir euch – Leser/ Hörer, die Liebe zu Geschichten im Herzen tragen – so wie wir. Also bloß nicht zaghaft sein! Wir freuen uns auf die gemeinsame spannende Zeit, die uns bevorsteht! In diesem Sinne noch rasch den Klappentext und Infos zu den Autoren – euer Mr. Bumblebee! Kitty Kathstone Band 1 Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys 15. Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung,Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt. ...Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt. Ihr ergebener Sir Larry Oehl Autoren: Sir Larry Oehl ist ein weißer Saluki, der momentan bei Sandra Öhl lebt. Sein Herz schlägt für die Abenteuer und Geschichten vergangener Zeiten. Verwickelt wurde er in die vorliegende Erzählung durch eine schicksalshafte Begegnung mit einer jungen Lady, die so stürmisch und unberechenbar war, wie das britische Wetter. Sandra Öhl arbeitet als freie Regisseurin, dies ist ihre erste Romanreihe im Bereich All Age Fantasy.

    Mehr
    • 155
  • Quirlige Fantasy mit viel Humor

    Kitty Kathstone

    MikkaG

    13. April 2016 um 13:52

    Ein Hinweis vorweg: ich beziehe mich in meiner Rezension ausschließlich auf das Hörbuch. Dieses ist zwar ungekürzt, entspricht also inhaltlich genau der Buchvorlage, ich kann daher allerdings nichts zu Rechtschreibung, Grammatik oder Satz der Printausgabe sagen.Daher möchte ich auch direkt mit dem Sprecher anfangen. In vornehmem Plauderton und mit feinsinnigem Wortwitz führt Wolfgang Pampel, seines Zeichens Schauspieler, Sänger, Hörspiel- und Synchronsprecher, in der Rolle des "Sir Larry Oehl" durch die pfiffige, einfallsreiche Geschichte. Filmfans mag zwar sein Name nicht bekannt sein, da er aber unter anderem Harrison Ford seine Stimme lieh, dürfte diese dem ein oder anderen vertraut sein.Mir hat sehr gut gefallen, wie prägnant er die unterschiedlichsten Charaktere wunderbar voneinander unterscheidbar darstellt, von der gewaltigen Walküre mit Berliner Schnauze über einen verschnupften Mantikor mit Kuhdungallergie bis hin zur hypernervösen jungen Formwandlerin (deren Strebsamkeit sich übrigens mit der von Hermine Granger messen kann).Die Geschichte klingt erst einmal nach nichts weltbewegend Neuem: Der 15-jährigen Kitty, die bislang nichts davon ahnte, wird überraschend ihr magisches Erbe enthüllt. Danach wird sie ohne viel Federlesens in ein magisches Internat geschickt, in dem sie ihre Kräfte beherrschen lernen soll. Klingt ein bisschen nach Harry Potter & Co, oder?Dann setzt die Autorin aber noch einen drauf: nicht alle Schüler dieser Schule sind Menschen - tatsächlich sind Menschen eher in der Minderheit! Junge Hexen teilen sich das Klassenzimmer mit Gorgonen, Walküren, Furien, Formwandlern und vielen anderen magischen Wesen. Das hat mich wiederum an Monster High erinnert!Dazu kommt noch, dass einige der Schüler auf ihre Aufgabe als "Guardians" vorbereitet werden: Hüter magischer Steine, die jeweils einen Wert verkörpern. Interessant fand ich, dass die Hälfte dieser Werte gemeinhin positiv betrachtete Tugenden sind, wie zum Beispiel Weisheit, die andere Hälfte aber eher negativ behaftete Eigenschaften wie Hochmut! All das zusammengenommen ergibt dann doch eine unglaublich einfallsreiche, originelle Mischung! Es passiert immer wieder etwas Neues, eine Wendung jagt die nächste… Auch die Wahl des Erzählers verleiht der Geschichte eine ganz eigene Note, denn Sir Larry Oehl ist einfach eine Nummer für sich!Die Geschichte hat genug Mysterien, Gefahr und Action zu bieten, um nie langweilig zu werden - es bleibt spannend bis zum Schluss. Vor allem aber lebt die Geschichte von den lebendigen, kunterbunten Charakteren. Besonders Kitty und Nora sind mir sehr ans Herz gewachsen. Kitty ist ein hitzköpfiges Mädchen, das sich ständig in Schwierigkeiten bringt, weil sie Ungerechtigkeit schlicht und einfach nicht ausstehen kann. Manchmal ist sie ein patziger Teenager, manchmal wird sie in ihrem Zorn ungerecht, manchmal urteilt sie ein wenig vorschnell… Aber sie war mir sehr sympathisch, und ich fand den trockenen Tonfall, in dem Sir Larry Oehl ihren manchmal bösen Humor wiedergibt, einfach unheimlich witzig. Nora ist das genaue Gegenteil von Kitty - sie ist ängstlich, fast schon neurotisch, und das, was man als Streberin bezeichnen könnte. Sie will bloß nie gegen die Regeln verstoßen, und alleine schon der Gedanke, in Schwierigkeiten zu geraten oder schlechte Noten zu schreiben, verursacht hysterische Panik. Aber sie ist auch sehr clever und hat sich schnell in mein Herz geschlichen. Es gibt auch eine Liebesgeschichte, die in meinen Augen aber nicht soooo viel Raum einnahm. Ja, Kitty ist bis über beide Ohren verknallt und bekommt schon beim Gedanken daran, mit ihrem Schwarm alleine zu sein, Schnappatmung - aber genau dazu bekommt sie nicht all zuviel Gelegenheit… Trotzdem ist die Liebesgeschichte süß und altersgerecht geschrieben.Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr bildlich, mit vielen bunten Details, und besonders der schräge Humor trifft genau meinen Geschmack!Fazit:Kurz und knapp: Teenager erfährt, dass sie magische Wurzeln hat, und kommt an eine Schule, die wie eine Mischung aus Hogwarts und Monster High anmutet. Auf dem Stundenplan stehen Levitation, Kampftraining und Weltretten, aber dummerweise geht schief, was immer auch schief gehen kann.In meinen Augen - äh, Verzeihung, Ohren ist das Hörspiel einfach ein echter Kracher. Die Geschichte ist quirlig, rasant und voller Wendungen, die Charaktere sind abwechslungsreich, lebendig und gut geschrieben... Die Erzählung liefert genug Details für Kopfkino vom Feinsten und ist dabei nicht nur spannend, sonder auch humorvoll und manchmal romantisch.

    Mehr
  • Verrückt- komisches Hörbuch, das Spaß macht

    Kitty Kathstone

    ChrissiH

    **Kurzmeinung** Ein tolles Hörerlebnis, für erholsame Stunden zum Abschalten. Teilweise etwas überspitzt dargestellt, aber insgesamt sehr humorvoll gestaltet.   **Inhalt** Kittys Leben läuft alles andere als rund. Ständig gerät sie in Schwierigkeiten, ihr Vater ist verschwunden und als wäre das noch nicht alles, kommt ihre Großmutter ausgerechnet an ihrem 15. Geburtstag mit einem Familiengeheimnis um die Ecke, das Kittys Leben komplett auf den Kopf stellt. Eh sie sich‘s versieht, steckt Kitty in einer Welt, die von Fantasiegestalten, wie Gorgonen, Meerjungfrauen, Riesen und Elfen bevölkert wird. Und nicht zu vergessen, einem Jungen mit bernsteinfarbenen Augen, der es Kitty nicht unbedingt leichter macht ;).   **Meine Meinung** Ich habe das Glück, dass ich sowohl zur Buch- als auch zur Hörbuchfassung etwas sagen kann, da ich mir die Leseprobe (die immerhin schon über 100 Seiten hat) zu Gemüte gezogen habe, den Rest habe ich mir als Hörbuch angehört. Beides hat seine Reize, aber im direkten Vergleich würde ich euch sogar das Hörbuch noch mehr empfehlen.   Gelesen wird es von Wolfgang Pampel, dem einen oder anderen vielleicht als die Synchronstimme von Harrison Ford bekannt. Er schafft es die Stimmung und den Witz, den das Buch innehat, perfekt einzufangen und an den Hörer weiterzugeben. Vor allem der Humor kann dadurch seine Wirkung erst richtig entfalten. Dafür eine kurze Erklärung: das Buch wird aus der Sicht von Sir Larry Oehl, einem Saluki, erzählt. Dieser hat die Geschichte miterlebt und erzählt sie uns nun aus der allwissenden Sicht. D.h. er macht häufig Anmerkungen, die aus der eigentlichen Handlung heraustreten, kommentiert bestimmte Entscheidungen oder … nun ja … stellt schon mal in Frage, was gerade gemacht wurde. ;) Das ist unglaublich witzig mitzuverfolgen und brachte mich das eine oder andere Mal sehr zum Schmunzeln. Besonders wirksam wird das aber erst durch die richtige Betonung beim Lesen. Diese muss man sich beim Buch dazudenken, hier im Hörbuch kommt es viel besser zur Geltung. Manchmal kam es mir sogar wie der typische Märchenonkel vor, der im Sessel sitzt und vorliest, dabei vom Buch aufblickt und seine persönliche Meinung kundgibt. Das war schon sehr amüsant und beim Hören einfach total schön.   Die Geschichte an sich war sehr interessant. Sie ist vom Grundgedanken her nichts vollkommen Neues – eine Jugendliche, die erst sehr spät von ihrer Bestimmung erfährt und dann in eine besondere Schule gesteckt wird. Aber die vielen fantastischen Wesen, die eine Rolle in der Handlung bekommen und vor allem die Hauptidee, die den Leitfaden bildet, machen das Ganze unglaublich abwechslungsreich und somit spannend und lesens- bzw. hörenswert.   Die Charaktere hingegen sind schon ziemlich gewöhnungsbedürftig. Entweder man mag sie oder man kann sie nicht leiden. So oder so, man muss sich darauf einlassen wollen. Die Figuren werden teilweise sehr überspitzt dargestellt. Da hätten wir zum einen Kitty, unsere Hauptfigur. Sie schwankt zwischen teilweise erschreckend eingeschränkt im Denken und sprudelt nur so vor Ideen. Mit ihr unterwegs: Nora. Die pingelige Einserschülerin, die immer wieder befürchtet, dass sich ein Ausrutscher sofort auf ihre Noten und damit auf ihre Karriere auswirkt. Was darf dabei nicht fehlen? Klar, der erhobene Zeigefinger, der auf jeden Fehler aufmerksam macht. Das Trio komplett macht Glade. Der mysteriöse Junge mit den bernsteinfarbenen Augen. Mehr werde ich nicht zu ihm sagen, aber auch so dürfte alles klar sein ;).   Man sieht, die Charaktere sind nicht so sonderlich kreativ ausgereift, aber (und jetzt kommt ein fettes ABER): das macht es schon wieder amüsant. Gerade diese nahezu klischeehafte Beschreibung der Figuren brachte mich oft zum Lachen und wenn man es genau nimmt, können uns doch diese Figuren am meisten überraschen. Jeder erwartet bestimmte Handlungsweisen, aber was, wenn sie gerade dann etwas ganz anderes machen? Macht es das nicht noch viel interessanter? Ich gebe zu, ich brauchte eine Weile, bis ich mich mit den Figuren angefreundet hatte. Vor allem Nora hätte ich gerne mal eine Ohrfeige gegeben (Entschuldigung!), aber sie alle entwickeln sich in der Geschichte so toll weiter, dass ich am Ende für jeden etwas übrig hatte. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass das Buch auch für jüngere Leser ab 12 gedacht ist und gerade sie sollten hier ihren Spaß haben. Die bunte Vielfalt der Wesen und die immer neuen Ideen beflügeln zudem die Fantasie und schaffen es, uns für ein paar Stunden in eine andere Welt zu tragen.   **Fazit** Ein humorvolles Buch, das die Fantasie von Jung und Alt beflügelt. Teilweise ist es etwas klischeehaft, aber insgesamt sorgt es für sehr unterhaltsame Lese- bzw. Hörstunden.

    Mehr
    • 2
  • Tolle Geschichte und durch den Sprecher ein absoluter Hörgenuss

    Kitty Kathstone

    Emma.Woodhouse

    18. December 2015 um 01:11

    Inhalt: Kitty wurde ihrLeben lang angelogen. Sie ist von mehreren Schulen geflogen und hat sich nie so richtig normal gefühlt. Und nun muss sie erkennen das sie alles andere als normal ist. Auf ihrer neuen Schule lernt sie ihre wahre Natur und das Erbe ihrer Familie kennen. Auf einmal findet sie sich in einer Welt voller Mythen wieder, in der sie zu den Guardians gehört und das Gleichtgewicht der Welt aufrecht erhalten muss... Meinung: Den Titel finde ich wirklich schön weil es auch so ein toller Name ist. Kitty Kathstone - das klingt nach was! Das Cover finde ich schon hübsch aber ich hätte dahinter nie diese Geschichte vermutet. Ich wusste wirklich nicht was mich erwarten würde und war umso überraschter. Das Cover hat mich ein wenig in die Irre geführt aber das ist ja auch mal eine nette Überraschung. Bevor ich von der Geschichte erzähle muss ich vom Sprecher berichten. Ich sag's ganz ehrlich der Name Wolfgang Pampel hat mir gar nichts gesagt auch wenn mir seine Stimme irgendwie bekannt vorkam. Tja und das ist gar nicht so verwunderlich denn er ist die deutsche Stimme von Harrison Ford. Ich weiß ja nicht wie es mit euch ist aber ich liebe diese Stimme. Sie ist so tief und warm. In meinen Augen die perfekte Stimme zum Vorlesen, man wird ganz ruhig und folgt dem Erzähler hinein in die Geschichte. Schon ab dem Moment als Wolfgang Pampel das erste Mal den Namen Kitty Kathstone aussprach, wusste ich das ich das Hörbuch nur allzu gern anhören würde. Und die Geschichte ist wirklich spannend. Das liegt an zwei Personen und zwar Kitty Kathstone und Nora Needle. Unterschiedlich können zwei Personen nicht sein und trotzdem verbindet sie eine Freundschaft, womit keiner von beiden gerechnet hatte. Kitty ist das Chaos auf Beinen und bringt sich ständig in Schwierigkeiten aber sie hat auch ein großes Herz und Gerechtigkeitsempfinden. Und so wirklich einfach hat sie es nicht denn immerhin wurde sie von ihrer eigenen Familie belogen und muss sich auf einer neuen Schule und mit besonderen Fähigkeiten zurecht finden. Nora hingegen ist die Korrektheit per se. Sie ist die Musterschülerin und hat sich noch nie etwas zu Schulden kommen lassen. Nun zumindest bis sie Kitty kennenlernte. Kitty bringt Noras perfekte Welt gehörig durcheinander aber das tut ihr ganz gut. Und Kitty hat trotz allem eine loyale Freundin in Nora. Aber natürlich geht es hier nicht nur um eine wirklich Freundschaft sondern um den Kampf von Gut gegen Böse. Doch der hat hier erst begonnen und wie verstrickt das alles ist, stellt sich schnell heraus. Was ich dabei richtig schön fand ist das man in eine völlig neue Welt entführt wurde und sich dennoch in unserer Welt befindet. Die Idee der Schule und die verschiedenen Guardians mit ihren Eigenheiten haben mich sehr amüsiert. Es hat Spaß gemacht zu gucken wo das alles hinführt und sich einfach mitreißen zu lassen. Es ist eine Geschichte die sich wirklich lohnt und die durch Wolfgang Pampel ein absoluter Hörgenuss ist. Hört am besten selbst mal rein!

    Mehr
  • Spannender und genial gelesener Trilogie-Auftakt

    Kitty Kathstone

    krimielse

    17. December 2015 um 10:46

    Das Hörbuch Kitty Kathstone ist eine Lesung zum gleichnamigen Roman von Sandra Öhl, bei dem der Sprecher Wolfgang Pampel (Synchronstimme von z.B. Harrison Ford und Michael Caine) dem Erzähler der Geschichte, Sir Larry Oehl, seine Stimme verleiht. Für mich war es ein grandioses Hörerlebnis, wegen der Geschichte selbst, wegen der Art des Erzählstiles durch Sir Larry und natürlich auch wegen der wunderbaren Sprecherstimme selbst. Die Geschichte ist der erste Teil eines phantastischen Abenteuers um Kitty Kathstone, einer Wehrkatze, die dieses Familiengeheimnis an ihrem fünfzehnten Geburtstag völlig unvorbereitet erfährt. Kitty befindet sich plötzlich in einer Umgebung voller Mystik und seltsamer Wesen, wie zum Beispiel Drachen, Vampiren, Zwergen, Walküren, Nornen, japanischen Einhörnern und Formwandlern. Ihre Aufgabe besteht darin, gemeinsam mit anderen Guardians mit Hilfe von uralten Steinen das Gleichgewicht der Erde und des Universums zu bewahren. Dazu muss sie die C.O.G.-Schule besuchen und ihre Ausbildung zum Guardian bestehen. Kitty ist ein kleines rebellisches Weiblein mit dem Herz am richtigen Fleck. Sie hasst Ignoranz, Hochmut und Ungerechtigkeit und setzt sich für Schwache ein, egal, welche Konsequenzen das für sie hat oder ob sie dabei über das Ziel hinaus schiesst. Die für sie wichtigen Erklärungen zu ihrer Ausbildung als Guardian bekommt sie unter anderem von ihrer Zimmergenossin Nora, einer Formwandlerin und einer kleinen Streberin, die große Angst vor Fehlern und vor Suspendierung hat, Kitty aber dennoch treu zur Seite steht. Sir Larry ist sowohl Erzähler als auch Mitwirkender der Geschichte und gibt dieser durch herrlich witzige erklärende kleine Nebenbemerkungen so richtig Würze und Esprit. Sehr weltmännisch und immer auf Manieren und Etikette bedacht, niemals indiskret erscheint er stets höflich. Die Stimme von Wolfgang Pampel ist dafür einfach perfekt geeignet, ein ganz klein wenig hochnäsig im Gentleman-Stil kommt sie daher, viele Passagen haben mir ein Kichern entlockt. Ach ja, erwähnte ich schon, dass Sir Larry ein sprechender weißer Saluki, also ein Windhund, ist? Das Buch platzt schier aus allen Nähten vor ungewöhnlichen und witzigen Ideen, seltsamen Wesen und Verwicklungen. Man muss schon sehr aufmerksam zuhören, dass man den Faden nicht verliert. Ich bin froh, dass es sich bei dem Hörbuch um eine ungekürzte Lesung handelt, ich hätte auf kein Detail verzichten mögen. Am Ende sind bedingt dadurch, dass es der Start einer Trilogie ist, noch viele Fragen offen. Dennoch bietet dieser erste Teil der Geschichte einen zufrieden stellenden vorläufigen Abschluss, der mich dem zweiten Band entgegenfiebern lässt. Die Autorin Sandra Öhl hat nicht nur den Auftakt zu einen spannenden Fantasy-Trilogie geschaffen, sie ist auch gleichzeitig Verlegerin und eine gewiefte Netzwerkerin. Ein Besuch der eigens zum Buch angelegten Sites http://www.kitty-kathstone.com/ http://www.sir-larry-oehl.com/ hält viele für den Leser interessante Extras bereitend macht die Geschichte einfach rund. Fazit: Ein witziger und spannender Auftakt einer Trilogie, der mir die Zeit wunderbar vertrieben hat. Nicht zuletzt wegen des genialen Sprechers vergebe ich fünf Sterne und eine unbedingte Hörempfehlung für Liebhaber des Genres.

    Mehr
  • witziges Hörbuch voller fantastischer Figuren

    Kitty Kathstone

    NinaMacKay

    06. December 2015 um 22:28

    Ich habe mich gleich beim ersten Satz in dieses Hörbuch verliebt. Es ist perfekt für Abends zum Entspannen. Die Stimme des Sprechers lässt einen sofort in Kittys Welt eintauchen. Hach, Kitty ist einfach ein unschlagbar liebenswert mit ihrem ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn und ihren lustigen Bemerkungen. Außerdem fand ich die Mythologie in diesem Buch äußerst spannend. (Ein Mantikor-Inn xD haha!) So viele gut ausgearbeitete magische Wesen, dazu die 14 Steine die die 7 Tugenden und 7 Todsünden symbolisieren. Dazu sozusagen ein Internat mit lauter Teenagern, die sich gegenseitig an die Gurgel gehen ... ein sehr spannendes Konzept. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und höre es solange noch ein zweites Mal. Ist jetzt mein Einschlaf-Ritual nachdem ich ziemlich alle Hörbücher von Terry Pratchett durch hab.

    Mehr
  • Kitty Kathstone.1

    Kitty Kathstone

    SABO

    05. December 2015 um 23:47

    Sir Larry Oehl/ Sandra Öhl - Kitty Kathstone.1 - Mr Bumblebee´s House Schon als Katharina geboren wurde, war sie etwas ganz besonderes, das Funkeln in ihren grünen Augen verhiess Angriffs und Abenteuerlust. Kitty war so "beliebt" im Kindergarten, das man sie bald darauf von der Pflicht entband. Gerechtigkeit ging ihr über alles. Kitty hielt eine Hand über die Schwächeren, während sie mit der anderen Faustschläge verpasste, sie steckte viel ein, verteilte aber umso mehr. Kratzer, Bisse, Verstauchungen und derlei Abwehrmechanismen gehörten zur Standardausrüstung und zogen sich wie ein roter Faden durch ihre Schulzeit. Kittys zweiter Vorname ist "Trouble".. Es ist ihr 15. Geburtstag und Kitty sitzt mit einem schillerneden Veilchen vor des Direktors Tür, der gerade ein langes Gespräch mit ihrer Mutter führt. "Warum konnte ich nicht einmal meine vorlaute Klappe halten, es einmal gut sein lassen" denkt Kitty sich, als sie das ernste und enttäuschte Gesicht ihrer Mutter sieht. Aber da steckt noch etwas mehr dahinter, oder? Kitty hat ein Geheimnis, das sie selbst nicht kennt und jetzt soll sie deswegen auf eine uralte Akademie gehen, wo ein Platz für sie schon lange reserviert ist. Als sie die Drachen und Vampirlehrer sieht, denkt sie, man will sie veräppeln, als ihr Werwölfe, Gorgonen und Walküren als ihre Mitschüler vorgestellt werden, findet sie es nicht mehr komisch. Kitty würde sich am liebsten in Luft auflösen, aber das kann nur ihre Mentorin und Zimmergenossin Nora Needle, eine herrlich schrullige Elementwandlerin und Freundin fürs Leben. Eine spannende und abenteuerliche Geschichte, philosophisch, witzig, augenzwinkernd und warmherzig. Ganz zauberhaft, ich bin begeistert! Das Hörbuch, gelesen von Wolfgang Pampel, ist ein Ohrenschmaus der Extraklasse, die "Stimme" von Harrison Ford schlüpft eindrucksvoll in jeden Charakter. Besser geht´s nicht! Fortsetzung?? JA, UNBEDINGT!! Ob Buch oder Hörbuch, es ist das perfekte Weihnachtsgeschenk!

    Mehr
  • Kitty Kathstone

    Kitty Kathstone

    Mauela

    01. December 2015 um 22:49

    Larry Oehl, ein persischer Windhund mit der Stimme von Wolfgang Pampel (deutsche Synchronstimme von u. A. Harrison Ford) entführt den Zuhörer im Hörbuch Kitty Kathstone von Sandra Öhl in eine unglaubliche Welt, die von Wallküren, Vampiren, Zwergen, Drachen und anderen fantastischen Lebewesen bevölkert wird und in die Kitty ohne Vorwarnung hinein gestoßen wird. Aber beginnen wir am Anfang. Kitty will so gar nicht in ihre Welt passen, sie eckt an weil sie sich für Andere einsetzt und sich dabei auch mal im Ton bzw. in der Handlungsweise vergreift und ehe sie sich versieht, wird sie der Schule verwiesen. Kurzerhand wird sie von Mutter und Oma an der Club of Goofers Schule angemeldet um dort zu erfahren, dass sie sich nur deshalb in der realen Welt nicht zurecht findet, weil sie eben nicht normal ist. Zumindest gemessen an unseren Vorstellungen von dem was man weithin als normal bezeichnet. Sie ist nämlich nicht nur ein kleines Mädchen, sondern eben auch ein Werkatze. Und so beginnt für Kitty und den Leser/Hörer mit dem Betreten der Schule eine fantastische Reise. Die Autorin hat hier in 666 Hörbuchminuten eine Menge Fantasie, skurriler Einfälle, facettenreiche Figuren und fantastischer Ideen gesteckt. Stellenweise scheint es mir jedoch schon etwas zu viel des Guten zu sein, weil so gar keine Zeit zum Durchatmen bleibt. Und weil sich eine tolle Idee direkt an die nächste noch schöner Idee reiht, kann ich persönlich die einzelnen fantasievollen Stellen nicht richtig würdigen. Was mir auch aufgefallen ist, wobei mich persönlich das überhaupt nicht stört sondern eher in meinem positiven Eindruck bestätigt, ist die doch sehr erwachsene Sprache mit Vergleichen oder Ausdrücken, bei denen ich manchmal nicht sicher bin, ob die Zielgruppe diese überhaupt richtig versteht. (Wenn ich clever gewesen wäre, hätte ich jetzt ein Beispiel parat, habe ich aber nicht. Der Gedanke kam mir nur immer wieder beim Hören) Fazit: Das Hörbuch ist sehr schön, ideenreich und voller toller Einfälle und durch seine nahezu nicht vorhandene kindertypische Sprache, auch für fantasiebegeisterte Erwachsene eine großartige Sache. Ich habe die CD gerne gehört, musste mir aber Zeit lassen um alle Eindrücke, Figuren und skurrilen Einfälle der Autorin auf mich wirken zu lassen. Ich könnte mir vorstellen, dass das Hörbuch auch beim zweiten und dritten Hören seinen Reiz nicht verliert, da es sicherlich bei jedem Hören etwas Neues, bisher Unentdecktes oder Überhörtes zu entdecken gibt. 

    Mehr
  • Auf den Saluki gekommen

    Kitty Kathstone

    AnnikaLeu

    „Es war mal wieder Bahnhofszeit“ Habt ihr dieses wunderschöne Cover gesehen? Da stimmt wirklich alles. Es hat ein wenig was von einem Mandala, voller phantastischer Figuren wie einer Wunderlampe, einem Drachen und einem Medusenkopf. Um all diese Wesen soll es demnach gehen, verspricht ja auch schon der Klappentext. Und während Nika zeitgleich mit mir die Buchversion genossen hat, erlaubte ich mir die Hörbuchvariante. Und dazu muss ich auch erst einmal was ganz Generelles los werden. Der Sprecher der 666 (EVIL-LIVE) Minuten andauernden DoppelCD ist Wolfgang Pampel. Eine knurrig tiefe, rauchige Stimme, die einem vielleicht Indiana Jones ins Gedächtnis ruft - andererseits vielleicht schon zu beruhigend wirkt. Aber eins muss ich mal sagen: Pronunciation! Was bitte ist eine „Wal-Küre“ 'nen fetter Walfisch der den norddeutschen Dialekt spricht und dabei Opern singt? Das ist wirklich nicht bös‘ gemeint von mir, aber da habe ich wirklich gestutzt. Das Schöne an der Hörbuchversion ist die Tatsache, dass Sir Larry Oehl höchstpersönlich in der Ich-Perspektive im Buch auftritt. Mittlerweile dürfte ja bekannt sein: Key mag den Ich-Erzähler nicht. Doch hier macht es einen sehr gelungenen Eindruck, da der Erzähler ganz gern mal den Hörer persönlich anspricht und aus der Erzählung ausbricht. Das nämlich mag ich wiederum sehr! Klappt natürlich nicht in jeder zu erzählenden Geschichte, ist für mich aber angenehmer diese Rolle des Erzählers mit einer lebendigen Figur zu besetzen als aus der Sicht des Protagonisten/ der Protagonistin sprechen zu lassen. Übrigens: „Hier wird nich gegendert - der Hörer ist mündig und stößt sich hoffentlich auch nicht am Höflichkeitsplural.“ Durch diesen Kniff kann der Autor - in diesem Fall Saluki Sir Larry Oehl und sein geschätzter Kollege Villard van Helsing sowie ‚die tatkräftige Unterstützerin‘ Sandra Öhl - sowohl allwissende Elemente als auch persönliche Eindrücke und Gedanken der einzelnen Figuren glaubhaft schildern. Hier noch gesteigert durch den Eindruck, dass der Erzähler selbst die Geschichte der kleinen Miss Kathstone nacherzählt, da er bis ins letzte Viertel des ersten Bandes nicht aktiv am Leben der Protagonistin teilgenommen hat. Und so verwirrend wie ich mich gerade ausdrücke ist es gar nicht. „Ich hoffe mich erwartet dahinter nicht Andy Warhol“ Wer ist denn nun diese Kitty? - Ich finde den Namen Kitty in Ordnung (Kennt ihr das? Namen die euch einfach nicht packen können? Bei mir sind es sämtliche Katharinas, Kathrins, Kathys, Kittys, Katis, Ann-Kathrins und sämtliche andere Abwandlungen.), auch wenn es schon sehr simpel ist, dass eine Werkatze, der andauernd eine weiße Tigerin erscheint, Kitty heißt. Das Mädchen ist nicht schubladisierbar, wenn man sie fragen würde und anscheinend weiß sie selbst nicht, weshalb sie andauernd Probleme in der Schule hat. Könnte an ihrem komischen Schal liegen an dem lauter Klimbim hängt. Sie sei ein schwer erziehbares Balg, na da hat sie aber Glück, dass sie direkt zu Anfang der Geschichte mal wieder die Bildungseinrichtung wechseln darf. Oma und Mutter Kathstone sorgen jetzt dafür, dass das Kind mal erfährt was sie und was ihre Familie ist und was es noch so in der großen weiten Welt gibt und schicken sie auf die örtliche ’Club of Goofers’-Schule. An der Schule ist jetzt auch nichts Außergewöhnliches zu finden. Internatsähnlich bekommt Kitty ein Zimmer mit Nora Needle, der Igor-Brillenschlange, verknallt sich mal sofort in den Herbstlaub-Duft Jungen Glade, während ihre Lehrer ihr die Hölle heiß machen, weil sie überall hinterherhinkt. Sie verwandelt sich hier und da mal unkontrolliert und flüchtet sich auf Bäume um dann nackt darauf zu warten, dass irgendwer so freundlich ist und ihr ihre Kleidung bringt. Niemand macht sich die Mühe sie aufzuklären und als dann auf einmal alles anfängt schief zu laufen, da gerät das arme Ding in die farbenfrohe Welt hinter der Welt. „Die schwarze Perle ist eine Legende“ Natürlich ist an der Schule gar nichts normal! Der Rektor Armand ein Vampir, dessen dunkler Bruder Vincent die Angewohnheit hat aus Spiegeln aufzutauchen. Der Hausmeister ein rüffeliger Zwerg, die Schüler bedienen alles zwischen japanischen Einhörnern, Meerjungfrauen samt herumfahrbaren Tank und coolen Sonnenbebrillten Gorgonensöhnen. Und zwischen Philosophie beim Eisatemdrachen und ein wenig Herumspionieren, bekommt Kitty gerade so die nötigsten Erklärungen größtenteils von „Nerd, Nerd, Nerd“-Nora geboten, zum Beispiel wozu die Steine gut sind die für die 7Tugenden und die 7Sünden stehen. Es gibt so wunderschöne Hinwendungen wie die Beschreibung des Berufes der Mutter, die ‚auf der Suche nach den verlorenen Worten‘ ist und somit im Antiquariat zu tun hat. Später gibt es ein wenig Wortwitz im Bereich der Moiren: „Nora, Norma und Honora“. Generell aber ist Kitty Kathstone Band 1 nur halb so amüsant lustig wie ich mir das vorher vorgestellt hatte. Als schlagfertig würde ich Kitty nicht charakterisieren, da sie viele der guten Sprüche für sich behält. Das versprochene Philosophieren ist gegeben, die Spannung jedoch findet sich wirklich erst am verpatzten Ende. Verpatzt sage ich deshalb, weil ich mir die Endkampfszene zweimal anhören musste und dennoch den Eindruck habe, dass hier etwas fehlt oder gekürzt worden ist. Der liebevollen und langen Vorbereitung nach über rund 500Minuten von den 666 hinweg, fehlt es gerade dann auch im Epilog einfach an allem. Weil dort jeder Charakter noch mal gezeigt wird in ein paar Sätzen, was sie nun zum Schluß in Vorbereitung auf Band 2 tun. Das war einfach nur szenisches Abklatschen und es fehlte mir das Gefühl, will sagen der doch recht eloquente Stil der bisher vorgeherrscht hatte. Fazit: Zu viele Wesen schwirren hier rum, dann kommen noch viele Artefakte, Völker, Rätsel, Geheimnisse und halbe Antworten hinzu, die nicht nur Kitty tierisch auf den Senkel gehen. Mir fehlen auch sehr viele Informationen. Das begünstigt natürlich die Verstrickungen des ‚UPS‘ und lässt das ganze ‚Guardian-Sein‘ unklar, ärgert einen dann aber schon. Und was hinterm ‚Weltenbaum‘ abgeht, wie da diese ganzen Zubringer zu den Portalen voller Wesen sind und wohin das alles führt, ist noch alles oberflächig angekratzt, dass ich gesamt eher traurig bin, zu viel Zeit an der Schule verbracht zu haben. Vorgestellt hatte ich mir eine unglaubliche Reise in eine phantastische Welt, herausgelöst aus dem echten Leben. Vielleicht mehr wie eine ‚unendliche Geschichte‘. Und wesentlich mehr Witz: „ein fantastisch-komisches“ Abenteuer wollte ich, bekommen habe ich die Pubertät an einer Schule voller Fantasy-Being-Decendants aber mit allen normalen Zickereien. Richtig gut gefallen hat mir das Werk erst ab dem Punkt als Oma Victoria mit Direktor Armand tändelt. Die beiden finde ich unglaublich interessant! Und alles was danach geschah fand endlich den Sog, den ich von Anfang an erwartet hatte. Für meinen Geschmack hätte ich auch damit leben können, wenn Kitty längst an der Schule gewesen wäre seit einiger Zeit und trotzdem ein Außenseiter geblieben wäre und nicht gerade die Lernbegeisterung gefressen hätte. Das bislang einzige Buch im Verlag Mr. Bumblebee’s House bietet wohl gesetzte Worte, sympathische Charaktere, Tiefgang und jede Menge Phantastik. Ich freue mich auf weitere Bücher des Hauses und weitere Erzählungen von Sir Larry! Eine tolle Idee, die beiden Salukis einzubauen, wirklich das erinnert mich positiv an Walter Moers’ Hildegunst von Mythenmetz, dem der Autor ja auch ‚nur’ der Übersetzer ist. Ein: "Was ist Zufall?" Urteil Tipp: Unser Interview mit Kitty

    Mehr
    • 3
  • Der neue Star am All-Age-Fantasy-Himmel

    Kitty Kathstone

    BookHook

    14. October 2015 um 14:33

    Meine Meinung: Schon die (sehr gute!) Kurzbeschreibung hat mich wirklich neugierig auf Kitty Kathstones erstes Abenteuer gemacht, das jetzt im extra hierfür neu gegründeten Verlag Mr. Bumblebee's House erschienen ist. Die Geschichte wird von Sir Larry Oehl, einem weißen Saluki (ein persischer Windhund) erzählt, der „momentan bei Sandra Öhl lebt und kurz vor Beginn des 20. Jahrhunderts geboren wurde“. Sein Herz schlägt für Abenteuer und Geschichten vergangener Zeiten. Sandra Öhls bzw. Sir Larry Oehls Schreibstil als allwissender Ich-Erzähler ist wirklich fantastisch! Ich liebe „seine“ Art zu Erzählen, den Leser (ganz genderfrei) immer wieder direkt anzusprechen und sogar seine „Weitschweifigkeit“, wie er es nennt (die sich zu einem kleinen „Running Gag“ entwickelt). Dazu kommen noch eine erfrischende Direktheit („aka vollkommen bescheuertes Riesenbaby Bob“ oder auch „räusper...Idiot“) sowie ein wirklich wunderbarer Humor (z.B. berlinernde Wallküren und auf Kameldung allergische Mantikore oder auch die drei quarzenden, Bridge spielenden Schicksalsgöttinnen). Dieser Humor hat mich in seiner Frische und Kreativität stellenweise sogar an Terry Pratchetts Scheibenwelt-Romane erinnert. Selbst Tiefgang blitzt an der ein oder anderen Stelle hervor (z.B. „die sich zu bewahrende Kindlichkeit“ oder auch „das Hamsterrad des Lebens“). Es macht einfach Freude, Sir Larry Oehl bzw. seiner Stimme, die er von Wolfgang Pampel (deutsche Synchronstimme a.u. von Harrison Ford, Gérard Depardieu und Larry Hagman) geliehen bekommt, zuzuhören. Die Geschichte an sich sprüht nur so vor kreativen Einfällen und mythischen Einflüssen und kreist um eine wahrlich fantastische Welt voller kulturübergreifender Fabelwesen, angefangen bei „profanen“ Vampiren, über Dschinn bis hin zu Drachen. Die Story beginnt mit der für Kitty vollkommen schockierenden Eröffnung eines alten Familiengeheimnisses durch ihre Großmutter Victoria (hier hatte ich stets Maggie Smith vor Augen). Nach ihrer eher zweifelhaften bisherigen Schulkarriere bringt Victoria Kitty nun an der G.O.C. unter, der „Central Organization of Guardians“. Vergleiche und Parallelen zu Joanne K. Rowlings Hogwarts drängen sich hier natürlich auf, haben mich persönlich allerdings in keiner Weise gestört. Auch hier gibt es die verschrobensten Lehrer, doofe Mitschüler(innen) und natürlich auch ein paar „Probleme“, wie das spurlose Verschwinden von magischen Artefakten und von Personen. Es kommt natürlich wie es kommen musste: Kitty nimmt sich dieser Probleme (mehr oder minder freiwillig) an und landet ein einem magischen und durchaus gefährlichen Abenteuer, dass sie mitten in die Wüste (auf den „verruchteste und gefährlichsten Markt der Welt“) und von dort nach Berlin ins alt ehrwürdige Pergamonmuseum führt. Insgesamt hält Kitty Kathstones erstes Abenteuer eine ganze Menge an Spannung, Überraschung, Spaß und Fantasie bereit. Ein kleines Bisschen Liebesgeschichte darf in dieser Mischung natürlich auch nicht fehlen! Last but not least die Charaktere: Allen voran sei natürlich die 15jährige Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone (kurz „Kitty“) erwähnt. Das unauffällig auffällige Mädchen mochte ich vom Start weg (Ich sage nur: Sandloch-Aktion und Fahnenmast-Rache… ). Ihr trockener, manchmal triefend ironischer Humor ist wunderbar unterhaltsam („zu meinem nächsten Geburtstag wünsche ich mir einen Zehnerblock Therapiegespräche“). Aber auch ihre nerdige Freundin Nora Needle (die sich schon mal „quasimodo buckelnd“ unauffällig in eine Ecke verdrückt) und insbesondere die beiden Salukis Sir Larry („stellt Euch mich vor wie David Niven“) und Villard van Helsing sind mir im Fortgang der Geschichte wirklich ans Herz gewachsen. FAZIT: Fantasievoll, spannend und wunderbar humorvoll: Kitty Kathstone ist der neue Star am All-Age-Fantasy-Himmel. Ich freue mich schon jetzt auf Band 2!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks