Sandra Öhl Kitty Kathstone Band 2

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(10)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kitty Kathstone Band 2“ von Sandra Öhl

Bevor Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone nach den Weihnachtsferien an die C.O.G. zurückkehrt, vertraut Emilia ihr ein dunkles Geheimnis aus der eigenen Schulzeit an. Früher als es der jungen Werkatze lieb ist, scheint sie eben dieses einzuholen und der schlimme Verdacht macht sich in ihr breit, dass die Lykans die Kathstones nicht ganz grundlos hassen. So hält das neue Abenteuer neben Hildegard Haudraufs wilder “Sweet Sixteen Party“ (zu der ihr im Übrigen herzlich eingeladen seid) und Noras geheimer “Operation Venus“ so einiges für Kitty bereit. Vor allem die unerwartete Verpflichtung namens Lysander, eine rasende Furie, der Plan der Nornen und ein aufmüpfiges Hippokamp lassen Kittys Leben nicht unbedingt ruhiger werden. All der Mysterien nicht genug, geehrter Leser, werdet ihr in diesem Band erfahren, warum ausgerechnet ich der Erzähler dieser speziellen Geschichte bin und wie ich damit in Verbindung stehe! In diesem Sinne: »Welcome back – lasset das Abenteuer beginnen!«

Sehr gelungen und für mich Absolut empfehlenswert!!! 😊💖

— Solara300

Ein fantasievolles Abenteuer voller Magie und Spannung

— SelectionBooks

I love it! Der 1. Teil war schon spitze und dieser hier ist noch besser! Kurzweilig, lustig, perfekt!

— lesende_samtpfote

Ein Roman, dessen Besonderheiten man kaum in Worte fassen kann

— Marie1990

Eine spannende und gelungene Fortsetzung. Mit viel Humor, Weisheit und Tiefgang.

— Bücherwahnsinn

In einem Rutsch verschlungen!

— lesemaedel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn du auf einer heißen Fährte bist...

    Kitty Kathstone Band 2

    Solara300

    18. June 2017 um 14:43

    Kurzbeschreibung Kitty hat im zweiten Teil wieder allerhand Abenteuer die auf sie warten und die Frage was steckt hinter all den Geheimnissen mit denen sie immer wieder Konfrontiert wird. Denn nach den hektischen Wochen die hinter ihr und Nora und Glade und dem Direktor Armand liegen, kommt nun die Befragung. Ihre Mutter Emilia weiß das sehr gut und will Kitty nicht wieder zu der C.O.G. ziehen lassen. Doch Kitty spürt, dass dort ihre Fragen beantwortet werden können und macht sich auf den Weg. Das diese Befragungen nicht ohne sind und das bei diesem Punkt etwas mit Kitty passiert das keiner vorher hatte ahnen können, erschwert das Ganze und schon bald müssen die Freunde feststellen das Lysander auch eine wichtige Rolle in dem ganzen spielt. 😉 Cover   Das Cover ist wieder absolut passend zum Inhalt und gefällt mir mit dem hellen Ton dieses Mal darauf. Und dem Kreis der alles verbindet. Denn wo ist der Anfang oder das Ende eines Kreises und ist es nicht der Lauf aller Dinge. Einfach toll mit dem Tiger und den beiden Salukis. Und jaaa allem was dazu gehört. Es rundet das ganze einfach Klasse ab. 💖 Schreibstil Die Autorin Sandra Öhl hat einen wundervollen Schreibstil der mich gleich wieder zu Anfang an mitnahm in die jüngsten Geschehnisse und den Anfang was jetzt vor Kitty liegt.  Dabei erzählt uns der Sprecher Sir Larry Oehl, ein Engländer und mittlerweile kein Mann mehr, sondern ein Saluki, obwohl sich das eine mit dem andren bei ihm nicht wirklich ausschließen lässt, diese Geschichte, dabei ist sein treuer Freund Villard Van Helsing. Die beiden begleiten Kitty, und die Sichtweisen wechseln von frühester Vergangenheit zu der Gegenwart wo sich Kitty befindet. Sehr schön mit den Übergängen, so das man flüssig dem geschehenen folgen kann. Dabei kommen die Geheimnisse und deren Aufdeckung nicht zu kurz, aber lasst euch überraschen. Ich kann nur sagen bei mir lief das Kopf Kino an und ich bin begeistert und könnte wenn ich ehrlich bin gerade so weiterlesen. 😊   Meinung Wenn du auf einer heißen Fährte bist... Dann bist du wahrscheinlich wie Katharina Kathstone auch Kitty genannt, die gar nicht daran denkt ihre neusten Erkenntnisse an der C.O.G. aufzugeben nur weil ihre Mutter Emilia Angst um sie hat.  Denn Kitty weiß dass sie es tun muss. Erstens herausfinden was es mit dem Schriftstück "Das klebende Schicksal " auf sich hat und zweitens der Befragung zu entgehen, die ansteht. Dabei macht sie sich nach den Ferien die sie bei ihrer Mutter verbrachte auf in die C.O.G. Kaum wieder in den Hallen der C.O.G. geht der Trubel los. Sei es jetzt Infos von der Ratsversammlung, die Kitty durch Zufall belauschen kann oder auch Armands Verhalten, der am Boden zerstört ist nach dem Tod seines Bruders Vincent und dessen auftauchen seines Sohnes Lysanders. Denn praktisch hat Armand Lysander weder gespürt noch bemerkt das der überhaupt zu ihm gehört.  Das allein ist schon mysteriös, aber mit nichts anderem hätte Kitty gerechnet, wenn schon ihre Großmutter Victoria freiwillig in der C.O.G. blieb und Armand unter die Arme griff. Dabei ist es Kitty unheimlich, wenn Lysander sie anschaut mit seinen Augenfarbe die wie bei Kitty zu sein scheint. Und dann die Offenbarung ihres Geliebten Glade oder der Tatsache das ihr die V.I.P. und die U.P.S.  auf den Fersen sind.  Kleine Problemchen sind das nicht gerade und ich kann euch sagen, da gibt es noch einiges mehr. Denn nicht nur die Geheimnisse auch um Kittys Vater kommen hier zu Tage, sondern auch  welche aus den jüngsten Ereignissen. Aber auch die Vergangenheit hält so manche Antwort parat, und erklären auch weshalb Sir Larry und Sir Villard beide auf einmal Salukis wurden.  Interessant und absolut perfekt ungesetzt. Aber Hüstel, ich kann nur eines schreiben um euch nicht Zuviel zu verraten. Lest es denn es ist absolut fantastisch umgesetzt und denkt daran. Band eins vorher zu inhalieren. 😉💖 Fazit  Sehr gelungen und für mich Absolut empfehlenswert!!! 😊💖 Geheimnisse und jede Menge Vorkommnisse erwarten uns wieder bei Kitty und ihren Freunden. Die Reihenfolge - Kitty Kathstone Band 1 - Kitty Kathstone Band 2 5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Grandiose Fortsetzung (Vorsicht: Suchtgefahr)

    Kitty Kathstone Band 2

    Buecherkosmos

    30. May 2017 um 15:47

    Band 2 knüpft nahtlos an die Handlungen aus Band 1 an. Es geht spannend weiter und ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Band 3. Im ersten Kapitel wird die Erinnerung an die Geschehnisse nochmal aufgefrischt, was ich wirklich gut finde – wenn es schon ein wenig her ist, dass man den 1. Teil gelesen hat.  Zusätzlich zu Kittys Geschichte, erfahren wir auch endlich mehr über unseren Erzähler Sir Larry Öhl und wie er zum Saluki wurde. Zum Leidwesen seiner Eltern, Lord und Lady im Empire, verdient Larry sein Geld mit seiner Leidenschaft, der Archäologie. Oder wie es seine Eltern beschreiben würden: im Staub zu knien und für andere anscheinend belanglosen Schund auszugraben. Larry wollte nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und der schon arrangierten Verlobung mit einer jungen Dame entgehen, so dass er sich einer deutschen Ausgrabung des Ischtar-Tors in Babylonien anschloss. Gerade als er eins der Stücke freilegt, lernt er Ina kennen und verliebt sich unsterblich in sie. Seinen besten Freund und späteren Weggefährten Villard lernt ebenfalls Larry bei dieser Ausgrabung kennen. Im Laufe der Geschichte kommen die beiden Freunde mit einem Fluch in Berührung, der sie in Salukis verwandelt. Auch Ina spielt im weiteren Verlauf eine große Rolle. Kitty versucht mehr über den Aufenthalt ihres Vaters herauszufinden und erfährt, dass Victoria (ihre Großmutter) so einiges aus der Familiengeschichte vor ihr geheim hält. Kitty ist überzeugt, mit den fehlenden Informationen auch den Verbleib ihres geliebten Vaters aufzudecken. Auf Ihrer Suche findet sie heraus, dass die Geschichte der Kathstones mit der der verhassten Lykans zusammenhängt und irgendwie auch mit Sir Larry… Kitty als pubertierende Protagonistin und Larry als erzählender Gentleman sind großartige und vor allem vielschichtige Charaktere.  Aber auch alle anderen Personen sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben und man fühlt sich einfach wohl in der Geschichte mit den (meisten) Charakteren :) Meine Favoritin ist ja Nora Needle, sie ist so herrlich nerdig aber eine der tollsten Freundinnen, die man wohl haben kann! Wer unseren Blog bzw. die FB Seite kennt, weiß, dass ich ein Kitty Fangirl bin, ich mag einfach alles an der Geschichte um unsere Wehrkatze: Den allwissenden Erzähler Sir Larry, der dem Leser nicht nur die Handlung näher bringt, sondern ihm auch gleichzeitig über bestimmte Dinge und Sachverhalte aufklärt, die tollen Charaktere, die fantastischen Wesen, und deren Mytholoie… ich könnte ewig so weiter machen … Mein Fazit also: Ich LIEBE Kitty und Ihre Geschichte und kann eigentlich nur sagen, dass der zweite Teil genau so toll ist, wie der erste – und viel mehr muss da eigentlich nicht mehr gesagt werden <3 IHR MÜSST DIE BÜCHER UNBEDINGT LESEN

    Mehr
  • Dieses Buch begeistert mich aufs Neue!

    Kitty Kathstone Band 2

    LisaSonnenschein

    12. May 2017 um 17:15

    Er ist da!! Der zweite Band von Kitty Kathstone ist endlich da - ich hab' mich gefreut wie ein Schnitzel (oder eine Banshee?) als ich die gute Nachricht erfahren habe.Wir kehren zurück aus dem Pergamonmuseum, doch Kittys Welt will einfach nicht so recht aufhören, sich zu überschlagen und sie mit immer neuen Geheimnissen zu konfrontieren. In diesem zweiten Band erfahren wir mehr über ihr großes Familiengeheimnis, über eine Besonderheit, die sie ganz speziell in sich trägt und - Halleluja! - auch über unseren überaus charmanten, britischen Erzähler, Sir Larry den Saluki.Viele, viele Fragen werden so beantwortet, aber die Welt, die Sandra Öhl sich aufgebaut hat, ist dermaßen bunt und schillernd, dass ich wohl noch zwanzig Teile von Kitty Kathstone lesen müsste, um wirklich alles zu erfahren. Ein Beispiel? Hier wie in Band 1 hat man nicht nur das Buch vor der Nase - auch Literaturtipps, Musikempfehlungen von der Protagonistin persönlich, Buchtrailer, ein eigenes Grafikdesign... Der große Reiz an diesem Buch ist es, dass man es mit in seinen Alltag nehmen kann und das macht einfach unheimlich viel Spaß, weil Kitty auf einmal überall ist :).Der Sprachstil ist gewohnt jugendlich und leichtgängig und voller Sprachwitz - spricht Kitty, möchte man ihr am liebsten so manches Mal die Hand vor den Mund schlagen, Sir Larry dagegen führt sehr gentleman-like durch die Geschichte und hat eine sehr nüchterne Sicht auf die Dinge. In den Kapiteln, in denen seine eigene Geschichte erzählt wird (wir erfahren endlich, wie er zum Hand -ehm- Saluki wurde!), wird es allerdings auch ziemlich emotional und ich habe tatsächlich an dieser einen speziellen Stelle einige Tränchen verdrücken müssen...!Der Handlungsverlauf ist ebenso rasant, wie im ersten Teil. Wir fangen mit dem Lüften diverser Geheimnisse an, fahren fort mit fast schon kriminalistischen Ermittlungen und enden mit einem actiongeladenen furiosen Finale! Dabei wird keine noch so weite Reise gescheut und man hat auch als Leser das Gefühl, die Welt ein bisschen mehr kennenzulernen.Ich habe es schon in meiner Rezension zu Band 1 kurz angeschnitten - Kitty hat ein "Problem", man kann sie zweimal lesen. Auf der einen Seite ist es ein sehr flippig-jugendlich geschriebenes Buch mit einer jungen Protagonistin. Auf der anderen Seite werden viele englische Begriffe verwendet und Filme angesprochen, die ich klasse fand, als ich so 14 war (Mensch, bin ich alt...). Ich finde, das muss man wissen, um sich richtig darauf einlassen zu können.Dann ist Kitty Kathstone aber ein herrlich turbulent-witziger Roman voller Witz und Charme und einer bunten Welt, aus der ich persönlich nicht mehr so richtig auftauchen kann.Der zweite Band hält dabei absolut das Niveau seines Vorgängers und lässt viele Fragen offen, ohne frustrierend zu sein (etwa weil man nichts Neues erfahren hätte). Das hat mich hier einfach wieder aufs Neue begeistert und ich kann mich nur immer wieder wiederholen, wenn ich sage, dieses Buch ist großartig und ich hoffe, wir werden noch mächtig gewaltig viel von Kitty und ihren Freunden hören :).

    Mehr
  • Ein fantasievolles Abenteuer voller Magie und Spannung

    Kitty Kathstone Band 2

    SelectionBooks

    26. April 2017 um 16:00

    Endlich ist der zweite Band der Reihe "Kitty Kathstone" bei mir eingezogen. Der fantasievolle Reihen-Auftakt voller Magie und fantastischer Wesen hatte mir sehr gut gefallen. Daher war ich sehr gespannt darauf, womit die Autorin Sandra Öhl ihre Leser dieses Mal überrascht.Bevor Kitty wieder an die Schule C.O.G. zurückkehrt, vertraut ihre Mutter ihr ein dunkles Geheimnis an. Kittys Neugierde ist sofort geweckt, denn es scheint so, als wenn die Lykans Kittys Familie nicht ohne Grund hassen. Sofort stellt sich Kitty die Frage, ob sie von dem Tiger ausgewählt wurde, um eine alte Schuld zu begleichen. Denn nach wie vor weiß sie nicht, warum der Tiger sie immer wieder in seine Welt zieht. Während Kitty sich mit dunklen Gedanken rumschlägt, kommt ihre Großmutter Victoria noch auf die glorreiche Idee, Kitty könnte auf Lysander, den Sohn von Armands Bruder, aufpassen. Die junge Werkatze ist alles andere als begeistert, schließlich kämpft sie gerade nach ihrer Trennung von Glade mit einem gebrochenen Herzen und hat genug andere Probleme am Hals. Doch mit der Zeit wird aus Kitty und Lysander ein eingespieltes Team. Gemeinsam mit Nora, Alexander und Glade purzeln sie kurze Zeit später in das nächste große Abenteuer.Da ich den ersten Band vor nicht ganz so langer Zeit gelesen hatte, ist mir der Einstieg in die Fortsetzung sehr leicht gefallen. Aufgrund der komplexen Handlung im Reihen-Auftakt erhält man im ersten Kapitel nochmal eine Erinnerung an die wichtigsten Punkte der Geschichte. Auch in den folgenden Kapiteln gibt es immer wieder Hinweise auf das Geschehen im ersten Band. Dadurch konnte ich mich von Anfang an gut orientieren. Man landet direkt wieder mitten im Geschehen, denn die Fortsetzung schließt nahtlos an den ersten Band an. Die Geschichte wird wieder aus der Sicht eines allwissenden Erzählers geschildert, der in Form des verzauberten Saluki Sir Larry Öhl auftritt. Diesen exzentrischen Charakter hatte ich bereits im Reihen-Auftakt ins Herz geschlossen und war erfreut, dass er in diesem Buch nicht nur Kittys Geschichte erzählt, sondern auch einen Einblick in sein Leben als Mensch gibt. Sir Larry Öhl ist durch und durch ein britischer Gentleman, was man auch an seinem gehobenen Erzählstil erkennen kann. Dieser steht im Kontrast zu Kittys jugendlicher Ausdrucksweise. Während Sir Larry die fantastischen Abenteuer von Kitty schildert, wendet er sich immer wieder an den Leser, um bestimmte Dinge oder Gegebenheiten genauer zu erklären. Der insgesamt sehr ungewöhnliche Erzählstil von Sir Larry macht einen großen Reiz der Geschichte aus und hat seinen ganz eigenen Charme.In diesem Band kommt Lysander, der Sohn von Vincent, als neuer Charakter hinzu. Anfangs wusste ich noch nicht so recht, wie ich Lysander einordnen soll. Doch gerade deshalb hat er mich mehr angesprochen als Glade oder Alexander. Ich mag es gerne, wenn ein Charakter etwas undurchschaubar ist. Glade und Alexander sind von ihrer Persönlichkeit her sehr „glatt“. Daher passt Lysander als Gegenpol gut in das Geschehen. Die Autorin Sandra Öhl hat in diesem Buch wirklich viele Ideen und Gedankenansätze verarbeitet. Das Lesen des Buches hat großen Spaß gemacht, da es mit Kitty einfach nie langweilig wird. Natürlich fehlen auch in diesem Band die kleinen philosophischen Denkanstöße nicht, die das Buch zu etwas Besonderen machen. Es gibt wenige Jugendbücher, die gleichzeitig so fantasiereich und tiefgründig sind. Als i-Tüpfelchen rundet der ausgefallene Erzählstil die fantasievolle Geschichte ab. Ich bin absolut begeistert und freue mich schon auf ein erneutes Wiedersehen mit Kitty und ihren Freunden im dritten Band.Fazit: „Kitty Kathstone“ von Sandra Öhl ist fantasiereiches und tiefgründiges Fantasybuch. Jede Menge Magie, Abenteuer und wundersame Wesen sorgen für ein fantastisches Lesevergnügen. Besonders der ungewöhnliche Erzählstil konnte mich begeistern. Von mir gibt es auch für die Fortsetzung der Reihe die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Der 2. Band ist noch besser, als der 1. - und der war schon super

    Kitty Kathstone Band 2

    lesende_samtpfote

    18. April 2017 um 16:23

    Die folgende Rezension ist in Zusammenarbeit mit meiner bloggenden Katze entstanden.Pauli, PAUUUULI, Wo bist du? Ach da… Hast du etwa geweint.Ich, ähm, nee… ich doch nicht…Ich sehe es doch!Na ja, vielleicht habe ich ein bisschen geweint. Ich habe gerade Kitty Kathstone Band 2 fertig gelesen. Und das Ende ist so schön und irgendwie auch so traurig.Ach ja erzähl!Das ist es ja, was mich außerdem traurig macht. Ich kann dir gar nicht erzählen, wie es ausgeht. Das erfahren wir erst in Band 3 so richtig. Und den haben wir ja noch nicht!Ja, aber Larry und Sandra sind auch nur Menschen, also Hunde, also du weißt, was ich meine. Jedenfalls brauchen die beiden schon ein bisschen Zeit, um den letzten Band zu schreiben. er soll ja genauso gut werden, wie die anderen.Das wird aber schwer. Band 1 war ja schon der Knaller, aber Band 2 war noch besser. Was soll dass dann mit Band 3 werden? Ich wünschte alle Bücher, die du mir auftischst wären so gut und spannend und niveauvoll. Ich meine Teil 2 habe ich fast in einem Rutsch gelesen. Dabei steckt das Buch voller wundervoller Informationen und anschaulicher Darstellung. Man ist sofort in der Geschichte drin und kann sich alles ganz genau vorstellen.Jetzt lass dir nicht alles aus der Nase ziehen! Worum geht’s denn nun?Um das Schicksal!Ähm… vielleicht ein bisschen präziser?Ihr begriffsstutzigen Menschen… Du erinnerst dich noch an das klebende Schicksal?Ja, klar!Nun geht es darum, was es mit diesem Schicksal auf sich hat. Die Schriftrolle muss ja erstmal entschlüsselt werden und das am besten so, dass niemand im U.P.S. es mitbekommt. Die finden das Ding nämlich auch ziemlich interessant. Besonders Tisiphone…Ähm… und wer ist das?Die erinnert mich von ihrer Art total an… Ach lassen wir das lieber… Sie ist eine Furie und macht ihrem Namen alle Ehre.Und was steht nun auf der Schriftrolle?Das erzähl ich DIR doch nicht! Aber es ist auf jeden Fall der Hammer. Es hat etwas mit Kittys Familiengeschichte zu tun. Aber das ist nicht alles was man erfährt. Ich weiß jetzt auch, warum Larry ein Saluki ist. Mein armer Kumpel.Wahrscheinlich bin ich in Wirklichkeit auch gar keine Katze… Oder ich bin mit Kitty verwandt…Jetzt werd nicht größenwahnsinnig!Hey, du bist gemein! Wecke nicht den Tiger in mir! Du bist ja so gehässig wie Victoria.Touché… 1:1Mein Kumpel Larry erzählt die Geschichte jedenfalls wieder einfach toll. So ein richtiger Gentleman. Der weiß noch wie man sich ausdrückt. Da fühlt man sich als Leser auch immer gleich angesprochen. Und das, obwohl ich nicht denke, dass es für ihn leicht war von seiner Vergangenheit zu erzählen. Er hat ein echt hartes Schicksal…Haben da die Nornen die Finger im Spiel?Nicht direkt denke ich. Sie bringen ja alles nur auf den richtigen Weg. Aber sie denken sich das Schicksal ja nicht aus.Jedenfalls weiß ich jetzt, warum LEBEN rückwärts gelesen NEBEL heißt. Schließlich ist ständig das Schicksal in Form der Nornen in der Nähe mit der rauchenden Norma, die alles in Qualm hüllt.Da sind wir wieder beim Gleichgewicht. Das hat mir in Teil 1 schon so gut gefallen, wie dieses Thema verarbeitet wurde. Alles hat zwei Seiten und bedingt sich gegenseitig.Und jetzt nehmen die zwei Seiten sogar Gestalt an. Ich sag nur Lysander…Wer ist denn das?Das ist der Sohn von Vincent. Aber mehr erzähl ich dir nicht.Lies doch das Buch endlich selber! Es gibt so viele neue Charaktere! Und die liebgewonnenen alten Figuren sind auch alle dabei. Aber ich möchte bitte keinen Hippokamp! Der singt so viel!Einen Hippowas?Ach, du hast doch keine Ahnung. Ach und Nora ist übrigens gar nicht so nerdig. Die kann auch anders, wenns um Jungs geht. Hihi Apropos Liebe… Kannst du mir sagen wie das Sabberherz auf meinen Bildschirm kommt?Da stand mitten im Text „SAMTPFOTE“. Da konnte ich nicht anders. ‚tschuldigungPutzen! Jetzt! Ich will dann auch Kitty lesen!Mit dem größten Vergnügen! Dann kann ich noch ein bisschen das Cover anstarren… ❤

    Mehr
  • Kitty Kathstone

    Kitty Kathstone Band 2

    Marie1990

    15. April 2017 um 13:37

    Klappentext:Bevor Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone nach den Weihnachtsferien an die C.O.G. zurückkehrt, vertraut Emilia ihr ein dunkles Geheimnis aus der eigenen Schulzeit an. Früher als es der jungen Werkatze lieb ist, scheint sie eben dieses einzuholen und der schlimme Verdacht macht sich in ihr breit, dass die Lykans die Kathstones nicht ganz grundlos hassen. So hält das neue Abenteuer neben Hildegard Haudraufs wilder “Sweet Sixteen Party“ (zu der ihr im Übrigen herzlich eingeladen seid) und Noras geheimer “Operation Venus“ so einiges für Kitty bereit. Vor allem die unerwartete Verpflichtung namens Lysander, eine rasende Furie, der Plan der Nornen und ein aufmüpfiges Hippokamp lassen Kittys Leben nicht unbedingt ruhiger werden. Dies ist der zweite Band der "Kitty Kathstone"-Reihe von Sandra Öhl.Lange mussten wir Leser auf den zweiten Band dieser tollen Reihe warten. Und wir wurden nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Denn dieser Folgeband legt auf seinen Vorgänger noch einmal eine ordentliche Schippe oben drauf und bietet das, was Band eins so auszeichnete plus so viel mehr. Ich bin begeistert. Wieder einmal zog mich die Geschichte direkt ab der ersten Seite in ihren Bann, was nicht nur an der überaus einmaligen Erzählweise liegt, sondern auch an den vielen weiteren besonderen Facetten und Faktoren, die diese Reihe so außergewöhnlich werden lassen.Das beginnt bereits bei der Spannung. Diese ist so packend und mitreißend, dass man sich ihr rein gar nicht entziehen kann. Mal ist sie eher unterschwellig vorhanden, mal punktet sie mit unvergleichlichen Sequenzen, in denen die Emotionen des Lesers das ganze Spektrum umfassen. Dabei ist das Tempo einfach wunderbar gewählt und bietet eine gelungene Kombination aus dem getragenen Erzählstil sowie der magischen Handlung mit ihren magischen Wesenheiten, die allesamt wunderbare und tolle Protagonisten darstellen. In "Kitty Kathstone" gibt es so viel zu entdecken, das jede einzelne Seite ein wahres Potpourri an Kreativität und Liebe zum Detail darstellt. Diese Geschichte verzaubert, diese Geschichte wirkt nach und bietet einfach alles, was man sich als Leser nur wünschen kann.Fortgeführt wird dies durch die besondere Atmosphäre. Auch wenn die Geschichte in unserer Welt spielt, so scheint es, als befände man sich in einer Welt voller Magie, die geprägt ist von wahr gewordenen Mythen und Legenden. Es ist ein einziges Abenteuer, in dem man sich gefangen sieht und dem man am liebsten gar nicht mehr entrinnen möchte. Kitty Kathstone verzaubert auf jeder Seite mit einer einzigartigen Atmosphäre, die sich nur schwerlich in Worte fassen lässt. Kurzum: Man kann sich ihr nicht entziehen und möchte dort für immer verweilen und ein Teil von ihr sein.Der besondere Erzählstil des Romans spiegelt sich auch in dem Schreibstil der Autorin wieder. Sandra Öhl schreibt mit so viel Fantasie und Wortgewandtheit, dass die Welt vor dem inneren Auge lebendig wird. Es ist wie ein allumfassendes Kino, das man mit allen Sinnen erlebt und in dem man ganz tief eintaucht. Diese atmosphärische Dichte und Tiefe tun ihr Übriges, um dieses Buch zu einem wahren Schätzchen unter der bekannten Lektüre des Buchmarktes zu machen und es positiv aus der Masse herausstechen zu lassen. Alle Emotionen werden auf den Leser übertragen und servieren ihm eine Vielfalt, die begeistert und fast noch näher am Leben dran ist als das eigentliche Leben selber.Der Schluss dieses zweiten Bandes offeriert wahre Höhepunkte an Spannung und Dramatik. Dort klebt man als Leser noch ein letztes Mal gebannt zwischen den Seiten und fiebert mit den lieb gewonnenen Protagonisten mit. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Kitty, Nora, Lysander, Larry, Villard,.... und den vielen weiteren tollen Charakteren weitergeht. Fazit: Ein Roman, dessen Besonderheiten man kaum in Worte fassen kann. Hier stimmt einfach alles, sodass diese Reihe weiterhin unangefochten zu meinen liebsten gehört. Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Kitty Kathstone 2 von Sandra Öhl

    Kitty Kathstone Band 2

    Bücherwahnsinn

    03. April 2017 um 21:50

    Und das ist die Geschichte Nach dem Kitty, Nora, Sir Larry und Villard mit Lysander zurück an die C.O.G. gekehrt sind müssen sie eine Untersuchung des V.I.P. über sich ergehen lassen. Das geheime Schriftstück, welches Kitty nun im Besitz hat schreckt einige Leute auf. Auch das auftauchen von Lysander wirft Fragen auf die beantwortet werden wollen und dazu schickt der V.I.P. die Furie Tisiphone in den Ring. Eine nicht mehr ganz junge Frau mit Jugendwahn und falscher Freundlichkeit. Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse ein erneutes mal und mit der Erholung nimmt es ein jähes Ende. Dieses mal begeben sich nicht nur Kitty und Nora auf den abenteuerlichen Weg, nein, inzwischen sind Alexander, Glade, Lysander wie auch Sir Larry, Villard und Victoria mitten drin und jeder versucht seine Interessen zu wahren.  Doch Kitty möchte einfach wissen welches Geheimnis es zu behüten gilt und warum es anscheinend etwas mit ihrer Familie zu tun hat.   ie Geschichte Die Geschichte um Kitty ist nicht ganz neu, natürlich nicht aber es wartet mit einem Tiefgang auf, welcher nur selten zu finden ist in diesem Genre und in diesem Altersbereich. Schliesslich wird das Buch schon am 11 empfohlen, was ich sicher nicht schlimm finde aber ich denke, das die Geschichte etwas zu komplex ist und der philosophische Hintergrund ist sicher auch nicht ganz einfach zu verstehen. Aber wie schon der erste Band würde auch die Fortsetzung hervorragend umgesetzt. Langweile kommt nie auf, auch wenn ich am Anfang ein paar Probleme hatte rein zu kommen, lag aber daran das es schon ne Weile her war, über ein Jahr, als ich den ersten Teil gelesen hatte und erst mal wieder den Einstieg finden musste. War das aber passiert, gab kein halten mehr. Auch der Schreibstil war wie gewohnt fantastisch, ich mag den Humor der Autorin  und sie schafft es den Spannungsbogen bis zu letzt zu halten. Auch der Schluss hat es indisch, die letzten paar Seiten trieben mir dann doch paar Tränen in die Augen. Aber lest selber    „Ich wünsche dir noch einen angenehmen Abend, Katharina Kathstone und ich möchte, dass du bis zu unserem nächsten Wiedersehen über folgenden Satz nachdenkst: Eine ruhige See hat noch nie einen guten Segler hervorgebracht.“ Der Drache Glacies   Prota- und Antagonisten & Co Hach, auch dieses mal, sorry meine Lieben, komm ich ins schwärmen. Sandra Öhl hat einfach ein wirklich gutes Händchen uns die einzelnen Charakteren nahe zu bringen. Bei solch gut ausgearbeiteten Charaktere bin ich immer traurig das ich nicht zeichnen kann, denn ich sehe, fühle die Personen förmlich vor mir. Auch wenn mich dieses mal Kitty manchmal echt nervte, nur kurz zwischendurch, muss man sie und alle anderen Lieben. Nora ganz besonders. Das arme Ding.  Alle Protas entwickeln sich in dieser Geschichte. Für alle geht es um folgende Themen; Die eigenen Grenzen erkennen, die Wahrheit erkennen, das Gleichgewicht wahren, Vertrauen aber ganz wichtig sind dieses mal Hass und Vergebung. Dieses mal erfahren wir auch mehr von Sir Larry’s Leben. Er erzählt immer wieder wie es dazu kam das er etwas mit Kitty und Victoria zu tun hat. Und auch für ihn sind die Themen Hass und Vergebung wichtig. Sie alle müssen erkennen was das alles auslösen kann, im Guten wie im Schlechten und dann die richtigen Entscheidungen zu treffen was nicht immer einfach ist. Und natürlich haben wir in diesem Teil auch wieder einen Antagonist, in der For der Furie Tisiphone So schafft es die Autorin auch die Emotionen zu transportieren. Man nervt sich über Kitty, man hat Mitgefühl für sie parat wenn es Zeit ist dafür, man ist sauer auf Victoria und lacht herzlich wenn Hildi, die stämmige Walküre mit ihrem Bayrisch auf Lysander tritt.    Die Sache mit dem Text Hier muss ich sagen, ich lese anders wenn ich ein eBook vor mir habe. Heisst, ich lese noch langsamer als sonst, es ist noch anstrengender als sonst schon. Nicht nur deswegen hab ich lieber Pint-Ausgaben. Aber der Schwierigkeitsgrad des Textes passte zum Genre, wenn auch etwas schwierig für Kids ab 11. Aber das kann man ja nicht so generell sagen. Aber ich hätte jetzt gesagt so ab 14/15 würde ich das Buch jetzt empfehlen. Auch find ich die Kapitellänge gut passend, sie sind nicht alle gleich lang aber so wie es war, fand ich es gut. Auch der Wortschatz pass zur Geschichte, den Protagonisten und der Zielgruppe.   Und sonst noch Das Cover ist wieder wunderschön. Denn es ist im gleichen Design gehalten nur das es dieses mal in einem frischen Türkis daher kommt, während der erste Teil in dunkel Blau gehalten war. Schade ist einfach das der 2. Teil nur als eBook erscheint. Aber ich glaube wir Fans sind alle froh das der 2. teil überhaupt das Licht der Welt erblickte. Denn leider fand der erste Teil viel Zuwenig aufmerksam kein, was wirklich schade ist denn ich hab schon viele Bücher gelesen die mich nicht so gut unterhalten haben. Für mich ist Kitty Kathstone 2 ebenso ein Highlight wie der erste Teil. Also, wer die Geschichte nicht kennt, der sollte sich den ersten Teil schnellst möglich lesen und gleich den 2. Teil nachschieben. Wer neugierig ist kann sich gerne noch meine Rezension zum ersten Teil nachlesen. Ich freue mich schon jetzt auf den dritten Band auch wenn es noch eine ganze Weile dauern wird bis dieser erscheinen wird. Und sollte die Autorin andere Bücher heraus bringen, werd ich sicher eine der Ersten sein, die sich diese reinzieht. Ich liebe ihren Schreibstiel genau so wie ihre Gedanken und die Fähigkeit den Geschichten einen Tiefgang mit spannenden Themen zu verpassen.   Erst wenn wir uns selbst in allen anderen Seins-Formen wiederkennen und diese ebenso in uns, erst dann werden wir fähig sein, die Balance wiederherzustellen, falls es dazu nicht schon längst zu spät ist.

    Mehr
  • Das Abenteuer geht weiter

    Kitty Kathstone Band 2

    lesemaedel

    02. April 2017 um 20:52

    Kitty, Nora und Sir Larry & Co sind zurück. Ich habe den zweiten Band verschlungen und mich teilweise kringelig gelacht. Kitty lässt mal wieder kein Fettnäpfchen aus. Nora zerfliesst vor "Leidenschaftlicher Verliebtheit" 😉 und "Hildi" rockt das Haus. Vor lauter Begeisterung weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Wir erfahren eine Menge über Larrys Vergangenheit; das Orakel der Drei führt uns in die Irre; der Artefaktediebstahl gibt weiter Rätsel auf und Kitty muss ihr Herz befragen. All die liebgewonnen Charaktere aus Band 1 sind zurück und mein neuer Liebling ist das kleine Hippocamp "Bello Sonno". Ihr werdet mir zustimmen. Sandra Öhl hat ein zweites mitreißendes Abenteuer um die Werkatze Kitty geschrieben. Ich gebe ihr für die tolle Kapitelgestaltung noch einen Pluspunkt. (Denn auch ein E-Book kann hübsch "aussehen")Und bald hätte ich es vergessen: den besten T-ShirtGeschmack hat doch Nora! 😂

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks