Sandra Andrea Huber Fühl, was du fühlst

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(8)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fühl, was du fühlst“ von Sandra Andrea Huber

Ein Roman über die Liebe nach der ersten Liebe, so, wie das Leben ihn schreiben würde. Angefangen mit der Schwangerschaft ihrer besten Freundin scheint das Leben die 28-jährige Hannah auf etwas aufmerksam machen zu wollen. Unaufgefordert und ungefragt zwar, aber nicht grundlos. Von heute auf morgen hat die Singlefrau mit Schlafproblemen, einer Vielzahl diffuser Gefühle und herausfordernder Situationen zu kämpfen. Im Zentrum: Babys, Hochzeiten und ein Mann, der so gar nicht eingeplant war, aber dennoch nicht die Absicht hat, wieder zu verschwinden. Am Ziel der inneren und äußeren Schnitzeljagd wartet eine Erkenntnis, die alles auflösen kann, sofern Hannah mutig genug ist, den Schritt nach vorne zu machen. »Realitätsnah. Charmant. Ehrlich.« (Griinsekatzes Leseecke) (Quelle:'E-Buch Text/15.07.2015')

Einfühlsam, nicht zu viel Tempo - mit der Protagonistin bin ich aber leider nicht warm geworden.

— LiberteToujours

Wunderschöne, sanfte Liebesgeschichte

— schwedische_leseratte

Leichter Lesestoff mit einer tollen Geschichte fürs Herz

— Leylascrap

Schöne Geschichte über Verdrängung, Selbstfindung ind natürlich die Liebe :)

— rainbowly

Die Botschaft des Buches ist wunderschön. Leider kam ich (warum auch immer) nicht so ganz mit den Charakteren klar...

— Miamou

Eine sehr schöne Liebesgeschichte, in der es um Liebe, Leben, Ängste, Wünsche, Sehnsüchte und das zu sich selbst finden geht!

— clary999

Wo die Liebe hinfällt!

— xxxxxx

Das Buch zeigt die Gefühle und Ängste einer Frau Anfang 30, absolut real und ehrlich. Versüßt mit einer Liebesgeschichte ohne Kitsch

— zusteffi

Die Geschichte lebt von den Charakteren und hat für mich mit der Zeit eine Sogwirkung entwickelt. Wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht

— Griinsekatze

Stöbern in Liebesromane

Gut geplant ist halb verliebt

Locker-leichter Liebesroman.

Buchverrueggt

Darf's ein bisschen Glück sein?

Kat lernt Mac im Flieger auf dem Weg nach Kalifornien kennen, beide wollen zur Weinverkostung und verbringen die Woche zusammen.

Nina_Sollorz-Wagner

Wie das Feuer zwischen uns

Hab die Connection zwischen Aly und Lo leider gar nicht gefühlt und mich sehr schwer getan mit dem Buch. Das erste der Reihe war besser!

Edition_S

Berühre mich. Nicht.

Wunderschön😍 Aber das Ende...

haannah_12

Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

gut geschriebener, moderner Liebesroman

snowbell

Ein Winter voller Wunder

Eine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art :) im warmen Australien.

Brixia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Fühl, was du fühlst" von Sandra Andrea Huber

    Fühl, was du fühlst

    Sandra-Andrea-Huber

    📚 ♡ 📚 Unperfekte ‪Bücher‬ suchen Zuhause 📚 ♡ 📚 Gestern, beim Aufräumen, sind mir ein paar Fehldrucke von „Fühl, was du fühlst“ in die Hände gefallen, die sich nicht zum Verkauf eignen, aber genauso wenig für die Tonne gedacht sind. Aus diesem Grund dachte ich mir, dass ich die Exemplare an neugierige Leser/Blogger verschenke, die sich nicht daran stören, wenn der Text hier und da etwas schief sitzt. Wer Interesse an Hannahs (Liebes)Geschichte hat und nach dem Lesen gern ein kurzes Resümee verfasst, kann bis Donnerstag um 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag (oder auf meiner Facebook-Seite on.fb.me/1mQ7apz) hinterlassen. Wer eins der vier Taschenbücher bekommt, verkünde ich dann im Laufe des Freitags (die Gewinner werden aus allen Teilnehmern LB + FB ausgelost). Viel Glück! :-) Eure Sandra Andrea Huber

    Mehr
    • 36
  • Wahre, poetische und lustige Zeilen über die Liebe der heutigen Zeit

    Fühl, was du fühlst

    diebobsi

    17. October 2015 um 12:49

    Klappentextwiederholung? Was? Wofür denn? Wer sich bis zu den Rezis gewagt hat, weiß doch schon ziemlich genau worum es in diesem Roman geht. Wenn jetzt wirklich ein Kopfschütteln eintritt, schnell nach oben scrollen, Klappentext lesen und wiederkommen. Darum geht´s in ungefähr fünf Worten: Freundschaft, Liebe, Angst und Sorgen die einem zu oft im Weg stehen, Eigenständigkeit mit Selbstbestimmung Das Cover zeigt für mich Hannah und ihre Leidenschaft zur Fotografie. Es strahlt viel Wärme und Ruhe aus, wirkt dabei jedoch auch ein bisschen verlassen oder eher etwas einsam, da man nur eine Person darauf sieht. Somit ist es mit den Worten dahinter unglaublich gut abgestimmt und harmoniert sehr schön. Es ist so typisch für uns Frauen die auf die 30 zugehen. Wir machen uns Gedanken über die eigene Familienplanung, den Mann der dazu gehört und die Kinder die man haben könnte und wenn das nicht der Fall ist und wir alleine und scheinbar glücklich sind, reden wir uns ein, dass wir dies alles nicht benötigen um zufrieden und glücklich zu sein. So geht es auch Hannah der Protagonistin aus diesem Liebesroman. Sie ist selbstständig, unabhängig, zufrieden (denkt man als Leser) und genießt ihr Leben. Doch irgendwann verändert sich nun mal das Umfeld. Menschen, Freunde sowie Fremde, heiraten, bekommen Kinder und bauen Häuser, das ist dann der Moment, wo man als Single vorgehalten bekommt, was man alles nicht hat. Hannah ist mir von der ersten Seite an sehr sympathisch gewesen, immerhin schaut sie Grey Anatomy und mag die Düfte von Escada <3. Ihr Denken und Handeln war nachvollziehbar und auch ihre Vorsicht leuchtete ein. Außerdem ist es wirklich so, nach der Liebe sucht man nicht, sie findet einen und manchmal braucht man oder eben Frau etwas länger, um sie auch als diese zuerkennen, wenn einen Kleinigkeiten krampfhaft versuchen vom Gegenteil zu überzeugen. Zeus der haarige Kuppelgefährte und gewisse hormonell gesteuerte Freundinnen mochte ich sehr und doch ist mein Buchliebling Alexander. Sympathien kann ich normalerweise gut erklären, doch bei diesem Mann, kann ich es, egal wie oft ich mich daran versuche, einfach nicht. Ich mag ihn PUNKT Der Schreibstil ist so Sandra-Andrea-Huber-mäßig, dass ich mich unglaublich freue auch dieses Buch, mit den langen und vertrauten, sowie teilweise sehr poetischen Sätzen, in die Finger bekommen zu haben. „Fühl, was du fühlst“ ist eine Liebesgeschichte die sich genauso überall abspielen könnte und doch durch viele liebevolle Details erfrischend und unstaubig wirkt. Danke für die schönen Lesestunden und eine Geschichte die mich sanft, aber bestimmt mit einem liebevollen Spannungsbogen an den Ort geführt hat, an dem das Buch fast ähnlich begonnen hatte. Ich vergebe 4, mit einem Energydrink aufgeputschte, auf einem Magazincover zu recht gerückte, mit Sägespänen bestreute und von einem roten Kater umschnurrte, STERNE.

    Mehr
  • Leserunde zu "Fühl, was du fühlst" von Sandra Andrea Huber

    Fühl, was du fühlst

    Sandra-Andrea-Huber

    Hallo ihr Lieben, ich möchte euch ganz herzlich zu einer gemeinsamen Leserunde meines neuen Romans FÜHL, WAS DU FÜHLST einladen, der realitätsnah, charmant und ehrlich (ich zitiere eine Bloggerin ;-)) von der Liebe nach der ersten Liebe erzählt ♡ Angefangen mit der Schwangerschaft ihrer besten Freundin scheint das Leben die 28-jährige Hannah auf etwas aufmerksam machen zu wollen. Unaufgefordert und ungefragt zwar, aber nicht grundlos. Von heute auf morgen hat die Singlefrau mit Schlafproblemen, einer Vielzahl diffuser Gefühle und herausfordernder Situationen zu kämpfen. Im Zentrum: Babys, Hochzeiten und ein Mann, der so gar nicht eingeplant war, aber dennoch nicht die Absicht hat, wieder zu verschwinden. Am Ziel der inneren und äußeren Schnitzeljagd wartet eine Erkenntnis, die alles auflösen kann, sofern Hannah mutig genug ist, den Schritt nach vorne zu machen. Cover und er Klappentext geben ja bereits einen Vorgeschmack auf das, was euch zwischen den Buchdeckeln erwartet, auf Amazon könnt ihr zudem in die ersten Kapitel hineinschnuppern. *euch Zeit zum Stöbern lass* Das hört sich nach einer Geschichte für euch an? Ihr habt Lust, Hannah, den ungeplanten Mann, einen eigensinnigen Vierbeiner und eine rothaarige Kupplerin näher kennenzulernen? Dann nichts wie los! Bewerbt euch zum gemeinsamen Lesen, Diskutieren und Rezensieren, indem ihr euren ersten Eindruck zur Leseprobe hinterlasst/mir sagt, warum ihr den Roman gerne lesen möchtet. Bitte notiert auch, ob ihr euch für ein E-Book oder Print (oder beides) bewerbt - verlost werden nämlich 4 E-Books (wahlweise MOBI oder EPUB) und 4 Taschenbücher. In den Los-Topf hüpfen könnt ihr bis Donnerstag, den 06.08.2015. Ein letztes Anliegen habe ich noch: Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr wirklich Zeit und Lust habt, den Roman zu lesen, Feedback zu den Leseabschnitten zu hinterlassen und nach Beenden des Buches eine Rezension auf Lovelybooks und Amazon - nach Belieben auch auf eurem Blog - zu veröffentlichen.  Mehr über mich findet ihr unter www.sandra-andrea-huber.de & auf meiner Social-Media-Bühne www.facebook.com/SandraAndreaHuber  Ich freue mich auf das gemeinsame Lesen und euer Feedback :-) Sonnige Grüße, eure Sandra Andrea 

    Mehr
    • 313
  • Man selbst ist manchmal das größte Hindernis.

    Fühl, was du fühlst

    LiberteToujours

    10. September 2015 um 00:39

    Hannah hat ein tolles Leben. Das denkt sie zumindest. Solange, bis sie feststellt, dass sie sich für ihre beste Freundin nicht wirklich freuen kann, als diese ihr von ihrer Schwangerschaft erzählt. Bis sie feststellt, dass sie ihr Klassentreffen unter all den verheirateten Freunden nicht genießen kann. Aber sie wollte doch gar keinen Mann. Oder? Ihr neuer Nachbar Alexander macht ihr eigenes Gefühlschaos nicht gerade leichter zu ertragen. Zu Beginn - ich bin bei Liebesromanen normalerweise wie der bekennende Fleischesser vor'm Tofustand und echt schwer zu begeistern, geschweige denn zu berühren. Wenn dann einer tatsächlich fast die volle Punktzahl kriegt, fand ich ihn definitiv auf die eine oder andere Art außergewöhnlich. Warum? Huber verzichtet fast komplett auf Kitsch. Ich sehe schon zweifelnd hochgezogene Augenbrauen, aber ja, das geht tatsächlich auch in einem Liebesroman. Stattdessen ist "Fühl was du fühlst" eher langsam, einfühlsam und beständig. Irgendwie auf dem Boden geblieben und mehr wie das echte Leben als wie Pretty Woman. Dramatische Szenen mit Regen und Rosen findet man hier nicht. Eher Gespräche im dunkeln, die bis tief unter die Haut und an die Seele rühren, so, wie sie wohl jeder von uns irgendwann in seinem Leben einmal gefühlt hat.  Dieser Roman ist langsam - für mich manchmal sogar ein bisschen zu langsam - und überstürzt nichts. Es wird am Ende nicht direkt geheiratet und man hat auch nicht das Gefühl, alles durch einen Weichzeichner zu betrachten. Weder Hannah noch Alexander sind perfekt, und das ist gut so. Sind wir nämlich alle nicht. Obwohl Alex mir von Anfang an sympathisch war, in seiner direkten, zielstrebigen Art, habe ich im Laufe des Lesens doch die eine oder andere Macke gefunden, die mich an ihm wahnsinnig machen würde. Und genau die machen einen Menschen doch gerade zu etwas besonderem. Denn wenn wir mal ehrlich sind - auch wenn wir unsere Partner erwürgen möchten, wenn die Barthaare mal wieder im Waschbecken liegen oder er mal wieder eine Stunde zu spät kommt, lieben wir doch eigentlich genau das an ihnen. Mein einziges Manko war, dass ich mit Hannah nicht wirklich warm geworden bin. Vielleicht liegt das aber auch einfach daran, dass die böse 30 bei mir doch noch ein gutes Stückchen weit entfernt ist. Ich kann die Panik, die sie am Anfang des Buches befällt (Kein Mann, kein Kind, kein Haus, keinen Baum) einfach noch nicht so ganz nachvollziehen. Durch die einfühlsame, angenehme Art der Autorin, ihre Geschichte zu erzählen, hat mir das Lesen aber dennoch großen Spaß gemacht. 

    Mehr
  • Wenn Nebenan die Liebe einzieht...

    Fühl, was du fühlst

    Miamou

    Angefangen mit der Schwangerschaft ihrer besten Freundin scheint das Leben die 28-jährige Hannah auf etwas aufmerksam machen zu wollen. Unaufgefordert und ungefragt zwar, aber nicht grundlos. Von heute auf morgen hat die Singlefrau mit Schlafproblemen, einer Vielzahl diffuser Gefühle und herausfordernder Situationen zu kämpfen. Im Zentrum: Babys, Hochzeiten und ein Mann, der so gar nicht eingeplant war, aber dennoch nicht die Absicht hat, wieder zu verschwinden. Am Ziel der inneren und äußeren Schnitzeljagd wartet eine Erkenntnis, die alles auflösen kann, sofern Hannah mutig genug ist, den Schritt nach vorne zu machen *************************************************** Ich habe das Buch im Zuge einer Leserunde gewonnen und möchte mich gleich erstmal dafür bedanken…. „Fühl, was du fühlst“ erzählt eine klassische Liebesgeschichte, die eigentlich von Anfang an ziemlich vorhersehbar ist (was in diesem Genre durchaus nicht ungewöhnlich ist), jedoch verzichtet die Autorin auf den üblichen Kitsch und bleibt sehr realitätsnah. Sogar das Happy End wirkt in keinster Weise aufgesetzt, sondern harmoniert sehr mit der Handlung und den Charakteren. Am Anfang tat ich mir sehr schwer mit Hannah klar zu kommen, ihre Sicht auf Liebesbeziehungen war fast anstrengend, in dem Sinne, dass sich gegen vieles gewehrt hat, was auch nur ansatzweise mit Liebe zu tun hatte. Obwohl sich dieses „Schwer – Klarkommen mit Hannah“ im Laufe des Lesens gelegt hat, weil man dann doch einiges aus Hannahs Vergangenheit erfährt und vieles geklärt wird, muss ich trotzdem zugeben, dass ich mit ihr nicht ganz warm geworden bin…warum auch immer…mit manchen Charakteren ist es halt einfach so, obwohl sie mir nicht unsympathisch war. Auch mit Alexander hatte ich so meine „Probleme“. Einerseits war er wirklich der „nette Junge von Nebenan“ (hier trifft ja das gleich im doppelten Sinne zu :-)), den sich jede Frau wünscht, gleichzeitig hatte er mir aber genau deswegen fast zu wenige Ecken und Kanten. Den Titel des Buches finde ich sehr geglückt und damit einhergehend hat Sandra Andrea Huber ihren Leser/innen eine wunderschöne Botschaft über die Liebe und das Leben durch das Buch und seine Handlung mitgeteilt. Besonders die letzten Kapitel sind herauszuheben und haben etwas Philosophisches, dass man sich richtig auf der Zunge zergehen lassen sollte. Schon alleine deswegen lohnt es sich, das Buch zu lesen….

    Mehr
    • 2

    Elefantino

    05. September 2015 um 11:57
  • Gefühle kann man nicht beeinflussen...

    Fühl, was du fühlst

    frenzelchen90

    01. September 2015 um 20:54

    Mit Ende 20 ist Hannah auch als Single total glücklich. Erst als sie von der Schwangerschaft ihrer besten Freundin Anne erfährt, gerät ihr Leben ein wenig ins Wanken. Plötzlich reden alle nur noch von Hochzeit, Kindern und Häusern. Dann zieht auch noch jemand neues über ihr ein und schon die erste Begegnung mit dem heißem Nachbarn Alexander wird zur Blamage. Natürlich denkt eine verschlafene und angesäuerte Frau nicht daran sich schick zumachen, wenn sie ihren Nachbarn wegen Lärmbelästigung zur Rede stellen will. Und so kommt’s wie es kommen muss. Im Hello Kitty Bademantel hält sie ihm eine Standpauke. Damit aber hinterlässt sie bei diesem gleich einen bleibenden Eindruck und wird wenig später zur Einweihungsparty eingeladen. Und obwohl sie ihn süß findet und von seiner Seite auch Interesse zu bestehen scheint, hält Hannah Alexander immer wieder auf Abstand. Bis zum Schluss weiß der Leser nicht, ob es ein Happy End gibt oder nicht. Mein Fazit: Eine tolle Liebes- und ein wenig auch Lebensgeschichte. Das Buch behandelt ein typisches Thema für Frauen Ende 20, die nicht wahr haben wollen, dass langsam aber sicher die biologische Uhr tickt und man sich nach einem Partner sehnt. Auch wenn man es sich selbst nicht eingestehen möchte.

    Mehr
  • Fühl, was du fühlst

    Fühl, was du fühlst

    clary999

    „Feel again. Fühle wieder. Feel again. Fühle nochmals. Feel again. Fühle aufs Neue.” Zitat aus dem Buch, Seite 260 Zum Inhalt: Die 28-jährige Hannah ist seit ein paar Jahren Single. Die Schwangerschaft ihrer besten Freundin Anne bringt Hannahs Gefühle völlig durcheinander. Sie reagiert mit Schlafstörungen und Grübeln. Die erste Begegnung mit ihrem neuen Nachbarn Alexander wird sehr peinlich ;). Die zweite war auch nicht viel besser ;). Diese Fettnäpfchen, in die man doch immer zur falschen Zeit tritt. Alexander hat einen besonderen Charme und Humor, dem sich Hannah nur schwer entziehen kann. Er möchte sie näher kennenlernen, aber Hannah macht ständig einen Rückzieher. Annes Verkupplungsversuche blockt sie ebenfalls ab. Sie behauptet allein glücklich zu sein und verdrängt die Wahrheit. Wie lange wird Alexander warten? Warum lässt Hannah niemand an sich ran? „Du siehst hübsch aus. Fragt sich nur, für wen du dich so schick gemacht hast. Meinetwegen kann es nicht gewesen sein, immerhin bin ich der Typ vor dem du ständig Reißaus nimmst.“ Zitat aus dem Buch, Seite 90 Das Cover finde ich sehr schön und passt auch zu der Geschichte! Es hat etwas Verträumtest. Mit dem weiten Mohnblumenfeld und dem Fotoapparat wirkt es für mich, als ob sich die junge Frau, vielleicht unbewusst, nach „Etwas“ sehnt. „Ich sehe mich und frage mich zugleich, wen ich da sehe. Einen Moment lang möchte ich nicht die sein, die ich da sehe.“ Zitat aus dem Buch, Seite 130 Charaktere und meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und sehr gefühlvoll. Die Geschichte wird aus Hannahs Sichtweise in Ich-Form erzähl, dadurch kann man ihr Verhalten gut nachvollziehen. Die detaillierten Beschreibungen fand ich an sich sehr schön, aber zum Beginn war es für mich manchmal ein bisschen zu viel, allerdings hat sich dieser Eindruck schnell verloren. Hannah und Alexander waren mir sympathisch, jeder auf seiner Weise. Hannah ist eher zurückhaltend und freundlich. Nur wenn Alexander ihr zu nah kommt, verhält sie sich ablehnend. Ihre wahren Wünsche und Sehnsüchte unterdrückt sie. Alexander ist zuvorkommend und verständnisvoll. Er ist hartnäckig, lässt Hannah trotzdem Zeit und bedrängt sie nicht. Er spürt, dass auch sie ihn mag. Allerdings macht es Hannah ihm sehr schwer! Anne ist lebenslustig und eine tolle Freundin. Eine kleine liebenswerte und selbstbewusste Nebenfigur ist Hannahs Kater Zeus… Mit überraschenden und spannenden Erlebnissen bekommt die Geschichte einen zusätzlichen Reiz! Eine sehr schöne Liebesgeschichte, in der es um Liebe, Leben, Ängste, Wünsche, Sehnsüchte und das zu sich selbst finden geht! Klare Leseempfehlung! 4,5 Sterne „Das Leben spielt eben, wie es spielt. Es kommt, wie es kommt, selbst wenn man nicht damit gerechnet oder es geplant hat.“ Zitat aus dem Buch, Seite 271

    Mehr
    • 7

    Cridilla

    31. August 2015 um 04:22
  • Fühl, was du fühlst

    Fühl, was du fühlst

    Nusseis

    26. August 2015 um 08:53

    Hannah ist seit Ewigkeiten Single. Und damit sehr zufrieden. Doch als sie von der Schwangerschaft ihrer besten Freundin erfährt, beschäftigt es sie doch viel mehr als erwartet. Alle um sie herum heiraten, bauen Häuser und bekommen Kinder. Und Hannah? Sie läuft im peinlichsten Bademantel dem neuen Nachbar in die Arme und schämt sich in Grund und Boden... Das Buch ist wirklich eine sehr schöne Geschichte, realistisch und ehrlich. Es erfordert doch sehr viel Mut jemand Neues in sein Leben zu lassen nachdem man einmal sehr verletzt wurde. Und manchmal erfordert es auch noch Unterstützung von einer guten Freundin. Die Charaktere im Buch sind sehr sympatisch und liebenswert. Der Autorin ist ein fabelhafter und auch weiser Roman gelungen, der keineswegs kitschig wird. Falls es eine Fortsetzung gäbe, würde ich diese sehr gerne lesen. Man schließt die Hauptfiguren doch sehr ins Herz und ist traurig, dass das Buch so schnell ein Ende gefunden hat. Schönes Buch!

    Mehr
  • Wunderschöne, sanfte Liebesgeschichte

    Fühl, was du fühlst

    schwedische_leseratte

    22. August 2015 um 14:54

    Wer eine Liebesgeschichte liest, der weiß, die Geschichte und der Ausgang (wenn man denn von einem Happy End ausgeht, was ja eigentlich der Sinn von Liebesgeschichten ist) ist eigentlich von Anfang an schon ziemlich klar. Single-Frau und Single-Mann verlieben sich, es gibt diverse Höhen und Tiefen, Missverständnisse und die ein oder andere lustige oder abstruse Situation und am Ende das ersehnte Happy End. So war natürlich auch bei diesem Buch klar, wo die Geschichte hingeht. Und trotzdem hat die Autorin es geschafft immer wieder mit den Erwartungen und festgefahrenen Ansichten zu brechen. Nicht stark, sondern eben genau so, dass man aufgeweckt und überrascht wurde, sich aber trotzdem in der Geschichte sehr zuhause gefühlt hat.  Der Schreibstil ist leichtgängig, so dass sich das Buch ohne große Anstrengung verschlingen lässt. Genau richtig also für so eine leichte Geschichte.  Die Figuren sind anschaulich und gut gestaltet. So kann man sich von Anfang an gut hineinversetzen und mitfiebern. Gefallen haben mir auch die vielen persönlichen Noten im Buch. Welche Musik gerade spielt, welcher Film im Fernsehen läuft, welches Buch gelesen wird.  Schön fand ich auch die einzelnen Rückblenden in Hannahs frühere Beziehung, welche sich auch vom Layout her durch die kursive Schreibweise abgehoben haben.  Das Buch hat einfach sehr viel Spaß gemacht und ich habe es fast am Stück verschlungen. 

    Mehr
  • Fühl, was du fühlst.

    Fühl, was du fühlst

    Leylascrap

    21. August 2015 um 14:19

    Hannah führt ein gutes Leben. Sie hat einen guten Job bei einer Zeitschrift "Joanna" und eine tolle Freundin namens Anne.  Doch als ihr beste Freundin Anne ihr berichtet, dass sie ein Kind erwartet und auch noch ein neuer Nachbar über ihr einzieht gerät ihr Leben ins wanken.  Plötzlich heiraten alle um die herum oder bekommen Kinder. Bisher schien Hannah glücklicher Single zu sein, doch damit ist sie sich plötzlich nicht mehr alles so sicher. Vor allem was sie will oder nicht.  Eine lustige Geschichte einer jungen Frau, die ihre Ansichten vom Leben und der Liebe neu ordnet.  Das Buch ist sehr gut geschrieben und macht Lust auf mehr.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Manchmal ist die Liebe so nah und doch so fern

    Fühl, was du fühlst

    rainbowly

    20. August 2015 um 21:07

    In "Fühl was du fühlst" erzählt Sandra Andrea Huber die Geschichte von Hannah. Zuerst wird sie von der Nachricht über die Schwangerschaft ihrer besten Freundin völlig überrumpelt, dann stolpert auch noch der neue Nachbar Alexander in ihr Leben und überhaupt wimmelt es nur so von Pärchen, Hochzeiten und Babys um sie herum. Das ist alles zu viel für den Single Hannah, jetzt muss ihr erstmal klar werden was sie wirklich möchte. Ist sie wirklich glücklich so wie alles ist? Cover Ich finde das Cover vermittelt genau das richtige Gefühl für die Geschichte - etwas sehnsüchtig, allein und doch hoffnungsvoll. Mit dem Titel tat ich mich am Anfang etwas schwer, doch nachdem ich das Buch gelesen habe, passt er perfekt: Fühl was Du fühlst... halte die Gefühle nicht zurück, lass sie dir nicht vorschreiben, genieße den Moment. Sprache Die Geschichte ist sehr locker und realistisch geschrieben. Was ich sehr schön finde, ist, dass die Dialoge sehr realitätsnah sind, nicht aufgesetzt oder abgehoben. Überhaupt kann man sich in den Szenen immer wieder selbst finden. Fazit Eine sehr schöne Liebesgeschichte, die sehr viel Wahrheit und Lebensweisheit enthält. Manchmal steht man sich eben am meisten selbst im Weg und merkt es nicht einmal. Und manchmal steht das Glück direkt vor der Tür und man kann es sich nicht eingestehen. Und dann hilft eben nur Hartnäckigkeit und ein Tritt in den Hintern.

    Mehr
  • Wo die Liebe hinfällt!

    Fühl, was du fühlst

    xxxxxx

    18. August 2015 um 20:02

    Hannah ist fast 30, überzeugte Single-Frau und arbeitet für ein Frauenmagazin. Als ihre beste Freundin Anne eines Tages ihre Schwangerschaft bekanntgibt, kann Hannah plötzlich nicht mehr schlafen. Dann zieht Alexander direkt über Hannahs Wohnung ein. Das erste Treffen erfolgt direkt vor seiner Tür und Hannah hat einen Hello Kitty Bademantel an. Trotz der Peinlichkeit scheint Alexander ihr von nun an förmlich nachzustellen, aber Hannah möchte keine Beziehung.  Ihre schwangere und verheiratete Freundin Anne sieht das etwas anders und möchte gerne helfen. Nur wie? Dann wird Hannah zum Klassentreffen eingeladen. Was da wohl passieren wird? Und wird Alexander Hannah doch noch für sich gewinnen können? Was für ein Problem hat Hannah überhaupt, liegt es in ihrer Vergangenheit begraben?  Das Buch zieht den Leser bzw.die Leserin sofort in seinen Bann. Schritt für Schritt entwickelt sich eine spannende Geschichte, deren Ende man unbedingt wissen möchte. Wird es ein Happy End sein?  Der Schreibstil ist verständlich und sehr oft werden Sänger und Songs und Filmtitel erwähnt.  Die in kursiv eingeschobenen Rückblendekapitel sorgen auch für gewisse Rätsel, zumindest am Anfang. Man kann sich richtig in die Charaktere hineinversetzen, Die Dinge sind wie aus dem Leben gegriffen beschrieben und könnten so passiert sein.  Das Cover passt meiner Meinung nach sehr gut zu der Geschichte.  Ich finde das Buch gelungen und kann es zum Lesen absolut empfehlen! 

    Mehr
  • Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann ist glücklich.

    Fühl, was du fühlst

    kaha38

    18. August 2015 um 17:24

    Ich durfte Teil dieser Leserunde sein und habe mich, wie immer, sehr darüber gefreut :-) Fühl, was du fühlst erzählt die Geschichte von Hannah, einer Frau um die 30, einer Frau wie du und ich.  Einer Frau die nur wenige gute Freunde hat, mit ihrem Kater zusammen lebt, die arbeitet, enttäuscht von der Liebe ist, mit Ängsten und Unsicherheiten, die mit Neuigkeiten konfrontiert wird die ihr vor Augen führen was sie nicht hat und sich vielleicht doch, ganz ganz tief verborgen, wünscht. Vieles hat mich an mich erinnert, an Freundinnen, Gegebenheiten und Situationen wie man sie selbst manchmal erlebt.  Diese Geschichte zeigt dass, wenn man manchmal doch ein bisschen mutig ist, es doch ein Happy End geben kann :-)

    Mehr
  • Absolut lesenswert und mit vielen wahren Momenten

    Fühl, was du fühlst

    zusteffi

    17. August 2015 um 12:52

    Ich durfte bei diesem Buch bei der Leserunde dabei sein und dazu vorab: Vielen Dank! Inhalt: Hannah ist Anfang dreißig, Single und angeblich total zufrieden mit ihrem Leben. Die Schwangerschaft ihrer besten Freundin und der nette neue Nachbar bringt ihre heile Welt jedoch durcheinander. Es dauert jedoch einige Zeit bis sich Hannah ihrer Probleme bewusst wird und sich diesen stellt. Mein Fazit: Die Geschichte hört sich vielleicht an wie eine von vielen Liebesgeschichten. Ich kann das Buch jedoch absolut empfehlen und finde, dass es sich von den üblichen Geschichten definitiv unterscheidet. Die Geschichte ist einfach absolut real erzählt. Mit viel Herz und Gefühl, jedoch absolut ohne Kitsch, dafür mit einer sehr großen Portion Ehrlichkeit. Ich war nach den ersten Seiten direkt im Buch angekommen und hatte eine große Freude am Lesen. Und letztendlich fand ich sehr schön, dass nicht nur die Liebe ihren Platz hatte sondern auch die Frauenfreundschaft von Hannah und ihrer besten Freundin Anne ihren Raum fand.    

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks