Aquarií-Schlucht der Erinnerung

von Sandra Baumgärtner 
4,4 Sterne bei5 Bewertungen
Aquarií-Schlucht der Erinnerung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Twin_Katis avatar

mal ein etwas anderer Fantasyroman...

C

Eine tolle Fantasygeschichte über die Welt im Meer.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Aquarií-Schlucht der Erinnerung"

Endlich kann sich Melli ihren Traum erfüllen: Sie fliegt mit ihrem Freund Juri in ihr Geburtsland Australien. Aufregende Tauchgänge im glasklaren Wasser und romantische Spaziergänge an weißen Sandstränden stehen auf ihrer To-Do-Liste. Nie hätte Melli geahnt, dass in Down Under auch Kräfte am Werk sind, die für sie die größtmögliche Gefahr darstellen.
Ist Juri wirklich der, für den er sich ausgibt? Welches Geheimnis birgt ihre eigene Vergangenheit? Liegt darin vielleicht die Antwort auf die Frage, warum ihr plötzlich eine mysteriöse Geheimorganisation auf den Fersen ist? Oder warum ungeheuerliche Dinge während eines Tauchgangs am Great Barrier Reef geschehen?
Als Melli fast ertrinkt, begegnet sie sonderbaren Meerwesen. Eine Nahtoderfahrung? Ein Traum? Oder gibt es die sagenumwobenen Aquarií wirklich?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783947361076
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:450 Seiten
Verlag:MACHWERKE
Erscheinungsdatum:30.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    winniehexs avatar
    winniehexvor 3 Monaten
    Anders als erwartet

    Endlich kann sich Melli ihren Traum erfüllen: Sie fliegt mit ihrem Freund Juri in ihr Geburtsland Australien. Aufregende Tauchgänge im glasklaren Wasser und romantische Spaziergänge an weißen Sandstränden stehen auf ihrer To-Do-Liste. Nie hätte Melli geahnt, dass in Down Under auch Kräfte am Werk sind, die für sie die größtmögliche Gefahr darstellen.
    Ist Juri wirklich der, für den er sich ausgibt? Welches Geheimnis birgt ihre eigene Vergangenheit? Liegt darin vielleicht die Antwort auf die Frage, warum ihr plötzlich eine mysteriöse Geheimorganisation auf den Fersen ist? Oder warum ungeheuerliche Dinge während eines Tauchgangs am Great Barrier Reef geschehen?
    Als Melli fast ertrinkt, begegnet sie sonderbaren Meerwesen. Eine Nahtoderfahrung? Ein Traum? Oder gibt es die sagenumwobenen Aquarií wirklich?

    Die Geschichte lebt von der Abwechslung und das betrifft auch die Handlungsorte, einmal gibt es Australien mit seinen seltsamen Lebewesen und dann Trier wo die Figur Melli eigentlich lebt. Melli ist eine junge Frau, die mit typischen Alltagsprobleme sich rumschlagen muss, dabei ist Sie ein Mädchen was nicht nach jedem Hype geht, trotzdem ich Sie manchmal auch etwas Strange fand.

    Sagen wir mal so, ich hatte vom Klappentext und vom Cover her eine andere Geschichte erwartet, aber die Handlung hatte einen anderen und sehr ernsten Hintergrund. Vielleicht fiel es mir deswegen auch so schwer, den tieferen Sinn der Story ernst zu nehmen.

    Der Stil der Autorin ist wirklich gut, aber irgendwie hat mir da so bissel der Kick bei der ganzen Sache gefehlt muss ich gestehen. Deswegen gibt es 4 von 5 Sternen von mir dafür 😉

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Twin_Katis avatar
    Twin_Kativor 3 Monaten
    Kurzmeinung: mal ein etwas anderer Fantasyroman...
    Fantasy mit Meereswesen...

    Beim ersten Blick auf das Cover sieht man ja bereits das es sich um ein Fantasybuch handelt und es ist wirklich mal "etwas besonderes" denn es geht mal um doch etwas anderes als das übliche was man bei Fantasybüchern findet. Hier spielt die Unterwasserwelt und Meerjungfrauen eine Rolle, was echt mal eine Abwechslung ist.

    Melli, die ein großen Anteil bei der Geschichte hat, wirkte zwar manchmal etwas naiv, aber trotzdem sympathisch. Von Juri war ich eigentlich Anfangs auch recht angetan, aber das änderte sich dann mit der Zeit, worauf ich natürlich nicht genauer eingehen kann. Es gab natürlich noch eine ganze Menge Nebencharaktere, dabei haben mir vor allem Elisa und Teo gefallen, die zwei haben wirklich eine so liebevolle/hilfsbereite Art, die schon fast beeindruckt.

    Was die Handlungen betrifft, diese sind für mich unterhaltsam gewesen, für mich hätte es, alles im allen noch etwas mehr in der "Unterwasserwelt" spielen können, aber auch so war es schön. Hin und wieder war ich an manchen Stellen etwas verwirrt über den "Ortswechsel", aber das kann auch nur an mir gelegen haben. Das Ende ist noch offen, da es einen weiteren Teil geben wird, auf den ich mich schon freue.

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen.

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Natalie2886s avatar
    Natalie2886vor 4 Monaten
    Tolles Fantasy Buch

    Rezension Aquarii: Schlucht der Erinnerung von Sandra Baumgärtner Inhaltsangabe: Endlich kann sich Melli ihren Traum erfüllen: Sie fliegt mit ihrem Freund Juri in ihr Geburtsland Australien. Aufregende Tauchgänge im glasklaren Wasser und romantische Spaziergänge an weißen Sandstränden stehen auf ihrer To-Do-Liste. Nie hätte Melli geahnt, dass in Down Under auch Kräfte am Werk sind, die für sie die größtmögliche Gefahr darstellen. Ist Juri wirklich der, für den er sich ausgibt? Welches Geheimnis birgt ihre eigene Vergangenheit? Liegt darin vielleicht die Antwort auf die Frage, warum ihr plötzlich eine mysteriöse Geheimorganisation auf den Fersen ist? Oder warum ungeheuerliche Dinge während eines Tauchgangs am Great Barrier Reef geschehen? Als Melli fast ertrinkt, begegnet sie sonderbaren Meerwesen. Eine Nahtoderfahrung? Ein Traum? Oder gibt es die sagenumwobenen Aquarií wirklich? Meinung: Zum Cover: Ich finde das Cover sehr schön gestaltet, mit seiner Farbkombinationen aus blau und grün sowie der goldenen Schrift gibt es einen tollen Kontrast. Ein Cover das man sich gerne anschaut. Zur Inhaltsangabe: Die Inhaltsangabe ist mysteriös und Neugierde weckend gestaltet. Nicht zu viele Informationen verraten welche Geschichte auf einen wartet. Fantasy mit Themen des täglichen Lebens kombiniert. Zum Einstieg ins Buch: Der Prolog konnte mich noch nicht ganz überzeugen, weckte nicht direkt den Wunsch weiterlesen zu wollen. Mir hat hier der Pepp und noch mehr Spannung gefehlt, dennoch wollte ich wissen was danach folgt. Zu den Protagonisten: Melli gefällt mir mit ihrer Art und ihrer Charakter sehr gut. Sie ist sympathisch, natürlich und hat definitiv eine interessante Lebensgeschichte. Juri wiederum war mir von Anfang an etwas suspekt, mein Bauchgefühl sagte mir das ich bei ihm vorsichtig sein sollte. Und ich wurde nicht enttäuscht. Zur Handlung: Sandra hat mit Aquarii eine Geschichte geschaffen die facettenreich ist. Fantasy, Meerwesen, Geheimorganisation und eine Vergangenheit die kaum vorstellbar ist. All dies wurde in ein bildlich großartiges Setting in Australien gepackt. Die Spannung wird rasant aufgebaut, verliert sich leider ein wenig als Melli von ihrer Vergangenheit erfährt, und endet dann wiederum in einem Finale das einfach klasse ist. Dem Geheimnis auf die Spur zu kommen macht dieses Buch zu einem tollen Leseerlebnis das man ergründen möchte. Zum Schreibstil: Sandra schreibt wunderbar flüssig und detailliert. Man fühlt sich in die Welt hineinversetzt und kann gemeinsam mit Melli eine Geschichte erleben die sehr schön ist. Fazit: Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten die mich persönlich nicht ganz überzeugen konnten fand ich mein erstes Buch von Sandra sehr gelungen. Eine Geschichte die mysteriös, magisch und Bild stark ist. Ein wunderschönes Setting an einem der schönsten Orte dieser Welt zeigen wie beeindruckend Fantasy gestaltet werden kann. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen denn es erzählt eine außergewöhnliche Geschichte Mein herzliches Dankeschön an Sandra für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SonjaMauss avatar
    SonjaMausvor 4 Monaten
    Band 1

    Als ich das Cover zum neuen Buch von Sandra Baumgärtner sah, war ich auf der Stelle von den Farben fasziniert, die Farbtöne harmonieren sehr schön. Ich bin schon sehr gespannt, wie es schlussendlich in Natura wirkt, wenn ich das Taschenbuch mein eigen nennen kann.

    Dieses Mal werden wir von der Autorin nicht mit Vampiren oder Hexen verzaubert, nein, sie lässt uns in eine völlig neue Welt eintauchen, die Welt der Meermenschen.
    Ich war am Anfang etwas misstrauisch, ob mich diese Geschichte genauso in seinen Bann ziehen wird wie die Seraphim Saga, wer nicht wagt der nicht gewinnt und so tauchte ich in die neue Welt von Sandra Baumgärtner ein.

    Der Prolog war ein mega Einstieg in die Geschichte, ich hatte am Ende davon einen kurzen Schockmoment, auf jeden Fall möchte man an dieser Stelle unbedingt wissen, wie es weiter geht.
    Melli ist am Anfang ein junges unscheinbares Mädchen, welches schnell ihr Herz an Juri verliert. Bei Juri war ich von Beginn an etwas misstrauisch, irgendetwas stimmt mit diesem Typ nicht, tja was soll ich sagen, mein Bauchgefühl hat mich nicht verlassen.

    Melli reist mit Juri nach Australien, vor der Abreise bekommt sie von ihren Eltern einen schönen Opal-Anhänger, mit dem Worten „dies ist das einzige Erbstück, das dir von deiner wahren Familie mitgegeben wurde“. Ab hier beginnt das Abenteuer spannend zu werden. Immer wieder habe ich mich gefragt, was es mit diesem Stein auf sich hat und warum so viele Personen Interesse an Melli haben.

    Der Spannungsaufbau hat mir richtig gut gefallen, leider verliert sich diese, als Melli auf ihre wahre Familie trifft. Aber hier geht es nicht um Spannung, sondern um die geheimnisvolle Welt der Meermenschen. Sandra Baumgärtner versucht uns mit der Darstellung dieser Welt zu verzaubern.

    Zur Geschichte selbst kann ich euch wie immer nicht mehr erzählen, da ich sonst zu viel verraten würde. Auf jeden Fall ist das Abenteuer von Melli eine sehr schöne Fantasy Geschichte und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    C
    Calla66vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Fantasygeschichte über die Welt im Meer.
    Spannend mit ernstem Hintergrund

    Das Cover:

    Einfach wunderschön, hat es mir auf den ersten Blick angetan. Zwar wähle ich meine Bücher nicht danach aus wie das Cover aussieht. Aber es macht auf jeden Fall auf sich aufmerksam. Grün-Blau mit goldener Schrift. Eine wunderschöne Unterwasserwelt mit seltsamen Geschöpfen. Macht sehr neugierig.

    Der Klappentext:

    Endlich kann sich Melli ihren Traum erfüllen: Sie fliegt mit ihrem Freund Juri in ihr Geburtsland Australien. Aufregende Tauchgänge im glasklaren Wasser und romantische Spaziergänge an weißen Sandstränden stehen auf ihrer To-Do-Liste. Nie hätte Melli geahnt, dass in Down Under auch Kräfte am Werk sind, die für sie die größtmögliche Gefahr darstellen.
    Ist Juri wirklich der, für den er sich ausgibt? Welches Geheimnis birgt ihre eigene Vergangenheit? Liegt darin vielleicht die Antwort auf die Frage, warum ihr plötzlich eine mysteriöse Geheimorganisation auf den Fersen ist? Oder warum ungeheuerliche Dinge während eines Tauchgangs am Great Barrier Reef geschehen?
    Als Melli fast ertrinkt, begegnet sie sonderbaren Meerwesen. Eine Nahtoderfahrung? Ein Traum? Oder gibt es die sagenumwobenen Aquarií wirklich?

     

    Auch der Klappentext gefällt mir gut. Genau die richtige Länge und es macht neugierig aber es wird nicht zu viel verraten.

    Zum Inhalt:

    Am Anfang spielt die Geschichte abwechselnd an zwei Orten, einmal in Australien, hier begegnen wir gleich am Anfang seltsamen Lebewesen und eine geheimnisvolle Organisation, du buchstäblich über Leichen geht. Der zweite Ort ist Trier, Mellis Wohnort.

    Melli ist eine sehr sympathische Protagonistin, sie richtet sich nicht nach dem Mainstream, geht ihren eigenen Weg, selbst wenn sie dadurch nicht allzu viele Freunde hat. Sie weiß was sie will und ist zielstrebig.

    Trotzdem erliegt sie dem Charme eines neuen Mitschülers, einer der jede haben könnte und Melli  ist glücklich und sieht über seine Fehler einfach hinweg.

    Aber nicht diese Liebesgeschichte steht im Mittelpunkt des Buches, sondern dass was sie in Australien erlebt.

    Erzählt wird eine spannende Fantasy Geschichte, die ein ernstes Thema hat, die Profitgier der Menschen, die aus reiner Geldgier die Umwelt zerstören und keine Rücksicht darauf nehmen, dass sie einen Lebensraum zerstören. Hier wird in Kauf genommen, dass die Unterwasserwelt zerstört wird, man will in den Besitz von kostbaren Erzen gelangen, die im Besitz der Aquarii sind.

    Melli trifft auf Menschen, die glauben sie wäre der Schlüssel dazu und wird in gefährliche Machenschaften verstrickt. Gleichzeitig trifft sie aber auch auf Menschen, die es gut mit ihr meinen.

    Sie erkennt, dass sie den falschen Leuten vertraut hat und ihre Familie in Gefahr ist.

    Ihre Vergangenheit spielt eine wichtige Rolle.

    Die Spannung in dieser Geschichte steigt rasant. Sie ist flüssig geschrieben und ich hatte keinerlei Schwierigkeiten mich in die Story einzufinden.

    Die Handlungsorte sind gut beschrieben, vor allem die Unterwasserwelt mit ihrer Vielzahl an Tieren und Pflanzen kommt wunderbar zur Geltung. Sehr bildhaft beschrieben.

    Zwischendurch wird immer wieder von der Legende der Aquarii erzählt, kleine Episoden die die Entstehung und die Vergangenheit dieser Lebewesen verdeutlichen sollen. Gefiel mir sehr gut, wirkt wie die Geschichte in der Geschichte.

    Wie gesagt Umweltschutz und die Suche von jungen Menschen nach ihren eigenen Wegen im Leben sind die zentralen Themen dieses Buches, verpackt in eine tolle Fantasy Geschichte.

    Der Schluss ist zwar kein Cliffhanger, aber die Geschichte ist noch längst nicht zu Ende und ich bin sehr gespannt was mich im nächsten Teil erwartet. Auf jeden Fall möchte ich wissen wie es mit Melli und den Aquarii weiter geht.

    Meine Leseempfehlung für dieses Fantasybuch, das sich sehr gut für Jugendliche Leser eignet, aber auch für „reifere“ Leser wie mich, hat sie ihren ganz eigenen Reiz.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks