Sandra Baunach Perfectly Royal

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(4)
(4)
(14)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perfectly Royal“ von Sandra Baunach

Meldrina, ein kleiner Inselstaat vor der Küste Frankreichs, wird seit jeher von einer einflussreichen Königsfamilie regiert. Als Teil dieser Familie muss sich auch Prinz Thomas den strengen Regeln der Monarchie beugen. Dabei würde er viel lieber rauschende Partys feiern und mit schönen Frauen flirten. Als Thomas jedoch Anna kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er kann an nichts anderes mehr denken als an sie. Doch eine Beziehung zwischen den beiden scheint unmöglich, denn Anna ist eine Bürgerliche und noch dazu das Kindermädchen der königlichen Familie. Pflichtbewusst ergibt sich Thomas in sein Schicksal und versucht, sich Anna aus dem Kopf zu schlagen. Doch kann der Prinz die Liebe seines Lebens wirklich so einfach vergessen?

Eine ruhige, royale Geschichte ohne Höhepunkte

— AnnaBerlin

Royale Liebesgeschichte mit kleinen Schwächen

— SylviaRietschel

Eine Liebe im Kampf mit althergebrachter Tradition

— LinaLiestHalt

Anna und Thomas eine Liebe die sich über Jahre entwickelt und eine bürgerliche die das Königshaus aufmischt.

— lilia

Der Anfang misslingt auf Grund des zu hohen Erzähltempos. Dafür wird in der zweiten Hälfte die erwartete Liebesgeschichte gut erzählt.

— marcelloD

Gute Storyidee, die aber in der Umsetzung noch Lift nach oben hat!

— Meritamun

Die Idee ist gut!

— woelfchen90

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Geniales Setting, fesselnder Schreibstil, wunderbare Charaktere - und DRACHEN!! Definitiv ein persönliches Jahreshighlight von mir! 10/5 ;-)

Weltenwandlerin98

Luna

Ein wunderschöne und süße Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen konnte. Eine Welt die bezaubert und einfach vollkommen mitreißt

aly53

Ich und die Heartbreakers

Eine zuckersüße Geschichte mit sympathischen Charakteren. Perfekt für etwas leichtes zwischendurch.

igbuchblueten

Blutrosen

total kranker Typ, bei dem die Frau da gelandet ist

kidcat283

Scherben der Dunkelheit

Einfach magisch. Ich wurde in ein Gefühlswechsel hier geschmissen vom feinsten. Düsteres Zirkus Feeling. Leider das Ende etwas verhauen.

KayvanTee

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Wundervoll illustriert

melaniehella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 29.09.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  13                           22                     71,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        57                         100                   234,00€Nelebooks                            769                        703                      79,80€ulrikeu                                      81                          50                      19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€ChattysBuecherblog             0                          20                      92,40€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 261
  • Schöne Liebesgeschichte in royalem Setting

    Perfectly Royal

    Steffi_the_bookworm

    18. November 2016 um 10:48

    3.5Der Einstieg in das Buch hat mir persönlich nicht ganz so gut gefallen. Es sind sehr kurze Kapitel über mehrere Jahre und ich hatte das Gefühl gar nicht die Gelegenheit zu haben die Charaktere besser kennenzulernen. Im Laufe des Buches wurde es dann immer besser und Thomas und Anna sind mir doch noch sehr ans Herz gewachsen, auch wenn sie mich nicht komplett begeistern konnten.Die Geschichte hat alles von royalem Kitsch und Drama bis zu einer schönen Liebesgeschichte. Da ich dafür sehr empfänglich bin, hat mir das Buch insgesamt dann doch gut gefallen und konnte mich gut unterhalten. Das royale Setting hat mir mit seinen ganzen Vor- und Nachteilen ebenso gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil, den man gut und fix lesen kann. Ich bin gespannt, ob es noch weitere royale Geschichten aus ihrer Feder geben wird.

    Mehr
  • Fehlende Spannung und Emotionen

    Perfectly Royal

    wurm-sucht-buch

    17. September 2016 um 18:53

    Der erste Satz Es war der heißeste Sommer seit Jahren. Meinung Ich habe Perfectly Royal von Netgalley und dem Ullstein Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken! Auf das Buch wurde ich über Facebook aufmerksam. Als absolutes Coverfangirl war mir sofort klar, dass ich dieses Buch lesen muss! Ich liebe Stories, in denen es um Royals geht und die etwas Märchenhaftes haben. Ich war ganz aus dem Häuschen, als ich die Zusage für das Reziexemplar bekommen habe. Der Plot Mit großer Freude und hohen Erwartungen bin ich an Perfectly Royal herangegangen. Leider wurde ich schon zu Beginn enttäuscht. Der Anfang hält einige Zeitsprünge und viele Ereignisse bereit, der mir den Einstieg erschwert hat. Zur Mitte des Buches hin wird das Erzähltempo etwas langsamer, aber leider ohne jeglichen Spannungsbogen. Teilweise zieht sich die Geschichte so zäh wie Kaugummi und jegliches Gefühl fehlt. Ich habe das eine oder andere Mal echt mit mir gerungen, das Buch abzubrechen, habe es dann aber doch zu Ende gelesen. Der Schluss ist soweit schlüssig und hat mich zufrieden gestellt. Die Charaktere Durch den erschwerten Einstieg und die fehlenden Emotionen, ist es mir sehr schwer gefallen, mich auf die Protagonisten einzulassen. Mit Anna bin ich überhaupt nicht warm geworden. Dieses ständige vor den Problemen wegrennen hat sie nicht wirklich sympathisch gemacht. Leider konnten mir ihre Gefühle und Beweggründe nicht glaubhaft vermittelt werden. Thomas ist zu Beginn ein Prinz, der auf jegliche Regeln pfeift und ein ausschweifendes Partyleben führt. Doch er muss schneller Verantwortung tragen, wie gedacht. Und das meistert er wirklich hervorragend! Er kämpft für seine Liebe und das war auch der Grund, warum ich das Buch nicht abgebrochen habe. Ich wollte Thomas einfach nicht im Stich lassen. ;) Der Schreibstil Sandra Baunach`s Schreibstil empfand ich als oberflächlich und einfach. Es fehlten mir die Tiefe und die Emotionen, um sich mit den Protagonisten identifizieren zu können. Auch fehlten mir die Details. Ich konnte mir leider keine Schauplätze vor meinem inneren Auge vorstellen. Auch das hohe Erzähltempo zu Beginn empfand ich als nicht sehr angenehm und sorgte für einen holprigen Start. Fazit "Perfectly Royal" konnte mich leider nicht überzeugen. Die Idee ist nicht schlecht, allerdings hapert es an der Umsetzung und der fehlenden Spannung. Hier gebe ich nur eine beschränkte Lesempfehlung für alle royalen Geschichtenliebhaber, die auf der Suche nach einer leichten Lektüre für zwischendurch sind.

    Mehr
  • Eine Liebe gegen jede Regel

    Perfectly Royal

    Blonderschatten

    13. August 2016 um 20:59

    Meinung:Was tun, wenn die Bestimmung eines Menschen, dass Glück zweier Liebenden verhindert?<<[...] Was ist so schlecht an Traditionen?<<, warf sie ihm seine eigenen Worte zurück. >>Sie engen ein<< [...]Thomas Großmutter ist eine Patriarchin, die nicht bereit ist, von den königlichen Gepflogenheiten abzurücken. Schon immer war es ihre Lösung, Thomas fortzuschicken, wenn er nicht ihren Erwartungshaltungen nachgekommen ist. Doch mit Anna hat er immer vor Augen, was er mehr als alles andere ersehnt und dennoch nicht haben kann, denn sie ist nur ein Kindermädchen die den gewünschten Wohlstand und Ansehen in den Augen seiner Großmutter missen lässt. Seine Einsätze im Ausland waren Pflichten, dennoch hat er genossen, einer unter vielen zu sein und nicht aus der Masse hervorzustechen. In seinen Einsätzen ist er nicht der Prinz, zu dem die Menschen aufsehen und Erwartungen in ihn setzen. Mit seinen Gefühlen zu Anna konfrontiert, die immer weiter an Intensität gewinnen, macht der sich Annas Impuls zu Eigen - er flüchtet.>>Idiot<<, zischte Anna. >>Hallo? Ich bin der Kronprinz. Haltung bewahren.<>Nein, du erzählst mir ja auch nichts.<< >>Du kannst es googeln.<< Er zuckte mit den Schultern.Mit Charlotte hätte Thomas die perfekte Frau an seiner Seite, welche auch in den Augen seiner Großmutter akzeptabel wäre, aber sie wäre nicht die richtige für ihn. Obwohl Charlotte nur wenige Passagen erhält, so ist sie eine Frau, vor der ich den Hut ziehe. Auch sie hat Wünsche und Sehnsüchte, stellt diese aber nicht vor die anderer. Sie betrachtet die Geschehnisse aus einem realistischen Blickwinkel und macht sie gerade deshalb liebenswert.>>[...] Du musst ja nicht sofort Ja sagen. Aber kannst du jetzt schon Nein sagen?<>Unfaire Mittel<<, murmelte sie ihm zu. >>Wer hat gesagt, dass ich fair spiele<< [...]Anna weiß genau was sie will, findet aber nicht den Mut, dazu zu stehen und es einfach durchzuziehen. Mit den richtigen Freunden an ihrer und Thomas Seite, werden allerdings die größten Bedenken beiseite gewischt. Die größte Hürde scheint genommen, doch stellt sich noch die Frage, ist Thomas bereit sich für Anna gegen seine Großmutter aufzulehnen, Regeln zu brechen und sowohl über Grenzen, als auch Traditionen zu gehen? Wie reagiert das Volk auf den Traditionsbruch von Thomas? Und eins ist bald klar, dass Volk hat bereits entschieden!Charaktere:Anna lässt sich nicht von Thomas früherem Image oder seinem Geständnis beeinflussen, denn sie weiß, jeder hat eine Vergangenheit, wichtig ist die Gegenwart. Sie ist stur und verbissen, doch wenn es um ihr eigenes Glück geht, fehlen ihr diese Charakterstärken. Ist sie trotz aller Hindernisse bereit, den Platz an Thomas Seite einzunehmen und die mit ihm verbundenen Bürden - im Fokus der Öffentlichkeit - zu tragen?Früher hat Thomas begonnen zu rebellieren, hat gegen Regeln verstoßen und sich gegen die Fesseln der Monarchie gewehrt. Doch trotz allem ist er nicht auch nur einen Schritt zu weit gegangen, bis er in Anna jemanden gefunden hat, wofür es sich zu kämpfen lohnt und Risiken in Kauf zu nehmen.Schreibstil:Sandra Baunach hat mit Anna und Thomas eine bezaubernde Liebesgeschichte geschaffen, die nicht nur Hürden und Tiefen überstanden haben, sondern auch die Zeit überdauert hat. Der Fluchtinstinkt von Anna ist in meinen Augen verständlich, denn wer möchte ständig etwas vor Augen haben, was man doch nicht haben kann? Von Situationen überfordert, bricht sie alle Zelte ab und sucht das Weite und auf dieser Reise trifft sie zwei Menschen die ihr zu wichtigen Freunden werden. Mit der Zeichnung dieser Nebencharaktere ist der Autorin eine besondere Atmosphäre gelungen, denn trotz aller Hindernisse entsteht so ein wichtiger Teil von Geborgenheit und Sicherheit, die auch Anna geerdet haben. Die beiden beeinflussen Anna in ihrer Meinung nicht, geben ihr lediglich Hinweise, von welchen Blickwinkeln man Ereignisse noch betrachten könnte und ob man bereit ist, eine Bürde abzuwehren und sich damit sein größtes Glück zu verwehren. Die Liebe lässt uns über uns selbst hinauswachsen, macht uns selbstlos und genau das vermittelt uns Sandra Baunach in ihrem gefühlvollen Roman.Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr, die Ausarbeitung hingegen hat in meinen Augen, an manchen Stellen nicht das vorhandene Potential ausgeschöpft. Zum einen erfolgt mit den Kapitelwechseln meist ein Zeitsprung von Wochen, Monaten und auch Jahren. Da manche Kapitel nur wenige Seiten beinhalten, haben diese Zeitsprünge doch immer recht "abgehackt" gewirkt, da viel Zeit verstreicht und wir den Werdegang und die Entwicklung in diesen Zeitabschnitten nicht nachvollziehen können. Thomas Großmutter hat für einige hitzige Auseinandersetzungen gesorgt. Aufgrund ihrer Äußerungen und dem vertreten ihres Standpunktes haben sich bei mir "Erwartungshaltungen" für den weiteren Verlauf der Geschichte entwickelt, die jedoch keinen Einzug gefunden haben. Dabei scheint sie als Patriarchin nicht gewillt auch nur ein Stück von ihrem Standpunkt abzurücken und auch nicht vor unlauteren Mittel zurück zu schrecken, weshalb das Bild, welches unweigerlich von ihr entsteht, an Vehemenz verliert.Ein dramatisches Ereignis zum Beginn der Geschichte hingegen hat diese Dramatik missen lassen. Obwohl das Geschehen ohne Frage grausam ist, sind die damit einhergehenden Emotionen nicht auf mich übergesprungen. Auch hier führt der Zeitsprung dazu, dass man als Leser das Gefühl erhält nur kurzweilig einen Blick auf einen wichtigen Moment erleben zu können.Nichts desto trotz hat mich die Autorin mit ihren Charakteren beeindruckt. Anna und Thomas kämpfen um ihre Liebe, auch wenn manches eher nach einer Flucht aussieht, denn nur wer wirklich liebt, handelt selbstlos. Ihr Weg zueinander bringt tolle Nebencharaktere mit sich, die durch ihre Persönlichkeit und Individualität auszeichnen und auch deshalb, auf jedenfall eine lesenswerte Geschichte.

    Mehr
  • Liebe zwischen Tradition und Wünschen

    Perfectly Royal

    Lesemietze

    12. August 2016 um 09:42

    Vor der Küste Frankreichs existiert der kleine Inselstaat Meldrina. Prinz Thomas der viel lieber Partys feiern würde und das Leben genießen muss sich den strengen Regeln beugen. Bei seiner Schwester, die Königin werden soll, lernt er Anna, das Kindermädchen kennen. Beide merken das mehr zwischen ihnen ist doch Anna ist eine bürgerliche. Durch einen Schicksalsschlag wird Thomas Leben komplett auf den Kopf gestellt und bald muss er sich entscheiden was ihm im Leben wichtig ist.Thomas lockere Art mochte ich von Anfang an, mir kam er nicht direkt wie ein Aufreisser vor ;) Man hat schon gemerkt, das er sich bei seinen Reisen für die Menschen interessiert und wirkte dadurch nicht abgehoben. Auch die Entwicklung des Charakters hat mir gefallen.Leider konnte mich Anna nicht wirklich überzeugen. Zwar kommt sie teilweise schlagfertig und stark vor aber leider läuft sie mir viel zu oft weg. Auch wenn aus ihrer Sicht mal geschrieben wurde war ich teilweise genervt.An sich ist die Geschichte nicht schlecht und hat mir zum großen Teil gefallen. Die Figuren sind aber schon recht Oberflächig beschrieben dafür anderes umso ausgeprägter.Man hat hier eine locker leichte Liebeslektüre, die sich gut für zwischendurch eignet.Auf Band 2 bin ich trotzdem gespannt, da ich hoffe das sich Anna weiter entwickelt, da es gewissen Ansätze gab.

    Mehr
  • Wenn Liebe auf Tradition trifft

    Perfectly Royal

    kohoho

    05. August 2016 um 20:38

    "Perfectly Royal - Eine Liebe gegen jede Regel" von Sandra Baunach hat mich sofort angesprochen, das Cover und auch die Beschreibung haben mir sofort gefallen, ich mag ja solch "royale" Geschichten doch sehr gern. Durch einen sehr leichten und stimmigen Schreibstil hatte ich überhaupt keine Probleme, mich sofort in der Geschichte einzufinden und auch die Charaktere sofort kennenzulernen. Dass das Buch in drei größere Abschnitte eingeteilt wurde und in jedem Teil die Sichtweise wechselte, machte das ganze Buch auch sehr abwechslungsreich. Die Charaktere selbst waren zum größten Teil recht sympathisch, man durchlebt sehr viel mit ihnen und das schweißt einen dann doch sehr an die Figuren. Auch wenn man sie manchmal dann doch bei bestimmten Entscheidungen einfach nur schütteln wollte, aber gerade das macht die Geschichte ja auch noch mal so richtig schön dramatisch."Perfectly Royal - Eine Liebe gegen jede Regel" ist für jeden, der royale Liebesgeschichten mit viel Dramatik und Herzschmerz gerne liest. Mir hat es richtig gut gefallen, ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Eine ruhige, royale Geschichte ohne Höhepunkte

    Perfectly Royal

    AnnaBerlin

    02. August 2016 um 19:31

    Inhalt: Der kleine Inselstaat Meldrina vor der Küste Frankreichs wird seit jeher von einer Königsfamilie regiert. Als Teil der Monarchie muss auch Prinz Thomas auf diese strengen Regeln achten. Doch als er Anna kennen lernt, stellt er die Tradition in Frage, denn seine Gefühle zu ihr wachsen stätig. Dabei ist eine Beziehung zwischen den beiden undenkbar – Anna ist eine Bürgerliche und das Kindermädchen der königlichen Familie! Pflichtbewusst versucht Thomas, sich Anna aus dem Kopf zu schlagen, doch kann sie wirklich so einfach vergessen?  Der Story-StapelErster Satz: „Es war der heißeste Sommer seit Jahren.“Die Geschichte hat ein sehr hohes Erzähltempo, so dass wir direkt im ersten Kapitel das erste Aufeinandertreffen von Anna und Thomas miterleben. Doch anders als in vielen Büchern wird hier nicht gleich von der großen Liebes gesprochen. Vielmehr vergeht sehr viel Zeit, ehe die beiden ihre Gefühle entdecken. Diese Zeit überbrückt die Autorin mit großen Zeitsprüngen, sodass wir in dem Buch einige Jahre ins Land ziehen lassen. Zwei Spannungsspitzen sorgen für Trubel und Lesefluss, ansonsten bleibt die Geschichte eher ruhig und auch die royalen Konflikte und Hindernisse sind eher Nebensächlichkeiten. Der Charakter-StapelThomas, der König von Meldrina war mir von Anfang an sympathisch. Anfangs wirkte er noch wie der typische Partyprinz, wird er schon bald reifer und ruhiger. Er erfüllt seine royalen Pflichten mit Hingabe und gesteht sich selbst seine Gefühle für Anna rasch ein und bleibt diesen auch treu. Gleichzeitig bemüht er sich um die Beziehung und versucht offene Probleme durch Gespräche zu lösen.Anna ist etwas schwerer ins Herz zu schließen. Ihre Sprunghaftigkeit und das typische Weglaufen vor Problemen macht sie nicht gerade sympathisch. Zumal sie es nicht schafft, offen mit Thomas über Gefühle zu sprechen. Dadurch wurden mir ihre Gefühle bzw. die Liebe zu Thomas fremd bzw. nicht glaubhaft. Sie wirkte auf mich eher so, dass sie den Weg mit den geringsten Widerstand geht. Der Stil-StapelEs liest sich auf jeden Fall sehr leicht und die Autorin spart an Details, so dass es ein recht hohes Erzähltempo gibt. Ab und an hätten aber genau diese Details gut getan, um wirklich in der Geschichte anzukommen. Die Zeitsprünge erhöhen das Tempo zusätzlich, sind aber für den Leser selten greifbar. Dadurch habe ich das Buch mit Abstand und ohne Emotionen gelesen. Der Kritik-StapelMir fehlten royale Hindernisse und Details. Die Szenen wurden einfach nur abgefertigt, ohne, dass diese vor dem inneren Auge zum Leben erblühten. Dadurch konnte man auch keinen Bezug zu den Protagonisten aufbauen, zumal der weibliche Part unsympathisch war und dadurch die Liebesgeschichte eher gestellt wirkte.  Auf den Lesen-Stapel?Wer keine ein ruhiges, royales Buch lesen möchte, kann hier gerne zugreifen. Ansonsten kann ich leider keine Leseempfehlung aussprechen, da hier zu viel nicht gestimmt hat. Das Buch sprang durch eine Handlung, als hätte es Eile und hat dabei den Leser verloren. Es gibt von mir dafür mittelmäßige 3 Sterne, da die Grundidee und die männliche Sicht gut waren, nicht jedoch die Umsetzung.

    Mehr
    • 5
  • Der Prinz und das Kindermädchen - konnte mich nicht ganz überzeugen

    Perfectly Royal

    Normal-ist-langweilig

    26. July 2016 um 09:01

    Meine Meinung: Ich habe mich sehr auf dieses Ebook gefreut und noch mehr, als ich erfahren habe, dass ich bei einer Leserunde bei lovelybooks mitlesen darf. Ich stehe dazu, dass ich unheimlich gerne Geschichten mit royalem Hintergrund lese. Aus diesem Grund habe ich auch alle Bände der „Selection“ Reihe gelesen und bisher die ersten 3 Teile der „Royal“ Reihe von Valentina Fast! Bei „Perfectly Royal“ hat mich auch gereizt, dass die Geschichte dieses Mal vom Prinzen ausgeht, der sich in das Kindermädchen verliebt! Ich war sehr gespannt, was sich die Autorin für Thomas ausgedacht hat! Thomas selbst als Prinz war mir sehr sympathisch und ich mochte ihn vom ersten Augenblick an. Sein Leben ist alles andere als leicht und ich habe es ihm gegönnt, dass auch er endlich sein Glück findet. Anna dagegen konnte die ganze Geschichte über nicht mehr Herz erobern. Sie war mir zu schlüpfrig, nicht stark genug und irgendwie auch unehrlich sich selbst gegenüber. Sie hatte meiner Meinung nach die ganze Zeit über viel zu viel Angst! Ich mag Geschichten, in denen nicht jedes Detail beschrieben und ausgekleidet wird. Sandra Baunach versteht es sehr gut Inhalte zu kürzen und/oder zusammenzufassen. Sie benutzt hierfür sehr oft Zeitsprünge, so dass die Geschichte selbst über einen Zeitraum von August 2007- Mai 2015 spielt. Was mir anfangs noch sehr gut gefallen hat und mich schneller in der Geschichte versinken ließ, störte mich am Ende, da mir die Sprünge zu groß waren, die Handlungen zu sprunghaft und letzten Endes hat mich Annas Verhalten genervt. Das Ende hat mir sehr gefallen und ich finde es schön, dass die Autorin auch Männer aus Rührung weinen lässt. Insgesamt hat mir Thomas und Annas Geschichte gefallen, konnte mich jedoch nicht komplett überzeugen!  (3 / 5) @books-and-cats.de

    Mehr
  • Charmant mit kleinen Schwächen

    Perfectly Royal

    Queenelyza

    23. July 2016 um 21:43

    Der fiktive Inselstaat Meldrina wird noch in der Staatsform der Monarchie regiert. Zur dortigen Adelsfamilie gehört Prinz Thomas, der als Partyprinz sein Leben so schön wie nur möglich gestaltet. Eines Tages trifft er auf das Kindermädchen Anna, das die Kinder seiner Schwester betreut - und ist Feuer und Flamme. Er weiß genau, das ist die Frau fürs Leben! Nur ist es eine eiserne Regel im Königshaus von Meldrina, dass es keine Hochzeiten mit Bürgerlichen gibt. Thomas ist jedoch so überzeugt davon, dass er und Anna zusammengehören, dass ihm das ziemlich egal ist. Er kann nicht anders, kann sie einfach nicht vergessen - und so beginnt eine Liebesgeschichte, die an Turbulenz kaum zu überbieten ist...Angelehnt an die letzten königlichen Eheschließungen in Europa entwirft dieses Buch eine opulente Kulisse, die eine wunderbare Grundlage für eine Liebesgeschichte darstellt. Der Lesegenuss war für mich allerdings nicht gänzlich ungetrübt. Man merkt der Autorin zwar ihre Begeisterung für ihre Geschichte an, das führt allerdings dazu, dass sie zu rasch zu viel will. Die ersten Kapitel feuern ein Ereignis nach dem anderen auf den Leser ab, es findet so viel Information statt, dass einem dabei die Charaktere, die doch in einem Liebesroman das Wichtigste sind, reichlich fern bleiben. Das wird später besser, aber der Anfang ist nun mal ein wichtiger Punkt eines Buches und gerät hier durch diese Atemlosigkeit ein wenig lieblos und hopplahopp. Der oft ein wenig monotone und gleichförmige Satzbau machte es ebenfalls ein wenig schwer, die Geschichte wirken zu lassen. Man merkt eben deutlich, dass es ein Erstlingswerk ist, in dem noch lange nicht alles so rund ist, wie es nach einigen Büchern ist - das habe ich auch nicht erwartet. Ein wenig mehr Eigenständigkeit hätte es jedoch sein können - ich dachte beim Lesen ganz oft "das ist doch wie bei..." oder "haha, genau so war es in..". Alle diese kleinen Mankos ergeben für mich dann leider doch nur eine durchschnittliche Bewertung. Da ist noch einiges an Luft nach oben, Adel- und Romantikfans sollten aber durchaus mal einen Blick riskieren. Denn die Story an sich ist wirklich schön.

    Mehr
  • Einfach nur Begeisterung

    Perfectly Royal

    Brunhildi

    23. July 2016 um 09:03

    Meine MeinungZum Cover: Auf dem Cover ist eine Frau zu sehen, vermutlich die Protagonistin Anna. Sie trägt ein hübsches Kleid. Ich finde das Cover sehr hübsch und passend, auch wenn mir der Schriftzug - besonders der Name der Autorin - zu viel Unruhe rein bringt.Zum Buch:Die ganze Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es geht darum, dass sich Prinz Thomas in das Kindermädchen seiner Schwester - der Kronprinzessin - verliebt. Sie heißt Anna und man kann hier schon von Liebe auf den ersten Blick sprechen. Genau da liegt jedoch das Problem, denn die Königin - Thomas' Großmutter - legt viel Wert auf Traditionen und duldet keine Hochzeit mit einer Bürgerlichen. Sie ist stolz darauf, dass ihr Königshaus das einzige ist, welches noch keine Bürgerliche in der Familie hat. Sie setzt alles daran, damit dies auch so bleibt. Thomas und Anna verlieren sich dadurch immer wieder aus den Augen, doch Thomas gibt nicht so schnell auf.Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und schön zu lesen. Sie schreibt mir einer Leichtigkeit, die bei mir für einen angenehmen Lesefluss gesorgt hat. So habe ich das Buch auch innerhalb von zwei Tagen inhaliert. Das Buch ist in der Erzähl-Perspektive geschrieben und in drei Teile unterteilt. In Teil 1 begleitet man Thomas, in Teil 2 begleitet man Anna und in Teil 3... Das müsst ihr selbst herausfinden ;-)Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie waren beide charakterlich sehr verschieden, was das ganze jedoch nur noch glaubwürdiger gemacht hat. Ich konnte die Handlungsweisen der beiden immer nachvollziehen und mit der charakterlichen Tiefe konnten mich beide überzeugen. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich werde sie auf jeden Fall vermissen.Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. In der Mitte habe ich ein paar Überraschungsmomente und Spannung vermisst, doch das macht das ganze nur realistischer. Die Autorin erzählt hier eine Geschichte, die so auch in der Realität vorkommen könnte. Sie beschäftigt sich viel mit den Charakteren und weniger mit anderen Details. Deshalb konnte ich eine sehr gute Beziehung zu den Charakteren aufbauen und habe mitgefiebert. Am Ende hätte ich mir vielleicht noch ein Kapitel mehr gewünscht, aber so wie hier kann man das Buch natürlich auch beenden und noch ein wenig Spielraum für die Fantasie lassen.FazitDas Buch konnte mich mit seinen Charakteren und seiner Handlung von Anfang an begeistern. Die Begeisterung blieb auch bis zum Ende erhalten, so dass ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen werde.5/5 Punkte(Perfekt!)Vielen Dank an den Verlag Forever zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Eine Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht

    Perfectly Royal

    ejtnaj

    22. July 2016 um 15:57

    Prinz Thomas muss sich an die Regeln der Monarchie auf Meldrina halten, da er der Thronfolger ist. Viel lieber würde er allerdings leben wie jeder andere seiner Untertanen.Dann lernt Thomas auch noch Anna kennen und verliebt sich bis über beide Ohren in sie.Eine Beziehung zu einer Bürgerlichen ist aber verboten und Thomas muss sich in sein Schicksal fügen. Aber er kann Anna einfach nicht vergessen und hofft doch noch einen Weg zu finden um mit Anna zusammen zu sein.Ich weiß ganz ehrlich nicht ob dies der erste Roman von Sandra Baunach ist oder nicht, für mich persönlich war es in jedem Fall der erste Roman von ihr.Der Klappentext hatte mich angesprochen und da ich sehr gerne Liebesromane lese und der Adel mich auch in den Klatschzeitungen interessiert war ich mich sicher, dass der Roman was für ich sein müsste.Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt, wobei man im 1. Teil die Geschichte aus der Sicht von Thomas erzählt bekommt und im zweiten Teil dann von Anna. Beim dritten Teil sollte sich der Leser dann überraschen lassen.Ins Buch an sich bin ich recht gut reingekommen und bin dank des guten Handlungsaufbaus auch recht zügig vorangekommen.Allerdings habe ich mich je weiter ich im Roman voran kam gefragt wie viele Klischees denn noch herhalten müssen und auch welche Schlagzeilen aus den europäischen Adelshäusern noch benutzt werden mussten bis man zum Ende kann. Hier wäre meiner Meinung nach weniger mehr gewesen, denn so war es gerade am Ende einfach zu konstruiert.Die Figuren des Romans waren alle recht gut beschrieben, so dass man sie sich während des Lesens gut vorstellen konnte.Auch die Handlungsorte waren gut beschreiben, allerdings waren sie recht glanzlos und so konnte ich sie mir nur sehr schwer vor dem inneren Auge entstehen lassen.Alles in allem konnte mich der Roman nicht völlig überzeugen, denn es war schon noch Luft nach oben. Deshalb vergebe ich für das E-book auch nur 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • ღRezension zu >Perfectly Royal< von Sandra Baunachღ

    Perfectly Royal

    SylviaRietschel

    20. July 2016 um 10:28

    Das wunderschöne Cover hat mich hier auf das Buch aufmerksam gemacht. Als ich den Klappentext las, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Ich liebe royale Geschichten und komme einfach an keiner vorbei. Der Einstieg fiel mir hier allerdings nicht ganz leicht. Innerhalb weniger Kapitel wird der Leser mit viel Hintergrundwissen bombardiert, das die Basis der Geschichte bildet. Somit sind natürlich auch die ersten Seiten extrem wichtig, um die Handlung nachvollziehen zu können. Mary, die Kronprinzessin, war mir von Anfang an super sympathisch, doch dann passierte etwas womit ich nicht so ganz gerechnet hatte. Leider hat mir dieses Ereignis dann die Beziehung zu den restlichen Charakteren ziemlich schwer gemacht. Da habe ich mich wohl ein bisschen in die Irre führen lassen. Ich habe dann ein paar Kapitel gebraucht, um mich richtig auf die Geschichte und ihre Ereignisse einzulassen, doch nachdem diese Hürde genommen war, flossen die Seiten nur so dahin.Nach und nach konnte ich mich auf die Protagonisten einlassen, was mir zwischendurch aber hin und wieder erneut schwer fiel. Die Geschichte kam mir häufig ziemlich oberflächlich erzählt vor. Ja, die Beschreibungen sind sehr ausgeprägt und bilden den Hauptteil des Buches, aber ich hätte mir doch gewünscht, dass mehr auf die Gefühle der Figuren eingegangen wird – dass sie selbst mehr zu Wort kommen. Mir kommt es vor, als hätte ich zwar ihre Geschichte gelesen, aber sie dabei gar nicht richtig kennengelernt. Auch die Ereignisse werden ziemlich schnell abgehandelt und immer wieder neu angerissen. Ich bin manchmal gar nicht richtig mitgekommen, weil ich mit dem Kopf noch in einer anderen Szene war, doch die Geschichte schon weiter voran schritt.Die Liebesgeschichte hingegen fand ich gelungen, auch wenn ich mit Anna nicht so richtig warm geworden bin, habe ich doch mitgefiebert. Die Dramen rund um die Königsfamilie haben mir gut gefallen und brachten auch die nötige Spannung in die Geschichte. Durch das Ende hat mich die Autorin letztlich zufrieden gestellt und ich habe es sehr genossen.Fazit:„Perfectly Royal“ ist eine leichte, romantische Geschichte – perfekt für den Strand. Die Liebesgeschichte ist schön und hat mich mitfiebern lassen, doch der Erzählstil war mir hin und wieder leider zu oberflächlich. Deswegen vergebe ich 3/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die royale Liebesgeschichten mögen. Ihr werdet hier auf jeden Fall auf eure Kosten kommen.Sylvia von Bücher ღ weil wir sie lieben

    Mehr
  • Royale Liebesgeschichte mit Drama, Missverständnissen, Freude, Trauer und einer gewissen Prise Witz

    Perfectly Royal

    franzi303

    20. July 2016 um 09:45

    Eine Liebe gegen jede RegelDas Cover:Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Es zeigt eine Frau im hübschen rötlichen Kleid, die dem Betrachter den Rücken zudreht und eilig wegläuft. Der Hintergrund ist dunkel, wodurch die Lichtpunkte sehr schön auffallen. Das macht das Cover irgendwie romantisch und sehr hübsch.Die Geschichte:Prinz Thomas von Meldrina besucht nach einer längeren Reise seine Schwester, Kronprinzessin Mary und sieht dort zum ersten Mal die Nanny von Marys beiden Kindern, Anna. Thomas lebt nach dem Autounfall und Tod seiner Eltern bei seiner Großmutter, der Königin von Meldrina, welche ihn immer wieder tadelt, da er sich nicht wie ein Prinz benimmt und auch noch keine passende Frau gefunden hat. Doch nach und nach nähert er sich Anna an. Nach einem Attentat ändert sich jedoch alles, denn nun wird Thomas Kronprinz und Anna verschwindet. Doch schon bald kreuzen sich ihre Wege erneut und die royale Liebesgeschichte nimmt seinen Lauf …Meine Meinung:Ich war so gespannt auf diese neue Royal-Geschichte der deutschen Autorin Sandra Baunach und war deshalb sehr erfreut, als ich bei der Leserunde auf lovelybooks ein eBook-Exemplar gewonnen habe. Natürlich hatte ich bestimmte Erwartungen und Hoffnungen, und ich wurde nicht enttäuscht, denn hier erwartet den Leser/die Leserin keine erotische Geschichte, sondern eine wundervolle Liebesgeschichte mit Höhen, Tiefen und vielen Emotionen und Missverständnissen. Thomas ist Prinz des Landes Meldrina und trifft bei seiner Schwester Mary auf Anna. Schnell habe ich gemerkt, dass Thomas sich langsam immer mehr in Anna verliebt.Nach einem Attentat trennen sich ihre Wege, da sich das Leben von beiden danach sehr verändert. Sie treffen sich bald wieder und neue Personen tauchen auf, so u. a. Thomas sein Bodyguard John, den ich recht schnell in mein Herz geschlossen habe. Natürlich macht die Tatsache, dass Thomas (der ja eigentlich James Edward Thomas heißt) eine sehr bekannte Person ist, das Kennenlernen und Näherkommen von Anna und ihm kompliziert, so z.B. bei einem Besuch im Kino. Auch ist Frau Königin, also Thomas‘ Großmutter nicht gerade einfach. Sie findet, dass Anna keine passende königliche Begleitung/Gemahlin sein kann und zeigt dies auch überdeutlich, was natürlich sehr verletzend für Anna ist.Überhaupt muss Anna durch viele Höhen und Tiefen gehen, jedoch muss sie sich selbst auch fragen, was sie will und womit sie leben kann. Kann sie sich in die royale Welt einleben, die Gepflogenheiten erlernen und ständig im Rampenlicht stehen? Fragen über Fragen. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle noch Lady Caroline, auf dessen Rolle ich hier nicht näher eingehen möchte, die jedoch das Herz am richtigen Fleck hat, freundlich und verständnisvoll ist und mir echt für die (viel zu) kurze Zeit sympathisch geworden ist. Toll fand ich außerdem, dass man ein bisschen hinter die königliche Kulissen blicken kann. Was z.B. eine Begleitung auf eine Veranstaltung bedeutet und wie das mit königlichen Hochzeiten und dem Abdanken so ist. Erinnert mich irgendwie an die britischen Royals mit Charles und Diana und so.Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet und haben alle ihre Facetten. Anna ist eine sehr unsichere Frau, die auf ihre Instinkte hört und auch so reagiert. Ich konnte ihre Taten leider nicht immer nachvollziehen, dafür jedoch Thomas‘ seine umso mehr. Es gibt irgendwie noch so viel zu berichten, was allerdings schwer ist, ohne zu viele Teile der Geschichte gespoilert werden. Was ich noch sagen kann, ist, dass dieser erste Band aus drei Teilen besteht: Thomas, Anna und Anna & Thomas. Das sollte genügen, ohne zu viel zu verraten. Es wird noch sehr romantisch und traurig und dramatisch … Ach, es geschieht so viel und dann endet es natürlich mit einem fiesen Cliffhanger (hmpf). Dafür bin ich aber total gespannt wie ein Flitzebogen auf den zweiten Band; wann der jedoch erscheint ist noch nicht bekannt.Meine Bewertung:‚Perfectly Royal‘ ist eine perfekte royale Liebesgeschichte zwischen Prinz Thomas und der bürgerlichen Anna mit Drama, Missverständnissen, Freude, Trauer und einer gewissen Prise Witz und Humor. Anna und Thomas durchleben allein und/oder so manche Höhen und Tiefen, was mir sehr gut gefallen hat. Ich habe, bis auf kleinere Schreibfehler nichts an der Geschichte auszusetzen, finde sie wirklich wundervoll und emotionsgeladen. Es geht nicht nur um das Eine, sondern um Liebe und Vertrauen, gepaart mit alltäglichen Situationen. Ich vergebe vollkommen verdiente fünf Sterne.

    Mehr
  • Liebe gegen alle Widerstände

    Perfectly Royal

    LinaLiestHalt

    17. July 2016 um 15:22

    Der junge Thomas verliebt sich in das Kindermädchen seiner Schwester, darf diese Liebe aber nicht ausleben, denn er gehört dem Königshaus an und muss entsprechende Erwartungen erfüllen. Als dann auch noch seine Schwester, die Thronfolgerin, an den Folgen eines feigen Attentats verstirbt, rückt Anna für ihn in unerreichbare Ferne. Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander und es wird klar, dass sie nicht voneinander loskommen werden, egal, was für Steine ihnen in den Weg gelegt werden. Es folgt dann auch ein langer Weg voller Widerstände und Rückschläge, bis es Hoffnung auf ein Happy End für sie gibt. Wirklich realistisch dargestellt fand ich die Verbohrtheit und die Fäden, die die Großmutter im Hintergrund zieht, um Thomas von Anna zu entfremden. Sie hat gewisse Vorstellungen und Erwartungen und will diese auch durchgesetzt sehen. Ebenfalls sehr passend sind die langen Zeiträume, die vergehen müssen, bis sich Thomas und Anna wieder näher kommen. Leider konnte mich die Geschichte nicht immer überzeugen, einige Nebenhandlungen  fand ich etwas überflüssig und ich hätte mir eine straffere Erzählweise gewünscht. Aber ansonsten ist Perfectly Royal ein tolles Sommerbuch voller Königshäuser, royalen Festen und einer bezaubernden Liebesgeschichte, die vor allem durch Thomas' Beständigkeit zu überzeugen weiß.

    Mehr
  • Leserunde zu "Perfectly Royal: Eine Liebe gegen jede Regel (Ein Royals-Roman 1)" von Sandra Baunach

    Perfectly Royal

    CassieAnn

    Hallo ihr Lieben,Herzlich Willkommen zur ersten Leserunde für mein erstes Buch "Perfectly Royal - Eine Liebe gegen jede Regel".Kurzbeschreibung: Meldrina, ein kleiner Inselstaat vor der Küste Frankreichs, wird seit jeher von einer einflussreichen Königsfamilie regiert. Als Teil dieser Familie muss sich auch Prinz Thomas den strengen Regeln der Monarchie beugen. Dabei würde er viel lieber rauschende Partys feiern und mit schönen Frauen flirten. Als Thomas jedoch Anna kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er kann an nichts anderes mehr denken als an sie. Doch eine Beziehung zwischen den beiden scheint unmöglich, denn Anna ist eine Bürgerliche und noch dazu das Kindermädchen der königlichen Familie. Pflichtbewusst ergibt sich Thomas in sein Schicksal und versucht, sich Anna aus dem Kopf zu schlagen. Doch kann der Prinz die Liebe seines Lebens wirklich so einfach vergessen?LeseprobeNoch ein paar Infos zu mir: Ich wurde 1982 in Koblenz geboren, wohne mit meinem Mann und  zwei wundervollen Töchtern in der Vordereifel. Schon während meiner Schulzeit schrieb ich kleine Geschichten, die ich in der Schülerzeitung veröffentlichte. Inzwischen bin ich Erzieherin und leite eine Kindertagesstätte. Neben dem Schreiben und Lesen habe ich noch eine zweite Leidenschaft, die Tortenkunst. Außerdem bin ich ein großer Serienjunkie. Von "Game of Thrones" über "Supernatural" bis hin zu "The Walking Dead" verfolge ich gespannt jede Folge. Ich freue mich schon sehr auf eine interessante und rege Leserunde mit euch. Ich stelle 15 eBook Leseexemplare zur Verfügung, die ihr bis zum 03. Juli 2016 gewinnen könnt, wenn ihr mir folgende Frage beantwortet:  Wie muss euer Traumprinz sein?Ich werde während der Leserunde so oft wie möglich dabei sein, und freue mich auf eure Fragen, Meinungen und Anmerkungen. Eure Sandra

    Mehr
    • 186

    Johannisbeerchen

    13. July 2016 um 19:28

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks