Neuer Beitrag

AutorinSandraBerger

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Zusammen

Ich möchte euch gerne zu der Leserunde meines Debütromans "Transformation am Feuersee" einladen.

Dies ist meine erste Leserunde überhaupt; seit also  nachsichtig mit mir. ;-) Über Anregungen oder Feedback bin ich natürlich dankbar - man kann ja nur lernen. ;-)

Unter den Bewerber verlose ich 4 ebooks (2epub und 2 mobi). Dabei muss ich aber sagen, dass die mobi Datei nicht auf einen kindle geladen werden kann, sondern auf dem Laptop oder Tablet gelesen werden muss. Teilt mir daher in der Bewerbung mit, welches Format ihr möchtet. Ausgelost wird am 16.8.15, Beginn der Leserunde ist am 17.8.15

Wie ihr wisst, verpflichtet der Erhalt des Rezensionsexemplares zur Teilnahme in der Leserunde und dem anschliessenden Rezensieren des Buches. 

Mehr über meine Person findet ihr übrigens auf meiner Webseite www.sandra-berger.ch oder auf facebook: Sandra Berger

Und wenn ihr Lust auf einen Trailer habt; ihr meinen Buch-Trailer

Nun möchtet ihr sicherlich noch mehr über den Inhalt wissen... oder? :-)

Hier den Klappentext:

Mutter ist tot und das seit 2 Monaten. Ihr weiteres Leben muss Caroline nun beim Vater verbringen. Aber warum kann sie sich nicht an die vergangenen Wochen erinnern? Und warum versuchen alle Schüler in der neuen Schule, ihr etwas zu verheimlichen? Ausserdem gibt es noch ihren mysteriösen Teamkollegen Ben, der sie zu hassen schein. Aber wieso? Caroline weiss, zu all ihren Fragen gibt es einen Schlüssel. Sie muss ihn nur finden...

und hier eine Leseprobe des 1. Kapitels "Der Anfang vom Ende"


Mein Leib zitterte wie Espenholz, während ich mich im Spiegelbild des Fensters betrachtete. Meine Haare waren lang! Lang, nicht kurz! Vor ein paar Minuten waren sie doch noch kurz! Aber es waren nicht nur die Haare, welche sich plötzlich verändert hatten. Es war die ganze verdammte Situation, in der ich steckte. Ich begriff es, und doch begriff ich es nicht. Ich fühlte mich, meinen Körper, meine Seele, mein Ich. Und doch war ich es irgendwie nicht.

Es war immer noch dunkel, und vom Himmel nieselte es. Ich schaute auf meine Uhr. Sie zeigte sechs Uhr. War es sechs Uhr morgens? Ich hatte mein Zeitgefühl irgendwann verloren. Das Letzte, an das ich mich erinnern konnte, war Ben. Ben und die Worte, die er zu mir sagte. Aber all das war am Abend gewesen. Damals funktionierte meine Uhr noch, das glaubte ich jedenfalls. Was war also die letzten Stunden passiert? Mein Körper zitterte immer noch, während ich durch das Fenster in die Notfallstation blickte. Mein Spiegelbild interessierte mich nicht mehr. Es irritierte mich eher, sodass ich es nicht mehr betrachtete. Ich konnte kaum atmen. Irgendwo in meinen Lungen war eine Blockade, welche die eingeatmete Luft nicht passieren ließ. Und das alles nur wegen der ganzen beirrenden Situation, in welcher ich steckte. Die Schwestern im Inneren des Gebäudes flitzten hektisch durch die Flure, brachten Medikamente, legten Infusionen, beruhigten Patienten und versuchten, im alltäglichen Chaos der Notfallstation den Überblick zu behalten. In dieser Nacht war unglaublich viel los. Immer wieder wurden neue Patienten gebracht. Einige bluteten aus Wunden am Kopf oder Körper, andere hingegen humpelten oder hatten einen Arm gebrochen.
Und dann gab es noch die, welche eigentlich nichts hatten. Sie hielten sich für einen Notfall und wollten nicht erst am nächsten Tag zu ihrem Hausarzt. Es roch nach Alkohol, als die „Möchtegern-Notfälle“ an mir vorbeigingen, beziehungsweise -torkelten. Dass sie noch einigermaßen gerade laufen konnten, war zu bewundern. Ich wäre in dem Zustand bestimmt gestürzt und irgendwo in der Ecke liegen geblieben. Mein Spiegelbild im Fenster bahnte sich seinen Weg in meinen Fokus. Ich sah mich an. Und das, was ich sah, machte mir Angst. Es erinnerte mich an das, was Ben gesagt hatte, an den Grund, warum wir hier waren. Hier im Nirwana des Irgendwo. Was auch immer ich war und wo auch immer ich steckte: Ich musste einen klaren Kopf behalten. Ich seufzte. Einen klaren Kopf behalten und ihn vom Wirrwarr darin befreien. Mutters Worte hallten in meinen Ohren. Oh Gott, wie ich sie in diesem Augenblick vermisse.

Ich würde mich natürlich nun sehr freuen, wenn viele Leute an dieser Leserunde teilnehmen.

ich freue mich schon riesig darauf.

Liebe Grüsse und bis bald, Sandra



Buch: Transformation am Feuersee
1 Foto

Mina1705

vor 2 Jahren

Dann bewerbe ich mich mal als Erste für die Leserunde.

Der Klappentext und die Leseprobe lesen sich sehr gut und klingen spannend.
Das macht Lust auf mehr:)

Ich bewerbe mich für das Epub Format.
Liebe Grüße

AutorinSandraBerger

vor 2 Jahren

@Mina1705

Liebe Mina. Da freue mich mich sehr, dass du dich bewirbst. Was ich ganz vergessen habe zu schreiben; bei 12 Bewerber verlose ich noch zusätzlich 5 signierte Lesezeichen. Würde mich freuen wenn das klappt. :-) Liebe Grüsse, Sandra

Beiträge danach
72 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LadySamira091062

vor 2 Jahren

1. Leseabschnitt Kapitel „Der Anfang vom Ende“ bis und mit Kapitel „Die Projekt-Woche“
Beitrag einblenden

Es geht ja spannend los .der Unfall, dann wird Caroline wach und weiss nicht wo sie ist,was passiert ist.Dann die neue Schule, die ist ja mal ulkig TüRen ,die Ständig die Farbe wechseln.. Ben uns Miles. Zwei Typen ,die süSs sind. Ben ist seltsam,aber Caroline ist einerseits fasziniert von ihm,aber er bringt sie auch in Rage mit seiner Art.Files hat alles, was sie sich von einem Jungen wünicht und doch fühlt sie sich in. Bens Gegenwart besser.

LadySamira091062

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitt Kapitel „Der Park“ bis und mit Kapitel „Seelenlos“
Beitrag einblenden

Ich denke Angelika hat erkannt, das Caroline genau wie Ben mit dem Verlust der Mutter zu kämpfen hat und deswegen beide zusammen zum Projekt verdonnert hat. Oder weiss sie von Carolines Traum vom Krankenhaus ? Das Carolines Anruf bei ihrer Freundin so komisch ist ist schon seltsam.Bens Verhalten macht stellenweise Angst,aber irgendwie tut er mir auch leid.ich denke,er macht nur so um seine Verletzlichkeit nicht zu zeigen.Und Carolines Hartzäckigkeit kratzt ganz schön an seiner Fassade.Bin mal gespannt was es mit diesem Sonnigen auf sich hat.

AutorinSandraBerger

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitt Kapitel „Der Park“ bis und mit Kapitel „Seelenlos“
@LadySamira091062

Ben ist wirklich eine Knacknuss, nicht? Er lässt einfach niemand an sich ran... übrigens, Ben hat in meiner Blogtour nächste Woche ein Interview gegeben...
hoffe er hat überhaupt eine Frage beantwortet *grins*

AutorinSandraBerger

vor 2 Jahren

Feedback und Rezension

@Mina1705 @LadySamira091062 @Jajena @Kenda

Ich brauche eure Meinung.
Akuell schreibe ich an einer neuen Geschichte. In letzter Zeit werde ich aber immer wieder gefragt, ob es eine Fortsetzung von Transformation am Feuersee gibt.
Geplant war es ja nicht, doch nun bei so vielen Anfragen macht man sich gedanken...
😉

Daher Frage an euch: Was sollte in einem allfälligen zweiten Teil für euch auf keinen Fall fehlen?
Ich bin gespannt auf eure Antworten. :-)
Liebe Grüsse, Sandra

Jajena

vor 2 Jahren

Feedback und Rezension
Beitrag einblenden
@AutorinSandraBerger

Das ist eine schwierige Frage.

Es sollte auf jeden Fall ein Bezug zum ersten Band da sein. (Vielleicht sogar dort weitergeschrieben werden wo das erste Buch endete?)
Wie ist die Welt in der Caroline und/oder auch Ben sind. Es ist ja nochmal eine andere ... Ebene?
Ich persönlich fände es auch schön altbekannte Nebencharaktere wiederzutreffen. Vielleicht kämpft sogar Miles noch an irgendeiner Front weiter und kann Caroline oder Ben doch noch etwas antun?

Oder aber Caroline und Ben sind wiedergeboren worden und wollen sich jetzt wiederfinden, weil sie merken das ihnen etwas im Leben fehlt? Erinnern an diese ganzen Erlebnisse, nach ihrem Tod, können sie sich nach einer Wiedergeburt sicher nicht. Eventuell aber in ihrer Seele eine Sehnsucht fühlen, wie ein stiller Nachklang?

Das wären meine zwei Ideen. Freut mich wenn dir was daraus helfen kann. :)

AutorinSandraBerger

vor 2 Jahren

Feedback und Rezension
Beitrag einblenden
@Jajena

ich sehe, wir haben ähnliche Gedankengänge. :-) :-) Mehr wird aber nicht verraten. *grins*
Danke für dein Feedback.

LadySamira091062

vor 2 Jahren

Feedback und Rezension
Beitrag einblenden

so nun hab ich mich endlich mal aufgerafft und einen Schreibtag eingelegt und bringe als kleines Danke schön meine rezi vorbei

http://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-Berger/Transformation-am-Feuersee-1172311471-w/rezension/1194453327/
Rezi ist bei amazon,thalia,google+,fb,wasliestdu und weltbild gepostet

Neuer Beitrag