Sandra Brown Ein Hauch von Skandal

(108)

Lovelybooks Bewertung

  • 134 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(38)
(47)
(17)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Hauch von Skandal“ von Sandra Brown

Explosiv, sinnlich und unwiderstehlich fesselnd! Eine schwüle Sommernacht in einer Kleinstadt im Süden – für die junge, attraktive Jade der Anfang eines Albtraums: Am Abend ihres glänzenden Schulabschlusses träumt Jade von einer gemeinsamen Zukunft mit Gary, ihrer ersten großen Liebe. Da fallen drei Halbstarke über sie her und nehmen sich, was ihnen ihrer Meinung nach zusteht. Jahre später kehrt Jade in die Stadt zurück – eine reife Frau, erfolgreich und begehrenswert, die nur ein Ziel kennt: Rache. Doch es ist nicht nur die Schande, die in Jades Herzen brennt, sondern auch ihre nie vergessene Liebe …

wunderschön!

— Kikibee
Kikibee

Sehr gutes Buch. Beide Daumen hoch!

— Lrvtcb
Lrvtcb

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Hauch von Skandal

    Ein Hauch von Skandal
    elektrohexe

    elektrohexe

    23. April 2016 um 22:48

    Jade wird als jugendliche vergewaltigt, kann aber die Täter nicht anzeigen weil ihr keiner glaubt und beweise verschwinden. dafür schwört sie Rache. Es war so spannend ihren Lebensweg zu verfolgen und wie sie wieder auf die damaligen Täter trifft.
    Für mich eins ihrer besten Bücher.

  • Schöne Rachegeschichte mit starker Protagonistin

    Ein Hauch von Skandal
    Argent

    Argent

    Jade wird von drei Jungs von ihrer Schule vergewaltigt. Als sie Anzeige erstattet, verschwinden Beweise und sie wird vom Opfer zur Schuldigen, so beschliesst sie Rache zu nehmen. Ein Hauch von Skandal ist ein spannender Roman, trotz vieler ruhigen Momente in denen die einzelnen Figuren genauer beleuchtet werden. Sandra Brown hat ein ernsthaftes Thema in eine interessante Geschichte gepackt mit vielschichtigen Charaktere. Fazit: Gute Unterhaltung, trotz ernsthaftem Thema.  

    Mehr
    • 2
    Lienz

    Lienz

    10. October 2015 um 20:40
  • Ein Hauch von Skandal

    Ein Hauch von Skandal
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 17:37

    Was für Einstieg…Jade, der Heldin, wird nicht nur ein Mal, sondern gleich mehrere Male Gewalt angetan. Nach Jahren kehrt Jade in ihre Heimat zurück und sie sinnt auf Rache. Kann sie die Liebe, die ihr begegnet annehmen? Jade ist eine beeindruckende Heldin, die mich von der ersten Buchseite an gefangen genommen hat. Die Begegnungen mit ihrer Vergangenheit gehen nicht spurlos an ihr vorbei und den vorsichtig erwachenden Sehnsüchten nach Liebe weicht sie konsequent aus. Erst das Zusammentreffen mit dem „richtigen Mann“ lässt Hoffnung keimen und am Ende wird Jade begreifen, worauf es wirklich ankommt. Eine schwieriges Thema, dass die Autorin trotz romantischer Einflüsse für mein Empfinden gut umgesetzt hat.

    Mehr
  • Soft Krimi für Romantiker : Ein Hauch von Skandal

    Ein Hauch von Skandal
    melanie_dreher

    melanie_dreher

    03. May 2013 um 22:40

    der thriller "ein hauch von skandal" von sandra brown spielt in einer kleinstadt in der jeder jeden kennt in den südstaaten amerikas. der roman erzählt von zwei personen die durch schicksal zusammengeführt wurden und in ihrem leben schon sehr viel leid erfahren mussten. zuerst erzähle ich jades geschichte: ende der 1970er ist jade glücklich mit ihrem freund gary zusammen. sie ist gerade am ende der schulzeit und hat viele pläne mit ihm für ihre zukunft. doch gäbe es da nicht den reichen neal mit seinen zwei freunden; durch eine fügung des schicksals ist muss sie mit den drei mitfahren, doch diese vergewaltigen sie und lassen sie liegen. als sie sich aufrafft um ins krafnkenhaus zu gehen glaubt ihr keiner und die beweise werden "ausversehen" vernichtet. dies passiert haupsächlich deswegen, weil neal der sohn von ivan dem mächtigten plantagenbesitzer der stadt und hucht der sohn des scheriffs ist. sie verzichtet auf eine anzeige und als sie merkt, dass sie schwanger ist verlässt sie die stadt. sie fängt neu an und erreicht einen collage abschluss und arbeitet sich in der textilbranche bis nach ganz oben. doch die erlebnisse haben narben hinterlassen und sie kann sich nicht auf eine beziehung einlassen. die zweite geschichte ist die von dillon. er ist erfolgreicher bauarbeiter und glücklich mit seiner frau debra. diese erwartet ein baby, doch es gibt komplikationen und es stirbt. sie bekommen später einen jungen und ziehen wieder in die staaten. doch sein boss hat es auf dillon abgesehen und schikaniert ihn nur. er ist selten zuhause und verpasst es seiner frau die sicherheit zu geben die sie braucht. durhc ein unglück stirbt debra und ihr sohn. nachdem fünfzehn jahre vergangen sind kommen die beiden beruflich zusammen, denn jade hat alles für ihre rache an neal mit anhang. sie will in ihrer heimatstadt eine textilfabrik aufbauen. doch auch die beziehung zwischen dillon und jade entwickelt sich nicht nur im beruflichen. ob ihr das gelingt und ihre rache so ausgeht wie sie es sich wünscht, müsst ihr selbst herausfinden :) Fazit: das buch ist spannend und  interessant und schrecklich zugleich. ich fand es interresant das es in den 70er 80er 90er gespielt hat und man es nicht gemerkt hat. man hat aber gemerkt wie viel macht eine person hat nur weil sie geld hat und damit alles kaufen kann und dass in dieser stadt sehr viel getratscht wird. manchmal fand ich es etwas blöd, dass die autorin mit den wörtern wie "bumsen, ficken, schlampe..." ziemlich freizügig umgegangen ist. doch es hat zu den personen gepass, weil dieser neal wirklich so ein frauenaufreißer ist und minderwertig von frauen denkt. im allgemeinen fand ich dass es eben nicht soo ein thriller war also hab ich mir von diesen szenen mit der vergewaltigung und der rache extremer erwartet. ansonsten liest sich das buch recht schnell, einfache sprache und klar auf den punkt gebracht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Weeklywonderworld

    Weeklywonderworld

    08. August 2012 um 20:41

    INHALT: Bei einer Feier ihres glänzenden Schulabschlusses träumt Jade nur noch von einer gemeinsamen Zukunft mit Gary, ihrer ersten großen Liebe. Auf dem Heimweg fallen drei jugendliche brutal über sie her und vergewaltigen sie. Jahre später kehrt Jade in die Stadt ihrer Jugend zurück, um sich zu rächen.(Quelle:Lovelybooks) FAZIT: Für mich eines der wirklich Bestgeschriebenen Bücher von Sandra Brown. Da ist wirklich alles dabei : Spannung, Leidenschaft, Liebe, Rache, Drama !!!! Dieses Buch war wirklich Spannend und es war auch an einigen Stellen wirklich Traurig zu lesen. Ich kann es wirklich jedem weiterempfehlen. Drama Pur!!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Cosmopolitan

    Cosmopolitan

    19. October 2011 um 15:06

    Dies war mein erstes Buch von Sandra Brown und wird auch vorerst wohl mein Letztes bleiben, da ich doch ziemlich enttäuscht von dieser Story bin und der Klappentext auch nicht ganz mit der Geschichte übereinstimmt. Jade, die 18 Jahre alt ist, streng katholisch erzogen wurde und seit ein paar Jahren mit Gary zusammen ist wird von drei Halbstarken, die sie seit ihrer Kindheit kennt vergewaltigt. Das Fatale daran ist, dass ihr hinterher niemand glauben will, noch nicht einmal ihre Mutter und es letztlich so gedreht wird, dass es gar keine Vergewaltigung war sondern sie es selbst gewollt haben soll. Erster Punkt der mich an dieser Geschichte ziemlich genervt hat, da Jade nach der Vergewaltigung direkt ins Krankenhaus fährt, die Beweise aber am nächsten Tag im Krankenhausmüll landen und nun Aussage gegen Aussage steht. Das Jade noch nicht einmal mit ihrem Freund darüber redet, sondern stattdessen mit ihm Schluss macht um ihn zu schützen, aus Angst er würde völlig ausrasten wenn er erfährt dass Neal Patchett, der seit Jahren hinter ihr her ist und seine Freunde sie vergewaltigt haben, ist ein weiterer störender und nicht nachzuvollziehender Faktor dieses Buch zu lesen. So viele absurde, bescheuerte Ideen auf einmal haben die Geschichte für mich von Anfang an alles andere als spannend gemacht. Als sie dem Sheriff in der Nacht noch erzählt, von wem sie vergewaltigt wurde und sein Sohn einer der Täter sein soll, macht die Sache nicht besser, da er mit dem Vater von Neal zusammen Pläne schmiedet Jade ins Verderben zu stürzen. Selbst ihre beste Freundin wendet sich gegen sie und sagt nicht für sie aus, weil sie dermaßen vor Eifersucht kocht, dass ihr Schwarm ihre beste Freundin vergewaltigt haben soll. Das Jade dann 2 Monate später bemerkt, dass sie von einem der drei schwanger sein soll und nebenbei noch entdeckt, dass sich Gary in einer Scheune aufgehängt hat, war es für mich dann wirklich vorbei, so dass ich nach knapp 200 von 600 Seiten aufgehört habe mich durch dieses wirklich bekloppte Buch zu quälen. Mal ganz davon ab, hat dieses Buch die Bezeichnung eines Psychothrillers auch überhaupt nicht verdient, es ist ein ganz normaler, stinklangweiliger Roman!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Phie

    Phie

    01. December 2010 um 16:43

    Klappentext: Eine schwüle Sommernacht in einer Kleinstadt im Süden- für die junge, attraktive Jade der Anfang eines Albtraums: Am Abend ihres glänzenden Schulabschlusses träumt Jade noch von einer gemeinsamen Zukunft mit Gary, ihrer ersten großen Liebe. Da fallen drei Halbstarke über sie her und nehmen sich, was ihnen ihrer Meinung nach zusteht. Jahre später kehrt Jade in die Stadt zurück- eine schöne Frau, erfolgreich und begehrenswert, die nur ein Ziel kennt: Rache. Doch es ist nicht nur die Schande, die in jades Herzen brennt, sondern auch ihre nie vergessene Liebe... Meinung: Das Buch erzählt sehr eindrucksvoll über das leben einer jungen Frau, die eines der grausamsten Erfahrungen machen musste. Mit jeder zeit fiebert man mehr und mehr mit, dass Jade ihre Ziele erreicht, nur um endlich gerechtigkeit zu erlangen. So wird man niemals des Lesens müde und blättert von einer Seite hastig zur nächsten. Dieses Werk ist durchaus zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Henriette

    Henriette

    31. May 2010 um 07:11

    Super geschrieben. Es wird nicht langweilig. Vor Gefühlen und Emotionen wird nicht halt gemacht. Man kann sich zwar den ungefähren Verlauf der Geschichte vorstellen, aber es geht halt über die Details. Das Buch hat mir gefallen und kann es weiterempfehlen.

  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Danny

    Danny

    25. May 2010 um 13:20

    "Ein Hauch von Skandal" war ein Buch, welches ich nur schlecht wieder aus der Hand legen konnte. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite ließ es mich kaum noch los. Die Geschichte um die junge Jade, die kurz vor ihrem Highschoolabschluss von drei Jungen aus ihrem kleinen Heimatstädtchen vergwaltigt wird, der niemand glaubt und die bittere Rache schwört, war erschütternd und extrem spannend. Die Charaktere waren so fantastisch entworfen, dass man genau mitfühlen konnte, was Jade empfand. Zudem gab es soviele unerwartete Wendungen, dass der Leser immer wieder überrascht wurde. Ein ganz wunderbarer Roman, der eine perfekte Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte darstellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Carosternchen

    Carosternchen

    08. March 2010 um 12:18

    Jade, Klassenbeste einer Kleinstadt und mit dem armen, aber herzensguten, schlauen, sensiblen Gary zusammen, wird in einer Sommernacht von drei Klassenkameraden vergewaltigt, unter anderem dem Sohn des Polizeichef und dem Sohn des einflussreichsten Mannes der Stadt. Sie will Anzeige erstatten, aber die Untersuchungsunterlagen "verschwinden" und statt Mitgefühl erntet sie von allen Seiten Blicke, als hätte sie den Sex provoziert - der vermeintlich betrogene Freund Gary hält die Situation nicht aus und bringt sich um. Jade verlässt die Stadt, schwanger von einem der drei Vergewaltiger. Die nächsten Jahre ihres Lebens nutzt sie, um erfolgreich zu werden - ihr Hauptantrieb ist Rache. 15 Jahre später ist es endlich so weit, und sie kehrt in die Kleinstadt zurück. Das Buch lässt sich gut lesen, die Autorin malt einem die Situationen direkt vor die Augen, und die Handlung fesselt. Man fühlt mit Jade mit, ob es nun schöne Erlebnisse oder schlimme Ereignisse sind. Besonders der Teil der Vergewaltigung ist natürlich schwer zu ertragen, auch die Reaktionen der anderen, die gerade den 3 Jungen diese schreckliche Tat entweder nicht zutrauen oder andere Gründe haben, sie zu decken und gegen Jade zu sein, sind sehr nachvollziehbar beschrieben. Zwischendurch gibt es auch einige sehr angenehme Sexszenen, die natürlich ebenso bildhaft beschrieben wurden. Jades Rache ist nicht ganz so extrem wie vielleicht die vom Grafen von Monte Christo, aber für die Beteiligten wird es ein ebenso schwerer Schlag sein. Es wird nicht das letzte Buch von Sandra Brown gewesen sein, das ich gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    20. July 2009 um 22:05

    Jade wird in den frühen 60er Jahren von drei Männern vergewaltigt, und die ganze Stadt gibt ihr die Schuld und wendet sich ab. Fünfzehn Jahre später kehrt sie zurück und rächt sich an allen, die ihr etwas angetan haben. Und endlich findet sie auch einen Mann, der ihr hilft dieses Trauma zu überwinden. Eine typische Geschichte,durchschaubar, Muster F, aber trotzdem mit unbedingt-zuende-lesen-Faktor. Das richtige für einen verregneten Urlaubstag.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Bellexr

    Bellexr

    15. July 2009 um 18:53

    Palmetto, eine Kleinstadt im Süden der USA: Hier lebt die 17-jährige Jade Sperry. Sie hofft auf ein Stipendium an einer renommierten Uni, die sie zusammen mit ihrem Freund Gary besuchen möchte. In dem Städtchen gibt es eine Textilfabrik und Neil, der Sohn des Besitzers, ist ein äußerst arroganter Schnösel. Als sich Gary eines Tages mit ihm anlegt und diesen ziemlich schlecht dabei aussehen lässt, schwört Neal Rache. Hierfür entführt er mit seinen Kumpels Jade eines Tages und vergewaltigt sie mehrfach. Jade zeigt die 3 Jungs an, doch gegen die Macht von Neils Vater kommt sie nicht an. Schon bald glaubt die ganze Stadt, dass Jade die 3 Jungs verführt hat. Als sich dann auch noch ihr Freund erhängt, hält Jade nichts mehr in Palmetto. 14 Jahre später kehrt sie mit ihrem Teenager-Sohn zurück, um einen äußerst klugen Plan umzusetzen. . Gekonnt wechselt die Autorin am Anfang ihrer Geschichte in der Zeit, um dann in der Gegenwart ihren Roman zu Ende zu erzählen. Ebenso geschickt fängt sie die unterschiedlichen Stimmungen ein, sodass der Leser von Anfang mit Jade leidet, sich mit ihr freut, traurig, frustriert und wütend ist. Auch die Atmosphäre von Jades Heimatstadt, der ein Hauch von Kleinstadtmief und Perspektivlosigkeit anhaftet, wird von der Autorin gelungen vermittelt. Einfühlsam und feinfühlig ist die Szene der Vergewaltigung beschrieben und der anschließende Kampf von Jade um Gerechtigkeit, wie auch ihre Hoffnungslosigkeit, als sie erkennen muss, dass niemand ihr Glauben schenken will. . Die Charaktere von Jade und den anderen Mitwirkenden sind sauber herausgearbeitet, sodass man schnell Sympathie bzw. auch Antipathie für sie entwickelt. Teilweise sind sie aber auch etwas klischeehaft angelegt, aber das stört nicht wirklich. . Das Buch ist eine Mischung aus Liebesroman und Thriller und der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf bis zum wirklich interessanten Ende. Mag sein, dass „Ein Hauch von Skandal“ nicht zu den besten Büchern von Sandra Brown gehört, es ist aber allemal fesselnd und äußerst unterhaltsam geschrieben.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    Bunny83

    Bunny83

    10. October 2008 um 16:30

    wieder eine gute Kombination aus Spannung und Liebesgeschichte.

  • Rezension zu "Ein Hauch von Skandal" von Sandra Brown

    Ein Hauch von Skandal
    renatchen

    renatchen

    06. December 2007 um 14:53

    Ein klasse Krimi, voller Spannung, den man kaum aus der Hand legen kann.