Sandra Brown Rage - Zorn

(118)

Lovelybooks Bewertung

  • 146 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(41)
(49)
(20)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Rage - Zorn“ von Sandra Brown

Nur die Nacht war ihr Zeuge! Ein Psychopath. Zwei unschuldige Opfer. Nur 72 Stunden zum Überleben. Paris Gibson lebt in der Nacht – sie ist ihr Versteck, ihre Zuflucht. Paris’ einziges Tor zur Außenwelt ist ihre beliebte Radiosendung. Bis eines Abends ein Hörer sie beschuldigt, mit ihren Ratschlägen seine Beziehung zerstört zu haben. Der Mann schwört Rache: Drei Tage hat Paris Zeit, bevor er erst seine Freundin, dann sie selbst lustvoll tötet. Nur 72 fieberhafte Stunden, die der Polizei – und dem Kriminalpsychologen Dean Malloy – bleiben, Paris’ Geheimnis und den vor Zorn rasenden Killer zu identifizieren …

konnte mich nicht überzeugen, hat mich nicht gefesselt

— CorneliaP

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

Die 13. Schuld

Nanu - so kenne ich Patterson gar nicht! Der flapsige Sprachstil hat die Spannung etwas abgeflacht.

Mrs_Nanny_Ogg

Unter Fremden

Eine spanedne Geschichte, die mitreißt und zum nachdenken anregt

Diana182

Crimson Lake

Meisterhaft. Ich bin extrem begeistert.

Suse33

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo sind denn Rage und Zorn?

    Rage - Zorn

    Krimifee86

    15. May 2014 um 14:24

    Inhalt: Paris Gibson ist ein Geschöpf der Nacht. Die Nacht ist ihre Zuflucht vor den schicksalhaften Ereignissen der Vergangenheit, ihre beliebte nächtliche Radiosendung ihr einziges Tor zur Außenwelt. Bis eines Abends ein treuer Hörer, der sich Valentino nennt, sie beschuldigt, mit ihren Ratschlägen seine Beziehung zerstört zu haben. Valentino schwört Rache an den beiden Frauen, die ihn verraten haben. Drei Tage lässt er ihnen, dann will er erst seine Ex-Freundin, und später Paris lustvoll töten. Nur 72 fieberhafte Stunden, die der Polizei bleiben, den vor Zorn und Vergeltung rasenden Hörer zu identifizieren und auszuschalten. Mit im Team der Ermittler ist der Mann, vor dem Paris in die Nacht geflohen ist, der Kriminalpsychologe Dean Malloy. Und wieder spürt sie diese Anziehungskraft, die schon einmal tödliche Folgen hatte … Cover: Das Cover hat etwas von griechischer Mythologie. Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie erinnert es mich an die Antike und Götter. Gefallen tut es mir dabei überhaupt nicht. Auch die Farbmischung aus gelb und grün ist irgendwie so gar nicht meins. Schreibstil: An sich gefällt mir der Schreibstil gut. Es gibt jedoch ein Aber und zwar ein Großes: Das Buch ist für den Inhalt viel zu lang und somit auch langatmig geschrieben. Am Anfang habe ich wirklich gerne gelesen, vor allem gefallen hat mir dabei, dass die Szene immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt wurde. Aber irgendwann passierte inhaltlich nichts oder kaum mehr etwas und ab da wurde es einfach wirklich öde. Die Story: Am Anfang gut und spannend. Die Idee, dass ein Mörder einer Radiomoderatorin anvertraut sein Opfer in 72 Stunden töten zu wollen, fand ich großartig. Dann wurden jede Menge Verdächtige ins Feld geführt, die Vergangenheit von Paris und Dean aufgerollt und von Seite zu Seite wurde es langweiliger. Und das Ende? Tja, das Ende sollte wohl überraschend sein, war es aber nicht. Zumal die Begründung völlig an den Haaren herbei gezogen war. Schade. Fazit: Meine Rezension klingt sehr negativ. Ganz so schlimm war das Buch nicht. Aber ich kann auch nicht behaupten, dass es mir wirklich gut gefallen hat. Der Schreibstil lässt aber erahnen, dass Sandra Brown es besser kann und deshalb war das nicht mein letztes Buch von ihr!

    Mehr
  • Mein erstes HB von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    Reneesemee

    03. March 2014 um 17:34

    Auch das war eine liebe Leihgabe von einem BG-Mitglied. Vielen dank für´s leihen Katja!!! Die Nacht ist trügerisch und auch ihr Schutz kann tödlich sein es ist ein Thriller mit einem hauch spannender erotik, der rasant, aufregend und trickreich ist. Die Nacht ist Paris ihre Zuflucht vor einem schicksalhaften Ereignissen aus der Vergangenheit. Ihre doch sehr beliebte nächtlichen Radiosendungen sind ihr einziges Tür zur Außenwelt. Bis sich eines Abends ein treuer Hörer meldet der sich Valentino nennt und sie beschuldigt mit ihren Ratschlägen seine Beziehung zerstört zu haben. Valentino schwört Rache an beiden Frauen die ihn verraten haben. Drei Tage lässt er ihnen Zeit dann will er seine Ex-Freundin sowie auch Paris lustvoll töten. 72 Stunden bleiben der Polizei um den Zorn und die Vergeltung des rasenden Hörer zu identifizieren und auszuschalten. Es ist eine spannender Thriller mit viel Spannung und an erotik fehlt es hier auch nicht. Mir hat das HB sehr gut gefallen und wünsche euch beim lesen oder hören viel spaß.

    Mehr
  • Akzeptabler Thrill mit einer gesunden Portion Erotik

    Rage - Zorn

    Thommy28

    02. December 2012 um 15:32

    Paris Gibson ist Radiomoderatorin und moderiert ihre sehr beliebte Sendung in der Nacht. Sie erfüllt Hörermusikwünsche , spricht aber auch mit den Anrufern und erteilt auch hin wieder auf Anfragen hin Ratschläge. Die Nachtsendung ist ihre Zuflucht vor den unbewältigten Ereignissen aus ihrer Vergangenheit. Nur hier fühlt sie sich sicher und geborgen. Bis eines Nachts ein Hörer, der sich Valentino nennt, sie beschuldigt, mit ihren Ratschlägen seine Beziehung zerstört zu haben.Dafür schwört er ihr Rache. Innerhalb von 72 Stunden will er seine EX-Freundin töten und sich dann auch an Paris rächen.Natürlich schaltet sie die Polizei ein - im Team auch der Kriminalpsychologe Dean Malloy mit dem sie die Ereignisse aus ihrer verdrängten Vergangenheit verbinden.Und wieder verspürt sie diese erotische Anziehungskraft dieses Mannes, die schon damals schreckliche Folgen hatte …! Wieder ein typischer Sandra Brown Roman in dem sich akzeptabler Thrill mit einer gesunden Portion Erotik mischt. Letztere ist diesmal allerdings in etwas kleineren Dosen enthalten, wie sonst üblich und auch die Spannung war in anderen Büchern schon höher. Der Schreibstil ist angenehm, vielleicht ab und zu etwas zu derb. Insgesamt ein gutes Buch, aber kein Spitzenwerk dieser Autorin.

    Mehr
  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    Wort-spielerin

    02. October 2012 um 21:44

    Inhalt: Paris bekommt in ihrer Radiosendung einen Anruf, der sich von den anderen unterscheidet. Der Anrufer droht damit seine Freundin zu töten, weil Paris ihr angeblich den Rat gegeben hat, sich von ihm zu trennen. Paris nimmt den Anruf ernst und geht zur Polizei. Dort trifft sie auch auf Dean Malloy, den Polizeipsychologen. Nicht nur, dass sich die beiden von früher kennen, es scheint auch zwischen den beiden zu funken. Nicht genug, dass der verrückte Anrufer seine Drohung war machen will, Deans Sohn Gavin ist auch noch in den "Sex Club" involviert, ein Forum in dem sich Jugendliche Treffpunkte ausmachen um Sexpartys zu feiern. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Zu Beginn erhält man einen kleinen Einblick in das Leben von so ziemlich jedem der an der Story beteiligt ist. Was mir außerdem noch sehr gut gefallen hat, waren die kleinen Rückblicke, in den erklärt wird, woher Dean und Paris kennen und was in dieser Zeit (ich glaube es war 7 Jahre früher) vorgefallen ist. Außerdem gibt es die ganze Geschichte hindurch mehrere Verdächtige. Man kann niemanden so richtig ausschließen, aber man ist sich trotzdem nicht sicher wer es ist. Was mich aber irritiert hat, war das wilde Treiben der Jugendlichen. Wie schon in meiner Rezension zuvor - ich bin ja nicht prüde, aber Prositution, Piercings und vieles mehr, was ich in dem Alter nicht vermutet hätte, ist doch ziemlich heftig. Dieser Sex Club bringt anscheinend die hemmungslosen Seiten der Teenager zum Vorschein. Gerade bei einem amerikanischen Buch war ich doch verwundert so etwas zu lesen. Aber es war mal was anderes.

    Mehr
  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    PMthinks

    17. May 2012 um 21:15

    Inhalt: Paris Gibson erlebt eines Nachts den Albtraum vieler Menschen: ein Verrückter ruft an und droht, seine Freundin umzubringen – und danach sie selbst, weil sie seine Freundin dazu gebracht haben soll, ihn zu verlassen. Paris geht zur Polizei – und wird dort mit ihrer eigenen Vergangenheit in Person des Polizeipsychologen Dean Malloy konfrontiert. Und der Täter scheint ihre Verbindung zu kennen und zu nutzen... Meine Meinung: Mein erstes Buch von Sandra Brown, von der ich schon sehr viel gehört habe. Hier findet man einen psychologisch dichten Thriller vor, der einen auf viele verschiedene Fährten lockt, aber doch irgendwie vorhersehbar bleibt. Auch das Thema an sich, über das ich jetzt nicht zuviel verraten möchte, dürfte nicht jedermanns Fall sein und wirkt teilweise auch zu gewollt und teilweise auch etwas zu unrealistisch – meiner Meinung nach. Die Welt ist verdorben, aber so verdorben? Die Geschichte von Paris und Dean war mir irgendwie auch ZU klar, man ahnt schnell, was die beiden verbindet und wie die Geschichte ablief – dennoch gelang es der Autorin, einen zu fesseln und alles zu erfahren. Man lernt im Buch viele Personen kennen, veliert aber nie den Überblick. Die Charatere sind sehr gut beschrieben, handeln aber teilweise abstrus, sodass man keine wirkliche Verbindung zu ihnen herzustellen vermag. Man beobachtet sie, fühlt aber nicht mit ihnen – so was mag ich an Büchern eigentlich weniger. Das Privatleben der beiden handelnden Personen wird gut durchleuchtet, auch wird viel über die Vater-Sohn-Beziehung von Malloy und seinem Sohn erzählt. Das find ich gelungen. Die Täterfährten sind geschickt ausgelegt, sie schickt mehrere Kandidaten ins Rennen, sodass man bis zum Schluss nicht weiß, ob man mit seiner Vermutung richtig liegt oder nicht. Dennoch war es nicht schwer, herauszufinden, wer es war. Der Schreibstil ist einfach gehalten, teilweise etwas vulgär, aber das bringt das Thema mit sich, ist also recht passend. Das Buch liest man schnell durch und weiß zu fesseln. Sicher nicht das beste Buch, aber ich bin neugierig auf andere Bücher der Autorin. Fazit: Gute Verbindung zwischen Krimi und Liebeswirrungen mit einer spannenden Geschichte

    Mehr
  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    vormi

    19. July 2011 um 23:31

    Wieder mal ein super spannender Thriller von Sandra Brown.
    Atemberaubend, abwechslungsreich fesselnd, eben ein echter Pageturner.
    Sie ist wahrscheinlich nicht die größte literarische Autorin, aber wer sie kennt, weiß was er bekommt.
    Ein Spitzen-Thriller.

  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    nurse1984

    04. March 2010 um 16:22

    Am Anfang seeeeehr langweilig gewesen, später echt klasse

  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    romanasylvia

    19. December 2009 um 08:42

    ein tolles buch...es war das erste was ich dieser autorin gelesen habe, aber sicher nicht das letzte. ich konnte es nur sehr schwer aus der hand legen :-)

  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    Emma.Woodhouse

    30. October 2009 um 15:27

    Rasant!
    Einfach spektakulär. Ich fand die Idee einfach super. Es war spannend, aufregend, überraschend und der Hauch von Liebe, der auch in diesem Buch wieder nicht fehlen durfte, war genau richtig. Sandra Brown ist eine Expertin wenn es darum geht die richtige Mischung zu treffen. Es ist genauso lesenswert wie Envy-Neid. Also rann an die Seiten.

  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    melli.die.zahnfee

    10. August 2009 um 21:27

    Paris Gibson lebt in der Nacht. Als Radio Moderatorin tröstet sie einsame Seelen. Dies ist ihre einzige Verbindung zur Außenwelt seit sie ihren Verlobten mit seinem besten Freund betrog und ihr Verlobter Selbstmord beging. Bis eines Abends ein Hörer sie beschuldigt mit ihren Ratschlägen seine Beziehung zerstört zu haben. Drei Tage läßt er Paris Zeit ihn zu finden dann wird er seine Ex-Freundin töten. Nur 72 Stunden für den Psychologen Dean Malloy diesen KIller zu finden. Ein clever geschriebenes Buch, ich hätte nie gedacht, dass Sandra Brown es schafft fast! ohne Sex-Szenen auszukommen. Der Spannungsbogen ist prima, die Protagonisten sind sehr sympathisch beschrieben und die Sprache ist sehr gefühlsbetont. Ein Thriller im Stil von Karen Rose, den ich sehr gerne gelesen habe. Wenn man genau aufpasst, weiß man recht schnell, wer der Mörder ist, ich fand aber es tat der Spannung keinen Abbruch.

    Mehr
  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    ana.w

    16. July 2009 um 12:19

    das erste buch das ich von sandra brown gelesen habe. und jetzt ist sie eine meiner lieblingsautorinen!

  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    scarpetta

    14. April 2009 um 09:58

    Ein sehr spannender Roman über Paris Gibson, Radiomoderatorin, mit einer Vergangenheit. Während ihrer Sendung bekommt sie einen Drohanruf, dass sie drei Tage zeit hat, bevor der Anrufer die Frau tötet. Es ist spannend bis zur letzten Seite es könnten so viele Menschen gewesen sein. Mal wieder ein Top Buch von Sandra Brown!

  • Rezension zu "Rage - Zorn" von Sandra Brown

    Rage - Zorn

    andreadressler

    14. November 2008 um 18:59

    Gut geschrieben und packend bis zum Schluss !
    Empfehleswert !

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks