Sandra Brown Scharade

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(15)
(27)
(15)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Scharade“ von Sandra Brown

Der erfolgreichen Schauspielerin Cat Delaney stehen in Hollywood buchstäblich alle Türen offen – bis eine Herzoperation das Leben der jungen Frau völlig umkrempelt: Von einem Tag auf den anderen zieht Cat in den kleinen Ort San Antonio, wo sie viel Ruhe und sogar eine neue Liebe findet – den Expolizisten Alex Pierce. Doch dann erfährt sie zufällig von einer Reihe mysteriöser Unfälle, der nur Menschen zum Opfer fallen, die wie sie ein neues Herz bekommen haben! Und plötzlich ist auch Cats Leben in Gefahr …

Stöbern in Krimi & Thriller

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Interessante Idee einer Alternativwelt, die in einer durchschnittlichen Krimihandlung versandet - da hätte man mehr draus machen können.

DunklesSchaf

Der Knochensammler - Die Rache

Ein zweiter Band, der weit hinter seinem Vorgänger liegt!

Janna_KeJasBlog

Grandhotel Angst

Hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt

mj303

Crimson Lake

Ein wahnsinns starker Auftakt zu einer neuen Serie der Autorin Candice Fox.Crimson Lake kann der Hades Triologie absolut das Wasser reichen.

Lischen1273

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

wieder wendungsreicher spannender Krimi

Rebecca1120

Oxen. Das erste Opfer

Nicht überragender, aber guter Thriller!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes Buch mit einer etwas blassen Protagonistin

    Sandra Brown: Scharade . Weltbild SammlerEdition ...

    Jisbon

    31. July 2017 um 18:08

    "Scharade" hat mir besser gefallen als die letzten beiden Bücher von Sandra Brown, die ich gelesen habe ("Crush: Gier"und "Blindes Vertrauen"). Das Thema 'Herztransplantation' wurde gut behandelt und dadurch, dass der Leser am Anfang die Menschen kennen lernt, die gestorben sind und zu Organspendern wurden, bekommt die Geschichte eine persönliche Note. Man fragt sich die ganze Zeit, was aus den Angehörigen geworden ist. Dabei gibt es überraschende Wendungen, die Sachverhalte, welche man zu kennen glaubt, komplett auf den Kopf stellen. Die Handlung ist durchgängig spannend und obwohl mir schon schnell klar war, wer in die Taten verwickelt ist, hat die Autorin durchaus überzeugende falsche Fährten gelegt und mich dazu gebracht, an meiner Überzeugung hinsichtlich des Mörders zu zweifeln.Cat ist für mich ein bisschen blass geblieben. Sie ist definitiv ein guter Mensch, sympathisch und mir hat gefallen, dass sie sich nicht hat unterkriegen lassen, doch sie hatte mir zu wenige Ecken und Kanten. Das könnte aber auch daran liegen, dass sie im Vergleich zu Alex in den Hintergrund getreten ist. Er ist ein sehr markanter Charakter, hat viele offenkundige Schwachstellen und ist irgendwie geheimnisvoll, sodass seine Persönlichkeit einfach vielschichtiger zu sein scheint. Natürlich ist er nicht immer sympathisch und oft sogar das genaue Gegenteil, doch trotzdem war er interessant. Die Liebesgeschichte hat mir zunächst gut gefallen; obwohl die beiden sehr unterschiedlich sind, haben sie sich irgendwie ergänzt und ihr Umgang miteinander war offen, was ich mochte. Das wurde allerdings durch spätere Entwicklungen rückwirkend in Frage gestellt, was bei mir einen etwas faden Beigeschmack hinterlassen hat, trotz des Endes.Davon abgesehen mochte ich "Scharade", gerade wegen der konstanten Bedrohung und dem Rätsel hinsichtlich der Umstände, das die Autorin nach und nach aufgelöst hat. Von mir gibt es 3,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Scharade" von Sandra Brown

    Scharade

    melli.die.zahnfee

    01. April 2012 um 13:19

    Der erfolgreichen Schauspielerin Cat Delaney stehen in Hollywood buchstäblich alle Türen offen - bis eine Herzoperation das Leben der jungen Frau völlig umkrempelt: Von einem Tag auf den anderen zieht Cat in den kleinen Ort San Antonio, wo sie viel Ruhe und sogar eine neue Liebe findet - den Expolizisten Alex Pierce. Doch dann erfährt sie zufällig von einer Reihe mysteriöser Unfälle, der nur Menschen zum Opfer fallen, die wie sie ein neues Herz bekommen haben! Und plötzlich ist auch Cats Leben in Gefahr ... Faszinierend, wie Sandra Brown eigentlich banale 08/15 Storys so fesselnd schreibt, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann, obwohl man genau weiß was passieren wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Scharade" von Sandra Brown

    Scharade

    Buechersuechtig

    11. July 2011 um 18:08

    DIE GESCHICHTE... Als die Soap-Darstellerin Cat Delany ein neues Herz erhält, werden in der gleichen Nacht noch weitere Herztransplantationen durchgeführt. Da sich Cat nach der Organverpflanzung schonen muss, verlässt die Schauspielerin die Seifenoper "Der Lauf der Dinge" sowie ihren Freund Dean Spicer, einen angesehenen Arzt, und zieht von Hollywood nach Texas. In San Antonio beginnt sie ein neues Leben und entwickelt sich auch beruflich weiter. Cat wird die Gallionsfigur der Fernsehsendung "Cats Kids", wo sie für Pflegekinder ein neues, liebevolles Zuhause sucht. Während ihrer Recherchearbeit lernt sie den Krimischriftsteller Alex Pierce kennen, der ihr neues Herz ganz schön in Aufruhr bringt. Als Cat eines Tages eine anonymen Brief mit einem Zeitungsausschnitt über einen tödlichen Unfall erhält, denkt sie sich nichts dabei - doch die beliebte Schauspielerin schwebt in großer Gefahr... MEINE MEINUNG: Dieser Roman von Sandra Brown trägt den passenden Titel "Scharade" und spielt sich vorwiegend in San Antonio, Texas ab. Die Geschichte beginnt am 10. Oktober 1990 und endet ca. 4 Jahre später. Über Organtransplantationen und deren Auswirkungen erfährt der Leser allerdings nicht wirklich viel. Man wird gleich mitten in die Handlung geworfen und erlebt mit, wie die erfolgreiche Schaupielerin Cat Delany ein neues Herz bekommt. Den Namen des Organspenders erfährt man allerdings nicht, denn in dieser Nacht sterben mehrere Menschen. Wir begleiten Cat auf die Reise nach Texas und wie sie sich in die ihre Arbeit hineinkniet, denn die hübsche rothaarige Frau war selbst ein Waisenkind und wurde von einer Pflegefamilie zur anderen weitergereicht. Als sie den attraktiven Autor Alex Pierce zum ersten Mal trifft, hat sie nicht den besten Eindruck von dem Ex-Cop, denn er wirkt etwas undurchsichtig und ungehobelt, aber auch äußerst faszinierend. Und dann tritt auch ihr ehemaliger Freund wieder in ihr Leben, im Büro gibt es Ärger mit einer Mitarbeiterin und jemand schickt ihr anonym einen mysteriösen Zeitungsbericht - und dabei sollte sich Cat wegen der Herztransplantation doch schonen... Protagonistin Cat wird trotz ihrer körperlichen Einschränkungen (sie muss viele Tabletten schlucken, darf sich nicht überanstrengen etc.) als toughe, unabhängige, schöne Frau dargestellt. In punkto Aussehen kann ihr der smarte Alex durchaus das Wasser reichen, der mit seinen Krimis viel Erfolg hat und augenscheinlich etwas vor Cat verbirgt. Alle Charaktere -auch die Nebenfiguren- wurden passabel ausgearbeitet, auch wenn sie teilweise etwas farblos wirken und es ihnen an Authentizität mangelt. Die sich überschlagenden Geschehnisse werden aus verschiedenen Sichtweisen geschildert. Cat, Alex, diverse Nebencharaktere und sogar der Täter gewähren uns Einblick in die jeweiligen Begebenheiten sowie in ihre persönliche Gedanken- und Gefühlswelt. Leider bietet der Plot wenig Neues und die Umsetzung lässt auch zu wünschen übrig. Die Handlung ist bedauernswerterweise ziemlich vorhersehbar und sehr klischeebehaftet, außerdem hatte ich den Täter bzw. sein Motiv relativ bald erraten. :( Weiters wurden die darin enthaltenen Liebesszenen etwas zu schwülstig bzw. theatralisch gestaltet, was mir nicht so wirklich liegt. Gegen den flüssigen Schreibstil lässt sich nichts sagen, aber was nützt es, wenn sich die Story im Mittelfeld bewegt und nicht wirklich überzeugt. FAZIT: "Scharade" kombiniert eine Liebesgeschichte mit Spannungsanteil und ansprechenden Protagonisten, obwohl diese Mischung meiner Meinung nach zu viel Love & zu wenig Crime beinhaltet. Als nette Unterhaltung für zwischendurch ist dieser Roman durchaus geeignet und so vergebe ich mittelmäßige 2 1/2 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Scharade" von Sandra Brown

    Scharade

    Danny

    11. July 2010 um 14:32

    Der Roman "Scharade" von Sandra Brown beginnt bereits spannend und zeigt schon auf den ersten Seiten, dass es eine rasante und kaum zu durchschauende Story sein wird. DIe Charaktere sind wunderbar beschrieben und die verschiedenen Handlungsstränge, die hier zusammenkommen, sind perfekt miteinander verknüpft, so dass es spannende und mitreißende Story ergibt. Für mich war Alex Pierce hier das absolute Highlight...der Leser ist sich über seine Rolle in diesem ganzen Drama bis zum Schluss nicht wirklich sicher. Irgendetwas nagt an dem charismatischen und rauhen Schriftsteller. Doch was es ist und wie er wirklich in Cats Leben passt, dies ist wahrlich eine Überraschung. Ich habe schon einige Bücher von Sandra Brown gelesen, doch "Scharade" gehört für mich zweifellos zu ihren Besten.

    Mehr
  • Rezension zu "Scharade" von Sandra Brown

    Scharade

    Lesewurm82

    16. October 2009 um 16:54

    tolle Story! Klasse erzählt...

  • Rezension zu "Scharade" von Sandra Brown

    Scharade

    Desire

    03. January 2009 um 19:20

    Ein spannendes Buch, sehr gut geschrieben.

  • Rezension zu "Scharade" von Sandra Brown

    Scharade

    Bunny83

    10. October 2008 um 16:16

    Wieder ein tolles Buch von ihr.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks