Sandra Bruns , Anett Seidensticker Gassi-Training

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gassi-Training“ von Sandra Bruns

Häufig stellt sich beim täglichen Spaziergang bei Mensch und Hund eine gewisse Laufroutine ein: Man bewegt sich nicht miteinander, sondern nebeneinander her! Die Autorinnen zeigen, wie Hundehalter die gemeinsamen Gassi-Gänge für Erziehungsübungen nutzen können und wie ein abwechslungsreiches Training Schritt für Schritt aufgebaut wird. Spiel- und Beschäftigungsideen für unterwegs geben Anregungen, wie der Spaziergang zu einem echten Erlebnis wird.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abwechslungsreiche Spaziergänge? Mit diesem Buch kein Problem!

    Gassi-Training
    WildRose

    WildRose

    11. February 2016 um 10:13

    Es gibt ja zahlreiche Hundebücher, die "mehr Spaß und Abwechslung auf den gemeinsamen Spaziergängen" versprechen. Darunter finden sich neben echten Glücksgriffen leider auch viele nur mittelmäßige Bücher, die versuchen, völlig veraltetes Wissen an den Mann zu bringen oder den Aufbau einer einzelnen Übung nur oberflächlich erklären, was deren Umsetzung besonders für Ersthundehalter natürlich alles andere als einfach macht. Von "Gassi Training. Erziehung und Spiele für unterwegs" war ich äußerst positiv überrascht. Zunächst einmal besticht der Ratgeber bereits durch sein ansprechendes Layout: zahlreiche gestochen scharfe Farbfotos und eine äußerst übersichtliche Gestaltung machen Lust darauf, dieses Buch wieder und wieder auf der Suche nach Anregungen durchzugehen. Zu Beginn gibt es eine meiner Ansicht nach äußerst gelungene Einführung mit wertvollen Tipps zum Lernverhalten des Hundes. Es wird auch davor gewarnt, alles einfach nachzuahmen, was selbsternannte "Hundeflüsterer" im Fernsehen vorzeigen, und daran erinnert, dass nur beständiges Üben zu nachhaltigen Erfolgen führen kann. Begonnen wird mit ganz grundlegenden Dingen - man bekommt Tipps dazu, wie man die Aufmerksamkeit seines Hundes für sich gewinnen kann, welche Ausstattung sinnvoll ist, und wie man den Hund richtig belohnt. Anschließend geht es direkt weiter zu den einzelnen Übungen, die dem Leser sehr übersichtlich und Schritt für Schritt nähergebracht werden. Es wird auch auf Probleme eingegangen, die sich bei den einzelnen Übungen einschleichen können, und die Autorinnen erklären, warum eine bestimmte Übung unter Umständen noch nicht klappt und was man ändern kann, um das Training erfolgreicher zu gestalten. In dem Buch finden sich hauptsächlich Erziehungsübungen zu Themen wie Rückruf, Leinenführigkeit und ein zuverlässiges Befolgen der Grundkommandos. Somit eignet sich dieses Buch eigentlich auch perfekt für Ersthundehalter wie mich. Es handelt sich bei "Gassi Training" aber nicht einfach um einen trockenen Erziehungsratgeber, nein, in dem Buch befinden sich vor allem auf den letzten Seiten überdies noch etliche Ideen für die gemeinsame Portion "Spiel und Spaß". Toll hierbei finde ich, dass die einzelnen Übungen Schritt für Schritt erklärt werden und eigentlich für jeden Hund etwas Passendes dabei ist. Außerdem braucht man für die meisten Übungen kein teures Zubehör, sondern nutzt einfach die Gegebenheiten in der Stadt oder in der Natur, um sich gemeinsam mit seinem Hund neuen Herausforderungen zu stellen. Darüber hinaus empfehlen die Autorinnen noch ein paar Hundesportarten. Sehr informativ und wirklich gut geschrieben finde ich insbesondere das Kapitel "Hundebegegnungen und andere Verlockungen", Es wird erklärt, wie Geschlecht, Alter und Charakter der Hunde ihr Sozialverhalten beeinflussen und wie man sich als Mensch bei Hundebegegnungen am besten verhält. Anschließend wird in diesem Kapitel auch noch auf andere "Verlockungen" neben Hundekontakten eingegangen, insbesondere unerwünschtes Jagen und Beschützen und wie man als Mensch sinnvoll dagegensteuern kann. Alles in allem also ein wirklich gelungener Ratgeber, der sehr viele Bereiche abdeckt, auch wenn er den Besuch einer guten, positiv arbeitenden Hundeschule natürlich nicht ersetzen kann, was ja aber auch gar nicht sein Anspruch ist.

    Mehr