Sandra Da Vina Hundert Meter Luftpolsterfolie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundert Meter Luftpolsterfolie“ von Sandra Da Vina

„Ich habe meinen Lieblingspyjama an, den gelben mit den Fotos von mir drauf, damit potentielle Einbrecher denken, ich wäre viele, und dann Angst bekommen.“ Gut verpackt kommt Sandra Da Vinas neues Buch daher. Es geht ums Erwachsenwerden und Erwachsengewordensein, um den Zustand der Welt, der Liebe und um H&M-Umkleidekabinen. Und ja, das verspricht eine Menge Gefühl und Schabernack. Hundert Meter Luftpolsterfolie, diese kindliche Freude am Kaputtmachen, aber auch diese innere Leere, wenn die Luft raus ist – aus der Beziehung, aus der Freundschaft, aus dem Leben. Da Vinas Worte knistern und knallen, ihre Geschichten machen Lärm und sind dann wieder ganz leise. Hundert Meter Luftpolsterfolie sind hundert Meter Vergnügen. Und Da Vinas Texte beweisen vor allem eins: Sprache ist immer noch der beste Schutz, der stärkste Stoßdämpfer, gegen die Realität da draußen.

Hundert Meter Luftpolsterfolie sind Hundert Meter Liebe !

— Daniidiamond
Daniidiamond

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unmengen an Gefühlen !

    Hundert Meter Luftpolsterfolie
    Daniidiamond

    Daniidiamond

    11. December 2016 um 10:16

    Sandra hat mit diesem Buch etwas geschafft was nur die wenigsten Bücher mit mir schaffen. Ich finde mich in ihren Zeilen wieder, lese ganze Kapitel immer und immer wieder weil ich in ihnen wohnen könnte, weil sie mich verstehen und weil ich sie verstehe. Ihre Geschichten spiegeln meine Gedanken wieder, sie erläutern mein innerstes und das berührt mich sehr. Die Autorin schafft es mit viel Gefühl und Humor selbst den traurigsten Dingen einen kleinen Sinn zu entlocken. Sie schrieb zwischen ziemlich traurigen Zeilen eine kleine, lustige Anmerkung nieder und nahm somit dem ganzen oftmals die Schwere, sodass es nicht allzu schwer auf den Schultern des Lesers sitzt. Sie berührt mich mit diesem Buch so tief, dass ich erschrocken bin, wie ähnlich wir über einige Situationen nachdenken und gibt mir die Hoffnung das ich in vielen von ihnen nicht alleine bin. Dieses Buch ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eines, zudem ich immer und immer wieder greifen werde, eines dessen Seiten irgendwann so abgegriffen sind und das voller Post its an den schönsten Stellen ist. Einfach weil es ein Meisterwerk voller Poesie und Liebe ist, aber auch eins voller Schmerz und Verständnis. Ein Buch das es verdient immer und immer wieder zur Hand genommen zu werden, sodass man ja nicht die Zeilen vergessen kann. Ein Buch das Trost spendet und Liebe gibt. Ein Buch das kleine Welten in einem selber öffnet. Liebe Sandra falls du das hier liest: Danke für dieses Buch. Ich liebe es und vielleicht liebe ich dich auch ein klein bisschen für all das was du mit mir als Leser teilst !

    Mehr