Die Seelenspringerin: Abgründe

von Sandra Florean 
4,5 Sterne bei89 Bewertungen
Die Seelenspringerin: Abgründe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (80):
Rajets avatar

Wer Gestaltwandler, Vampire usw. mag ist hier absolut gut aufgehoben und wird aufregende Stunden mit Tess

Kritisch (2):
MonkeyMoons avatar

Etwas schwache Urban Fantasy

Alle 89 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Seelenspringerin: Abgründe"

NEUAUFLAGE der beliebten Mystery-Reihe. Komplett überarbeitet und erweitert!

„Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten"
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in die Seelen übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, weil sie dabei Zeugin von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nicht verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass es kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird. Noch ahnt sie nicht, was der mächtige Mann mit dem Schattengesicht im Schilde führt.

Leserstimmen:
„Eine gelungene Mischung aus Paranormal, Romantasy und Action-Krimi, die von der ersten bis zur letzten Silbe ein absoluter Pageturner ist." (Lesemappe)

„Ungewöhnlich und feinfühlig – ein Buch auch für Leser, die keine Vampire mögen." (Amazon)

„Aus einer einzigartigen Idee spinnt die Autorin hier einen absolut gekonnten mystischen Thriller, der regelrecht süchtig macht. Endlich wieder ein Auftakt, der mein vampirisches Fantasyherz komplett zufrieden stellen konnte. Eine Gabe oder ein Fluch? Gefährlich, blutig, fantastisch! Absolutes Must Read für alle Fantasyliebhaber 5 von 5 Sterne mit +“ (Lesermonsterchens Buchstabenzauber)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981962246
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:236 Seiten
Verlag:Sandra Florean
Erscheinungsdatum:19.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne53
  • 4 Sterne27
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Feynyalas avatar
    Feynyalavor einem Monat
    Eine etwas andere Vampirstory

    In diesem Buch geht es düster zu und zwar so ganz anders, als man es von Vampirgeschichten kennt.
    Tess springt unkontrolliert in magische Wesen und beobachtet aus deren Sicht die Szenerie, die sich ihr bietet. Meistens sind es Gewaltverbrechen, die Tess in eine Zwickmühle bringen. Nicht nur, dass sie in einer gewissen Art und Weise das Verbrechen ausübt, nein, in ihr toben auch die unterschiedlichsten Empfindungen, denen sie sich stellen muss und die belastend sind. Zudem will sie diese Gewalttaten aufklären, nur wer wird ihr glauben?

    Das neue Cover hatte mich sofort fasziniert. Es zeigt Tess, wie sie aus dem Körper gezogen wird und die Magie nur so knistert. Es hat etwas sinnliches und auch mystisches. Sehr gute Wahl, denn es beschreibt die Handlung des Buches ganz gut.

    'Irgendwann hatte sie entdeckt, dass es sie ablenkte, neue Rezepte auszuprobieren, die Zutaten sorgfältig abzuwiegen, zu vermengen, zu kneten und zu rühren und schließlich das Ganze kunstvoll mit selbst geformten Figürchen und Dekorelementen zu verzieren. … Diese Sache half ihr, sich normaler zu fühlen und schon bald war sie gut darin geworden.

    Tess ist eine Frau, die sehr zurückgezogen lebt und sich auch innerlich - von allen zwischenmenschlichen Beziehungen - distanziert hat, was ein sozaiales Miteinander mit sich bringt. Ihre Gabe macht sie zu einer gewissen Außenseiterin, denn wenn sie in ein Wesen springt, spricht sie detailiert laut aus, was sie sieht. So hat sie auch keine Freundschaften, hält sich von der Familie fern und geht nur in ihrer Leidenschaft, dem Backen auf, wo sie sich normal fühlt und von allem abgelenkt wird, was sie beschäftigt.

    Die Autorin beschreibt Tess' Gefühlswelt gut und ich konnte mit ihr richtig mitfiebern und alles mitempfinden. Den Zwiespalt, die Einsamkeit, die Verwirrungen und die Gefühle, die eigentlich nicht sein sollten.
    Generell fand ich die Story richtig gut, denn sie ist so anders als die typischen Vampirgeschichten. Man merkt, dass die Autorin sich Gedanken gemacht und selbst etwas erfunden hat, was es meiner Meinung nach noch nicht gab. Abgerundet wird es mit kriminalistischen Recherchen, welche der Story noch einen gewissen Kick geben.
    Die Geschichte las sich flüssig, hatte viele Spannungsbögen und eine gute Gefühlswelt, die es mir ermöglichte ein Teil von Tess zu sein.
    Die Nebencharaktere waren gut ausgereift, spannend, hin und wieder nicht leicht zu durchschauen und ich war Fan von Gail geworden.

    Ich bin gespannt auf den nächsten Teil und kann dieses Buch jedem empfehlen, der mehr möchte, als nur eine typische Vampirstory.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wer Gestaltwandler, Vampire usw. mag ist hier absolut gut aufgehoben und wird aufregende Stunden mit Tess
    Ist Andersartigkeit / Gabe ein Makel?

    Sehr liebevoll und einfühlsam schildert uns die Autorin die Welt von Tess. Ihr empfinden und die Probleme die durch ihre Gabe und damit der Andersartigkeit gegenüber anderen Menschen auftritt. Selbst Freundschaften sind für Tess schwierig und halten meist nicht lange. Dann tritt der Polizist Jim in ihr Leben und er glaubt an sie! Zusammen wollen sie die merkwürdigen Morde aufklären. Ohne Spoilern zu wollen es gibt noch einige attraktive und interessante Protagonisten.
    Ist Jim nur als Partner für die Fälle an ihr interessiert? Was ist mit ihrer Beziehung zu Ryan? Wird ihr die Gabe helfen bei der Aufklärung?

    Der Schreibstil ist flüssig, spannend und läuft wie Öl – man will gar nicht aufhören zu lesen.

    Das Cover ist interessant gehalten zum einen sieht man Tess auf dunklem Hintergrund mit Blitzen oder Fäden. In relativ großer Schrift ist der Titel der Reihe zu sehen mit dem Kreis und den 3 V`s darin. Die Cover Gestalterin durfte ich auch schon persönlich kennenlernen. Auf jeden fall passt das Cover perfekt zum Romaninhalt – und das ist mir wichtig.

    Der Klappentext in Kombination mit Cover lässt auf einen wirklich spannenden und fantastischen Roman hoffen.

    Fazit:
    Ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe der Autorin. Wer Gestaltwandler, Vampire usw. mag ist hier absolut gut aufgehoben und wird aufregende Stunden mit Tess und allen anderen verbringen. Und freut sich wie ich dann auf Band 2 Machtspiel und den gerade neue erschienen Band 3 Maskerade. Ein Band 4 erscheint noch in diesem Jahr (vor raus sichtlich im Herbst). Die Bände sollten auch nacheinander gelesen werden.

    Zitat:
    „Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten.“

    Zum Inhalt:
    Wir lernen Tess kennen und ihre Andersartigkeit – Ihre nicht zu kontrollierenden Gabe kurzzeitig in das Bewusstsein anderer Wesen zu springen. Ein Albtraum da sie immer wieder dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird – diese jedoch nicht verhindern kann. Dann häufen sich die Sprünge und schnell ist klar das kann kein Zufall sein. In ihrer Not wendet sie sich an den Polizisten Jim und versucht ihm bei der Aufklärung der Morde zu helfen. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Natalie2886s avatar
    Natalie2886vor 4 Monaten
    Absolut Hammer

    Rezension Die Seelenspringerin: Abgründe von Sandra Florean Klappentext: Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird … Meinung: Zum Cover: Das Cover ist sehr schön gestaltet, es zeigt Tess, wie man durchs Buch erfährt. Es hat etwas magisch-mysteriöses an sich und lädt direkt ein sich dieses Buch genauer anzusehen. Zum Klappentext: Der Klappentext gibt einen kleinen, aber nicht allzu ausführlichen, Einblick auf das was den Leser erwartet. Er erzielt direkt das Verlangen dieses Buch lesen zu wollen. Genau die richtigen Effekte werden hier hervorgerufen. Zum Einstieg ins Buch: Die Handlung wirft einen direkt ins Geschehen. Die Schreibweise und die erschaffene Welt machen es unglaublich leicht sich in dem Buch pudelwohl zu fühlen sodass man es nicht mehr aus der Hand legen mag. Zu den Protagonisten: Tess ist eine junge sympathische Frau die anders ist. Was genau, darauf bekommt man zwar einen kleinen Einblick beim lesen, aber da Tess es selbst nicht genau weiß, rätselt man an jeder Stelle mit. Die Welt um Tess ist voll von übernatürlichen Wesen, selbst solchen die man vorher noch nicht kannte. Es ist faszinierend und mitreißend denn an jeder Ecke lauert etwas Neues, ungeahntes. Die Wesen selbst haben ihre Ecken und Kanten, sie glänzen lange nicht alle wie Gold. Ihnen wurde viel viel Liebe und Hingabe gewidmet. Zur Handlung: Ein Kriminalfall inmitten übernatürlicher Wesen im wunderschönen und doch teils düsteren Setting von England. Rasant und mitreißend geht es Schlag auf Schlag. Tess Welt ist nicht nur übernatürlich, sie lauert auch voller gefahren. Doch inmitten all dessen findet sich auch Liebe und Freundschaft. Sandra verbindet Fantasy Aspekte unglaublich gekonnt mit Themen des täglichen Lebens und lässt den Leser somit staunend zurück. Denn die Art und Weise wie diese Dinge kombiniert sind, ist absolut fesselnd. Man fühlt sich als wäre man als Detektiv unterwegs. Möchte dem Rätsel auf die Spur kommen. Fiebert jede Sekunde mit und bangt mit den Protagonisten um Leben und Tod. Einzigartige Schauplätze und unvorhersehbare Wendungen, perfide Pläne hinter dessen Geheimnis man kommen will, erzeugen ein nie enden wollendes spannungserlebnis. Fantasy in neuen Bahnen mit Wesen die man lieben oder gleich selbst töten will. Tess trägt dazu viel bei denn sie ist wirklich eine außergewöhnliche Protagonistin. Wer glaubt hinter Sandra‘s Geheimnisse zu der irrt sich. Einfach perfekt und phantastisch. Zum Schreibstil: Sandra verzaubert und reißt den Leser zu gleichen Teilen mit. Ihr gelingt es mühelos alles verständlich und bildlich zu beschreiben. Gezielte Spannungsspitzen und eine Welt die zum Staunen ist, machen dieses Buch zu einem Fantasy Highlight. Fazit: Die Seelenspringerin bietet eine phantastische Welt, atemberaubend und Bildgewaltig mit einem Hauch Krimi sowie viel Leidenschaft und Gefühl. Gefahr, Freundschaft, Liebe und vertrauen sind wichtige Aspekte in dem Buch. Übernatürliche Wesen treffen auf die gewöhnliche Welt der Menschen. Faszinierend und doch manchmal verstörend bietet dieses Buch alles was das Leder Herz höher schlagen lässt. Ein sog aus dem man nicht mehr entkommen wird, einmal in diese Welt abgetaucht. Magisch und bombastisch. Empfehlung an andere Leser: 100 Prozent

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jenny081180s avatar
    Jenny081180vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Toll!!
    Ganz heiß auf Band 2!!

    Ich war sehr gespannt auf die Reihe von der lieben Sandra, weil ich von Hause aus schon ein großer Fan von Vampiren, Gestaltwandlern etc bin. Und nachdem ich Sandra auf der LBM persönlich getroffen habe, musste ich endlich ihre Bücher lesen. Sie ist so ein sympatischer Mensch!
    Die Story ist total spannend, fantastisch und geheimnisvoll. Ich war sofort gefesselt. Der Schreibstil ist auch super, man kann das Buch richtig weg lesen. Deshalb bin ich mega gespannt auf den 2. Band und darauf, wie die Geschichte um Tess weiter geht. Sehr zu empfehlen!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: http://aliswerk.blogspot.de/2018/04/die-seelenspringerin-abgruende-rezension.html
    ungewöhnlich und feinfühlig - ein Buch auch für Leser, die keine Vampire mögen

    Ungewöhnlich ist das erste was mir zu diesem Buch einfällt.
    Der Plott ist mir in dieser Form noch nicht begegnet. Das war es auch, was mich dazu bewogen hat, dieses Buch zu kaufen. Ich stehe im Allgemeinen nicht auf Vampirgeschichten. Aber ich habe es nicht bereut, dieses Buch gelesen zu haben!

    Der Autorin gelingt es sehr feinfühlig, die Probleme darzustellen, die Tess durch ihre Andersartigkeit hat. Wie sie immer wieder auf Unverständnis und Misstrauen stößt. Wie sie sich von ihren Eltern zurückzieht, weil deren Horizont zu begrenzt scheint. Wie schwierig es für sie ist eine Beziehung einzugehen und wie sie sich ihren Wunsch nach Nähe trotzdem erfüllen kann.
    Und doch bleibt Tess ein einsamer Mensch, da sie von den Menschen ausgeschlossen wird und (noch) nicht gelernt hat, sich bei den Andersartigen Freunde zu suchen.

    Mir gefallen auch die anderen Protagonisten gut - soweit wir sie kennen lernen dürfen. Octavian bleibt ja bis zum Schluss undurchsichtig und lässt keinen an sich ran (Obwohl ich da so eine Vermutung habe...)
    Mit Jim, Ryan und Gail begegnen uns interessante Leute, die hoffentlich im nächsten Band wieder eine tragende Rolle spielen werden. Und überhaupt ist die Welt so vielschichtig, dass es bestimmt noch viel spannendes zu entdecken gibt.

    Fazit:
    Wer einen ungewöhnlichen Vampirroman sucht, ist hier genau richtig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LynnMarieBranwens avatar
    LynnMarieBranwenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: So viel und intensiv habe ich lange Zeit nicht gelesen und es war für mich ein wahrer Lesegenuss.
    Macht Lust auf mehr!

    Lange, lange ist es her, dass ich ein Buch gelesen habe – und zwar komplett. Aber diese Geschichte hat mich irgendwie nicht losgelassen, und besonders dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen.


    Von Anfang an hatte mich der Klappentext für sich gewonnen. Nicht nur, dass es Übernatürliche gibt, oder hier Andersartige genannt, nein, die Gabe der Protagonistin hat mich sofort gefesselt und ich war gespannt, was mich mit dieser Geschichte erwarten würde.

    So viel und intensiv habe ich lange Zeit nicht gelesen und es war für mich ein wahrer Lesegenuss.

    Als ich fertig war, ergriff mich seit langem wieder dieses Gefühl der Leere, dieses Gefühl wenn eine Geschichte zu Ende ist, aber eben noch nicht. Und eines ist sicher: Ich werde mir den Folgeband besorgen und ihn ebenfalls verschlingen!

    Auch wenn ich hier und da ein paar Abzüge machen muss, was allerdings meinem persönlichem Geschmack zu schulden ist.

    Vielleicht hätte ich vorher genauer schauen sollen, vielleicht hätte es mich dann aber vom Kauf abgehalten: Fakt ist, es war mir stellenweise zu erotisch, oder eher sexuell.

    Nicht wenige dieser Stellen habe ich, so gut es ging, überlesen und überblättert. Es ist einfach nicht meines. Aber ich kann nicht behaupten, das die Geschichte nur davon lebt, nein.

    Wo die Protagonistin Tess mir zu Anfang noch etwas unsympatisch war, konnte sie im zweiten drittel der Geschichte punkten und meine Empathie für sie erwecken. Auch der Polizist Jim, die Vampire Rafael und Ryan – selbst die Gestaltwandlerin Gail – sie sind mir doch ziemlich schnell irgendwie ans Herz gewachsen.

    Alle haben sie irgendwo ihre Ecken und Macken und es war angenehm zu lesen, wie die Charaktere miteinander interagieren.

    Auch der Schreibstil ließ sich flüssig lesen, es war verständlich formuliert, es wurde auch nach längerer Leselust nicht anstrengend oder gar langweilig.

    Hier und da sind mir dann einige kleine Details ins Auge gefallen, an denen ich mich immer zu gerne störe, aber im Großen und Ganzen sollen sie der Geschichte keinen Abbruch tun.

    Was ich etwas seltsam und vielleicht auch enttäuschend fand war das Erzähltempo. Der Rahmen der Geschichte, die seltsamen Verbrechen die Tess während ihrer Sprünge sieht, haben mich sehr interessiert, leider hatte ich stellenweise das Gefühl, dass sie zu sehr in den Hintergrund rückten. Dieser Wechsel von Vermutung und Spuren finden zu der Action kam mir persönlich etwas zu plötzlich, und auch für die Auflösung fehlten mir ein oder zwei Bausteine, die sicher zwischen dem Vampirgeknutsche noch Platz gehabt hätten.

    Auch der Aufbau der Beziehung zu Ryan wirkte mir persönlich zu schnell – aber das liegt an meiner Auffassung zum Thema Liebe etc und die Interaktion zwischen Tess und Ryan wirkte trotz allem in meinen Augen gut umgesetzt und den Umständen und der Situation entsprechend gerecht.

    Alles in allem hatte ich allerdings viel Spaß beim lesen und ich habe am Ende des Buches auch ein wenig gequietscht. Das ist ein fieser Cliffhänger, mit dem du mich dastehen lässt! 

    Und da ich immer viel auf hohem Niveau meckere:

    Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir sehr gut, ich war absolut begeistert von deinen Andersartigen, ihrer Vielfalt und wie du sie in die Welt eingebunden hast! Ich bin ein großer Fan von diesem Rahmen, den du da erschaffen hast und bin schon richtig gespannt, wie es weiter geht!

    Wer eine spannende Geschichte lesen möchte, in einem schönem Setting mit vielen Übernatürlichen, ist hier an der richtigen Stelle.

    Sollte einem Erotik etc nicht so wirklich zusagen, sollte man die Geschichte vielleicht mit etwas Vorsicht genießen, oder es wie ich machen und die meisten dieser Stellen überspringen. (Wenn man queerliest, verpasst man dann auch die kleinen Hinweise oder wichtigeren Szenen an diesen Stellen nicht c:)

    Ansonsten: Reinlesen lohnt sich immer!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SarahTrimagies avatar
    SarahTrimagievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: >Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten.< Absolute Leseempfehlung für Vampirliebhaber mit erotischem Touch
    >Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten.<

    "Die Seelenspringern: Abgründe" von Sandra Florean
    Mit 264 Seiten ist dieses Buch als Auftakt der Trilogie am 27.09.2016 im Drachenmond Verlag erschienen.
    Das Cover
    Der äußere Eindruck dieses Buches wird bestimmt durch die abgebildete Frau, bei der es sich wohl um die Protagonistin Tess handelt. Ich bin ein großer Skeptiker von Menschen auf Buchcovern. So ist es auch hier. Zumindest ist mir nach dem Lesen des Buches dennoch klar, dass das Cover absolut harmonisiert mit dem Inhalt.
    Die Protagonistin Tess ist anders. Anders in einer Welt mit anderen Anderen. Dennoch gehört sie weder zum einen noch zum anderen anders. Anders als die Anderen zu sein ist nicht leicht und dennoch eine Chance. Nur dadurch erhalten wir als Leser und auch Tess Einblicke in die unterschiedlichen Welten und Gepflogenheiten der anderen, allerdings ist auch dies der größte Knackpunkt. Wissen ist Macht und bringt eine Menge Risiko mit sich, dem Tess sich oft waghalsig anmutend aber notwendigerweise stellt. Angetrieben wird sie dabei durch ihre eigenen Fähigkeiten, die sie nur erleben, aber nicht für sich selbst hinreichend genug erklären kann. Sie hinterfragt und erforscht sich selbst, um heraus zu finden, wer oder auch was sie wirklich ist.
    Was hier ernst und vielleicht etwas unspektakulär anmutet, wird in der Geschichte von einigen düsteren und expliziten erotischen Szenen umrandet, sowie durch kleine Anekdoten und humoristische Einlagen untermalt. Der Schreibstil ist handwerklich gelungen und perfekt ausgearbeitet.
    Wer nun ein "Aber" heraushört, der liegt damit richtig.
    Die Grundidee und handwerkliche Ausführung sind wirklich perfekt. Ich hatte eine schöne Lesezeit und fühlte mich absolut gut unterhalten. Dennoch habe ich ein "Aber". Irgendwann in meiner Lesevergangenheit habe ich mich mutmaßlich überlesen an Vampirgeschichten, nebst erotischen Szenen.
    Dies führt dazu, dass ich zwar eine gute Bewertung für dieses Buch ausspreche, aber keine uneingeschränkte Leseempfehlung, wen diese Thematik nicht stört, dem kann ich dieses Buch aber absolut ans Herz legen.

    Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Autorin für das digitale Rezensionsexemplar und versichere, dass ich keine Vorgaben für die inhaltliche Gestaltung erhalten habe. Diese Rezension bildet mein eigenes subjektives Leseempfinden ab.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kerstin_Lohdes avatar
    Kerstin_Lohdevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das nächste gut geschriebene Buch von einer super lieben, netten und sehr sympathischen Autorin
    Und wieder ein mehr als gelungenes Buch einer sehr lieben und netten Autorin

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, denn ich kenne alle bisherigen Bücher der Autorin. Dazu kommt das ich im Jahr 2016 das Glück hatte, sie endlich "live" kennen lernen zu dürfen auf der Leipziger Buchmesse.
    Als ich mit dem Lesen angefangen hatte, konnte ich nicht ahnen wie sehr mich dieses Buch fesseln würde.
    Es bietet Spannung, Action aber auch eine Spur Romantik gepaart mit einem kleinen Hauch Erotik. Aber auch die Mystik kommt nicht zu kurz. Bei allen Genre Einflüssen, bleibt es doch im Hauptgenre ein Fantasy Roman. Ich bin schon sehr auf den nächsten Band dieser Reihe gespannt.
    Ich kann jedem dieses Buch nur empfehlen, vor allem denen die ihre Nachtahn Reihe auch schon gelesen haben und ihren Schreibstil mögen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MonkeyMoons avatar
    MonkeyMoonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Etwas schwache Urban Fantasy
    Leider nicht das, was ich erwartet habe


    Irgendwie fand ich das nicht so toll. 
    Der Plot an sich war ganz nett. Urban fantasy eben. 


    Aber dann kam da Insta-Love und unrealistische Geschehnisse und bitte! Das war ja mal ein 0815 Grund um sich an jemandem zu rächen. 
    Außerdem war mir Tess von Anfang an unsympathisch. Dauernd heult sie rum und jammert. Die Welt ist so ungerecht und alles ist blöd und alle sind gemein zu ihr. Das war einfach nicht mein Fall. 
    Der Schreibstil war mit auch oft etwas zu holprig, vor allem in den Dialogen.


    Warum 2 Sterne? Ich wusste bis zum Schluss nicht, wer der Bösewicht war und ich mochte den Vampirfürsten. Und es war eben im großen und ganzen ok.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NiliBine70s avatar
    NiliBine70vor einem Jahr
    Ein Feuerwerk!

    Inhalt:

    Tess hat eine Gabe. Die sie allerdings eher als Fluch bezeichnet und sich auch nicht gerade wohl damit fühlt. Sie springt in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen, wie Vampire, Gestaltwandler... und erlebt größtenteils furchtbare Verbrechen live mit und kann sie jedoch nicht verhindern, was ihr sehr schwer zu schaffen macht.

    Dann häufen sich die Sprünge und sie wendet sich mit ihren Entdeckungen an einen Polizisten, der der einzige zu sein scheint, der ihr in der Menschenwelt Glauben schenkt. Doch auch die „andere Seite“, gar ein Vampirfürst, wird auf Tess aufmerksam und durch gewisse Nachforschungen könnte auch ihr Leben in Gefahr sein. Doch kann sie nicht aufhören, nach der Wahrheit zu suchen.

    Meine Meinung:

    Ein Feuerwerk!

    Bei Tess und mir war es tatsächlich Liebe auf den ersten Blick. Als das Cover (wieder so schön von Marie Graßhoff <3) gezeigt wurde, war ich sofort eingenommen. Wenn man das Buch liest, wird man erkennen, das IST Tess da vorne!!! Das muss sie sein! Und mal ehrlich, die Farbgebung ist doch eindeutig vampiristisch-sinnlich! Das geheimnisvolle Zeichen ist das von Octavian, dem Vampirfürsten, der auch eine nicht gerade ungewichtige Rolle spiel! Und ich bin ehrlich, ich hoffe, er spielt auch weiterhin eine Rolle. Für Tess und überhaupt!

    Ich hatte auf alle Fälle meinen Spaß, endlich mal wieder nicht weichgespülte Schmuse-Vampire erlesen zu dürfen, sondern welche, die tatsächlich ihren Regeln folgen, uralten Regeln, von einem Fürsten regiert, der gefährlich ist, aber auch von einer Anziehung begleitet, der ich mich nicht entziehen konnte.

    Das ganze Setting hat mir unglaublich gut gefallen. Es wirkte etwas wie in True Blood :) vor meinem inneren Auge. Die Vampire sind unglaublich anziehend, die Luft knistert, die Gefahr ist quasi erotisch aufgeladen und prickelt.... Es war wirklich körperlich spürbar! Klar, man muss sich drauf einlassen, aber das fiel mir jetzt nun wirklich nicht schwer!

    Die Autorin hat die Figuren so eindrücklich beschrieben, dass sie vor dem geistigen Auge auferstehen, den Leser ebenso um den Finger wickeln und Spaß bereiten, wie Tess z.B. mit ihrem bezahlten Lover Rafael oder wenn sie mit Ryan zusammen ist. Beides traumschöne Vampire...seufz... das ist absolut meine Welt irgendwie!

    Genauso kann man aber die Gestaltwandler vor sich sehen, die Löwen, Gail z.B., die Löwin, mit der Tess sich anfreundet, mit der sie sich zusammentut, um hinter das zu kommen, was sie in ihren Sprüngen mit ansehen muss.

    Immerhin gilt es, Morde aufzuklären...

    Was soll ich sagen, so sollte erwachsene Fantasy sein! Ja, es wird gemordet, brutal sogar, man begleitet Tess in die Gedanken der Mörder und das ist kein leichter Tobak, aber es bindet einen stark an Tess, man leidet mit ihr, kann verstehen, warum sie die Entspannung in den Begegnungen mit Rafael sucht (wer kann da widerstehen!!!) und auch, warum Ryan ihr so nahe kommen kann. Ich gestehe, ich würde genauso handeln!

    Danke Sandra, für die tolle, gefährliche, prickelnde, sinnliche Welt von Tess! Ich komme gerne wieder mit!!!

    Fazit:

    Erwachsene Vampir-Gestaltwandler-Fantasy, aus der frau eigentlich nicht wieder auftauchen mag! Mehr davon!

    Bewertung:

    5 von 5 Nilpferden

    © Sabine Kettschau/Niliversum

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SandraFloreans avatar

    "Die Seelenspringerin - Abgründe" 

    Band 1 der neuen Mystery-Thriller-Reihe von Sandra Florean

    Komm mit in eine Welt, in der all jene Wesen frei und offen unter uns leben, die wir aus Legenden und Mythen kennen: Gestaltwandler, Vampire, Dämonen, Hexen und andere übernatürliche Kreaturen. 

     "Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten" 
    Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

    "Eine Fantasy-Reihe mit Thrillerelementen und geballter Kraft an Leidenschaft." (Magische Momente)

    "Eine gelungene Mischung und Kombination aus Paranormal, Romantasy und Acrion- Krimi, der von der ersten bis zur letzten Silbe ein absoluter Pageturner ist und auch gleich mal süchtig nach mehr macht." (Lesemappe)


    ###YOUTUBE-ID=YWzgIHcSFw4###

    Lust aufs Lesen bekommen? 

    Dann bewirb Dich für die Leserunde und gewinne mit etwas Glück eins von *** 5 Printbüchern oder eins von 15 E-Books *** 
    im Wunschformat!

    EDIT: da bereits 50 Bewerbungen vorliegen, packe ich noch 5 E-Books dazu. Es können also eins von 5 Prints oder eins von 20 E-Books gewonnen werden!!

    Diese Leserunde findet anlässlich der baldigen Veröffentlichung des zweiten Bandes "Machtspiele" statt.

    Was musst Du tun, um an der Verlosung teilzunehmen?

    Beantworte mir bis zum 17.01.2017 folgende Frage: 
    **Würdest Du gern über Tess` Gabe verfügen? Warum?**

    Ich werde mich aktiv an der Leserunde beteiligen, sofern es meine Zeit erlaubt. Du darfst mich also gern alles fragen, was Dir auf der Seele brennt!

    Am 18.01.2017 lose ich aus und der Drachenmond Verlag sendet euch eure Bücher zu, damit wir gemeinsam in die Leserunde starten können.

    Bitte schreibe nach dem Lesen eine Rezension auf Lovelybooks und wenn möglich auf Amazon. Danke!

    Ich freue mich auf Dich!
    Deine Sandra

    Über die Autorin:

    Sandra Florean wurde 1974 als echte Kieler Sprotte geboren und wohnt noch jetzt in der Nähe der Kieler Förde. Zum Schreiben schlug sie einen komplizierten Weg ein: Obwohl sie bereits als Jugendliche Geschichten und Gedichte zu Papier brachte, absolvierte sie erst die Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Rechnungswesen und dann die Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau, um eine solide Grundlage zu haben. Seitdem arbeitet sie als Sekretärin in der Verwaltung. Dem Fantastischen blieb sie jedoch treu und schneidert historische und fantastische Gewandungen, zehn Jahre lang sogar nebenberuflich selbstständig mit einer kleinen Schneiderei. Noch heute trifft man sie regelmäßig in der fantastischen Szene in unterschiedlichen Kostümen an. Erst die „Nachtahn“-Reihe brachte sie zurück zum geschriebenen Wort. Seit ca. 2011 widmet sie sich ihren erdachten fantastischen Welten intensiver und veröffentlicht regelmäßig in unterschiedlichen Verlagen.
    Ihr Debüt "Mächtiges Blut" ist im April 2014 erschienen und Band 1 der „Nachtahn“-Reihe und wurde hier auf Lovelybooks zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt.

    Bitte beachte vor der Bewerbung die Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden auf Lovelybooks
    Zur Leserunde
    SandraFloreans avatar

    Gewinnspiel zur Veröffentlichung von "Die Seelenspringerin"

    Sie ist da! Meine erste Veröffentlichung im tollen Drachenmond Verlag hat heute das Licht der Welt erblickt - und das will ich natürlich mit euch in Form eines superduper Gewinnspiels feiern!

    "Die Seelenspringerin - Abgründe" ist der Beginn einer Serie, in der es um Tess und ihre außergewöhnliche Gabe geht:
    Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten.

    Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

    Da ich mich so riesig auf diese Reihe freue und aufgeregt bin wie beim ersten Mal, habe ich sogar einen kleinen akustischen Einblick für euch in den Anfang:

    ###YOUTUBE-ID=YWzgIHcSFw4###

    Hier geht´s direkt zum E-Book.

    Nun aber zum 

    * * * superduper Mega-Gewinnspiel * * *
    **1. Preis: ein "Seelenreise-Paket" bestehend aus:
    1 signiertes Taschenbuch „Die Seelenspringerin – Abgründe“ mit Wunschwidmung und passendem Lesezeichen und etwas Wohltuendes (Pflegehandcreme), Entspannendes (Badperlen), Gesundes(Ommm-Tee) und Bissiges


     **2. PREIS: 1 Taschenbuch „No hearbeat before coffee“ von Maria M. LacroixIhren Roman habe ich kürzlich gelesen und war absolut begeistert, deshalb möchte ich ihn nicht nur verlosen, sondern euch wärmstens ans Herz legen. Das Interview dazu mit der kaffeesüchtigen Forensikerin findet ihr hier: Buchtipp
    Und meine Rezension hier: lovelybooks


    **3. PREIS: 1 signiertes Taschenbuch „Im Zeichen von Licht und Schatten“ von Heike Rissel
    Meine bissige Kollegin Heike Rissel hatte ich auch schon auf meinem Blog zu Besuch. Hier ist ihr Interview. Am 18.11.2016 werde ich anlässlich der Buchmesse Berlin mit ihr zusammen im Moosgarten Kulturcafé in Berlin lesen. Mehr dazu findet ihr unter Veröffentlichungen.
    SO KANNST DU GEWINNEN:
    1. Verfolge meine Autorenseite hier bei lovelybooks
    2. Kommentiere hier, dass Du gewinnen möchtest und warum

    Alle, die bis zur Veröffentlichung von „Die Seelenspringerin – Abgründe“ OCTAVIANS SYMBOL im Profilbild oder Banner tragen, wandern mit 2 Losen ins Töpfchen! Das Bildchen dürft ihr euch gern mopsen oder mich anschreiben, dann bastel ich es euch in euer Foto hinein.

    Und nun: eine Runde Sekt für alle und viel Glück euch!
    Eure Sandra




    Rechtliches:
    Das Gewinnspiel läuft bis zum 29.09.2016, 23.59 Uhr. Es findet sowohl auf lovelybooks als auch auf meinem Blog und Facebook statt. Doppelkommentare gelten als einer. Ausgelost wird innerhalb von 7 Tagen nach Veröffentlichung. Der Gewinner wird aus allen Kommentaren gezogen. Versand nur innerhalb Deutschlands kostenlos, außerhalb gegen Portobeteiligung. Teilnahme ab 18 Jahren. Jeder Gewinner muss sich innerhalb von 5 Tagen bei mir per PN oder Mail melden. Es werden alle Facebook Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur von den Gewinnern erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu. Facebook hat nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun und steht in keinerlei Verbindung dazu. Für Verlust wird keine Haftung übernommen, eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Versand erfolgt durch die Autorin/den Verlag.
    Wildponys avatar
    Letzter Beitrag von  Wildponyvor 2 Jahren
    Danke. Das hätte ich jetzt nie gefunden :-)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks