Nachtahn - Mächtiges Blut

von Sandra Florean 
4,5 Sterne bei126 Bewertungen
Nachtahn - Mächtiges Blut
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (113):
littelbooksworlds avatar

Gut gelungener Vampirroman um eine ängstliche Sterbliche und einen Hals über Kopf verliebten Vampir. Lesenswert!

Kritisch (1):
Tiana_Loreens avatar

Nett, aber nach meinem Geschmack....zuviele Klischees und auch die meisten Charakter waren nicht meins O.o

Alle 126 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nachtahn - Mächtiges Blut"

Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9789963522590
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:356 Seiten
Verlag:bookshouse
Erscheinungsdatum:25.04.2014
Teil 1 der Reihe "Nachtahn"

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne75
  • 4 Sterne38
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tinkerbooksandmores avatar
    Tinkerbooksandmorevor einem Monat
    Die Rezension lief unter meinen alten Namen :)

    Bevor ich meine Rezension zu dem Buch schreibe, möchte ich mich bei der lieben Sandra für die Chance bedanken, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte – auch wenn es bereits viele und gute Rezensionen dazu gibt. Ich bedanke mich aber nicht nur für diese Möglichkeit, sondern auch dafür, dass sie an meinem Projekt „Fabelhafte Bücherwelt sucht unbekannte Fantasy Autoren“ teilgenommen hat.

    Sie war die erste Autorin, die sich bei mir meldete und sehr begeistert war. So erhielt ich die Chance, das Buch zu rezensieren. Ich bedanke mich für dein Vertrauen und für dein Interesse an meinem Blog. Ich bin ja von Natur aus immer skeptisch, wenn ich Vampir-Romane lese, denn ich habe immer die Befürchtung, dass es Twilight sehr ähnelt. Ich bin froh, dass es dieses Mal nicht so war. „Mächtiges Blut“ ist ein fabelhafter Vampir–Roman, den ich mit Begeisterung gelesen habe. Die Charaktere beschrieb Sandra sehr gut. Ich konnte mir unter Louisa eine junge, wunderschöne Frau vorstellen sowie einen gut gebauten Dorian, der nicht nur charmant, sondern auch sehr gefährlich sein konnte.

    Die gefährlichen Szenen der anderen Vampire waren nicht übertrieben, sondern genau richtig. Die Liebesszenen waren ein Höhepunkt der Geschichte, die ich persönlich sehr gut gelungen fand. Was mich am Anfang verwirrte, war der Wechsel der Charakter. Sandra, die Autorin, beschrieb die Geschichte von Dorian und Louisa aus derselben Perspektive wie die der anderen Vampire. Ich habe mir beim Lesen gewünscht, dass sie vielleicht die Namen, aus deren Sicht sie gerade schreibt, erwähnt. Damit der Leser weiß, aus welcher Sicht gerade geschrieben wird und wer eigentlich gerade gemeint sei. Um es kurz zu machen: Ich persönlich kann das Buch nur jedem Leser empfehlen!

    Es ist spannend, erotisch und humorvoll geschrieben. Wer es einmal zu lesen begonnen hat, hört so schnell nicht mehr damit auf. Obwohl es eine in sich abgeschlossene Geschichte ist, hat die liebe Sandra das Ende offen gelassen – es gibt nämlich noch 3 weitere Bücher und ich freue mich sehr, wenn ich diese, so schnell es geht, nachholen kann. Ich bedanke mich noch einmal bei dir, liebe Sandra, und hoffe, dass euch meine Buchrezension gefallen hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kointas avatar
    kointavor einem Jahr
    Toller Auftakt!

    Schöner Start der Nachtahn-Reihe mit zwei Hauptpersonen die sehr viel Charakter haben. Louisa wird nicht nur als hübsche, naive sterbliche dargestellt, sondern hat Ecken und Kanten. Durch Ihre Ängste und ihr Alkoholprobleme wirkt sie sehr authentisch und Sympathisch. Sie lässt Dorian anfangs zappeln, ist sich selber nicht sicher und wirft sich ihm nicht gleich an den Hals weil er reich und schön ist. Eher ist das eines Ihrer Hauptprobleme - der Reichtum. Aber auch Dorian hat seine dukle Seite mit seiner Wut. er ist nicht nur der reiche Schönling und trotzdem ist er sympathisch und man verliebt sich als Leserin gleich mit in ihn. die Tatsache das er sich in das menschliche Leben integriert und sich von den anderen Vampiren unterscheidet macht das Buch lebendig. Es ist nicht voller Klischees, sondern mal ein ganz anderer Vampir. Natürlich muss ein wenig Klischee beibehalten werden, sonst wäre er ja kein Vampir, aber es ist mal so eine ganz andere Darstellung vom Vampir. Der Schreibstil ist leicht und einfach, dadurch kann mehr sehr schön in die Geschichte eintauchen und ist darin gefangen. Durch die einzelnen Absätze, die abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten geschrieben sind, bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gefühle und Beweggründe der einzelnen. Auch von den "Bösen". Es gibt auch eine gute Prise schwarzen Humors und man kann an manchen Stellen schmunzeln.

    Es ist einfach ein Klasse Auftakt mit einem nicht glitzerndem Vampir. der Cliffhanger am Ende veranlasst mich auch gleich den nächsten Band zu lesen.

     

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 2 Jahren
    wirklich gelungener Auftakt, der Lust auf die "Nachtahn"-Reihe macht

    "Mächtiges Blut" ist der wirklich tolle und spannende Auftakt der "Nachtahn"-Reihe.

    Louisa wurde vor einiger Zeit überfallen. Seitdem plagen sie Angstzustände, die sie nicht in den Griff bekommt. Es ist, als würde ihr das Leben aus den Fingern gleiten und sie greift wieder und wieder zum Alkohol. Eines Nachts begegnet sie Dorian - er ist unglaublich gut aussehend, reich und laut Louisas Meinung definitiv nicht in ihrer Liga - eher meilenweit darüber. Doch Dorian ist fasziniert von der jungen Frau und tut alles, um ihr Herz zu erobern. Louisa lässt sich auf ihn ein, nichts ahnend, was Dorian wirklich ist. Seine Feinde entführen sie und sie gerät immer tiefer in die Sache hinein. Hat Louisa sich richtig entschieden? Oder hätte sie doch lieber mit Eric ausgehen sollen, einem Sterblichen. Kann sie Dorian vertrauen? Und was passiert, wenn sie es tut? Eins steht fest, die Vampire sind weiterhin hinter ihm her und schrecken vor nichts zurück ...

    Das Cover zeigt eine junge, hübsche, dunkelhaarige Frau. Im unteren Teil des Bildes sieht man eine funkelnde Stadt, im oberen Teil eine dunkle Nacht, erhellt vom Mond. Das Cover wirkt sehr geheimnisvoll und mystisch und passt dadurch sehr gut zur Geschichte.

    Dorians Leben ist strukturiert und geordnet. Erst als er auf Louisa trifft, ist alles plötzlich anders. Er möchte Louisa so gern näherkommen, doch sein Geheimnis macht die Sache nicht leichter. Dorian versucht sich menschlich zu benehmen und er ist darin gar nicht mal so schlecht. Man lernt aber auch seine dunkle Seite kennen, in der er Wut und Ärger zeigt. Er ist ein spannender Protagonist.

    Louisa ist seit dem Vorfall sehr verängstigt und unsicher, was männliche Bekanntschaften angeht. Sie versucht ihre Ängste zu bewältigen, was ihr nur teilweise gelingt. In besonders schlimmen Situationen greift sie zum Alkohol. Louisa ist aber trotz ihrer Vergangenheit eine starke Persönlichkeit, was sie auch immer wieder zeigt. Vor allem aber ist sie eine Kämpferin. Die Nähe zu Dorian und sein Geheimnis bringen sie immer wieder ins Wanken, aber gerade in diesen Situationen merkt Louisa, wie viel sie durchstehen kann.

    "Mächtiges Blut" ist ein wirklich gelungener Auftakt, der Lust auf die "Nachtahn"-Reihe macht. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sirenes avatar
    Sirenevor 2 Jahren
    Packender Start und hinreißende Charaktere!

    Inhalt: Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
    Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?


    "Ich war völlig versunken in die Betrachtung ihrer Haut, fasziniert von der Erregung, die mich befiel, obwohl ich sie nicht einmal berührte." - S. 78

    Louisa ist ein Charakter nach meinem Geschmack! Sie weiß, wie sie gut aussieht, sie muss sich nicht in hautenge kurze Kleider stecken und hat ein eindeutiges Selbstbewusstsein und trinkt gerne etwas zu viel. Leider hat sie aber seit einem Überfall Angstzustände und ihr Alkoholkonsum wird zum Problem ... und nun steht sie noch zwischen zwei Männern! Ein authentisch gezeichneter Charakter mit Problemen, die mir auf Anhieb sympatisch war und mitfühlen lässt.

    Einer dieser Männer ist Dorian, ein mächtiger und älterer Vampir, der von Louisa hin und weg ist, seitdem sie ihn abblitzen lies. Er ist ein gefährlicher Charakter mit unglaublich starken Kräften und hat mich oft zum Lachen gebracht mit seiner Art und dem selbstironischen Humor. Die Szenen aus seiner Sicht haben mir sehr gut gefallen und sie waren das reinste Vergnügen.
    Einerseits ist er ein typischer Charakter: gefährlich gutaussehend und reich, aber sein Humor, seine Zweifel an sich selbst und seine Liebe zu Louisa, die so einfach beschrieben wurde, hat ihn für mich Besonders gemacht.
    Nebenbei besitzt Dorian einen Butler, der den perfekten Sidekick abgibt.

    "Das war das, wonach ich mich all die Jahrhunderte, gesehnt hatte." - S. 75

    Zu der Story kann ich sagen, sie ist anders, denn Dorian muss erstmal um Louisa bangen und sie richtig umwerben. Dazu kommt noch das Thema mit seinem Vampirdasein, wie soll er ihr das erklären?
    Es stehen einige Hindernisse zwischen ihnen, Feinde tauchen, es wird gekämpft auf und man merkt, wie die Beiden aus diesen Geschehnissen zu einem realistischen Paar zusammen wachsen. Besonders gelungen finde ich die Chemie zwischen Dorian und Louisa und freue mich, dass es weitere Bücher über sie gibt und man erfährt, wie es weiter geht.

    Wie ich bereits in meiner Rezension zu ihrer anderen Serie "Die Seelenspringerin - Abgründe" erwähnt habe, punktet der Schreibstil bei mir durch seine Einfachheit und präzisen Beschreibungen. Es ist einfach in die Handlung einzutauchen und der Roman besitzt verschiedenen Sichtweisen und Perspektiven, was meine Interesse immer oben hielt und abwechslungsreich war.

    Ein gelungener Reihenauftakt mit Vampiren und einigen aufregenden Szenen, sei es von den Protagonisten oder den nicht so rechtschaffenen Blutsaugern. Spannung, Liebe und Action werden hier einem geboten mit authentischen und humorvollen Charakteren und definitiv eine Empfehlung!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Lesesumms avatar
    Lesesummvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein absolut gelungener Reihenauftakt, den man sich nicht entgehen lassen sollte!
    Anders, faszinierend und einfach schön!

    meine Buch- und Leseeindrücke:

    Ich habe dieses wirklich gelungene Buch als eBook gelesen und kann deshalb nicht viel zum Cover sagen, da man diese ja nur in schwarz/weiß auf dem Reader angezeigt bekommt.


    Der Schreibstil der Autorin nimmt einen von der ersten Zeile mit in die Geschichte und man fliegt förmlich über die Seiten dahin. Man hat einfach das Bedürfnis immer weiterzulesen weil man einfach so gefesselt ist von der Handlung, dass man gar nicht anders kann. Man will einfach wissen, was weiter passiert.


    Leider habe ich nichts zu einer Altersempfehlung gefunden, trotz Suche. Ich persönlich würde es jedoch ab FSK 18 ansetzen, da schon Szenen enthalten sind, die meiner Meinung nach weniger für jüngere Leser geeignet sind.



    ein kleiner Einblick in die Handlung:

    Man könnte es eigentlich ganz einfach beschreiben. Ein Mann sieht eine Frau, die in fasziniert, denn sie entspricht genauso wenig der Norm wie er selbst. Jedoch ist es schwierig, sie für sich zu gewinnen, denn wie schon gesagt, sie passt in keine Normschublade.


    Für ihn ist es absolut unvorhersehbar wie sie reagiert und doch finden sie ihren Weg.


    Wie in jeder guten Geschichte, gibt es aber auch jemanden, der es nicht gut mit ihnen meint und in diesem Fall hier auf Rache sind.


    Das sind kleine Eckdaten zur Handlung. Nichts ist schlimmer als schon alles vorher zu erfahren.


    Also, Buch kaufen und ab auf die Couch und lesen.



    meine ganz persönliche Meinung:

    Ich habe dieses Buch innerhalb von 3 Tagen durchgelesen weil ich einfach wissen wollte wie es weitergeht und wie es endet. Jetzt werden manche wohl denken, dass drei Tage lang sind aber nicht bei mir momentan, denn ich habe leider gerade nicht so viel Zeit zum lesen und habe deshalb die Nacht zum Tag gemacht.


    Natürlich kann man nicht alle Mythen die es bereits über Vampire gibt umgehen bei einer neuen Geschichte, jedoch muss man sagen, dass es die Autorin verstanden hat, ihre Sichtweise auf die Dinge mit einzubringen. Wer sich diesen ersten Band der Nachtahnen-Reihe entgehen lässt ist leider selbst Schuld. Man kann es einfach nicht anders sagen.


    Da ich ein ziemlich großer Fan solcher Erzählungen bin, weiß ich wie es in anderen Storys bereits ausgeht bzw. wie über sie geschrieben wurde und ich muss sagen, dass Sandra Florean einen ganz neuen Aspekt mit eingebracht hat, der mir ziemlich gut gefällt und wo ich sagen muss, bitte weiter so. Ein gelungener Serienauftakt.


    Manche Dinge waren ab einem gewissen Punkt absehbar für mich. Dies könnte aber daran liegen, dass ich beim lesen mitdenke und förmlich versinke bzw. abtauche in die Geschichte, wenn diese gut ist. Ich achte auf Kleinigkeiten die oftmals genau der Hinweis darauf sind, wie es weitergeht. Dies nimmt jedoch absolut nichts aus dem Spannungsbogen heraus sondern hat mir immer wieder nur bestätigt, dass ich richtig lag mit meiner Vermutung.


    Die Bilder die die Autorin durch ihre Worte zaubert sind anders, faszinierend und einfach schön! Allerdings könnten diese sehr plastischen Ausführungen zum Teil eventuell bei zartbesaiteten Menschen etwas schwerer verdaubar sind.


    Für mich persönlich sind die Fäden die sie spinnt in ihrer Erzählung mehr als nachvollziehbar und Dorian und Louisa könnten glatt dem realen Leben entsprungen sein. Mich würde es nicht wundern, wenn ich sie auf der Straße entlangschlendern sehen würde.


    Leider gab es aber auch einen Moment, den ich gern nicht erlebt hätte beim lesen. Jedoch wenn es um Vampire geht, kommt leider auch so etwas vor. Schade nur, dass es eine Person war, die ich mochte. Wer das ist verrate ich aber nicht, das müsst ihr selbst lesen. Außerdem existiert eine Figur im Buch, die ich nicht wirklich sympathisch finde. Warum Dorian sich so verhalten hat in dieser Situation, kann ich zwar etwas nachvollziehen aber sinnvoller wäre es auf jeden Fall anders gewesen. Jedoch wäre dann wohl schon Schluss gewesen mit der Geschichte, nach diesem Buch. Also lasse ich mich einfach überraschen, was dieser Mensch noch so alles verursachen wird.


    Vielleicht fragen sich jetzt manche, warum ich bei meiner bereits vorhandenen Begeisterung 4,5+ Sterne vergebe und keine volle Hand. Das liegt einfach daran, dass es eine Reihe ist und ich gerne noch einen kleinen Hauch Luft nach oben haben möchte und außerdem entscheide ich meine Bewertungen nach Bauchgefühl bereits wenn ich noch lese. Mit dieser Sternevergabe bin ich zufrieden und habe kein schlechtes Gewissen dabei. Es fühlt sich richtig und gut an.


    Ich tauche dann ab in Band 2 und freue mich sehr und bin gespannt wie es weitergeht, obwohl ich die Vorschau bereits gleich nach Beenden von Band eins lesen musste.


    Fazit: Dieses Werk ist, meiner Meinung nach, ein MUSS für alle Vampirfans. Jedoch sollten sich auch Leser aus anderen Buchgenres heranwagen, denn dies ist eine Geschichte, die nicht ganz den typischen Klischees entspricht. Für alle Nachtschwärmer, von mir gibt es 4,5+ leuchtende Sterne als Leseempfehlung!

    © by Lesesumm auf LB/Lesejury/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Kommentare: 2
    258
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    MÄCHTIGES BLUT – NACHTAHN 1 von SANDRA FLOREAN

    Zum Inhalt:
    Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?

    Ich muss ehrlich zugeben, der Start in die Reihe ist mir ein bisschen schwer gefallen, da ich mich irgendwie mit Louisa nicht richtig anfreunden konnte. Ich konnte sie und ihre Art und Handlungsweisen einfach nicht nachvollziehen. Dorian hingegen ist ein ziemlich interessanter Charakter, der einiges zu erzählen hat. Und so spinnt sich das Netz des mächtigen Blutes. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und irgendwie kam ich auch nicht mehr los.
    Mein Verständnis für Louisa und auch die Sympathie hat sich zum Ende hin definitiv verbessert, aber ich hoffe ihr im zweiten Teil irgendwie noch ein bisschen näher kommen zu können. Was Dorian betrifft finde ich es hier unheimlich toll, dass er seine Gefühle so offen darlegt und man irgendwie richtig in ihm lesen kann. Das macht ihn neben dem Vampirdasein zu einem sehr interessanten Wesen.

    Insgesamt hat mir dieser Reihenauftakt sehr gut gefallen, das Genre Vampirroman bereichert die Autorin mit dem Start der Nachtahn-Reihe definitiv und ich freue mich auf den zweiten Teil!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    AureliaLNights avatar
    AureliaLNightvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannendes, erotisches Vampirbuch - ohne glitzernde Vampire!
    Spannendes Vampirbuch

     

    Nach einem Überfall hat Louisa Angstzustände. Sie traut sich kaum aus dem Haus. Die Abende mit ihrer Freundin in Diskotheken und die Freitagabendtreffen in der Gemeinde sind die Einzigen, die sie aus dem Haus locken können und auffangen. Zumindest bis sie Dorian kennenlernt. Der reiche Kerl, der hartnäckig um ihr Herz buhlt und sich dort festsetzt. Sie verliebt sich in ihm, nichtahnend, dass Dorian ein Vampir ist und plötzlich muss Dorian nicht nur sich selbst vor Vampiren beschützen, sondern auch Louisa.

     

    Zunächst hatte ich ein paar Schwierigkeiten in das Buch hineinzugelangen. Der Schreibstil ließ mich am Anfang ein bisschen stolpern, doch schnell hatte ich mich eingewöhnt. Dorian und Louisa haben mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.

    Die Geschichte war spannend geschrieben, auch wenn mir in der Mitte ein bisschen mehr Spannung gutgetan hätte.

    Dieses Buch ist eine wundervolle, erotische Vampirgeschichte. Dringend zu empfehlen.  – Dorian glitzert auch nicht ;) – Noch nicht.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Mimabanos avatar
    Mimabanovor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schreibweise gewöhnungsbedürftig.Geschichte,Plot finde ich gut...
    Ein Vampir ( fast ) wie Du und Ich...

    Erster Teil der NACHTAHN-REIHE An den Schreibstil habe ich mich leider bis zum Schluss nicht gewöhnt!Dorian und Louisa in der ICH-Form geschrieben und den Rest in der Erzählform.Das hat mich so gestört das ich am Anfang das Buch sogar zur Seite gelegt habe und Anderes gelesen habe.Es hat einfach meinen Lesefluss gestört!Zum Teil wusste ich schon gleich um wen es jetzt geht,aber vielfach musste ich nochmals zurück und nachlesen um zu wissen wer jetzt gerade gemeint ist.Gerade weil die Hauptcharaktere in der Ich Form geschrieben waren ,wusste man immer was sie denken auch wenn sie etwas anderes sagten.Das war einerseits interessant und andererseits auch ab und zu nervig weil ich dann immer Dorian's Zweifel anhören musste.Zum Beispiel ob jetzt Louisa Dorian wirklich mag,oder warum Louisa erstaunt ist das er zahlreiche teure Autos in der Riesengarage ( von seinem Innenpool sieht man durch ein Glas in seine tolle Garage ) stehen hat.Welche normale Person wäre da nicht erstaunt?Was mir extrem gut gefallen hat,war das die Vampire sehr " menschlich" waren.Sie hatten schmutzige Kleidung,fühlten sich nach einer Dusche auch erfrischt oder langweilten sich.Das habe ich bisher in dieser Form noch nicht gelesen bei Vampirbüchern.Zwischendurch kamen immer wieder erotische Szenen vor unter anderem auch Bruder und Schwester oder Gleichgeschlechtlich.Das ist Geschmacksache aber ich finde das man das wissen sollte.Ich muss es nicht haben aber es hat mich nicht so extrem gestört.REST enthält SPOILER!!!!!!!!!Was mich hingegen sehr gestört hat war das Dorians Butler getötet wurde und man relativ zügig wieder dem normalen Tagesgeschäft nachging als wäre nichts gewesen.Er wurde doch vielfach erwähnt und ich fand seinen "Abgang" etwas abrupt.Ob er wohl irgendwie wieder vorkommt im nächsten Band?Wer weiss...Gesamthaft kein schlechter erster Teil.Ich werde bestimmt den zweiten Teil lesen... Klappentext:Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl , ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben.Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt,ahnt sie zunächst nicht,was sich hinter seiner schönen wohlhabenden Fassade verbirgt.Hartnäckig erobert er ihr Herz,doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde : Vampire die es auf sein einzigartiges , mächtiges Blut abgesehen haben.Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen?Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten,der weit mehr für sie empfindet ,als sie ahnt.Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen ,um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?

    Kommentare: 1
    53
    Teilen
    Asbeahs avatar
    Asbeahvor 2 Jahren
    Mächtiges Blut 1

    Bei diesem Buch fühle ich mich irgendwie indifferent. Es ist bereits das zweite Mal, dass ich es gelesen habe, doch es ist leider bei diesem diffusen Gefühl geblieben. Deshalb kann ich auch nicht genau sagen, woran es liegt. Ich weiß nur, dass es mich emotional nicht erreichen konnte. Dabei ist die Geschichte gut, der Schreibstil flüssig, es gibt verschiedene Handlungsstränge und die Charaktere sind gut ausgearbeitet.

    Sowohl Dorian, der Vampir, als auch Louisa, der Mensch, erzählen aus ihrer eigenen Sicht; was mir gut gefällt. Auf diese Weise erhält man einen guten Einblick in die Gefühle, Gedanken und Beweggründe der beiden Hauptprotagonisten.

    Dorian hat einen recht selbstgefälligen und etwas boshaften Charakter. Das gab mir öfter mal Anlass zur Belustigung. Für einen Vampir ist er wohl kein schlechter Kerl, aber seine vampirische Seite und seine Vergangenheit  sind schon ziemlich gewalttätig und böse. Seine Liebe zu Louisa ist echt, doch meist scheint er mehr ein Püppchen in ihr zu sehen, er denkt an sie als “mein Porzellanengel”.

    Louisa ist mir auch nicht zu 100% sympathisch. Sie ist zwar im großen Ganzen eine vernünftige Person, doch ihren (und auch den ihrer Freunde) leichtfertigen Umgang mit Alkohol fand ich unangenehm. Es werden zwar Gründe dafür angegeben, aber so richtig einleuchtend fand ich sie nicht.

    Objektiv betrachtet, ist es eine gute Story und ich möchte auch wissen, wie es weitergeht. Vielleicht kann mich der zweite Band mehr fesseln. Knappe 4 Sterne für diesen Teil.

    Kommentare: 4
    37
    Teilen
    Insis avatar
    Insivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Flüssig zu lesen, starke Protagonisten, unterhaltsame Story
    Flüssig zu lesen, starke Protagonisten, unterhaltsame Story

    Der Stil:

    Sandra Florean schreibt sehr fließend, das macht es einfach, an der Geschichte dran zu bleiben. Sie schreibt frei von der Leber weg und nimmt kaum ein Blatt vor den Mund – da wird das teilweise brutale und skrupellose Verhalten der Vampire auch genau so beschrieben.

    Die Perspektive wechselt immer wieder zwischen den verschiedenen Protagonisten, dadurch hat man beim Lesen jederzeit einen guten Überblick über das Geschehen. Bei einem Perspektivwechsel werden die wichtigsten Punkte des gerade Geschehenen nochmal aufgegriffen, um den Leser ganz abzuholen. Mir war es allerdings an manchen Stellen zu viel Wiederholung, das hätte ruhig kürzer sein dürfen.

    Die Charaktere:

    Ich mag Louisa – ihr innerer Kampf machte sie mir sympathisch, da sie alles andere als Perfekt und eben durch und durch menschlich erscheint.

    Dorian kann ich noch nicht so ganz greifen, für mich hat er zwei Gesichter. Er ist einerseits kaltblütig und emotionslos – eben ein typischer Vampir, der ohne zu zögern seine Interessen durchsetzt. Außer bei Louisa, in die er sich ziemlich schnell verliebt hat. Ihr nähert er sich mit Feingefühl und Einfallsreichtum. Sein Verhalten ihr gegenüber steh im krassen Gegensatz zu dem, welches er anderen Personen gegenüber an den Tag legt. Louisa gegenüber ist er überfürsorglich, manchmal schon geradezu kitschig. Sein etwas übergroßes Ego bringt mich dafür immer mal wieder zum Schmunzeln.

    James, Dorians Butler war eine tolle Figur, die ich wirklich gut leiden konnte.

    Die Story:

    Ich fand es mal eine nette Abwechslung, dass Louisa Dorian nicht sofort zu Füßen lag und er sie erst ein wenig überzeugen musste. Dafür überwinden sie die folgenden Hindernisse für meinen Geschmack etwas zu schnell. Zumindest was Dorians Sicht auf die Dinge angeht. Er kommt mit allem ein bisschen zu schnell und zu gut klar.

    Interessant fand ich auch die Geschichte von Trudy und ihrem Gefährten. Ich hätte mir an dieser Stelle mehr Hintergrundinfos gewünscht.

    Im Vordergrund von Magisches Blut steht ganz klar die Liebesgeschichte von Louisa und Dorian, da geht es ein bisschen drunter und drüber, bis sie sich dann endlich kriegen. Die Geschichte hat dabei ein angenehmes Erzähltempo.

    Mein Fazit:

    Mächtiges Blut ist ein guter Auftakt der Reihe, die ich gerne weiter verfolgen werde. Eine sympathische, starke Protagonistin und ein verdammt alter Vampir – das führt sicher noch zu der ein oder anderen unterhaltsamen Begegnung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    bookshouse Verlags avatar

    Vampir oder Mensch? - Liebe oder Vernunft?

    Vampirische Leserunde mit Sandra Florean zu ihrer Neuerscheinung im Bookshouse Verlag.


    "Mächtiges Blut - Nachtahn 1"

    Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
    Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?


    Leseprobe TXT
    Leseprobe PDF
    Leseprobe SWF


    Reihe:
    Nachtahn-Reihe

    "Bluterben" - Nachtahn 2 erscheint voraus. im Oktober 2014
    "Gefährliche Sehnsucht" - Nachtahn 3 voraus. im April 2015

    Zur Autorin


    © Sandra Florean @bookshouse

    Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig. Ihr Debüt wird im Frühjahr 2014 veröffentlicht.

    Besucht doch Sandra Florean auf Facebook oder ihrer Homepage, dort findet ihr immer alle aktuellen Infos zu ihren Romanen

    Wir vergeben für diese Leserunde mindstens 8 Bücher:

    5 E-Books im Wunschformat *


    Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books …


    3 Taschenbücher & 2 Vampire Survival-Kits


    * Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches

    Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.

    Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.

    So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen.

    Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen.

    Oder besucht einfach unseren Blog:

    http://bookshouse-verlag.blogspot.de

    Auf Facebook findet ihr uns auch:

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

    Eure Katja vom

    bookshouse - Team

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
    Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
    Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

    Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!
    Zur Leserunde
    SandraFloreans avatar
    Als Autorin beschäftige ich mich natürlich intensiv mit dem Thema Buchmarketing. In letzter Zeit stoße ich jedoch immer häufiger auf sehr aggressive Werbemethoden einiger Kollegen, die sogar bei sehr viel gutem Willen und Verständnis für die Lage des Autors nerven.


    Um es besser machen zu können, würde ich gern Deine Meinung als Leser einholen. Vielleicht magst Du mir dazu Deine Gedanken mitteilen und/oder mir ein paar Fragen beantworten?

    Wenn Du nur einen Teil beantworten kannst/magst, würde ich mich auch schon freuen!
    1. Falls wir uns schon kennen: Wie bist Du auf mich/meine Bücher aufmerksam geworden?
    2. Wenn nicht: Was könnte ich tun, um Deine Aufmerksamkeit zu erregen und hoffentlich auf meine Bücher zu lenken? Was würde Dich eher verschrecken?
    3. Was erwartest Du von einem Buch?
    4. Was erwartest Du von einem Autor in Bezug auf Buchmarketing?
    5. Wenn ich mal an Facebook und Co denke, die häufig von Buchwerbung förmlich überschwemmt werden: Wie kann man als Autorin die Social Networks besser nutzen? Was würde Dir persönlich gefallen? Was findest Du ganz schrecklich/nervig?
    6. Sind Dir schon einmal Aktionen von Autoren nachhaltig im Gedächtnis geblieben, weil sie so toll waren? Wenn ja, warum?

    Ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast, und bin gespannt auf Dein Feedback.


    Deine Sandra 
    Zum Thema
    SandraFloreans avatar
    SandraFlorean

    Welttag des Buches: Gewinnspiele - oder worum geht es?


    Viele Blogger und Autoren nutzen den Welttag des Buches, um Gewinnspiele zu veranstalten und etwas zu verlosen. Bevor ich mich dem anschließe, hab ich mich gefragt: Worum geht es eigentlich beim Welttag des Buches?

    Den Welttag des Buches gibt es seit 1995 und er wird seit 1996 auch in Deutschland zelebriert. Mittlerweile ist dieser Tag von der UNESCO offiziell zu einem Feiertag erklärt und zu einem weltweiten Ereignis geworden.
    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und Stiftung Lesen haben die Schüleraktion "Ich schenk Dir eine Geschichte" initiiert, bei der Gutscheine an Viert- und Fünftklässler verteilt werden, mit dem sie das jährliche Geschenkbuch kostenlos bekommen. Hintergedanke dabei ist, unseren Kindern Freude am Lesen und an Büchern zu vermitteln.
    Einmalig gab es 2005 eine Spendenaktion in Buchhandlungen, bei der Spenden für ein UNICEF-Projekt für Lese- und Schulförderung in Afrika gesammelt wurden. Es ist ein Tag für das Lesen, Bücher, die Kultur des geschriebenen Wortes - aber auch für die Rechte der Autoren.

    Das Datum wurde nach einem katalonischen Festtag ausgewählt: dem Tag der Verliebten und dem Tag des Buches. An diesem Tag zeigt man in Katalonien seine Wertschätzung, in dem man Bücher an seine Frau, Kinder, Paten, Mitarbeiter etc. verschenkt. Auch bieten Buchhändler ihre Bücher an Straßenständen an diesem speziellen Tag zu Vorzugspreisen an.

    Heute gibt es auf so ziemlich jedem Blog eine Gewinnspielaktion, u.a auch die groß angelegte Aktion "Blogger schenken Lesefreude". Auch ich habe mir eine Aktion ausgedacht, doch dazu später mehr.

    Kommen wir zum eigentlichen Gedanken zurück: Es geht um das geschriebene Wort, die Freude daran und, last but noch least, um diejenigen, die dieses "Wort" geschrieben haben: Uns Autoren.

    Der Buchmarkt ist ein hart umkämpftes Terrain. Täglich erscheinen eine Vielzahl neuer Bücher sowohl als Printversion als auch als E-Book, immer wieder entstehen neue kleine Verlage und die Anzahl an Selbstverlegern wächst stetig. Um mal ein paar Zahlen zu nennen:
    2012 gab es laut Statistischem Bundesamt bundesweit 2.209 Verlage. 2013 sind 93.600 neue Bücher erschienen (Neu- und Erstauflagen), Titel der PoD-Produktion und E-Books sind in dieser Zahl nur zum Teil erfasst!Hinzu kamen bummelig 12.000 Übersetzungen.

    Es herrscht also eine unfassbar große Konkurrenz und als einzelner Autor hat man kaum die Chance, in dieser Flut von Titeln wahrgenommen zu werden.

    Genau deshalb habe ich mich anlässlich des Welttag des Buches mit einigen Verlagskolleginnen zusammengetan: um unsere geschriebenen Worte bekannter zu machen. Wir möchten heute jeden, der Bücher so sehr liebt wie wir, auffordern:
    Nutzt diesen besonderen Feiertag ähnlich wie die Katalonier es tun:
    Kauft ein Buch und macht jemandem damit eine Freude.
    Die Freude des Autors ist euch in jedem Fall sicher!

    Mein persönlicher Tipp aus dem Verlagsprogramm des bookshouse-Verlages: "Weltenspur - Witara" von Dagmar Helene Schlanstedt. Dieses Buch lese ich gerade und werde es danach meiner Tochter schenken.
    Träume, die wahr sind, andere Welten, Wissen, das auf magische Weise weitergegeben werden und Leben retten kann - das alles klang so spannend, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

    Natürlich gibt es noch viele viele andere lesenswerte Autorinnen und Autoren bei bookshouse. Einige seht ihr im Banner unter. Kennt ihr bereits Bücher von ihnen? Nicht? Dann schnell zugreifen bei Lina Jacobs, Liane Mars, Rosita Hoppe, Anna Loyelle und Kate Sunday.

    Meine Nachtahne könnt ihr gewinnen! Schaut mal hier rein: http://sandraflorean-autorin.blogspot.de/2015/04/welttag-des-buches-gewinnspiele-oder.html

    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks