Sandra Gernt Jarid

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jarid“ von Sandra Gernt

Als Jarid von seinem ungeliebten Bruder einer Gruppe Marút aufgezwungen wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er muss schnell lernen, sich mit den furchterregenden Kriegern zu arrangieren; denn sie befinden sich auf der Suche nach dem Siegel des Großfürsten, wodurch sie alle in tödliche Gefahr geraten.
Seit Jahrhunderten wird das Siegel von Kriegern und Abenteurern gesucht, doch um es zu finden, braucht man mehr als nur Mut, Kampfgeschick und jene Landkarte, die dem Wissenden den Weg weist …
Und weitaus mehr als all das ist nötig, um ein einsames Herz zu erobern.

Stöbern in Fantasy

Hot Mama

Gut, aber ein wenig einfallsllos.

MadameEve1210

Bird and Sword

Eine unglaublich tolle Idee wird gefühlvoll und spannend umgesetzt. Mir fehlen die Worte..

faanie

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Sehr schönes buch!

Glitterfairy44

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wirklich fesselnde Geschichte...

    Jarid

    mallory66

    21. October 2013 um 19:13

    Inhalt: Als Jarid von seinem ungeliebten Bruder einer Gruppe Marút aufgezwungen wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er muss schnell lernen, sich mit den furchterregenden Kriegern zu arrangieren denn sie befinden sich auf der Suche nach dem Siegel des Großfürsten, wodurch sie alle in tödliche Gefahr geraten. Seit Jahrhunderten wird das Siegel von Kriegern und Abenteurern gesucht, doch um es zu finden, braucht man mehr als nur Mut, Kampfgeschick und jene Landkarte, die dem Wissenden den Weg weist... Und weitaus mehr als all das ist nötig, um ein einsames Herz zu erobern. Meine Meinung: Wie schon in der Leserunde betont bin ich von diesem Buch absolut begeistert. Bereits die Leseprobe hatte mich angesprochen und gleich ab dem 1. Kapitel war ich von der Geschichte gefesselt. Der 22jährige Jarid kennt nichts anderes als die harte Arbeit unter der Knute seines Bruders, der ihn wie einen Dienstboten behandelt und ihm das Erbe vorenthält, das ihm eigentlich zustehen würde, nämlich die Hälfte des Gasthauses, in dem Jarid schuften muss. Als sein Bruder ihn quasi an die durchreisenden Krieger verkauft, die die gesuchte Schatzkarte nur bekommen, wenn sie Jarid zu einem weit entfernt wohnenden Verwandten bringen, ist dieser ein zutiefst verunsicherter, ängstlicher junger Mann ohne jedes Selbstwertgefühl. Nie hat er Liebe erfahren, kaum ein gutes Wort und ein Lob schon gar nicht. Die Krieger finden die Pflicht, die ihnen auferlegt wurde, überaus lästig, vorallem der hitzköpfige Tamas ärgert Jarid immer wieder. Doch bereits am zweiten Tag der Reise beweist Jarid seinen Wert und im Laufe ihrer gemeinsamen Reise, die für Jarid viele Abenteuer, aber auch einen auf ihn verübten Mordanschlag und grauenhafte Folter bereithält, erfährt er in seiner Persönlichkeit nach und nach eine Änderung. Und findet in einem der Krieger seine große Liebe... Mir hat der Roman super gefallen, er war kurzweilig, flüssig geschrieben, mit sympathischen, glaubwürdigen Charakteren und genauso glaubwürdiger Handlung. Jarid macht eine erstaunliche Entwicklung und Wandlung durch und man gönnt ihm nach all dem Kummer, den er bisher in seinem Leben hatte und nach den Schmerzen und Gefahren, die er auf der Reise aushalten musste, das Happyend mit seinem Liebsten und dass er seinen Platz im Leben gefunden hat einfach. Fand ich schon "Die Ehre der Am'churi" sehr gut, so hat mir "Jarid" noch viel besser gefallen weil bei ihm die Längen wegfallen, die mich bei Am'churi doch noch etwas gestört hatten.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks