Sandra Gladow Eiswind

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(17)
(11)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eiswind“ von Sandra Gladow

Lauf um dein Leben! Noch immer ist Staatsanwältin Anna Lorenz traumatisiert von dem plötzlichen Tod ihres Babys. Sie sucht Trost in einer Kurzzeitliaison mit ihrem Studienfreund Georg und stürzt sich in die Arbeit, wo ihr neuer Fall sie zwingt, ihre privaten Probleme erst einmal zu vergessen: Im Lübecker Forst ersticht ein Serienmörder junge Joggerinnen, und nichts scheint ihn aufhalten zu können. Noch ahnt Anna nicht, dass sie selbst schon bald in das Visier des Täters geraten wird. Sie spürt bereits den Atem ihres Verfolgers im Nacken, als der attraktive Kommissar Bendt endlich begreift, in welcher Gefahr die Staatsanwältin schwebt …

Stöbern in Krimi & Thriller

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

Die gute Tochter

Thriller nein, dennoch ein sehr interessantes Familiendrama voller Überraschungen.

MissRichardParker

AchtNacht

Recht spannender Einblick in menschliche Abgründe ... trotzdem fehlte mir manches Mal dieses "Fitzek-Lese-Feeling"

Somaya

Durst

Super

HexeLilli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi

    Eiswind
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. July 2014 um 10:24

    Kurzbeschreibung Lauf um dein Leben! Noch immer ist Staatsanwältin Anna Lorenz traumatisiert von dem plötzlichen Tod ihres Babys. Sie sucht Trost in einer Kurzzeitliaison mit ihrem Studienfreund Georg und stürzt sich in die Arbeit, wo ihr neuer Fall sie zwingt, ihre privaten Probleme erst einmal zu vergessen: Im Lübecker Forst ersticht ein Serienmörder junge Joggerinnen, und nichts scheint ihn aufhalten zu können. Noch ahnt Anna nicht, dass sie selbst schon bald in das Visier des Täters geraten wird. Sie spürt bereits den Atem ihres Verfolgers im Nacken, als der attraktive Kommissar Bendt endlich begreift, in welcher Gefahr die Staatsanwältin schwebt … Ein solider Krimi, dem aber in meinen Augen die Spannung fehlt.

    Mehr
  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    20. October 2012 um 14:51

    Noch immer ist Staatsanwältin Anna Lorenz traumatisiert von dem plötzlichen Tod ihres Babys. Sie sucht Trost in einer Kurzzeitliaison mit ihrem Studienfreund Georg und stürzt sich in die Arbeit, wo ihr neuer Fall sie zwingt, ihre privaten Probleme erst einmal zu vergessen: Im Lübecker Forst ersticht ein Serienmörder junge Joggerinnen, und nichts scheint ihn aufhalten zu können. Noch ahnt Anna nicht, dass sie selbst schon bald in das Visier des Täters geraten wird. Sie spürt bereits den Atem ihres Verfolgers im Nacken, als der attraktive Kommissar Bendt endlich begreift, in welcher Gefahr die Staatsanwältin schwebt … Ein guter deutscher Thriller, den man wunderbar lesen kann. Die Mischung aus Thrillerhandlung und persönlichen Schicksalsschlägen der Protagonisten ist ganz gut gelungen.Es wirkt alles ein bisschen konstruiert und allzu rund geschrieben. Es fehlt der allerletzte Kick, der dieses Buch zu einem Pageturner machen würde. So ist es ganz nett zu lesen, bleibt aber auch nicht allzulange im Gedächtnis.

    Mehr
  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    Dani1046

    Dani1046

    18. August 2012 um 08:27

    Das erste Buch von Sandra Gladow "Eiswind" ist ein spannender und authentischer Norddeutscher Krimi. Die Geschichte handelt von der Staatsanwältin Anna Lorenz die viele private Probleme und Niederschläge hinnehmen musste. Doch dann bearbeitet sie einen brutalen und mysteriösen Mordfall der Sie alles vergessen lässt. Dieser Krimi hält immer wieder tolle Spannungsmomente für den Leser parat. Das Buch ist Krimi und Frauenroman zugleich! Freue mich schon auf Ihre nächstes Buch "Gewitterstille"!

    Mehr
  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    leseratte_uet

    leseratte_uet

    27. April 2012 um 17:35

    Lübeck, Anna

  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    AnjaKoenig

    AnjaKoenig

    01. January 2012 um 16:31

    das buch war schön zu lesen und die thematik war interessant. spannung war auch vorhanden. nicht schlecht, wenn ich auch schon bessere bücher gelesen habe.

  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    Winterzauber

    Winterzauber

    26. July 2011 um 09:19

    Ist ganz nett, aber mehr auch nicht. Läßt sich schnell lesen, die Story ist auch rund, aber da habe ich schon wesentlich bessere Krimis gelesen, kommt bei mir unter die Kategorie, muss man wirklich nicht gelesen haben !! Ist eher ein Ladythriller, hat Elemente von einem Liebesroman !!

  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    bk0483

    bk0483

    03. June 2011 um 21:49

    "Eiswind" war mein erstes Buch dieser Schriftstellerin (Sandra Gladow). Der Klappentext hat mich gleich angesprochen (zumal ich auch Jura studiere und Bücher mit Staatsanwälten o.ä. so gut wie immer gelesen werden ;) ), und so habe ich dieses relativ dünne Buch mit knapp 300 Seiten nach einer Empfehlung mitgenommen. Junge Joggerinnen werden ermordet, und die Kommisare Brandt und Bendt beginnen ihre Ermittlungen an der Seite von Staatsanwältin Anna Lorenz. Anna ist eine sympathische, vom Schicksal gezeichnete Frau, die man allerdings gleich ins Herz schließt. Sie verlor ihr Baby und ist bis heute nicht darüber hinweg. Daran zerbrach schließlich auch ihre Ehe. Seitdem zieht sie sich sehr zurück, versucht aber auch, ihr Leben wieder ins geordnete Bahnen zu lenken. Stets an ihrer Seite ist ihr treuer Hund Hubertus. Neben der eigentlichen Ermittlungstätigkeit- geleitet von zwei ebenso liebesnwürdigen Kriminalkommissaren- erfahren wir immer neues aus ihrem Privatleben, was der Story eine schöne Mischung verleiht. Auf der Suche nach dem Täter schreibt Gladow in angenehmen Kapitellängen sowohl aus der Sicht von Anna, also auch der des Täters. Dabei harmonieren die verschiedenen Handlungsstränge gut und ergeben letztlich eine abgerundete Geschichte. Die Aufklärung bleibt bis zum Ende spannend und bietet ein nicht vorhersehbares Ende. Alles in allem ein Kriminalroman, den man weiterempfehlen kann. 3,5 von 5 Sterne dafür!

    Mehr
  • Rezension zu "Eiswind" von Sandra Gladow

    Eiswind
    Bellexr

    Bellexr

    Schatten der Vergangenheit . In einem Waldstück wird die Leiche einer jungen Joggerin gefunden. Von ihrem Hund fehlt jede Spur. Die Kommissare Braun und Bendt von der Lübecker Mordkommission beginnen ihre Ermittlungen, in die auch die Staatsanwältin Anna Lorenz involviert ist. Zusammen kommen die Drei schnell einem Verdächtigen auf die Spur, doch während dessen Vernehmung ereignet sich ein weiterer Mord an einer Joggerin. Somit beginnen die Ermittlungen von vorne, doch den Ermittlern wie auch der Staatsanwältin fehlt jegliche Spur zum Täter noch ist ein Mordmotiv ersichtlich. In der Zwischenzeit gerät Anna unwissend selbst in das Visier des Mörders. . Schon beim Prolog beginnt Sandra Gladow in ihrem Krimi-Debüt mit einem rasanten Tempo und dieses hält sich quasi mühelos bis zum Schluss. Ihre Erzählstränge wechseln ständig zwischen ihrer Protagonistin Anna Lorenz, den Ermittlern Braun und Bendt wie auch einem Unbekannten, dessen eindeutig psychisch gestörte Gedankenwelt der Leser verfolgen kann. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten, immer gerade so lange, dass genug Spannung aufgebaut werden kann und enden natürlich genau immer an einer spannenden oder markanten Stelle. . So ist der Spannungslevel immer sehr hoch, bedingt auch durch den fesselnden, flüssigen Schreibstil der Autorin. Wobei während des gesamten Krimis die reine Ermittlungsarbeit eher im Hintergrund steht und die Story sich hauptsächlich um Anna Lorenz dreht, was jedoch absolut nicht spannungshindernd ist, da man schon schnell feststellt, dass der Mörder es auch auf Anna abgesehen hat. . Ihre Charaktere sind hervorragend gezeichnet. Die Staatsanwältin Anna Lorenz wird einem fast augenblicklich sympathisch. Sehr einfühlsam beschreibt die Autorin die augenblickliche Gefühlswelt von Anna, welche sich momentan in einem wahren Chaos befindet. Von ihrem Mann lebt sie getrennt. Ihre Ehe ist an dem Tod ihrer kleinen Tochter zerbrochen und Anna hat die Frühgeburt bis heute nicht überwunden. Nun muss sie auch noch erfahren, dass ihr Ex-Mann eine neue Freundin hat, zudem entfremdet sie sich immer mehr von ihren alten Freunden und lebt nur noch für ihre Arbeit. Einzig ihr Hund Hubert spendet ihr noch ein wenig Trost. Nach außen hin wirkt sie arrogant und hart, doch wer sie ein wenig näher kennenlernt, stellt schnell fest, dass sich dahinter eine liebenswerte junge Frau mit vielen Problemen versteckt. Besonders mysteriös bleibt die Figur des Unbekannten, dessen Lebensgeschichte man nach und nach erfährt. Inwieweit er in den aktuellen Fall involviert ist, beschreibt die Autorin sehr fesselnd im Lauf des Krimis. . Bis gut zum letzten Drittel des Krimis, der übrigens durchaus auch Thrillerpotential hat, hätte ich bedenkenlos 5 Sterne vergeben. Doch das letzte Drittel wirkt dann doch ein wenig gehetzt und konstruiert, worüber ich doch ziemlich überrascht war, da sich die Story bis dahin komplex und schlüssig entwickelte.

    Mehr
    • 2