Sandra Greaves

 3.8 Sterne bei 17 Bewertungen

Alle Bücher von Sandra Greaves

Sandra GreavesDraußen im Moor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Draußen im Moor
Draußen im Moor
 (17)
Erschienen am 02.07.2015
Sandra GreavesThe Skull in the Wood
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Skull in the Wood
The Skull in the Wood
 (0)
Erschienen am 05.09.2013

Neue Rezensionen zu Sandra Greaves

Neu
Buechernixens avatar

Rezension zu "Draußen im Moor" von Sandra Greaves

Grusel für Kinder
Buechernixenvor 3 Jahren

https://youtu.be/Ixk6DdXyZI0


Kommentieren0
2
Teilen
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Draußen im Moor" von Sandra Greaves

Gruselig und unheimlich
Sternenstaubfeevor 3 Jahren

Matthew (13) hat genug von Paul, dem neuen Freund seiner Mutter. So macht er sich auf zu seinem Onkel Jack, der mit seinen Töchtern Tilda (12) und Kitty (5) im Dartmoor auf einem Bauernhof lebt. Matthew, der in London aufgewachsen ist, findet es furchtbar langweilig und öde auf dem Hof, zumal seine Cousine Tilda ihn spüren lässt, dass er unwillkommen ist. Als Tilda Matt den nahen Wald zeigt, entdecken die beiden dort einen alten bleichen Vogelschädel. Sie nehmen den Schädel mit, nicht ahnend, dass sie damit dem Bösen die Tür öffnen...

Mein Leseeindruck:

"Düster, atmosphärisch, unheimlich" steht hinten auf dem Buchdeckel, und dem kann ich nur zustimmen. Das Buch ist wirklich sehr atmosphärisch geschrieben. Von der ersten bis zur letzten Seite verbreitet die Geschichte eine düstere Stimmung, die aber gut zum Buch passt und mir gut gefallen hat. Es geht um einen alten Fluch, um das Böse, und um die Feindschaft bzw. Freundschaft zwischen Matthew und Tilda und ihren Familien.

Die Geschichte ist sehr einfach geschrieben, unkompliziert und immer abwechselnd aus Tildas sowie aus Matts Sicht. Das hat mir sehr gefallen, da man als Leser so sowohl Tildas als auch Matts Gedanken und Gefühle miterleben kann.

Auch ist der Schreibstil wirklich gut; die Geschichte ist spannend und lässt sich flüssig und schnell lesen.

Mir hat es Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Ich werde es auf jeden Fall gerne weiterempfehlen.

Kommentieren0
44
Teilen
L

Rezension zu "Draußen im Moor" von Sandra Greaves

Leo Löwchen 14J. Rezi zu "Draußen im Moor"
LeoLoewchenvor 3 Jahren

Ein Vogelschädel…
Ein gruseliges Moor…
Und ein mysteriöser Fluch…

Heute habe ich für euch das Buch “Draußen im Moor” von Sandra Greaves aus demchicken house Verlag.

Da Matt nichts mehr verabscheut als den neuen Freund seiner Mutter, muss er einfach weg hier!
Also beschließt er für eine Zeit zu seinem Onkel und deren beiden Töchtern zu reisen.
Doch als er auf dem altertümlichen Hof seines Onkels ankommt, ist seine Cousine Tilda alles andere als erfreut über seinen Besuch.
Wieso ist Tilda so abweisend?
Als die beiden mehr oder weniger freiwillig gemeinsam etwas unternehmen, finden sie etwas, das ihr Leben verändern sollte.
Denn seit Matt und Tilda diesen Vogelschädel im Wald gefunden und ausgegraben haben, ist nichts mehr so wie es mal war.
Die Tiere auf dem Hof spielen verrückt, Matt bekommt wahnsinnige Albträume und der alte Nachbar erzählt irgendetwas von einem mysteriösen Fluch.
Kann es sein, dass er damit Recht behalten sollte?
Zusammen wollen Matt und Tilda diesen Fluch stoppen, doch die Zeit arbeitet gegen sie…

Die Idee rund um den Fluch ist zwar nichts, was es nicht schon mal gab, aber trotzdem war ich wirklich sehr gespannt auf dieses Buch! 
Die Geschichte ist sehr einfach gestrickt und wird dennoch nicht langweilig.
Es passiert viel und somit werden einige Längen gut vermieden.
Der Schreibstil ist ebenfalls sehr einfach und unkompliziert, die Sätze kurz und auf das wesentliche beschränkt.
Auch die Protagonisten, Matt und Tilda, sind sehr flach und nicht gerade die stärksten Charaktere.
Da auch von der Spannung her für ein Jugendbuch nicht wirklich viel passiert, würde ich dieses Buch eher als Kinderbuch eingruppieren.
Dafür ist es wirklich spannend und bietet schon den gewissen Gruselfaktor.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch also eher etwas für Kinder, die jünger sind als die empfohlene Altersspanne von 12-14 Jahren.
Das kommt aber natürlich auch immer noch auf jeden Leser individuell an und wie gut er oder sie mit dunklem und gruseligem Lesestoff umgeht.
Für alle Jüngeren finde ich es daher wirklich schön und gut zu lesen.
Für alle Älteren wird es wahrscheinlich zu lasch und kindlich sein.
Für mich ist es eine schöne lockere Lektüre für zwischendurch mit etwas Grusel und etwas
Mystery…

Ich vergebe 3 1/2 von 5 Löwchens!

Das war es dann von mir!
Viele Grüße
Eure
Leo Löwchen

Kommentieren0
106
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks