Sandra Grimm , Monika Neubacher-Fesser Mach auf und wieder zu!

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mach auf und wieder zu!“ von Sandra Grimm

Ob Klettband, Schleife oder Reißverschluss - hier kann alles auf und zu gemacht werden. Erst mit Mamas Hilfe und dann ganz alleine. Das kannst du schon!

Solide gemacht. Die Illustrationen sind okay. Am Ende werden die Verschlüsse etwas eintönig. Dem Kind gefällt's trotzdem.

— kalligraphin
kalligraphin

Insgesamt ist das Buch nett gemacht, nur manches in der Umsetzung wie Knopf, bessere Durchmischung könnte verbessert werden.

— Kinderbibliothek
Kinderbibliothek

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alltagslernen für die Allerkleinsten

    Mach auf und wieder zu!
    Kinderbibliothek

    Kinderbibliothek

    20. November 2014 um 15:10

    Inhalt: Egal ob beim Anziehen, in der Küche oder auf dem Spielplatz. Es gibt so viele Gelegenheiten, Dinge auf und zu zumachen. Sei es ein Reißverschluß, eine Schleife, den Backofen oder die Schuhe mit dem Klettverschluß. Hier können die Kleinen die Dinge üben und ihre Neugier befriedigen. Alleine oder auch mit Hilfe von Mama oder Papa. Meinung: "Selber machen" hört man von Zweijährigen oft. Fasziniert sind sie von alltäglichen Dingen wie Anziehen, Waschen, Packen, Kochen usw. Sie probieren sich darin immer wieder aus, üben ohne Ende, weil sie sich selbst erfahren und selbständig sein wollen. Was uns Erwachsenen wie Reißverschluß öffnen oder schließen einfach vorkommt, ist für die Kleinen zunächst eine Herausforderung. Aufmachen geht dabei oft einfacher als Schließen. Da ist es gut, wenn sie in einem Bilderbuch die Gelegenheit haben, mit dem sie zusammen mit den Eltern oder auch mal ganz alleine diese Alltagshandlungen üben können. Nun gibt es in diesem Bereich schon ein paar Bücher, die mehr oder weniger alle ähnliche Elemente haben: Reiß- oder Klettverschluß sind recht beliebt, ein Spiegel auch. Ebenso mal eine Schleife oder auch Pappdeckel, die man öffnen oder schließen kann. All diese Elemente sind in diesem Mitmach-Buch dabei. In 5 Alltagsszenen pro Doppelseite wie Anziehen (doppelt sich), Spielplatz, Waschen, Küche (Achtung, hier können die Kinder mal ihre Neugierde bzgl. Herd und Waschmaschine befriedigen ;-)) sind verschiedene beliebte Öffnungsmechanismen nach einem gleichbleibenden Schema eingebaut. Links ist im Überblick die Szene dargestellt, rechts der Öffnungsmechanismus wie Schleife, Spiegel, Klettverschluß an einer großen Detailfigur aus der linken Szene. Ein, zwei kurze Sätze als Handlungsaufforderungen begleiten die Situationen, sind aber eigentlich zu vernachlässigen. Die Bilder sind in bunten, kräftigen Farben gemalt. Alltags- und Spielelemente erkennen die Leser wider, sei es das Bett, der Stuhl, das Schaukelpferd auf dem Spielplatz oder die Waschmaschine in der Küche. Die Auswahl der Öffnungsmechanismen ist klassisch, leider fehlt der Knopf, den ich sehr vermisse. Zudem sind die verschiedenen Art nicht gut im Buch verteilt. Am Anfang stapeln sich die aufregenden wie Reißverschluß oder Schleife, am Ende findet man nur noch Pappdeckel. Eine bessere Mischung hätte das Interesse der Kinder bis zum Schluß mehr aufrecht gehalten. Wenigstens sind die Spielelemente einigermaßen stabil, auch wenn der Inhalt der Tasche schnell verloren gehen kann. Wenn so ein Buch viel gelesen und bespielt wird, wird ein Verlust oder Ramponierung nicht ausbleiben. Insgesamt ist das Buch nett gemacht, nur manches in der Umsetzung wie Knopf, bessere Durchmischung könnte verbessert werden.

    Mehr