Sandra Grimm , Susanne Szesny Meine allerersten Geschichten

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine allerersten Geschichten“ von Sandra Grimm

Liebevoll illustrierte Geschichten erzählen vom ersten gemeinsamen Backen, aufs Töpfchengehen und vielem mehr. Die kleinen Zuhörer erfahren alles über die ersten kleinen und großen Abenteuer des gemeinsamen Familienalltags.

Stöbern in Kinderbücher

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Reime aus der Ministeps Serie - von 18 Monate bis Erstlesealter geeignet

    Meine allerersten Geschichten
    mysticcat

    mysticcat

    30. August 2015 um 22:14

    Das Buch "meine allersterten Geschichten" sind wahrscheinlich auch die ersten Märchen von Grimm, die ein Kind zu lesen bekommt. Nicht von den Gebrüdern Grimm, sondern von Sandra Grimm, illustriert von Ana Weller ist dieses Buch 2013 im Ravensburger Verlag erschienen und in Italien gedruckt worden. Wie gesetzlich vorgesehen, enthält dieses Buch für unter 3-Jährige natürlich das CE - zeichen. Unser Exemplar hat sich mein mitterlweile 3-Jähriger aus der Bücherei ausgesucht, weil ihm die Figuren so gut gefallen haben. Im Gegensatz zu kleineren Kindern, die immer nur einen Reim nach dem anderen mit Pausen und vielen Wiederholungen und Entdeckungsreisen auf den Bildern bewältigen können, haben wir dieses Buch ein paar Mal als gute Nacht Lektüre verwendet. Bei älteren Geschwistern im Erstlesealter ist es auch ein tolles Buch für den Leselerner und das kleine Geschwisterchen - die haben beide Spaß damit - beim Vorlesen (lassen). Auf jeder Doppelseite mit Tierkindillustration ist eine Situatin dargestellt und es gibt einen passenden 4-Zeiler (und ab und zu noch eine zweizeilige Frage).   Fazit: Ein süßes Buch für ganz Kleine, das sich aber auch zum Lesenlernen (oder vorlesen üben) super einsetzen lässt.

    Mehr
  • Rezension: Meine allerersten Geschichten - Sandra Grimm

    Meine allerersten Geschichten
    Hikari

    Hikari

    20. August 2013 um 08:52

    Das wirklich toll gemachte Buch von Sandra Grimm mit den Illustrationen von Susanne Szesny ist derzeit das Lieblingsbuch meines 2,5 Jährigen Babysitterkindes. Insgesamt gibt es 16 doppelseitige Geschichten, schön illustriert und erzählt - vom Backen, Teilen, Kuscheln, Zähne putzen, Spielen, Waschen und vielem mehr. Erzählt wird aus dem Alltag von Kindern - die Sprache ist sehr einfach in kurzen Sätzen, kindgerecht und teilweise schön gereimt bzw. gut vorzulesen. Die Bilder sind wirklich toll. Aufgrund der 16 kurzen Geschichten kann man immer mal mehr oder weniger vorlesen, je nachdem, wie viel Zeit ist - und da es mit einer Gute Nacht Geschichte endet, eignet es sich für jede Gelegenheit. Die Kinder erkennen sich in den Storys wieder oder können sie nachempfinden - aber auch Erwachsene sehen sicherlich ihren Alltag mit dem Nachwuchs gut darin. Uns hat das Lesen viel Spaß gemacht und das Kind verlangt immer wieder nach diesem Buch. Und das ist ja immer ein gutes Zeichen ;)

    Mehr