Sandra Gugic

 4,7 Sterne bei 16 Bewertungen
Autorin von Zorn und Stille, Zorn und Stille: Roman und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sandra Gugic (©)

Lebenslauf von Sandra Gugic

Sandra Gugic, 1976 in Wien geboren, schreibt Prosa, Lyrik und Theatertexte. Studium an der Universität für Angewandte Kunst Wien/Sprachkunst, Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. ASTRONAUTEN ist ihr erster Roman.

Alle Bücher von Sandra Gugic

Cover des Buches Zorn und Stille (ISBN: 9783455009767)

Zorn und Stille

 (10)
Erschienen am 05.08.2020
Cover des Buches Zorn und Stille: Roman (ISBN: B087W3ZKVG)

Zorn und Stille: Roman

 (6)
Erschienen am 05.08.2020
Cover des Buches Tippgemeinschaft 2013 (ISBN: 9783937799681)

Tippgemeinschaft 2013

 (0)
Erschienen am 10.03.2013
Cover des Buches Touristen (ISBN: 9783945453322)

Touristen

 (0)
Erschienen am 01.04.2017
Cover des Buches Zorn und Stille (ISBN: 9783455012101)

Zorn und Stille

 (0)
Erschienen am 01.11.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sandra Gugic

Cover des Buches Zorn und Stille: Roman (ISBN: B087W3ZKVG)K

Rezension zu "Zorn und Stille: Roman" von Sandra Gugic

Eine leise und emotionale Familiengeschichte
KataRafvor 10 Monaten

Zorn und Stille ist leise und auf eine realistische Art düster. Billy Bana, Fotografin im Kunstbetrieb hat alle Verbindungen zu ihrer Familie abgebrochen, auch zu ihrem geliebten Bruder Jonas Neven. Ihren serbischen Namen Biljana Bandinović hat sie abgelegt, die Zugehörigkeit zu kollektiven Identitäten verweigert sie. Wie auf der Flucht geht sie nur lose Bindungen ein, zu Menschen und zu Orten. 


Als ihr kleiner Bruder plötzlich vor der Tür steht, ist die intensive Verbindung zu spüren, auf eine sprachlose Art. Der Bruder zart, ebenfalls suchend, schlägt vor, gemeinsam die Postkriegsländer des ehemaligen Jugoslawiens zu bereisen. Er bricht alleine auf und wird verschwinden. Billy und ihre Eltern werden nie erfahren, was genau geschehen ist, gezeichnet sein von diesem Verlust. 


Das Leben der Mama Azra war schon in Jugoslawien, heute Serbien, hart, hat sie sich immer durchgekämpft, gearbeitet, immer die Hoffnung gehabt, es einmal besser zu haben, wenigstens die Kinder. Das Leben in Jugoslawien und Wien, sowie die Kriege haben sie zornig und still gemacht, zu zärtlichen Beziehungen und Verbindungen ist sie nicht mehr in der Lage. In ihrem späteren Leben gelingt es ihr, eine liebevolle Beziehung zu einem Hund aufzubauen, zu ihrer Tochter vermag sie keine Verbindung zu finden. Dabei sind sie sich ähnlich in ihrer Stärke, in ihrer Widerspenstigkeit. 


Der Vater Sima ist rührend, sanft. Auch aus schwierigen Verhältnissen, hat er gelesen, später fotografiert und sich das Träumen erhalten, die Initiative ergriffen zur Gastarbeit in Österreich. Auch er erlebt eine späte subtile zarte Liebe zu einer seiner Kundinnen, deren Garten er pflegt; eine Psychiaterin, die sich für ihn und seine Lebenswelt aufrichtig interessiert.


Nachdem er gestorben ist, landet Billy für die Beerdigung in Belgrad, wo Sima eine Wohnung gekauft hatte. Sie bleibt ein Jahr, länger, als sie es sonst an eine Ort aushält. Sie verarbeitet die Postkriegsgeschichten in ein Kunstprojekt. Nevens Reisetasche taucht auf und sie findet zumindest ein wenig, einen Liebesbrief ihres Bruders an sie und die Eltern, in dem er seine ambivalente Suche nach Heimat, Familie, Wahrheit, Geborgenheit und Glück darlegt. 


Zorn und Stille verzichtet auf Folklore, wie sie oft in postjugoslawischer Literatur zu finden ist. Gugić verzichtet auch auf Humor, was bei mir ein Gefühl der Schwere und tiefer Traurigkeit auslöst, die ich nicht lange halten kann und möchte. Die Sprache ist präzise, schwermütig, poetisch. Fragmentiert und sehr realistisch verstehen wir Leser:innen die Figuren und die Geschehnisse nicht ganz, so wie die Figuren sich und die Anderen nur in Grenzen verstehen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zorn und Stille: Roman (ISBN: B087W3ZKVG)L

Rezension zu "Zorn und Stille: Roman" von Sandra Gugic

Das zerstörte Heimatland
lielo99vor 2 Jahren

Zitat aus dem Buch „Zorn und Stille“:

„Alles, was wir machen, absolut alles, tun wir nur, um glücklicher zu werden. Selbst derjenige, der sich umbringt, tut das, weil er glaubt, im Tod glücklicher zu sein.“


Als die Fotografin Billy Bana zur Beisetzung ihres Vaters fliegt, muss sie eine Weile am Flughafen warten. Dabei kehrt sie zurück in die Vergangenheit, denkt an Kindheit und Jugend sowie die Zeit, welche sie von den Eltern getrennt war. Sie denkt an ihren Bruder, von dem es bereits seit Jahren kein Lebenszeichen mehr gab.


„Zorn und Stille“ ist in vier Kapitel unterteilt. Zwei gehören der Tochter Biljanen, die sich den Künstlernamen Billy gab und die als Ich-Erzählerin agiert. Die beiden anderen sind jeweils der Mutter und dem Vater vorbehalten und wurden in dritter Person geschrieben. Das komplette Buch ist tatsächlich zeitweise zornig und dann wieder still. Beeindruckend für mich waren die Schilderungen über das untergegangene Jugoslawien. Hier lebten die Eltern Billys bis zu ihrer Ausreise nach Wien. Auch die Kleine war hier zuhause. Jedoch kann sie sich nicht mehr daran erinnern und weiß mit dem Begriff „Heimat“ nichts anzufangen. Sie denkt an den Strom der Flüchtlinge im Jahr 2015 und einem Satz Orbans: „Es gibt kein Grundrecht auf ein besseres Leben.“


Wie mag es den Menschen damals ergangen sein als der Krieg in Jugoslawien tobte? Ihre Städte und Dörfer zerbombt wurden und sie die Verheerung in den Nachrichten anschauten? Der Hass, oft von außen geschürt, zwischen Serben und Kroaten. Die Völkermorde und der Selbstmord vor laufender Kamera in Den Haag sind ebenfalls Ereignisse, die in dem Buch „Zorn und Stille“ thematisiert wurden. In Wien gingen die Menschen zum Protestieren auf die Straße und auch der Herr Haider lebte noch.


Sprachlich gefiel mir das Buch sehr gut und das Thema ließ mich nachdenklich zurück. Es gibt so viele Menschen, die aus einem anderen Land kamen. Wie geht es ihnen damit und welche Ängste und Sorgen schleppen sie mit sich herum? Haben sie Kriegstraumen, die sie nicht artikulieren können und wie kommen sie mit der Sprache und der Kultur des Einreiselandes zurecht? Ich gebe gute fünf Sterne und eine Leseempfehlung. Ja, und ganz besonders denen, die sich immer wieder über die „Flüchtlingsströme“ aufregen.

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Zorn und Stille: Roman (ISBN: B087W3ZKVG)B

Rezension zu "Zorn und Stille: Roman" von Sandra Gugic

Leben zwischen zwei Kulturen
Buecherwurm1973vor 2 Jahren

Biljana Banadinovic eine erfolgreiche Fotografin ist auf dem Weg nach Belgrad. Ihr Vater ist gestorben. Noch vor kurzem hat sie mit ihm den Transport von Wien nach Belgrad organisiert. Er möchte in seiner Heimat beerdigt werden. Während sie auf dem Flughafen wartet entschwinden ihre Gedanken in ihre Kindheit. Sie erinnert sich wie ihre Mutter mit ihrem Bruder heimkam, an die Ferien bei den Grosseltern und wie ihr Bruder und sie die Zeit nach der Schule verbrachten, während die Mutter arbeitete. Mit siebzehn haut sie von zuhause ab. Sie hält dieses enge Korsett der Anpassung, dass die Eltern ihren Kindern übergestülpt haben, nicht mehr aus. Die Eltern wollen auf keinen Fall auffallen, während ihre Kinder eher unkonventionell leben wollen und sich in gleichgeschlechtliche Beziehungen stürzen. 


Die Familie Banadinovic besteht aus vier Mitgliedern Mutter Azra, Vater Sima, Bruder Jonas Neven und Bilijana Banadinovic.  Ausser Jonas Neven, der die serbische Heimat erkunden will und dann untertaucht, erzählen alle Familienmitglieder wie sie das Familienleben erleben. Für die Eltern ist es ein Leben zwischen zwei verschiedenen Kulturen, während sich die Kinder nirgends dazugehörend fühlen. 


Sandra Gugić hat einen ausdruckstarken Schreibstil. In wenigen Worten vermag sie Emotionen und Bilder hervorrufen. Sie ist keine Autorin, die in ellenlangen Beschreibungen abdriftet, sondern eher nüchtern und sachlich erzählt, die ihre Wirkung nicht verfehlt.  So wie der Familie Banadinovic ergeht es sehr vielen Familien, die aus dem ehemaligen Jugoslawien geflüchtet sind. Sie alle glauben, dass sie in einem anderen Land ihre Vergangenheit abstreifen können und  ein neues Leben beginnen können. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  Dajobamavor einem Jahr

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema
Alle, die das Buch "Astronauten" von Sandra Gugic gemeinsam lesen und sich darüber austauschen möchten, sind herzlich zu dieser Leserunde eingeladen!

Es werden keine Bücher mehr verlost, denn eine Buchverlosung zum Welttag des Buches fand bereits statt. Aber selbstverständlich ist auch jeder willkommen, der das Buch anderweitig besitzt oder es sich noch besorgen möchte.

Einen Starttermin legen wir gemeinsam fest.

Wie Astronauten, nur über ein dünnes inneres Kabel verbunden mit dem Mutterschiff Erde, bewegen sie sich einen Sommer lang durch ihre Stadt: die Schulfreunde Darko und Zeno, das Mädchen Mara, der Taxifahrer und heimliche Schriftsteller Alen, sein Freund, der Polizist Niko, und der Kleinkriminelle Alex, ein Sohn aus gutem Haus, der von seiner Drogensucht loszukommen versucht.
Sehnsüchtig nach Wärme und Nähe begegnen sie einander und verstricken sich doch immer wieder in ihre Geheimnisse, ihre kleinen und größeren Lügen: Es ist ein Sommer der Begegnung mit sich selbst und den anderen, ein Sommer der Liebe und des Verlierens, eine Zeit allmählichen Erkennens.


Die Autorin Sandra Gugic wird auch dabei sein.

Ich freue mich auf's Lesen und den Austausch!
:-)

75 Beiträge
S
Letzter Beitrag von  simone_richtervor 7 Jahren
Astonauten ist für den Lesepreis nominiert :)! Ich habe mal abgestimmt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2015/nominierungen/romane/#liste
Mein erster Roman ASTRONAUTEN ist im Frühjahr 2015 bei C.H.Beck erschienen. Durch die Handlung des Romans führen sechs sehr unterschiedliche Erzähler, an denen der Leser/die Leserin ganz nah dran ist.
Habt ihr Lust den Bewusstseinsströmen meiner Erzähler auf ihren Pfaden durch die Stadt zu folgen? Dann macht mit.

 Anlässlich des Welttags des Buches möchte ich 10 Exemplare der ASTRONAUTEN verlosen.
Meine Frage zur Verlosung: Welche Romanfigur hat euch nachhaltig beeindruckt? Und aus welchem Grund?

Eine kurze Beschreibung der Handlung meines Romans:
ASTRONAUTEN ist eine Geschichte unserer Zeit, die von den Geschehnissen eines Sommers erzählt. Die Wege von drei Teenagern: Darko, Zeno und Mara sowie drei Erwachsenen: dem Kleinkriminellen Alex, dem jungen Polizisten Niko und seinem ehemals besten Freund, dem Taxifahrer Alen, kreuzen sich. Allesamt sind sie Rastlose, getrieben von Sehnsucht und Lebenslust, zwischen Anpassung und Freiheitsdrang, Spieltrieb und Realität. Alle haben sie aus verschiedenen Gründen den Kontakt zu ihrem bisherigen Leben verloren, alle müssen sich neu orientieren – wie Astronauten, deren Verbindung zum Mutterschiff unterbrochen worden ist. Sechs Stimmen gegen die Welt, Geschichten von Liebe und Verrat, von Vereinsamung und Zugehörigkeit: eine poetische Reise in die Gegenwart.

Hier noch ein link zur Online-Lesung: http://www.zeit.de/video/2015-04/4174599886001/videolesung-sandra-gugic-liest-aus-astronauten

Mehr Infos zu mir und den ASTRONAUTEN unter: www.sandragugic.com

auf facebook > www.facebook.com/astronauten

und natürlich bei www.chbeck.de

Viel Glück!

134 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  TochterAlicevor 7 Jahren
Liebe Sandra, danke Dir für das Buch und die Möglichkeit, darin einzutauchen!

Zusätzliche Informationen

Sandra Gugic wurde am 11. Oktober 1976 in Wien (Österreich) geboren.

Sandra Gugic im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks