Sandra Gugic Astronauten

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Astronauten“ von Sandra Gugic

Wie Astronauten, nur über ein dünnes inneres Kabel verbunden mit dem Mutterschiff Erde, bewegen sie sich einen Sommer lang durch ihre Stadt: die Schulfreunde Darko und Zeno, das Mädchen Mara, der Taxifahrer und heimliche Schriftsteller Alen, sein Freund, der Polizist Niko, und der Kleinkriminelle Alex, ein Sohn aus gutem Haus, der von seiner Drogensucht loszukommen versucht. Sehnsüchtig nach Wärme und Nähe begegnen sie einander und verstricken sich doch immer wieder in ihre Geheimnisse, ihre kleinen und größeren Lügen: Es ist ein Sommer der Begegnung mit sich selbst und den anderen, ein Sommer der Liebe und des Verlierens, eine Zeit allmählichen Erkennens. Sechs sehr unterschiedliche Menschen erzählen im Debütroman von Sandra Gugić von sich selbst, und allmählich enthüllt sich, wie ihre Wege sich überschneiden, wie sie Vertrauen fassen, es enttäuschen und doch aneinander hängen – wie sie ihre Maßnahmen gegen die Kälte der Welt treffen. In Sandra Gugićs klarer, poetischer Sprache entfaltet sich ein Kosmos des alltäglichen Lebens, der uns zunehmend fremd und vertraut zugleich erscheint: Jeder Einzelne behauptet sein Recht auf ein eigenes Leben, alle zusammen aber entwerfen ein Bild unserer gefährdeten Zusammengehörigkeit.

Ein spannender Roman. In einem hohen Tempo, sehr literarisch und dicht erzählt mit den zentralen Themen Identität und Gesellschaft.

— FranzHelle

Stilistisch anstrengend. Holprig. Thematisch deprimierend und langweilig. Und dennoch ist das Potenzial der Autorin erkennbar.

— wandablue

6 Menschen kämpfen sich durch das Leben, durch einen Sommer. Ein sprachlich gelungenes Debüt über deprimierende Wiklichkeiten.

— elane_eodain

Verknüpfte Geschichten gescheiterter Großstadtexistenzen meisterhaft verwoben. So schwebt man gern durch knallharte Wirklichkeiten!

— simone_richter

6 ziellos herumirrende & verkorkste Existenzen werden immer wieder wie Magnete zueinander gezogen & wieder abgestoßen. Lesenswert!

— Gwenliest

Lesevergnügen für Herz und Hirn.

— tonks

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Nostalgisch und zeitkritisch zugleich

Larissa_Schira

Dann schlaf auch du

Die bedrückende Stimmung wird von Anfang an aufgebaut und wird zum Schluss hin fast unerträglich... Grossartiger Roman!

PaulaAbigail

Die Schlange von Essex

Wundervolle Zeichnung der Charaktere und Geschehnisse. Doch leider ohne finale Tiefe.

Neuneuneugierig

Wie der Wind und das Meer

ein umfassendes Buch, das mit vielerlei Details die Geschichte von 1945 bis 1990 sehr emotional widerspiegelt

Gudrun67

Die Lichter von Paris

Eine bewegende Familiengeschichte

milkysilvermoon

Fever

Fesselnde Dystrophie aus Südafrika mit interessanten und vielschichtigen Charakteren

4petra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Moleküle / gekippte Wirklichkeiten / hochsympathische Amateure

    Astronauten

    FranzHelle

    11. November 2015 um 17:31

    Astronauten habe ich jetzt zweimal gelesen, so dicht und spannend sind die Netze zwischen den Figuren und ist auch die Handlung gewebt. Auch beim ersten Lesen versteht man alles finde ich, aber beim Zweiten Mal kommen die Feinheiten und Details, die dieses Buch so lebendig machen noch stärker heraus. Es gibt viel zu entdecken in diesem kunstvollen und vielschichtigen Text der ein bisschen wie das Polyptychon ist, ein Bild das die Figur MARA im ersten Teil beschreibt. Geht es um einen Haufen Loser? Nein. Vielleicht Randexistenzen, Gescheiterte, Zweifelnde. Aber sie kämpfen! Sie sind klug und witzig, manchmal rücksichtslos, dann wieder verletzlich und zart. So sagt es die Autorin nicht nur in einem Interview, es ist auch so. Man sollte schon Freude an Sprache haben und Sympathie für außergewöhnliche Figuren um diesen Text zu lieben, der nicht Mainstream ist, aber dafür spannend, poetisch und immer wieder überraschend. Fette Empfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Astronauten" von Sandra Gugic

    Astronauten

    elane_eodain

    Alle, die das Buch "Astronauten" von Sandra Gugic gemeinsam lesen und sich darüber austauschen möchten, sind herzlich zu dieser Leserunde eingeladen! Es werden keine Bücher mehr verlost, denn eine Buchverlosung zum Welttag des Buches fand bereits statt. Aber selbstverständlich ist auch jeder willkommen, der das Buch anderweitig besitzt oder es sich noch besorgen möchte. Einen Starttermin legen wir gemeinsam fest. Wie Astronauten, nur über ein dünnes inneres Kabel verbunden mit dem Mutterschiff Erde, bewegen sie sich einen Sommer lang durch ihre Stadt: die Schulfreunde Darko und Zeno, das Mädchen Mara, der Taxifahrer und heimliche Schriftsteller Alen, sein Freund, der Polizist Niko, und der Kleinkriminelle Alex, ein Sohn aus gutem Haus, der von seiner Drogensucht loszukommen versucht. Sehnsüchtig nach Wärme und Nähe begegnen sie einander und verstricken sich doch immer wieder in ihre Geheimnisse, ihre kleinen und größeren Lügen: Es ist ein Sommer der Begegnung mit sich selbst und den anderen, ein Sommer der Liebe und des Verlierens, eine Zeit allmählichen Erkennens. Die Autorin Sandra Gugic wird auch dabei sein. Ich freue mich auf's Lesen und den Austausch! :-)

    Mehr
    • 76
  • Wesentliches erstickt im Unwesentlichen

    Astronauten

    wandablue

    Wesentliches erstickt im Unwesentlichen. Die Autorin Sandra Gugič widmet sich in ihrem Debüt den Loosern, isolierten Bewohnern einer Großstadt, es ist höchstwahrscheinlich Berlin gemeint. Sechs Charaktere verkörpern, in loser Interaktion verknüpft, eine bestimmte Art von Existenz. Dabei kommen Depression, Hoffnungslosigkeit und Hass, inmitten eines von vornherein aussichtslosen Kampfes mit unangemessenen wie nicht zielführenden Mitteln gegen „die Winner“ geführt, rüber. Insofern ist „Astronauten“ als gesellschaftskritischer Roman zu werten. Trotzdem bin ich mit dem Gebotenen unzufrieden. Den Stil Sandra Gugičs, simpler Hauptsatz an simplen Hauptsatz aneinander gereiht, dh. einen Roman ohne Konjunktionen, also ohne sprachlichen Verbindungskitt zu schreiben, einen solchen Stil darf man nur dann dem Leser zumuten, wenn er erkennbar einem höheren Zweck dient. Es ist der gleiche Stil, der in David Foenkinos „Charlotte“ so wunderbar funktioniert hat, weil David Foenkinos in jedem Satz Ungeheuerliches aufscheinen lässt. Doch bei Sandra Gugič bringt mich dieser Stil zum Gähnen, beinahe zum Abbruch der Lektüre. Hat nicht Hemingway vorgemacht wie man das Wesentliche vom Unwesentlichen trennt und eine hochkonzentrierte Romanvorlage auf den Weg bringt, die den Leser vor Atemlosigkeit nach Luft schnappen lässt? In Gugič Sätzen dagegen tummeln sich nervtötende Belanglosigkeiten, detaillierteste Nebensächlichkeiten, geisttötender Alltag, Langeweile pur. Zwar gelingt es ihr damit, die Ödigkeit und Ausweglosigkeit ihrer Figuren darzustellen, aber trotzdem ist der Leser schnell frustriert. Alle sechs Charaktere performen ihre Geschichte mehr, jeweils in der Ich-Form vorgestellt, als sie zu erzählen. Dabei ist es der Autorin leider nicht gelungen, beträchtliche narrative Unterschiede zwischen den Figuren herauszuarbeiten. Überdies ist der Bezug zum Titel minimalistisch. Trotz exzellenter Beobachtungsgabe der Autorin und einigen ungewöhnlichen Einzelheiten habe ich an diesem Erstling stilistisch jede Menge auszusetzen, dieser Roman liest sich arg holperig, wird von Details erstickt und was die Protagonisten tun oder lassen interessiert mich bald nicht mehr. Fazit: Obwohl mir dieses Debüt weder stilistisch noch thematisch zusagte, möchte ich die Autorin im Auge behalten. Da geht noch was! Eventuell sogar steil nach oben! Kommt ganz drauf an. Kategorie: Moderne Literatur Verlag: C.H. Beck, 2015

    Mehr
    • 9
  • nach diesem Debut ist man gespannt was man als nächstes von der Autorin lesen darf.

    Astronauten

    Gwenliest

    "Vielleicht sind wir nicht wirklich hier, sind nur Moleküle, die sich irgendwo neu zusammensetzen, vielleicht wachen wir jedes Mal in einem anderen Universum auf, am falschen Ort zur falschen Zeit." Zitat aus Astronauten. Ein Sommer in der Großstadt. Sechs völlig unterschiedliche Charaktere: die zwei „halbstarken“ Jugendlichen Darko und Zeno / Alex ein junger Junkie, der aus seinem reichen Elternhaus hinausgeschmissen wurde / Niko ein Polizist, der auch nicht mehr so recht weiß warum er den Job macht, ganz abgesehen davon, dass er sich auch in seiner jungen Familie nicht richtig heimisch fühlt / Alen ein studierter taxifahrender Möchtegern-Schriftsteller, der seit Jahren 136 Seiten immer wieder umschreibt / last but not least Mara, manisch depressiv und hinterlässt überall wo sie geht und steht Kitsune. Auf den ersten Blick haben diese sechs Menschen nichts gemeinsam und dann auf den zweiten Blick doch soviel…. Mir hat Astronauten der Debutroman von Sandra Gugic sehr gut gefallen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt und zwar immer wechselnd zwischen den sechs Protagonisten, sprachlich zwar konsistent aber dennoch findet die Autorin für jeden der Protagonisten eine eigene Sprache. Völlig natürlich wechselt der Sprachstil zwischen hohem Niveau, fast schon poetisch zu derber Umgangssprache/Gossensprache und zurück. Diese vertrackten Existenzen gehen ihrem Alltag nach und wie Magnete werden sie plötzlich und unerwartet immer wieder zueinander hingezogen und auch wieder abgestoßen. Daraus entsteht eine verwobene, komplexe und spannende Handlung, die den Leser sehr schnell in ihren Bann zieht und immer wieder überrascht. Warum ich nicht 5 Sterne gegeben habe … es ist mir schwer gefallen, eine emotionale Beziehung zu den Charakteren aufbauen. Das ist denke ich bei diesem Roman auch durchaus so gewollt, denn es sind ja alles verkorkste Figuren denen wir hier begegnen, die alle auf die eine oder andere Weise ihr Leben nicht in den Griff bekommen. Aber hier hat mir ein kleines Fünkchen gefehlt, bzw habe ich mich ein stückweit zwischen den vielen Persönlichkeiten und Gedanken verloren. Aber das ist mein persönliches Empfinden, macht euch selbst ein Bild, denn der Roman ist in jedem Fall sehr lesenswert! Noch ganz kurz möchte ich die Zeit Online (29.3.2015) zitieren „Astronauten ist ein überzeugender Ensembleroman mit dem durchaus sozialkritischem Anspruch, einen Blick auf die zersplitterten Lebenswirklichkeiten der Großstadt zu werfen. Im Zusammenspiel der mosaikartig ausgestreuten Handlungselemente entsteht hier Literatur von einer großen Kunstfertigkeit.“

    Mehr
    • 2
  • Astronauten der Großstadt

    Astronauten

    simone_richter

    06. August 2015 um 14:55

    Klappentext: Wie Astronauten, nur über ein dünnes inneres Kabel verbunden mit dem Mutterschiff Erde, bewegen sie sich einen Sommer lang durch ihre Stadt: die Schulfreunde Darko und Zeno, das Mädchen Mara, der Taxifahrer und heimliche Schriftsteller Alen, sein Freund, der Polizist Niko, und der Kleinkriminelle Alex, ein Sohn aus gutem Haus, der von seiner Drogensucht loszukommen versucht. Sehnsüchtig nach Wärme und Nähe begegnen sie einander und verstricken sich doch immer wieder in ihre Geheimnisse, ihre kleinen und größeren Lügen: Es ist ein Sommer der Begegnung mit sich selbst und den anderen, ein Sommer der Liebe und des Verlierens, eine Zeit allmählichen Erkennens. Sechs sehr unterschiedliche Menschen erzählen im Debütroman von Sandra Gugic von sich selbst, und allmählich enthüllt sich, wie ihre Wege sich überschneiden, wie sie Vertrauen fassen, es enttäuschen und doch aneinander hängen - wie sie ihre Maßnahmen gegen die Kälte der Welt treffen. Bei mir kam beim Lesen von Astronauten keine Langeweile auf. Eher war ich begeistert über die Komplexität der poetischen Prosa mit vielen Handlungssträngen, die alle verwoben sind und sich zum Schluss gekonnt auflösen. Das war rasant und spannend und hat mich aber auch zum Staunen über die schöne Wortgewandtheit gebracht. Zu den oben genannten desillusionierten Protagonisten aus der Großstadt wird eine aufrüttelnde Geschichte erzählt. Dabei verläuft sie immer parallel und gibt  auch den Selbsthass der Personen teil. Das war für mich emotional packend und hat mich zum Schluss der verwobenen Erzählstränge positiv nachdenklich zurückgelassen. Für mich gab es in diesem Buch immer einen Zusammenhang, den sich mir gut erschloss und immer die Verzweiflung innehatte. Das beweist einmal mehr, das Leben ist nicht nur eitel Sonnenschein, und das philosophische am Schreibstil von Gucic hat mir enorm daran gefallen.

    Mehr
  • Gott ist ein Astronaut

    Astronauten

    LimitLess

    05. July 2015 um 19:57

    Mit ihrem Buch Astronauten ist Sandra Gugic ein sehr verstörendes Debüt gelungen. Sie verwebt die (mehr oder weniger) zufälligen Begegnungen und Charaktere, die vom Schicksal zusammengeführt werden, zu einer gemeinsamen Geschichte. Von der sie untereinander aber erst mit der Zeit erfahren, dass sie sich die Geschichte teilen. Die Charaktere sind wie das Ende eines Wollfadens, bei dem die einzelnen Stränge ausgefranst sind, aber doch irgendwo einen gemeinsamen Halt finden. Sechs Fäden, sechs Charaktere, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich wirken, aber doch einiges gemeinsam haben. Die Verzweiflung. Das Nichtalleinseinwollen. Sie stehen alle eher am Rand der Gesellschaft, einzig Niko der Polizist passt nicht ganz da rein. Er nähert sich aber im laufe der Geschichte immer mehr an die verlorenen Existenzen an. Die Perspektive wechselt jedes Kapitel zwischen den sechs Personen. Am liebsten hab ich die Geschichte aus Maras Sicht gelesen. Vielleicht, weil sie das einzige Mädchen ist. Sonst konnte ich nicht wirklich so eine gut Bindung aufbauen, weil die Personen durch die ständigen Wechsel manchmal zu kurz kamen und irgendwie konnte ich mich nicht mit ihnen identifizieren. Anfangs sind die Fäden wirklich noch sehr lose und ich hab mir schwer getan, wirklich in die Geschichte einzutauchen, einen Zusammenhang zu sehen. Am Anfang fehlt auch ziemlich die Handlung. Es werden einzig und allein die Charaktere nacheinander vorgestellt, wo mir dann ein bisschen der Reiz zum Weiterlesen gefehlt hat. Richtig viel passiert aber das ganze Buch über nicht. Gugic legt mehr wert auf die Menschen an sich, wie sie sich verhalten, vor allem, wie sie sich verhalten. Sie hat eine besondere Beobachtungsgabe und beschreibt die kleinsten Eigenheiten, die Menschen so machen und haben. Die Geschichte ist durchgehend sehr dicht erzählt, eben in dem Sinne, dass Gugic jeden kleinsten Handgriff beschreibt, aber gleichzeitig passiert sehr wenig. Ihr Schreibstil ist sehr direkt und ehrlich. Ich mag ihn sehr gern, musste mich anfangs aber ein bisschen an ihn gewöhnen. Sie verwendet eine schöne Sprache. Manchmal im Konstrast zum Direkten auch eine sehr philosophisch angehauchte. Fazit Wie Astronauten bewegen sich die Charaktere durch das Stadtleben, nur zusammengehalten und verbunden durch eine dünne Schnur aus Zufällen. Von der Geschichte her hat mir irgendwie etwas gefehlt. Es ist ein Ausschnitt aus dem täglichen Leben, zwar sehr eindrücklich erzählt und die Charaktere sind gut ausgearbeitet, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl irgendwas nicht mitbekommen zu haben. So als würden mir Informationen fehlen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Astronauten" von Sandra Gugic

    Astronauten

    SandraGugic

    Mein erster Roman ASTRONAUTEN ist im Frühjahr 2015 bei C.H.Beck erschienen. Durch die Handlung des Romans führen sechs sehr unterschiedliche Erzähler, an denen der Leser/die Leserin ganz nah dran ist. Habt ihr Lust den Bewusstseinsströmen meiner Erzähler auf ihren Pfaden durch die Stadt zu folgen? Dann macht mit.  Anlässlich des Welttags des Buches möchte ich 10 Exemplare der ASTRONAUTEN verlosen. Meine Frage zur Verlosung: Welche Romanfigur hat euch nachhaltig beeindruckt? Und aus welchem Grund? Eine kurze Beschreibung der Handlung meines Romans: ASTRONAUTEN ist eine Geschichte unserer Zeit, die von den Geschehnissen eines Sommers erzählt. Die Wege von drei Teenagern: Darko, Zeno und Mara sowie drei Erwachsenen: dem Kleinkriminellen Alex, dem jungen Polizisten Niko und seinem ehemals besten Freund, dem Taxifahrer Alen, kreuzen sich. Allesamt sind sie Rastlose, getrieben von Sehnsucht und Lebenslust, zwischen Anpassung und Freiheitsdrang, Spieltrieb und Realität. Alle haben sie aus verschiedenen Gründen den Kontakt zu ihrem bisherigen Leben verloren, alle müssen sich neu orientieren – wie Astronauten, deren Verbindung zum Mutterschiff unterbrochen worden ist. Sechs Stimmen gegen die Welt, Geschichten von Liebe und Verrat, von Vereinsamung und Zugehörigkeit: eine poetische Reise in die Gegenwart. Hier noch ein link zur Online-Lesung: http://www.zeit.de/video/2015-04/4174599886001/videolesung-sandra-gugic-liest-aus-astronauten Mehr Infos zu mir und den ASTRONAUTEN unter: www.sandragugic.com auf facebook > www.facebook.com/astronauten und natürlich bei www.chbeck.de Viel Glück!

    Mehr
    • 135
  • Großstadtindianer

    Astronauten

    TochterAlice

    10. June 2015 um 07:21

    Großstadtindianer sind sie, die Protagonisten in Sandra Gugics Roman "Astronauten" - immer auf der Pirsch, immer auf der Suche, auf der Jagd nach etwas, das sie selbst nicht immer klar und deutlich definieren können. Und immer wieder sind sie auch auf der Suche nach sich selbst. Sechs Figuren lässt die Autorin in ihrem Erstling zu Wort kommen, man erfährt vieles über ihr Leben, vor allem aber über ihre Wünsche und Hoffnungen - sowohl durch das, was sie sagen, als auch durch Ungesagtes. Blitzaufnahmen der sechs Protagonisten sind es, Shortcuts, die sich wie zufällig miteinander kreuzen - nicht vereinen. Langsam erst erschließen sich hier Zusammenhänge, nach und nach breitet sich das Bild wie ein Teppich vor den Augen des Lesers aus. Einsame Kämpfer sind es, deren Wege sich immer wieder kreuzen und die doch nicht fähig sind, die Wünsche und Träume der anderen, geschweige denn die eigenen, zu definieren. Entwurzelte, jeder auf seine eigene Art: Drago und Alen von ihrer Nationalität, Niko aus seinem Dorf, Mara? Wovon sich entwurzelt hat? Wohl von allem, was sie und ihre Herkunft irgendwann mal ausgemacht hat. Für mich ein Buch, das mich durchgehend auf Abstand hielt, das mich keine Nähe zu den Charakteren, zu deren Leben und zu dem, was sie bewegt, entwickeln liess. Sandra Gugic schreibt gekonnt, doch hat sie irgendwie nicht meinen Nerv getroffen, ihre Großstadtindianer blieben weit weg von mir, das Buch konnte mich nicht bewegen, was sicher damit zu tun hat, dass mir diese Spotlights, die kurzen Einblicke, zu wenig waren. Es ist eher etwas für Liebhaber von Kurzgeschichten, nicht für solche wie mich, die ausführliche Erläuterungen lieben. Also: nicht mein Buch, aber durchaus weiterzuempfehlen an Freunde einer derartigen Darstellungsform.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Der Sommer ist ein Arschloch

    Astronauten

    tonks

    21. May 2015 um 12:20

    Das zumindest ist die Meinung von Zeno, einem Halbstarken, der nachts den Stadtpark unsicher macht, einen Astronauten an die Fassade eines Hotels sprayt und Passanten mit seinem "Spielzeuggewehr" abschießt. Doch er ist nicht der einzige, der in diesem Sommer durch die Stadt streift: Mara, Alen, Darko, Alex und Niko, sie alle schlagen sich durchs Leben, kämpfen mit ihren eigenen Ängsten, Hürden und Problemen. Diese sechs verschiedenen Handlungsstränge werden geschickt zu einem verwoben, während die Charaktere sich begegnen, miteinander interagieren und ihre Schicksale sich verflechten. Meine Meinung: Sandra Gugic schafft in ihrem Debütroman authentische Figuren und ein jede von ihnen erzählt aus eigener Sicht mit einem ganz individuellen Ton. Der Schreibstil hat trotzdem eine durchweg einheitliche Struktur, überrascht immer wieder mit großartigen sprachlichen Bildern und kunstvollen, poetischen Formulierungen. Ich habe "Astronauten" sehr gerne gelesen und würde es jeder Zeit weiterempfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks