Sandra Hörger

 4.5 Sterne bei 99 Bewertungen

Alle Bücher von Sandra Hörger

SUBLEVEL: Zwischen Liebe und Leid

SUBLEVEL: Zwischen Liebe und Leid

 (41)
Erschienen am 03.08.2017
SUBLEVEL 2: Zwischen Reue und Revolte

SUBLEVEL 2: Zwischen Reue und Revolte

 (26)
Erschienen am 02.11.2017
SUBLEVEL 3: Zwischen Ehre und Exil

SUBLEVEL 3: Zwischen Ehre und Exil

 (24)
Erschienen am 01.02.2018
NOOR - Das letzte Siegel

NOOR - Das letzte Siegel

 (6)
Erschienen am 09.08.2014

Neue Rezensionen zu Sandra Hörger

Neu

Rezension zu "SUBLEVEL 3: Zwischen Ehre und Exil" von Sandra Hörger

spannender, turbulenter Abschluss
hexe2408vor 11 Tagen

Achtung Abschluss der Trilogie, Vorwissen nötig, Rezension kann Spoiler enthalten

 

Wenn man Am Ende von Band zwei angekommen ist, kann man gar nicht aufhören wollen mit der Reihe. Ich war wirklich froh, dass alle Bücher bereits erschienen sind und ich einfach weiter lesen konnte. Wie wird es weitergehen, kann es an diesem Punkt noch irgendwo Hoffnung geben, wo doch alles verloren scheint…. Fragen über Fragen, die im Laufe des Abschlussbandes beantwortet werden.

Die Handlung setzt recht nahtlos an das Ende vom zweiten Teil an, daher sollte man schon Vorwissen mitbringen. Einige wichtige Aspekte werden aber noch mal aufgegriffen und nach und nach in die Handlung mit eingeflochten, so dass man kleine Erinnerungslücken schließen kann, wenn man, anders als bei mir, nicht alle Bücher nacheinander lesen kann.

 

Man landet an einem spannenden Wendepunkt wieder im Buch und Rise muss sich völlig neu sortieren. Alle ihre Hoffnungen, ihre Aufgaben und Pläne sind mit einem Schlag nicht mehr von Bedeutung. Doch Rise bekommt zumindest die Chance, noch einmal von vorn anzufangen, auch wenn es nicht das ist, was sie ursprünglich in ihrem Leben erreichen wollte. Gestärkt und gleichzeitig auch erschüttert und zerrüttet durch die Ereignisse des ersten und zweiten Bandes nimmt Rise wieder Kurs auf und kann ihre Vergangenheit doch nicht so recht ruhen lassen. Dadurch entscheidet sie nicht immer klug und besonnen. Zwar hat sie sich schon stark weiter entwickelt, viel gelernt, ist selbstbewusster, aufgeschlossener und mutiger geworden, doch sie hat auch mehr eigene Gedanken, Hoffnungen und Gefühle entwickelt, die sie nicht immer auf den idealen Weg führen – zumindest nicht wenn man die Gesamtsituation betrachtet. Sie begibt sich in Gefahr und wird damit zum unkalkulierbaren Risiko für ihre Mitmenschen. Rise klammert sich an eine Hoffnung, die mehr als aussichtslos ist, was im Laufe des Buches zum zusätzlichen Problem wird und mich manchmal auch ein wenig in den Wahnsinn getrieben hat, auch wenn man verstehen kann, wieso es ihr so wichtig ist. Ich kann hier leider nicht näher erläutern, welcher Punkt in ihrem Verhalten mich ein wenig gestört hat, denn dann würde ich spoilern. Aber zwischendurch hatte ich gehofft, dass sie einen Bereich ihrer Vergangenheit loslässt und sich den anderen Dingen widmet, die direkt vor ihrer Nase passieren. Dabei können einem manchmal auch die Charaktere leidtun, die in ihrem direkten Umfeld leben. Aufgrund der neuen Wohnraumsituation lernt man neue Figuren kennen, die, wie man Stück für Stück erfährt, auch im Vorfeld schon von Bedeutung waren, jedoch bisher nicht im direkten Umfeld von Rise agiert haben. Auch einige liebgewonnene Charaktere aus den ersten beiden Büchern tauchen wieder mit auf.

 

Der Schreibstil ist wieder spannungsgeladen und fesselnd. Bis zum Schluss habe ich mit gefiebert, gehofft und gebangt und obwohl man selbst natürlich beim Lesen Ideen entwickelt, wie es enden könnte, kam es dann doch noch mal anders und deutlich dramatischer, als ich es erwartet hatte.

Immer wieder gibt es neue Informationen, Wendungen und Geheimnisse bzw. Intrigen, die gelüftet werden. Die Handlung wird komplexer und die Puzzleteile fallen nach und nach an ihren Platz, so dass man einige Entwicklungen noch besser nachvollziehen kann. Die gesamte Trilogie ist aus der Ich-Perspektive von Rise erzählt, so dass man besonders zu der Protagonistin einen engen Bezug aufbaut und immer hautnah dabei ist, wenn sie ein neues Abenteuer erlebt oder einfach nur versucht, ihr Leben wieder zu ordnen. Von den Figuren, mit denen sie viel Zeit verbringt, erfährt man ebenfalls viel, so dass man sich von ihnen ein gutes Bild machen kann. Besonders Sean ist mir im drittenBand sehr ans Herz gewachsen und ich hätte mir das eine oder andere Mal für ihn eine andere Wendung gewünscht, als die, die eingetreten sind.

Umso weiter man dem Finale der Trilogie entgegen schreitet, umso turbulenter und nervenaufreibender wird es. Der große Showdown muss gut vorbereitet sein und doch bleibt eigentlich keine Zeit – Spannung pur, Ausgang ungewiss.

Auch wenn ich mir das ende eigentlich ein wenig anders gewünscht hätte, war ich zufrieden mit dem Ausgang der Reihe. Die Entwicklungen passen zum Rest der Handlung, sind schlüssig und nachvollziehbar, wenn auch andere Dinge ebenfalls möglich gewesen wären ;)

 

Fazit

Eine tolle, abwechslungsreiche, turbulente Reihe mit vielen Wendungen, Geheimnissen und einem ungewöhnlichen Setting. Es ist ein wenig schade die Raumstation nun verlassen zu müssen, die Zeit mit Rise und den anderen war jedoch sehr spannend, emotional und fesselnd.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "SUBLEVEL 2: Zwischen Reue und Revolte" von Sandra Hörger

Suchtpotenzial! spannend, aufwühlend – schnell Band 3
hexe2408vor 11 Tagen

Achtung Band 2: Die Rezension enthält kleine Spoiler!

 

Die Handlung setzt unmittelbar an das Ende vom ersten Band an, Vorwissen ist auf jeden Fall zu empfehlen, auch wenn einige wichtige Ereignisse aus dem ersten Band noch mal aufgegriffen werden, so dass man kleine Erinnerungslücken sicher damit füllen kann. Rise denkt an manche Erlebnisse zurück und macht auch noch mal deutlich, wie gravierend die Unterschiede sind zwischen dem Sublevel und dem Oberlevel sind.

Da ich die Bücher direkt hintereinander gelesen habe, musste ich mich nicht neu einfinden. Durch den gleich wieder ereignisreichen Einstieg in den zweiten Band sollte man jedoch auch mit Pause zwischen den Büchern wieder schnell in die Handlung finden. Die Raumstation und die dortigen Probleme sind sofort präsent und bestimmten das gesamte Leben von Protagonistin Rise.

 

Der Schreibstil ist wieder spannend und fesselnd. Ich wollte nach dem Ende vom Auftakt unbedingt wissen, wie es weitergeht und nicht anders erging es mir, als ich den zweiten Teil verschlungen hatte. Man kann dazwischen einfach nicht aufhören zu lesen… Daher bin ich auch sehr froh, dass schon alle drei Bände erschienen sind.

Die Entwicklung von Rise geht stetig weiter. Die Hoffnungsträgerin hat bereits im ersten Buch viele Erfahrungen gemacht, hat begonnen ihre festgefahrenen Gedanken neu zu sortieren und ihrem Leben die Chance gegeben, ein wenig von dem vorgeschriebenen Weg abzuweichen. Mit neuer Kraft schreiten diese Veränderungen voran, denn Rise taucht immer tiefer in die Machenschaften, Intrigen und Pläne verschiedener Leute ein und obwohl sie einiges vermutet und nach und nach Sachen aufdeckt, kann sie nicht verhindern, dass erneut riesiges Chaos ausbricht.

Die Handlungsstränge sind noch komplexer, als ich bisher vermutet hatte. An verschiedenen Stellen werden Dinge vorbereitet und geplant, über die die Bevölkerung nicht oder nur kaum informiert werden. Nur mit den richtigen Kontakten hat man die Chance, etwas zu erfahren – doch manchmal würde man sich wohl wünschen, unwissend zu bleiben, denn es ist schon erschreckend wie brutal und skrupellos teilweise vorgegangen wird. Da die Geschichte wieder aus der Ich-Perzeptive von Rise erzählt wird, bekommt man als Leser auch nicht den Einblick in all die Machenschaften, die im Hintergrund ablaufen. Nur die Aspekte, die Rise erzählt bekommt oder hinter die sie selbst kommt, helfen dabei, das umfangreiche Puzzle Stück für Stück zusammen zu setzen.

Für die Protagonistin wird es auch wieder sehr emotional und aufwühlend. Für Rise stand schon die gesamte Zeit viel auf dem Spiel und obwohl es ihr gelingt, einige Dinge in die Richtung zu lenken, die sie bevorzugt, so läuft doch noch lange nicht alles nach Plan. Vertrauen zu fassen fällt schwer, wenn überall um einen herum Verrat und illegale Projekte schlummern.

Ich mochte Miriam, die Freundin von Rise, bereits im ersten Buch sehr gern. Nun ist sie mir noch mehr ans Herz gewachsen. Miriam gibt der Handlung noch mal einen ganz eigenen Charme. Sie ist so liebevoll, ein wenig aufgedreht und hibbelig, aber einfach ein herzensguter Mensch und eine treue Freundin, die jederzeit für Rise einstehen würde.

 

Umso weiter das Buch voranschreitet, umso spannender, turbulenter, verstrickter und komplizierter wird die Geschichte. Alles scheint möglich und doch gibt es Momente, in denen man die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben hat. Das Ende lässt verschiedene Optionen zu, doch keine davon enthält die Dinge, die zuvor angestrebt worden. Daher bin ich neugierig, wie sich die Handlung nun entwickelt und welchen Ausweg Sandra Hörger sich für ihre Protagonisten ausgedacht hat.

 

Fazit

Ein toller zweiter Band, der dem ersten in nichts nachsteht. Es ist wieder spannend, emotional, erschütternd, fesselnd, unerwartet und irgendwie süchtig machend. Ich muss unbedingt gleich weiter lesen und erfahren, was noch auf die Protagonisten zukommt, wie sich alles entwickelt und was noch alles ans Licht kommt, denn in der Raumstation scheint nichts unmöglich zu sein…

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "SUBLEVEL: Zwischen Liebe und Leid" von Sandra Hörger

außergewöhnliches Setting, toller Schreibstil, spannende Entwicklungen
hexe2408vor 11 Tagen

Sunrise ist der ganze Stolz ihrer Familie. Sie kann dafür sorgen, dass es ihnen allen bald besser geht, dass sie der tristen Hoffnungslosigkeit, Armut, der Dunkelheit und dem Gestank in den Sublevels entfliehen und sich etwas Besseres aufbauen können. Sunrise ist eine Hoffnungsträgerin und muss hart arbeiten, um die Erwartungen zu erfüllen. Unermüdlich lernt sie für ihren Abschluss, der ihr den Weg in ein gutes Berufsleben ermöglicht, wodurch viele weitere Türen sich öffnen werden.

Doch dann trifft sie auf Corvin und ihre Welt versinkt im Chaos. Nur wenn sie einen klaren Kopf behält, kann es ihr gelingen, ihre Familie zu retten und ihre Bestimmung zu erfüllen – koste es, was es wolle!

 

Die Welt, die Sandra Hörger kreiert hat ist erschreckend, aber auch faszinierend! Die Menschen, die es noch von der Erde geschafft haben, leben in Raumstationen mitten im All. Umso weiter man in den Ebenen nach unten geht, umso schwieriger werden die Lebensverhältnisse, die dort herrschen und man kann sich kaum vorstellen, dass es einige Etagen höher so viel Luxus gibt, dass man es gar nicht alles nutzen kann. Im Verlauf des Buches taucht man immer mehr in die Welt ein, bekommt Einblicke in die Hintergründe, Zusammenhänge, die Entwicklungen der verschiedenen Level und die Lebensumstände der Protagonisten.

Besonders intensiv lernt man Sunrise, die meistens nur Rise genannt wird, kennen, denn das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Hoffnungsträgerin erzählt. Gleich zu Beginn wird man mitten in ihr Leben geworfen und bekommt ihr Schicksal so schonungslos präsentiert, dass es schon erst mal erschreckend ist. Doch umso mehr man erfährt, umso verständlicher wird es, warum die Familien versuchen, sich so zu helfen, auch wenn es das für Rise selbst nicht besser macht. Im Sublevel gibt es nur wenig Hoffnung und wenig Chancen, man muss also die Gelegenheiten nutzen, die sich einem bieten, auch wenn es Opfer fordert. Rise tut mir unglaublich leid und gleichzeitig bewundere ich sie auch für ihren Mut und ihre Stärke, für ihre Willenskraft und Herangehensweisen. Ihr gesamtes Denken ist geprägt von ihrer Herkunft, von ihren Verpflichtungen, von Erwartungen der anderen. Doch nach und nach bröckelt dieses feste Gedankenwerk. Umso mehr Rise von der Welt um sie herum mitbekommt, umso stärker wird die Entwicklung, die sie selbst durchläuft. Und auch wenn es vielleicht nicht mehr komplett zu dem passt, was eine Hoffnungsträgerin ausmacht, so ist ihre Veränderung absolut nachvollziehbar und verständlich dargestellt. Es ist ein schleichender Prozess, bei dem Schritt für Schritt in Rise etwas passiert.

 

Der Schreibstil ist angenehm und gleichzeitig außergewöhnlich durch die Integration von Sublevel‑Slang und Latein. Zu Beginn musste ich mich an die Slang-Ausdrücke ein wenig gewöhnen, aber wenn man den Dreh erst mal raus hat, dann kann man es ganz gut verstehen. Bei Latein wird es da schon schwieriger, aber es wird alles noch mal übersetzt, so dass einem nichts Wesentliches entgeht. Durch die Nutzung dieser verschiedenen „Sprachen“ werden die Unterschiede von Sub- und Oberlevel noch deutlicher dargestellt.

Es wird von Seite zu Seite immer spannender und emotionaler. Rise erlebt eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle, die man als Leser hautnah mit ihr gemeinsam erlebt und durchsteht, denn einige Momente fand ich auch sehr ergreifend, bedrückend oder einfach erschreckend und ich hätte die Protagonistin gern zwischendurch in den Arm genommen. Der Druck, der auf ihr lastet, von verschiedenen Seiten, ist wirklich enorm. Auch Corvin lernt man immer besser kennen und obwohl er und Rise aus so verschiedenen Leben kommen, haben sie einige erstaunliche Gemeinsamkeiten in ihren Wesen und Denkweisen. Allerdings steht der Kontakt zwischen ihnen unter keinem guten Stern.

Intrigen, Machtkämpfe, Anschläge die vertuscht werden, eine unglaublich wichtige Mission, die ansteht und mitten drin sind Rise und Corvin, die irgendwie versuchen müssen, ihr Leben zu meistern und den Anforderungen, die an sie gestellt werden, gerecht zu werden – ein fast aussichtsloses Unterfangen.

Am Ende bleiben noch viele Dinge offen, man wird quasi mitten in der Handlung, kurz vor einem möglichen Wendepunkt zurück gelassen und kann an dieser Stelle unmöglich aufhören zu lesen. Ich bin total gespannt, wie es weitergeht, was noch alles auf Rise und Corvin zukommt, welche Geheimnisse und Intrigen noch ans Licht kommen und was aus der geplanten Mission wird.

 

Fazit

Ein toller Auftakt, der neugierig macht auf die beiden folgenden Bände. Man taucht in die fremde Welt ein und lernt allerhand über die Protagonisten, die wichtigsten Menschen in ihrer Umgebung, ihre Hoffnungen und Wünsche. Die Welt ist sehr komplex und facettenreich, es gibt so viel zu entdecken und obwohl man schon viel erfahren hat, vermute ich, im zweiten Band noch mehr Dinge zu lesen, mit denen man nicht gerechnet hätte. Die Integration der Sublevel- und Oberlevel-Sprachen machen das Buch noch einmal auf eine andere Weise besonders.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

**Weil Liebe über alles siegt**

Endlich ist soweit und der abschließende Band der »SUBLEVEL« Buchreihe von Sandra Hörger erscheint bei Carlsen Impress.
Du möchtest direkt beim Finale »Zwischen Ehre und Exil« mitlesen und anschließend rezensieren?Dann schnell Frage beantworten und schon bist du im Lostopf!
Öffentlich für tot erklärt, sieht Sunrise keinen Ausweg mehr. Verwundet und orientierungslos befindet sie sich nun in einem unbekannten Stockwerk des Sublevels. Umringt von völliger Dunkelheit nimmt ihre Verzweiflung zunehmend überhand, bis Sunrise durch einen Schlag auf den Kopf plötzlich ihr Bewusstsein verliert. Das ist der Moment, der alles verändert. Denn die darauffolgenden Ereignisse geben der geschundenen Hoffnungsträgerin endlich die Möglichkeit, hinter die Machenschaften des Präsidenten zu kommen und die Menschen aus dem Sublevel zu befreien. Doch ob die Liebe zwischen ihr und Corvin eine weitere Chance bekommt, wird sich erst noch zeigen…
-- SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe & Leid 
-- SUBLEVEL 2: Zwischen Reue & Revolte 
-- SUBLEVEL 3: Zwischen Ehre & Exil
Sandra Hörger schlüpfte schon als Kind ständig durch die geheimen Portale ihrer Fantasie. Ihr Studium der Philosophie, Germanistik und Kirchengeschichte beendete sie mit dem Magister-Abschluss und wechselte dann zu den Fächern chinesische und ägyptische Archäologie.

Sie arbeitete viele Jahre lang als Drehbuchautorin, ehe sie sich entschloss, tiefer in ihre Romanwelten einzutauchen. 2014 veröffentlichte sie die Engels-Fantasy „Noor – Das letzte Siegel“. Ab August 2017 erscheint ihre dreibändige, dystopische Lovestory „SUBLEVEL“ bei Carlsen/Impress.

Ihre Drehbücher wurden unter anderem in den ZDF-Krimi-Serien „Der letzte Zeuge“ und „SOKO Rhein-Main“ verfilmt. Sie hat für das Scripted-Reality-Format „Die Schulermittler“ geschrieben und die Texte zu etlichen Dokumentarfilmen verfasst, für das ZDF zum Beispiel „Tauchfahrten in die Vergangenheit“ und das Live-Event „Nacht der Pyramiden“ sowie für das Bayerische Fernsehen die international erfolgreiche Reihe „Schätze des Islam“. Ihr Drehbuch „Der Ring des Buddha“ wurde als Kinofilm realisiert.

Sandra Hörger lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Westen von München.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, dieses Jugendbuch zu lesen.  Wir vergeben dafür 10 eBooks als Rezensionsexemplar. 

Aufgabe: Welcher Charakter aus dieser Buchreihe hat dir bisher am besten gefallen und warum?


Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Letzter Beitrag von  SandraHoergervor 8 Monaten
Zur Leserunde

**Weil Liebe keine Grenzen kennt** 

Herzlich willkommen zur Leserunde des 2. Bandes der SUBLEVEL Reihe von Sandra Hörger. Wollt ihr wissen wie es mit Sunrise & Corvin weiter geht?Dann bewerbt euch direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare.

Sunrise kann noch immer nicht glauben, dass der Präsidentensohn ihre Gefühle erwidert. Und zwar so sehr, dass er um jeden Preis versucht, ihre Familie in die Oberschicht zu verlegen und Sunrise mit zur Erde zu nehmen. Doch das gewährt ihm sein Vater nur, wenn Corvin sich mit der Senatorentochter Cäcilia vermählt. Trotz starken Widerwillens stimmt Corvin dem Abkommen zu und hofft, zumindest im Geheimen mit Sunrise glücklich zu werden. Für Sunrise ist die bevorstehende Heirat jedoch alles andere als einfach. Von der Situation überfordert, flüchtet sie in die Suche nach dem Drahtzieher der Anschläge und stößt dort auf eine Wahrheit, die sie meilenweit von Corvin entfernt…

Band 1: Sublevel - Zwischen Liebe und Leid

Sandra Hörger schlüpfte schon als Kind ständig durch die geheimen Portale ihrer Fantasie. Ihr Studium der Philosophie, Germanistik und Kirchengeschichte beendete sie mit dem Magister-Abschluss und wechselte dann zu den Fächern chinesische und ägyptische Archäologie.
Sie arbeitete viele Jahre lang als Drehbuchautorin, ehe sie sich entschloss, tiefer in ihre Romanwelten einzutauchen. 2014 veröffentlichte sie die Engels-Fantasy „Noor – Das letzte Siegel“. Ab August 2017 erscheint ihre dreibändige, dystopische Lovestory „SUBLEVEL“ bei Carlsen/Impress.
Ihre Drehbücher wurden unter anderem in den ZDF-Krimi-Serien „Der letzte Zeuge“ und „SOKO Rhein-Main“ verfilmt. Sie hat für das Scripted-Reality-Format „Die Schulermittler“ geschrieben und die Texte zu etlichen Dokumentarfilmen verfasst, für das ZDF zum Beispiel „Tauchfahrten in die Vergangenheit“ und das Live-Event „Nacht der Pyramiden“ sowie für das Bayerische Fernsehen die international erfolgreiche Reihe „Schätze des Islam“. Ihr Drehbuch „Der Ring des Buddha“ wurde als Kinofilm realisiert.

Sandra Hörger lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Westen von München.

Wir suchen 10 Leser, die einer romantischen Lovestory mit viel Emotionen nicht "Nein" sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Dieses Buch wird ausschließlich Digital versendet (Mobi/Epub)

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns deine Lieblingsszene aus Band 1


Wichtig
Bitte beachtet die Richtlinien für eure Bewerbung zur Leserunde
Letzter Beitrag von  Lily911vor einem Jahr
So jetzt aber! Habe fleißig an der Rezension gearbeitet, besonders da ich bei der LR so hintergehangen habe. ☺️ Freue mich schon sehr auf den letzten Band, aber warum muss alles ein so schnelles Ende nehmen?

Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-H%C3%B6rger/SUBLEVEL-2-Zwischen-Reue-und-Revolte-1497475792-w/rezension/1520271022/

Wasliestdu.de:
http://wasliestdu.de/rezension/wenn-die-zeit-nur-so-davonrennt

Amazon:
https://smile.amazon.de/gp/customer-reviews/R3ERH9XMZ4MXH4/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07662MWB5

Die Links für die anderen Seiten werde ich bald hier vervollständigen. ☺️
Update: Fertig et voilà! 😉💕
Vielen Dank für die LR und besonders für das toll geschriebene Buch! Kann es kaum auf die Fortsetzung abwartenund bin gespannt wie es mit Corvin und Rise weitergeht und ob sie vielleicht auf eine Reise mit einem anderen Raumschiff zur Erde nach Asien fliegen. ♥️
Zur Leserunde

Weil Liebe nur eine Antwort kennt

Herzlich willkommen zu einer neuen Impress-Leserunde.

Diesmal stellen wir euch das neue Buch von Sandra Hörger "Sublevel 1: Zwischen Liebe und Leid" vor.Taucht ein ins Romanuniversum und bewerbt euch für eines der 10 digitalen Rezensionsexemplare.

Lange hat Sunrise Garcia auf den Tag gewartet, der ihr Leben für immer verändern wird. Als sogenannte Hoffnungsträgerin steht sie kurz davor, sich einen Platz in der Oberschicht zu sichern. Ihr einziges Ziel: einen guten Beruf auszuüben und genug Geld zu verdienen, um ihre Familie aus der Armut des Sublevels, dem untersten Stockwerk des Raumschiffes, zu retten. Doch als sie dem Präsidentensohn Corvin Corvus begegnet, kann sie nur noch an seine sturmgrauen Augen denken. Aber Sunrise ist es verboten, ihren Gefühlen nachzugeben. Immerhin hängt die Zukunft ihrer gesamten Familie davon ab, dass sie einen kühlen Kopf bewahrt…

Sandra Hörger schlüpfte schon als Kind ständig durch die geheimen Portale ihrer Fantasie. Ihr Studium der Philosophie, Germanistik und Kirchengeschichte beendete sie mit dem Magister-Abschluss und wechselte dann zu den Fächern chinesische und ägyptische Archäologie.

Sie arbeitete viele Jahre lang als Drehbuchautorin, ehe sie sich entschloss, tiefer in ihre Romanwelten einzutauchen. 2014 veröffentlichte sie die Engels-Fantasy „Noor – Das letzte Siegel“. Ab August 2017 erscheint ihre dreibändige, dystopische Lovestory „SUBLEVEL“ bei Carlsen/Impress.
Mehr..

Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in spannenden Jugendbuchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns, warum ihr gerne mitlesen möchtet

Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Sandra Hörger wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)



Zur Leserunde

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks