Sandra Halbe Als sie Licht ins Dunkel brachte

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als sie Licht ins Dunkel brachte“ von Sandra Halbe

Betti ist mit Leib und Seele Konditorin und führt erfolgreich ein kleines Café. Philip arbeitet als Koch in einem Restaurant. Bei einem Abendessen mit Freunden treffen sie aufeinander und kommen sich schnell näher. Betti hat sich geschworen, ihr Herz nie wieder für jemanden zu öffnen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit schon passiert. Philip würde gerne mehr über sie erfahren. Schon einmal hat er eine böse Überraschung erlebt. Wie soll er sich da auf eine Frau einlassen, die er kaum kennt? Gemeinsam engagieren beide sich für Flüchtlinge, doch das wird nicht von jedem gerne gesehen. Werden sie es schaffen, sich einander zu öffnen und die Hindernisse zu überwinden, die man ihnen in den Weg stellt? Leseprobe Es dauerte eine Weile, bevor ich Daniele wieder vergessen, oder, wie Michi sagte, verdrängt hatte. Aber mit der Zeit kam wieder Routine in mein Leben. Mein Café lief blendend. Das Lernen für den Meisterbrief vertagte ich erst einmal. Ich war auch ohne den Titel „Konditormeister“ ziemlich erfolgreich. Es kam sogar der Punkt, an dem ich mir überlegen musste, welche Aufträge ich nebenher noch annehmen konnte. Ich nahm an Fortbildungen teil. Ein Barista-Kurs brachte mein Wissen über Kaffee auf den neusten Stand. Das Laufen war nach wie vor mein Energiespender. Hin und wieder ließ ich mich bei meiner Familie blicken. Oliver, Nonno und Nonna freuten sich immer wahnsinnig, mich zu sehen. Die besorgten Blicke, die sie sich hinter meinem Rücken zuwarfen, ignorierte ich. Stattdessen freute ich mich genauso, wenn sie mir Besuche in meinem Café abstatteten. Dann kamen die Koch-Abende mit den Flüchtlingen dazu und natürlich unsere gemeinsamen Kochabende, die mir zeigten, dass es mehr gab als nur mein Café. Zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich sagen, dass ich Freunde hatte. Und nebenbei tat ich sogar noch etwas Gutes und half Menschen in Not, sich bei uns wohlzufühlen und zu integrieren. Ich hatte endlich ein Privatleben, das ich um nichts in der Welt wieder aufgegeben wollte. Und dann kam dieser Kuss, der wieder alles zum Einsturz bringen konnte. Gefühle, die ich schon lange vergraben hatte, kamen auf einmal wieder an die Oberfläche und raubten mir die Luft zum Atmen. Ich fühlte mich, als würden sie mich unter Wasser drücken, sodass ich ertrinken musste, auch wenn ich mich mit meinem ganzen Körper dagegen wehrte. Auf einmal schlug mein Herz im Rhythmus eines Stepptänzers, sobald ich an diese Treffen dachte. Ich wollte das, was ich mir da gerade aufgebaut hatte, diese wunderbaren Freundschaften, diese luftig-lockeren Beziehungen, nicht kaputt machen lassen durch Gefühle, die am Ende nicht erwidert würden, oder, noch schlimmer, die uns beide leiden lassen würden wie Tiere. Dieser Kuss fühlte sich wahnsinnig gut an, sodass ich mehr wollte und tat gleichzeitig so weh, dass ich am liebsten geschrien hätte. Als ich nach diesem Abend, nach diesem Kuss, im Bett lag, war an Schlaf nicht zu denken. Das Gedankenkarussell drehte sich so schnell wie schon lange nicht mehr. Ich fror so sehr, dass ich mir die Decke ans Kinn zog. Gleich darauf wallte die Hitze durch meinen Körper, sodass ich die Decke wieder wegstrampelte. Ich wälzte mich im Bett herum und fand doch keine Position, in der ich bequem liegen konnte. Dabei raste und rasselte mein Atem wie er es sonst nur nach meinen Joggingtouren tat. Irgendwann war mir klar, dass ich diese Nacht nicht zur Ruhe kommen würde. Also konnte ich ebenso gut laufen gehen. Ich warf die Decke mit Wucht aus dem Bett und hoffte, damit auch den Gedanken an diesen Kuss loszuwerden. „Das darf nicht sein“, zischte ich entschieden zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor. „Das darf einfach nicht sein.“ Wie ein Mantra sagte ich diesen Satz immer wieder vor mich hin, als ich in den frühen Morgenstunden durch die Straßen der schlafenden Stadt lief. Von Sandra Halbe außerdem erhältlich: "Als ich zu seinem Schatten wurde". Die Romane können unabhängig voneinander gelesen werden.

ein durchaus gutes Buch, was ich empfehle...

— Twin_Kati
Twin_Kati

Ein Buch mit vielen Emotionen und das dich zum Nachdenken anregt.

— Vanessa_Noemi
Vanessa_Noemi

Eine tolle Liebesgeschichte mit brandaktuellen Themen und viel Tiefe.

— niknak
niknak

Tolle Liebesgeschichte mit aktuellem Thema!

— shoppingqueen99
shoppingqueen99

Hochaktuelle Liebesgeschichte!

— ilovemalec
ilovemalec

Schöne und tiefsinnige Liebesgeschichte

— xxnickimausxx
xxnickimausxx

Stöbern in Liebesromane

Das Leben fällt, wohin es will

Ein emotionales auf und ab.

Universum_der_Woerter

Kopf aus, Herz an

Hat mich nicht Überzeugt

Sturmhoehe88

Die Wellington-Saga - Versuchung

Sommerroman mit Liebe, Lust und Leidenschaft (nicht nur für´s Polo...), der einem rasch die Zeit vertreibt (wenn man nicht mehr erwartet!)

MeiLingArt

Liebe findet uns

Leider gar nicht überzeugend und Mitreissend

Sturmhoehe88

Wie das Feuer zwischen uns

Noch mehr Emotionen hätte ich wahrscheinlich nicht ertragen. Diese Geschichte war die perfekte Mischung

Sturmhoehe88

So klingt dein Herz

Eine Geschichte, die sehr viel Potential hat, aber leider aus dem Ruder läuft. Ich hatte mir mehr erwartet.

venwar_newroly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wirklich ein gutes Buch, was ich weiterempfehle....

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    Twin_Kati

    Twin_Kati

    05. April 2017 um 21:25

    Sehr schön gestaltet find ich das Cover, es bringt den Titel wirklich auf dem Punkt. Die Inhaltsangabe hat mich wirklich neugierig auf das Buch gemacht. Von Anfang an sympatisch war mir Betti, sie hat zwar einiges - schon von klein auf - durchmachen müssen, aber ist trotzdem ihren Weg gegangen, das hat mich wirklich überzeugt. Auch Philip ist wirklich nett und konnte mich mit seiner Hilfsbereitschaft echt begeistern. Die Nebencharaktere runden die Geschichte wirklich gut ab. Wobei ich sagen muss, das mir da am besten Michi und auch der Flüchtling Haitham gefallen haben. Im Großen und Ganzen konnten mich die Handlungen überzeugen, ich fand auch das Zeitlich versetzte echt gut - also das es mal in der Vergangenheit und dann mal in der aktuellen Zeit gespielt hat. Das einzige was ich mir da gewünscht hätte, wäre gewesen das genauere Zeitangaben (Datum etc.) ersichtlich gewesen wären. Für mich war der Schreibstil gut und flüssig zu lesen.

    Mehr
  • Als sie Licht ins Dunkel brachte

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    Vanessa_Noemi

    Vanessa_Noemi

    30. March 2017 um 12:20

    Inhalt:Betti ist mit Leib und Seele Konditorin und führt erfolgreich ein kleines Café. Philip arbeitet als Koch in einem Restaurant. Bei einem Abendessen mit Freunden treffen sie aufeinander und kommen sich schnell näher. Betti hat sich geschworen, ihr Herz nie wieder für jemanden zu öffnen. Zu viel ist schon in ihrer Vergangenheit passiert. Philip würde gern mehr über sie erfahren. Schon einmal hat er eine böse Überraschung erlebt. Wie soll er sich da auf eine Frau einlassen, die er kaum kennt? Gemeinsam engagieren beide sich für Flüchtlinge, doch das wird nicht von jedem gern gesehen. Werden sie es schaffen, sich einander zu öffnen und die Hindernisse zu überwinden, die man ihnen in den Weg stellt?Meine Meinung:Ich bin sehr schnell in die Geschichte rein gekommen, da der Schreibstil sehr gut ist und das Buch sich daher sehr schnell lesen lässt. An manchen Stellen gab es einige Schreibfehler oder ein Wort war zu viel, dass hat dann manchmal den Lesefluss gestört und ich musste den Satz nochmal lesen, um zu verstehen, was nun falsch war. Jedoch habe ich immer wieder schnell in die Geschichte gefunden.Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch. Sowohl Betti als auch Philip haben eine schwierige Vergangenheit hinter sich und mussten Hürden in ihrem Leben bewältigen, die ich hoffe nie haben zu müssen. Ich konnte die Handlungen und Gedanken der beiden sehr gut nachvollziehen und obwohl ich nie in solch einer Situation war, konnte ich mich dennoch sehr gut hineinfühlen. Die Thematik mit den Flüchtlingen ist im Moment sehr aktuell und die Geschichte hat mich auch sehr zum Nachdenken angeregt, was ich auch sehr gut fand. Mein Fazit:Mir hat die Geschichte wirklich unglaublich gut gefallen und ich kann sie nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Als sie Licht ins Dunkel brachte" von Sandra Halbe

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    Sandra_Halbe

    Sandra_Halbe

    Hallo Ihr Lieben, hiermit lade ich zur Leserunde zu meinem zweiten Roman "Als sie Licht ins Dunkel brachte" ein und verlose 5 Exemplare im Taschenbuchformat sowie 10 digitale Exemplare (alle gängigen Formate).  Worum geht's? Betti ist mit Leib und Seele Konditorin und führt erfolgreich ein kleines Café. Philip arbeitet als Koch in einem Restaurant. Bei einem Abendessen mit Freunden treffen sie aufeinander und kommen sich schnell näher.  Betti hat sich geschworen, ihr Herz nie wieder für jemanden zu öffnen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit schon passiert. Philip würde gerne mehr über sie erfahren. Schon einmal hat er eine böse Überraschung erlebt. Wie soll er sich da auf eine Frau einlassen, die er kaum kennt?  Gemeinsam engagieren beide sich für Flüchtlinge, doch das wird nicht von jedem gerne gesehen. Werden sie es schaffen, sich einander zu öffnen und die Hindernisse zu überwinden, die man ihnen in den Weg stellt? Einen Blick ins Buch sowie eine weitere Leseprobe gibt's bei Amazon: https://www.amazon.de/Als-sie-Licht-Dunkel-brachte-ebook/dp/B01N7B78MH/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1488128393&sr=8-1&keywords=als+sie+licht+ins+dunkel+brachte Die Charaktere aus meinem ersten Roman "Als ich zu seinem Schatten wurde" spielen auch in dieser Geschichte eine Rolle. Was an Hintergrundwissen benötigt wird, wird in der zweiten Geschichte aber auch erwähnt, sodass keine besonderen Vorkenntnisse nötig sind. Seid Ihr neugierig geworden? Dann würde ich mich bis zum 05. März über eine kurze Nachricht hier im Thread freuen, warum Euch das Buch interessiert.  Vielleicht treffen wir uns ja auch auf der Leipziger Buchmesse?

    Mehr
    • 137
  • Eine Liebe mit vielen Schwierigkeiten

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    niknak

    niknak

    26. March 2017 um 10:53

    Inhalt:(Klappentext)Betti ist mit Leib und Seele Konditorin und führt erfolgreich ein kleines Café. Philip arbeitet als Koch in einem Restaurant. Bei einem Abendessen mit Freunden treffen sie aufeinander und kommen sich schnell näher.  Betti hat sich geschworen, ihr Herz nie wieder für jemanden zu öffnen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit schon passiert. Philip würde gerne mehr über sie erfahren. Schon einmal hat er eine böse Überraschung erlebt. Wie soll er sich da auf eine Frau einlassen, die er kaum kennt?  Gemeinsam engagieren beide sich für Flüchtlinge, doch das wird nicht von jedem gerne gesehen. Werden sie es schaffen, sich einander zu öffnen und die Hindernisse zu überwinden, die man ihnen in den Weg stellt?Mein Kommentar:Die Autorin Sandra Halbe hat einen sehr flüssigen Schreibstil, der sich leicht und schnell lesen lässt.Die Geschichte ist aus zwei verschiedenen Perspektiven zu unterschiedlichen Zeiten erzählt. Zum einen erfährt man die Geschichte von Philip, welche er in der Gegenwart erzählt. Andererseits beginnt Bettis Geschichte in der Vergangenheit und kommt langsam in die Gegenwart, sodass sich beide Geschichten irgendwann miteinander verbinden. Obwohl sie ganz verschieden sind, ist es sehr interessant beide Sichten der Geschichte zu lesen und zu beobachten wie sie immer weiter aufeinander zutriften, bis sie schließlich miteinander verbunden sind.Die Autorin hat die Personen sehr genau beschrieben, sodass sie beim Leser richtig lebendig ankommen. Auch die Nebenrollen wurden gut beschrieben und kommen sehr sympathisch rüber.Aber auch die Landschaft und die Gegend werden sehr gut und genau beschrieben. Man kann sich immer ein gutes Bild von der Kulisse machen, in der die Geschichte spielt. Ich finde diese Liebe zum Detail von der Autorin sehr gelungen. Obwohl alles so genau beschrieben ist, hat sie es perfekt in die Erzählung eingebaut, sodass es nicht zu viel ist und langweilig wirken könnte. Es untermauert eher noch die Geschichte an sich.Auch die Gefühle der Protagonisten kommen sehr gut rüber, da die Autorin einen sehr emotionalen und gefühlsbetonten Schreibstil hat. Man leidet sehr oft mit den Charaktere mit und freut sich auch mit ihnen. Man fühlt sich als Leser fast in die Geschichte hineinversetzt.Besonders toll finde ich, dass es der Autorin gelungen ist hochaktuelle Themen in die Liebesgeschichte einfließen zu lassen und den Leser damit zum Nachdenken anzuregen. Es wird das Thema Flüchtlinge sehr gut aufgegriffen und behandelt, aber auch die Depressionen werden angesprochen.  Wie Kinder depressiver Eltern damit umgzugehen lernen und wie es ihnen dabei ergeht auch mit ihrer verlorenen Kindheit spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch. Das finde ich sehr schön. So liest man das Buch und es lässt einen auch danach nicht sofort los, da einem diese Themen noch länger in Erinnerung bleiben.Mein Fazit:Ein wirklich tolles Buch mit vielen Emotionen, das den Leser beschäftigt und zum Nachdenken anregt. Wirklich sehr empfehlenswert.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Leicht zu lesen! :)

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    shoppingqueen99

    shoppingqueen99

    13. March 2017 um 15:42

    Sandra Halbe - Als sie Licht ins Dunkel brachteKurzer Inhalt: Betti und Philip treffen aufeinander bei einem Abendessen mit gemeinsamen Freunden. Philip ist gleich ziemlich angetan von ihr. Betti jedoch will sich erstmal nicht auf ihn einlassen, da zu vieles in ihrer Vergangenheit passiert ist, was sie bis heute nicht verarbeitet hat. Deshalb gibt sie auch nicht viel von sich preiß, was Philip jedoch nicht abschreckt, obwohl er keine guten Erinnerungen mit verschlossenen Frauen hat. Nachdem er auf Betti's Vorschlag einen Flüchtling in sein freies Zimmer aufnimmt, organisieren die beiden Kochabende mit Flüchtlinge und kommen sich langsam näher. Doch es gibt viele Hindernisse. Können sie diese überwinden und sich einander öffnen? Sprache: Die Wortwahl/Sprachwahl ist sehr verständlich und leicht zu lesen. Es wird sehr anschaulich beschrieben, aber nicht zu lange, sodass es sich nicht zieht. Es wird Bildersprache bzw. Metaphern verwendet, was das Buch unterhaltsamer macht ("Aber ich wischte das beklemmende Gefühl von meinem feinen Kleid herunter wie Krümel später im Restaurant, wo wir zu meinen Ehren feiertern und zu Abend aßen.") Ein paar kleine Kommasetzungsfehler habe ich entdeckt, was jedoch nicht weiter tragisch ist. Personen:Betti ist eher verschlossen und ziemlich schüchtern, ist also eher ruhig und lässt andere Menschen reden, wie zum Beispiel ihre Freunde. Sie ist sehr herzlich und führt ihr Café mit Leidenschaft. Sie ist sehr hilfsbereit und hat für alle ein offenes Ohr, wirkt auf andere Menschen oft geheimnisvoll durch ihre zurückhaltende, verschlossene Art. Betti läuft vor ihren Problemen und Ängsten weg und stellt sich ihnen nicht, was sich später im Buch jedoch entwickelt. Diese Frau musste schon sehr früh Verantwortung übernehmen und ist deshalb ziemlich reif und erwachsen und kümmert sich um ihre Dinge, packt die Dinge auch an.Philip ist auch sehr herzlich und offen für neue Dinge, was man daran erkennen kann, als er einen Flüchtling bei sich aufnimmt. Er ist Koch und sorgt sich auch um andere Menschen. Philip ist eher ein sensibler Mann und zeigt seine Gefühle mehr als andere Menschen vielleicht. Er ist sehr hilfsbereit und engagiert sich auch für die Flüchtlinge. Er ist mutig und lässt sich keine Angst machen. Auch für seine Freunde hat er immer ein offenes Ohr und er möchte nur gutes tun.Aufbau: Das Buch wird aus der Sicht von Philip und Betti geschrieben. Somit lernen wir beide Personen besser kennen durch das Lesen ihrer Gedanken + Gefühle.Bei Philip beginnt die Geschichte in der Gegenwart, als er Betti kennenlernt und Haitham aufnimmt. Betti's Geschichte beginnt mit ihrer Vergangenheit und wird langsam aufgearbeitet bis zu Gegenwart. Es gibt oft Zeitsprünge, was aber nicht schlimm ist, sondern das Buch interessant macht. So regt der Prolog auch zum Weiterlesen an. In diesem Buch geht es hauptsächlich um die Angst, sich (nochmals) einem anderen Menschen zu öffnen und abgelehnt oder verletzt zu werden und darum, diese Angst zu überwinden und auch die aktuelle Flüchtlingssituation wird thematisiert, gerade der Hass, der vielen Flüchtlingen gilt. So sind aktuelle, moderne Themen in diesem Buch verarbeitet. Meiner Meinung nach will das Buch auch dazu aufrufen, den Flüchtlingen weniger kritisch gegenüber zu stehen und ihnen eine Chance zu geben, statt gleich mit Gewalt und Hass vorzugehen. Was ich sehr toll fand, waren immer Sätze, die die Lust zum Weiterlesen weckten, wie zum Beispiel "Doch weder Papa noch ich ahnten, dass das hier erst der Anfang war", also Hinweise auf die Zukunft bzw. Gegenwart, aus der die Geschichte erzählt wird. Der Titel "Als sie Licht ins Dunkel brachte" ist mir jedoch nicht ganz schlüssig. Soll Betti "das Licht" sein, was ihre Mutter im Buch auch kurz erwähnt? Zu dem Titel jedoch passt das Cover sehr gut, erinnert mich aber eher an eine Fantasiegeschichte, statt an eine Liebesgeschichte. Insgesamt jedoch fande ich das Buch sehr schön zum Lesen und es war auch nicht zu lange, sondern genau perfekt von der Länge her. 

    Mehr
  • Sandra Halbe - Als sie Licht ins Dunkel brachte

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    Chrissy87

    Chrissy87

    13. March 2017 um 12:21

    Das Buch handelt von Phillip und Betti die sich beide für Flüchtlinge engagieren. Das Thema ist sehr aktuell, auch die Probleme mit den, nennen wir sie freundlicherweise mal, "Gegenern" ist ja bekannt.Betti erzählt aus ihrer Vergangenheit, wie sie aufgewachsen ist und zu dem Menschen wurde der sie heute ist und Phillip aus der Gegenwart, wie er Betti näher kennenlernt und Haitham, einen Flüchtling, bei sich aufnimmt.Man merkt ziemlich schnell beim Lesen, dass Phillip mehr für Betti empfindet, aber da man aus Bettis Sicht nur etwas über ihre Vergangenheit erfährt, bleiben ihre Gefühle bis über die Hälfte des Buches mehr oder weniger ein Geheimnis.Beide haben aber ihre Päckchen zu tragen und ob sie bereit sind ihren Gefühlen für einander freien Lauf zu lassen und was noch alles mit den Flüchtlingen passiert erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest ;-)

    Mehr
  • Ein großartiges Buch!

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    JessicaLiest

    JessicaLiest

    11. March 2017 um 19:47

    Klappentext:Betti ist mit Leib und Seele Konditorin und führt erfolgreich ein kleines Café. Philip arbeitet als Koch in einem Restaurant. Bei einem Abendessen mit Freunden treffen sie aufeinander und kommen sich schnell näher. Betti hat sich geschworen, ihr Herz nie wieder für jemanden zu öffnen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit schon passiert. Philip würde gerne mehr über sie erfahren. Schon einmal hat er eine böse Überraschung erlebt. Wie soll er sich da auf eine Frau einlassen, die er kaum kennt? Gemeinsam engagieren beide sich für Flüchtlinge, doch das wird nicht von jedem gerne gesehen. Werden sie es schaffen, sich einander zu öffnen und die Hindernisse zu überwinden, die man ihnen in den Weg stellt?Der Schreibstil war großartig zu lesen. Wundervoll flüssig und angenehm. Zudem in der Ich-Form und aus verschiedenen Charakterperspektiven. Das fand ich großartig, der Leser wird sozusagen ein Teil von ihren Leben, gemeinsam sind wir durch die Handlung geschritten. Von den Emotionen wurde das volle Programm geboten. Mal konnte ich herzlich mitlachen, mitleiden und mitfiebern. Bei den Charakteren konnte man sich so richtig hineinversetzen und mitfühlen und mitfiebern. Sie wurden großartig, liebevoll und detailliert ausgearbeitet. Unsere zwei Hauptcharkatere haben mir richtig gut gefallen. Betti ist so ein liebevoller und engagierter Mensch, sie liebt ihr kleines Cafe und ihre Mitmenschen, das konnte man so richtig spüren. Bettis Vergangenheit war alles andere als leicht, aber sie hat sich zu einem tollen Menschen entwickelt. Auch unser Philip ist ein herzensguter Mensch mit Leib und Seele. Sie beide engagieren sich für Flüchtlinge, was meiner Meinung nach schon viel über ihren Charakter aussagt.Sie haben alle in Sturm mein Herz erobert und die Handlung zu etwas besonderem gemacht. Es war richtig schön von ihnen zu lesen, sie haben mich mehr als gut beim Lesen unterhalten. Ein wichtiges Thema in diesem Buch ist Flüchtling. Wie wir in diesem Buch auch gelesen haben, sind viele Menschen davon nicht begeistert Flüchtlinge in ihrem Land zu haben. Teilweise wurde ich beim Lesen richtig sauer, weil dort Menschen der Meinung sind das sie nicht hier sein dürfen/sollten. Immerhin gibt es auch Menschen die das genaue Gegenheil sind und helfen und sich engagieren, das war eine tolle und großartige Idee eine solche Thematik mit in ein Buch zu nehmen. Finde ich super. 

    Mehr
  • Schöne und tiefsinnige Liebesgeschichte

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    xxnickimausxx

    xxnickimausxx

    11. March 2017 um 13:34

    Als sie Licht ins Dunkel brachte ist ein Roman der Autorin Sandra Halbe und ist eine Liebesgeschichte, die verpackt ist in sehr altagsrelevanten Themen.Phil ist Koch und beschließt nicht nur gemeinsame Kochabende mit seinen Freunden zu machen sondern auch auf Rat einer Freundin Betti einen Flüchtling aufzunehmen. Durch seinen Flüchtling weitet er diese Kochabende für Flüchtlinge aus, doch auch hier sind Probleme vorprogrammiert und auch die liebe Betti geht ihm nicht mehr aus den Kopf...Bettis Familie hat ein italienisches Restaurant und vor allem ihre überforderte und temperamentvolle sowie zugleich depressive Mutter machen ihre Kindheit und Jugend nicht leicht. Ihr liebevoller und ruhiger Vater versucht ihr alles zu bieten, doch Betti muss allein ihren Weg finden. Wäre da nicht auch noch Daniele....Zum Schreibstil ist zu sagen, dass die Geschichte in Ich-Form erzählt wird und abwechselnd aus der Perspektive von Phil und aus der Sicht von Betti erläutert wird. Durch diesen Einstieg erlaubt uns die Autorin einen sofortigen Einblick in die Lebensgeschichten der beiden Protagonisten. Vorallem Bettis Familiengeheimnis ist ein düsteres, welches auf gekonnte Weise in Szene gesetzt wird.Im Allgemeinen wird die Geschichte so geschildert, als würde im echten Leben geschehen, da oft das Du vorkommt. Dies ist meiner Meinung vor allem Anfang etwas irritierend, weil man denkt, dass es ein Monolog ist und dann wird man persönlich angesprochen.Zu Beginn sind die Schilderungen in meinen Augen sehr lange und gehen oft über mehrere Absätze hinaus, wodurch man schnell den Faben verliert.Trotzdem macht die Autorin sehr anschauliche Erläuterungen und vorallem die Szenen werden sehr detailiert und authentisch angerissen.Darüber hinaus sind vor allem tiefgreifende Themen, tolle Retrospektiven,  Kompensation, Ablenkung oder Resignation starke und gut eingesetzte Stilmittel.Zu den Protagonisten ist zu sagen, dass sie eine gute Mischung abgeben. Phil ist lieb, besorgt und offen für Neues. Betti ist kreativ, hilfsbereit und etwas in sich gekehrt.Der Beginn zieht sich etwas, da man zuerst eher Alltagsthemen bespricht und es hauptsächlich um Franzi, obwohl Betti und Phil die Hauptprotagonisten sind. Außerdem wird sehr umständlich auf Vergangenes eingegangen. Es ist leider über längere Zeit kein Zusammenhang zwischen den beiden Geschichten erkennbar, was meiner Meinung nach besser gelöst hätte werden können.Sehr aktuelle Themen wie Flüchtlinge, Asyl, Depression, Integration, Hass oder Angst sind wichte Elemente in der Geschichte von Sandra Halbe und hätten meiner Meinung nach eindeutig noch Spielraum nach oben.Fazit:Als sie Licht ins Dunkel brachte ist eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch, die aber sehr viel Tiefgang durch aktuelle und nicht zu leichte Themenschwerpunkte schafft.Ich kann das Buch jedem empfehlen, der auf alltagsnahe Liebesgeschichten mit hohem Wahrheitsgehalt abfährt.Als sie Licht ins Dunkel brachte erhält von mir 4 von 5 Sternen.(Ein Dank an Sandra Halbe für das Leseexemplar.)

    Mehr
  • Interessantes Buch

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    ilovemalec

    ilovemalec

    11. March 2017 um 11:51

    Der Schreibstil der Autorin war flüssig und ich konnte der Geschichte gut folgen. Kleine Zeitsprünge die eingebaut waren haben mich zuerst etwas verwirrt, aber den Lesefluss nicht beeinträchtigt. Mit Philip bin ich sofort warm geworden, er ist unglaublich sympathisch und wird so gut beschrieben, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte, er sitzt neben mir :) Betti fand ich auch nett, jedoch hat es eine Weile gedauert, bis ich sie gemocht habe.  Sie macht im Lauf des Buchs die größte Entwicklung durch und  ich habe sie Seite für Seite mehr in mein Herz geschlossen! Das Buch ist sehr aktuell, da auch das Flüchtlingsthema angesprochen wird, und auch vor Themen wie Rassismus und Rechtsradikalismus macht die Autorin nicht halt. Andererseits zeigt das Buch aber auch die andere Seite des Flüchtlingsthemas und erzählt eine Geschichte von Integration und Freundschaft. Im Vordergrund steht jedoch die Liebesgeschichte von Betti und Philip, sodass das Buch für jeden Lesegeschmack etwas bietet. Das Buch ist sehr gut gelungen, und ich freue mich, dass ich es im Rahmen der Leserunde lesen durfte!

    Mehr
  • Philip & Betti

    Als sie Licht ins Dunkel brachte
    Jane97

    Jane97

    11. March 2017 um 01:32

    Inhalt: Betti hat in ihrer Kindheit schon einiges durchgemacht. Sie musste mit ansehen, wie es ihrer Mutter immer schlechter ging. Die einzige Ausflucht, die sich Betti bot, war das Backen. Und das machte ihr unglaublich viel Spaß. Heute besitzt sie ein kleines Café, welches immer gut besucht ist. Doch nach einem Liebesdesaster in der Vergangenheit ist Betti nun schon für eine Weile alleine. Bis sie dann eines Tages auf Philip trifft. Er ist Koch in einem Restaurant, doch auch er hat schon einiges erlebt in seinem Leben.  Betti redet normalerweise nicht so viel. Das macht es Philip sehr schwer sie besser kennenzulernen. Doch dann beginnen sie sich gemeinsam für Flüchtlinge zu engagieren und langsam entwickelt sich mehr als Freundschaft zwischen den Beiden. Meine Meinung: Der Schreibstil gefiel mir super gut. Ich begann zu lesen und ruck zuck hatte ich schon die Hälfte geschafft. Einfach super. Auch gefällt mir der Perspektivenwechsel zwischen Philip und Betti sehr gut. So sind nicht alle Kapitel nur aus einer Sicht geschrieben und man erfährt definitiv mehr aus der Gefühlswelt beider Hauptcharaktere. Betti ist zwar eher ruhig, doch ich habe sie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sie ist unglaublich freundlich und kreiert ihre Torten mit so viel Herzblut. Auch Philip ist mir super sympathisch. Er kocht gerne und versucht neben seinem Job noch etwas Gutes für Flüchtlinge zu tun. Die Nebencharaktere sind sehr gelungen. Philips und Bettis Freunde (Jan, Franzi und Michi) sind sehr herzlich und nett. Auch Haitham, der Flüchtling, den Philip bei sich aufnimmt, scheint sympathisch zu sein. Ein großer Teil des Buches spielt in der Vergangenheit. Man erfährt Bettis und Philips Geschichte, ihre alten Liebschaften und Probleme. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen, denn so konnte ich viele Handlungen in der Gegenwart besser nachvollziehen.  Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die außerdem die aktuelle Thematik der Flüchtlinge aufgreift. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Lesen und kann das Buch nur jedem empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Als ich zu seinem Schatten wurde" von Sandra Halbe

    Als ich zu seinem Schatten wurde
    Sandra_Halbe

    Sandra_Halbe

    Hallo Ihr Lieben,vor kurzem habe ich meinen Debut-Roman "Als ich zu seinem Schatten wurde" veröffentlicht und lade hiermit zur Leserunde ein. Zum Start verlose ich 10 Exemplare im Taschenbuchformat.Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt: Jan und Franzi lernen sich in einem Café kennen, wo sie beide ihre Liebe zum Lesen entdecken. Der Ort entwickelt sich für beide zur Oase und schon bald treffen sie sich regelmäßig. Obwohl Franzi mit Tobias zusammen ist und Jan zurück zu seiner Ex-Freundin Anne findet, kommen die beiden sich schnell näher. Doch es dauert nicht lange, bis Franzi beginnt, sich zu verändern. Jan ahnt, was Tobias ihr antut. Doch da kommt es auch schon zur Katastrophe. Warum musste Franzi Tobias umbringen und ist nicht einfach gegangen? Und hätte Jan verhindern können, was geschehen ist? Diesen unangenehmen Fragen müssen die beiden sich stellen. Gibt es noch eine Zukunft für sie?Ich hoffe, ihr seid ein wenig neugierig geworden. Über Eure Teilnahme würde ich mich sehr freuen. Bitte bewerbt Euch bis zum 20. Juli hier im Thread mit einer kurzen Begründung, warum Euch das Buch interessiert.Ihr könnt auch mit Eurem eigenen Exemplar an der Leseprobe teilnehmen. Das E-Book gibt es derzeit zum Sonderpreis von 0,99 EUR bei Amazon. Hier findet Ihr auch eine kostenlose Lesebrobe: https://www.amazon.de/Als-ich-seinem-Schatten-wurde-ebook/dp/B01H2MD12C/ref=sr_1_1_twi_kin_2?s=books&ie=UTF8&qid=1468146303&sr=1-1&keywords=als+ich+zu+seinem+schatten+wurdeDa ich am kindlestoryteller2016 Wettbewerb teilnehme, würde ich mich über eine Rezension dort sehr freuen.

    Mehr
    • 157