Mein Herz ist ein Chamäleon

von Sandra Henke 
4,3 Sterne bei6 Bewertungen
Mein Herz ist ein Chamäleon
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Becky_loves_bookss avatar

Frau Henke kann auch nachdenklich - toll!

Pagina86s avatar

Geheimnisvolle Geschichte, die mich nicht ganz überzeugen konnte. Schreibstil war gut!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein Herz ist ein Chamäleon"

Mein Name ist Stella und ich bin gefährlich fasziniert von Abgründen. Einst war ich so dünnhäutig, dass man fast mein Herz sehen konnte, ein Herz, das kaum noch schlug. Doch dann traf ich Simon mit dem unwiderstehlichen Sam Heughan-Lächeln! Er brachte mich wieder zum Strahlen und schenkte mir Hoffnung. Wie hätte ich ahnen können, dass er ein dunkles Geheimnis hütet? Und dass es ausgerechnet mit mir zu tun hat. Große Gefühle im eBook mit Geschichten von Sandra Henke! In ihrer romantischen Reihe "From Sandra with Love" lässt sie Leserherzen höher schlagen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946786030
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:249 Seiten
Verlag:Romance X-Press
Erscheinungsdatum:01.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SharonBakers avatar
    SharonBakervor 23 Tagen
    Melancholisch, romantisch & was fürs Herz ...

    Stella steht am Abgrund und schaut in die tiefe stürmische See. Ihre Gedanken wirbeln im Kopf hin und her und plötzlich spricht sie jemand an. Aus dem Takt geratend verliert sie ihr Gleichgewicht und landet in den Armen des Fremden. Nach seiner Rettungsaktion nimmt Simon sie einfach mit in sein schnuckeliges kleines Cottage am Ende der Welt, oder besser Cornwall. Dort genießt Stella die Nähe und das Lächeln des charmanten Malers, der sie zu verstehen scheint und ihr ungeahnte Kraft gibt. Denn Stella ist nicht einfach so in Cornwall, sondern aus einem ganz bestimmten Grund und auch Simon scheint ein Geheimnis mit sich zu tragen. Wird Stella dahinter kommen? Welche Konsequenzen wird die Wahrheit für beide bedeuten? Und wird Stella ihren Weg finden?

    Sandra Henke ist ja für ihre prickelnden Erotikromane bekannt, aber sie kann auch wunderschöne Liebesgeschichten schreiben. Das macht sie in der Herzchenkonfetti Reihe, die witzig, feurig und einfach herrlich zu lesen sind. Diesmal schlägt sie aber leisere Töne an, wird melancholisch, und ob mir das auch gefällt, erzähle ich euch jetzt.

    Stella ist eine junge Frau, die sich seelisch so verkapselt hat, dass sie ihr Leben mehr als Belastung empfindet, als es einfach zu leben und Freude daran zu haben. Von ihren Eltern schon früh aufs Internat geschickt und später zu allen Psychologen, die sie finden können, da sie mit den Gefühlen ihres Kindes überfordert sind. Dabei wäre die Lösung ganz einfach, Zeit für ihre Tochter und Liebe. So landet sie im abgelegenen Sanatorium in Cornwall. Ausgerechnet dort trifft sie auf jemanden, der sie versteht, der in ihre Seele schaut und nachempfinden kann, was darin vorgeht. Er scheint endlich derjenige zu sein, der die richtigen Worte findet, ihr Kraft gibt und sie zum Umdenken bringt. Stella wird munterer, lebendiger, taucht langsam aus dem Dunstschleier ihrer Gedanken auf und ihr Herz taut auf. Nur je mehr sie wahrnimmt, umso mehr Unstimmigkeiten findet sie bei Simons Geschichte. Welche Geheimnisse hat er vor ihr? Wer ist er wirklich? Und wird es Stella zerstören, oder endlich handeln lassen?

    Sandra Henke nimmt sich hier einem sehr wichtigen Thema an, nämlich seelischen Erkrankungen. Wie belastend diese sein können, wie unverstanden man sich fühlt und wie man immer für die Umwelt problemlos funktionieren soll, sind nur einige Gedankengänge. Diese Qualen werden in unsere Gesellschaft immer noch gern abgetan, obwohl sie überall lauern und jede Person belasten können. Man sieht sie nun mal nicht und wir sind alle doch ganz gute Schauspieler. Natürlich gibt es Lebensentwicklungen, die unser negatives Selbst, anders beeinflussen und was wäre ein Leben ohne Liebe. Liebe hat nämlich Kraft zu heilen und zu bewegen und das ist das Wundermittel für Stella, aber so einfach macht es die Autorin nun auch wieder nicht. Das verrate ich euch hier aber nicht, die Irrungen und Wirrungen dieser Liebesgeschichte müsst ihr selbst herausfinden.

    Für mich war die Geschichte wieder toll zu lesen und ich mochte recht gern, diesen melancholischen tatsch. Während die anderen Bücher immer sehr heiter und fast etwas Komödiantisches haben, stehen Ruhe und Gefühle mehr im Vordergrund. Stellas Zerrissenheit und auch Simon hat einige Dämonen in seiner Vergangenheit. Irgendwie war diese Geschichte etwas ernster und nachdenklicher, was zur Abwechslung unglaublich toll war. Was mir nicht so gefallen hat, ja, ich muss es gestehen, war die ständigen Wiederholungen, wenn man es in Etappen liest, fällt es wohl nicht auf, aber alles hintereinander, fand ich es zu viel, zu sehr hervortretend, sogar ein bisschen darauf rumtrampelnd. Aber das ist jetzt nur meine persönliche Wahrnehmung, anderen mag es gar nicht auffallen.

    So fand ich „Mein Herz ist ein Chamäleon“ wirklich toll gelungen. So richtig was Feines fürs Herz, melancholisch, aber auch stark entwickelnd und natürlich mit genug Romantik zum Träumen. Da darf ruhig gern noch ein weiterer Teil in der Herzchenkonfetti Reihe auftauchen.
     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Pharo72s avatar
    Pharo72vor 5 Monaten
    Melancholisches Liebesmärchen voller Poesie

    Die 21-jährige Stella ist unglücklich, denkt sogar an Suizid. Ihre lieblosen Eltern sind hilflos und schicken sie von einem Psychologen zum anderen. Ihre letzte Hoffnung – ein Sanatorium in Cornwall. Hier begegnet sie am Rande des Abgrunds dem Maler Simon, der ihrem Jugendschwarm Paul Gold so ähnlich sieht. Zum ersten Mal erfährt sie Aufmerksamkeit und Zuwendung. Doch einiges ist rätselhaft an Simon und als Stella seinem Geheimnis auf die Spur kommt, droht ihr empfindsames Herz endgültig zu zerbrechen.

    Meine Meinung:

    Ich habe schon einige Romane von Sandra Henke gelesen. Sie konnte mich sowohl im erotischen Bereich überzeugen als auch in der Spannungsliteratur unter dem Pseudonym Laura Wulff. Besonders aber mag ich ihre locker-leichten Romane der Herzchenkonfetti-Reihe. Dieser dritte Band – der im Übrigen völlig unabhängig von den anderen gelesen werden kann – ist allerdings ganz anders, aber deshalb nicht weniger schön.

    Die anfänglich melancholische Grundstimmung entfaltet sich nach und nach zu einer Liebesgeschichte voller Hoffnung und Emotionen. Der leise Roman braucht keine besonderen Höhepunkte oder ein aufregendes Setting, um sich dem Leser ganz tief ins Herz zu schleichen. Die Hauptfiguren mit ihrer breiten Palette an Gefühlen tun das ihrige dafür.

    Stella habe ich sofort ins Herz geschlossen, dieses vernachlässigte Mädchen, das sich ihr Leben lang nur nach Liebe sehnt. Wie sie sich nach und nach öffnet und wieder Mut und Kraft für die Zukunft schöpft, ist einfach wunderbar beschrieben. Simon war mir ebenfalls sympathisch, auch wenn er mir nicht ganz so nahekam. Er versteht es, seine Gefühle in Farben auf die Leinwand zu bringen, aber weiß auch mit Worten zu überzeugen. Worte, die ihm natürlich die Autorin in den Mund gelegt hat, und das macht sie grandios. So viele Textstellen sprühen nur so vor Poesie und lassen die Fantasie auf Reisen gehen.

    Neben der Entwicklung der zarten Liebesgeschichte gibt es auch überraschende Wendungen und eine Prise Dramatik, sodass man sich zum Schluss umso mehr am Happy End der Protagonisten erfreuen kann und das Buch mit einem wirklich guten Gefühl zuklappt. Wer es etwas tiefgründiger mag, ist mit „Mein Herz ist ein Chamäleon“ genau an der richtigen Adresse.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Becky_loves_bookss avatar
    Becky_loves_booksvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Frau Henke kann auch nachdenklich - toll!
    Toll und ganz anders als erwartet


    Cover:
    Leider werde ich mit diesem Cover nicht warm. Mir sagt es irgendwie nichts und meiner Meinung nach spiegelt es nicht den Inhalt des Buches wieder.

    Meinung:Mittlerweile müsste klar sein, dass ich Fan von Sandra Henke bin. Die sympathische Autorin hat mich mit ihren Geschichten bisher immer abgeholt - egal ob Lovestory, Erotik, Fantasy oder Krimi.
    Nachdem ich schon Band 2 ihrer Herzchenkonfetti-Reihe gelesen hatte, wollte ich auch "Mein Herz ist ein Chamäleon" lesen, von dem bereits die Erstauflage auf meinem Kindle ist, leider bisher ungelesen. Nun also die Neuauflage.

    Ich wusste bereits im Vorfeld, dass dieses Buch thematisch nicht zu hundert Prozent in die Reihe der anderen Bände passt, und beim Lesen hat sich das bestätigt.

    Aber mal von vorn. In diesem Buch geht es um Stella. Stella ist eine junge Frau Anfang 20. Sie ist ruhig und nachdenklich, fühlt sich ungeliebt. Besonders von ihren Eltern, die sie in ein Sanatorium geschickt haben, um sie von ihren Selbstmordgedanken zu heilen. Dann trifft sie auf Simon und der zieht sie nach und nach aus ihrem Tief und hilft ihr, sich selbst in einem anderen Licht zu sehen. Aber der junge Maler verbirgt ein Geheimnis...

    Sandra Henke schlägt in diesem Buch sanfte und ruhige Töne an. Sie wählt fast poetische Worte, um Stellas Geschichte zu erzählen. Meiner Meinung nach ist dieses Buch viel ernster und intensiver, als es das Cover vermuten lässt. Die Charaktere haben Tiefe - Stella mehr als Simon, was sicher daran liegt, dass es in erster Linie ihre Geschichte ist.

    Die Autorin versteht es, Gefühle durch ihre Worte zu transportieren. In diesem Buch mehr als sonst. Ihr Schreibstil gefällt mir ja grundsätzlich, aber hier erreicht sie nochmal ein anderes Level. Emotionen pur in jedem Kapitel.
    Fazit: Ich lese gern mal eine schöne Lovestory zwischendurch. Leider finden sich in fast allen die üblichen Klischees wieder. Das ist in diesem Buch anders. Sandra Henke ist hier viel nachdenklicher, lässt Kitsch und Klischees beiseite und konzentriert sich auf zwischenmenschliche Probleme.

    "Mein Herz ist ein Chamäleon" ist ein tiefgründiges Buch, in dem es aber auch spannend und romantisch zugeht. Auch wenn es zur Herzchenkonfetti-Reihe gehört, ist es ein Stand-Alone und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.
    Tolles Buch und natürlich eine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Readingmoms avatar
    Readingmomvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Romantisch und atmosphärisch. Ein Liebesroman zum Mitfiebern und Wegträumen.
    Mein Herz ist ein Chamäleon

    Als ich die Ankündigung auf Facebook gesehen habe, habe ich mich sehr gefreut: Endlich etwas Neues von Sandra Henke - zur Abwechslung romantisch und nachdenklich. Ich konnte es kaum erwarten, zu lesen. Im Nachhinein wünschte ich, ich hätte mich nicht so beeilt beim Lesen, denn die Geschichte von Stella und Simon war wirklich berührend. Die Autorin hat dabei viele kleine Details eingearbeitet, die den Roman besonders machen. Denn Simon ist Maler und seine Art die Welt zu sehen verändert auch Stella. Farben spielen hier eine große Rolle und spiegeln das Seelenleben der Charaktere wider. Ich wollte Stella so gern in den Arm nehmen und trösten. Als Mutter von vier Töchtern hat mich ihre Geschichte bewegt und über viele Themen nachdenken lassen. Mein Fazit: Ein schönes Buch für dunkle Tage. Ich werde über das Buch demnächst noch mehr auf meinem Blog schreiben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Pagina86s avatar
    Pagina86vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Geheimnisvolle Geschichte, die mich nicht ganz überzeugen konnte. Schreibstil war gut!
    Kommentieren0
    flower1984s avatar
    flower1984vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider hat es mir diesmal ein wenig an Tiefe gefehlt. Dennoch ein Lesegenuss für ruhige Stunden auf der Couch
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks