Sandra Henke Opfer der Lust

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(21)
(21)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Opfer der Lust“ von Sandra Henke

Sex nach allen Regeln der Kunst. Mit einem Wachmann in einer geschlossenen Shopping Mall. Für die junge Bethany Hart war es damals die Erweckung. Fünf Jahre später ist es für die inzwischen 23jährige Medizinstudentin kaum mehr als eine Jugendsünde. Bis ein Mann in ihr Leben tritt, dem sie nicht widerstehen kann. Und der sie mit einem anonymen Überwachungsvideo von damals zu erpressen versucht. Beth ist schockiert und spürt dennoch instinktiv: Jener geheimnisvolle Kade, der ihren Körper besser zu kennen scheint als jeder Mann zuvor, ist kein gefährlicher Psychopath. Er will Beth nicht schaden. Aber welchen Plan verfolgt er dann?

Sexy - spannend - einzig die Protagonistin nervt

— cybersyssy
cybersyssy

Richtig gutes Buch, unerwartete Handlung und spannend... Und sehr prickelnd...

— Ini-Bini
Ini-Bini

Stöbern in Erotische Literatur

Love is War - Sehnsucht

eine deutlische Steigerung zu Band 1 und wundervoll eingearbeitet Zitate, sowie eine spannende, elektrisierende Geschichte

Freija

Seven Nights - Paris

Ein sinnlicher Sieben-Tage-Trip durch die Stadt der Liebe

Sarih151

Paper Princess

Extrem tolle Geschichte! Hatte aber irgendwie nicht mit etwas erotischem gerechnet... :)

lucamaisone

Paper Palace

Meiner Meinung nach der beste Teil der Trilogie!

lucamaisone

For 100 Days - Täuschung

Wer die Handlung nicht so wichtig nimmt und ab ca. der Hälfte nur noch Sex-Szenen lesen will, der ist hier richtig. Nix für mich.

Linsenliebe

Seduction - Begehre mich

….nicht so prickelnd wie erwartet, noch erweiterungsfähig..

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sexy - spannend

    Opfer der Lust
    cybersyssy

    cybersyssy

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Eine Nacht voller Leidenschaft: Zum ersten Mal erlebt Beth Sex nach allen Regeln der Kunst, noch dazu mit einem knackigen Wachmann in einer nächtlichen Shopping Mall. Sie genießt es. Sie kann nicht genug bekommen. Doch sie ahnt nicht, dass eine Überwachungskamera alles filmt ... Jahre später hat Beth ihre Jugendsünde fast vergessen. Aber dann taucht der ebenso geheimnisvolle wie dominante Kade in ihrem Leben auf - und setzt sie mit dem Video unter Druck. Beth muss sich ihm hingeben. Wann er es will, wo er es will, wie er es will. Und obwohl Beth ahnt, dass sie Angst haben sollte, empfindet sie vor allem eins: eine Lust, die heißer brennt als Feuer ... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Was als erotischer Roman beginnt, wird nach und nach zu einem erotischen Krimi-Thriller. Die Protagonistin Beth, nun ja, es fiel mir schwer, Sympathie für sie zu empfinden. Okay, es fällt mir generell schwer, mit Figuren, die ihre Klappe nicht aufmachen, zu sympathisieren, aber so eine Frau, die sich von Vater und Verlobten dermaßen gängeln lässt, macht mich eher aggressiv. Die Figuren sind lebendig und aber doch recht stereotyp. Es gibt nur wenig Entwicklung und manche Charaktere werden so dumm gezeichnet, dass es schon weh tut. Wenn ich schon in krummen Geschäften stecke, dann weiß ich auch, zu was meine Komplizen fähig sind. Mehr kann ich jetzt dazu nicht schreiben, weil es zu viel verraten würde. Der Plot an sich ist klasse und verdammt spannend. Dazu kommen noch die erotischen Szenen, die sehr einfallsreich und niveauvoll kreiert wurden und mir gefielen. Der Schreibstil der Autorin ist locker-flockig lesbar und wenn die Spannung mal wieder anzog, wurden auch die Sätze knapper und knackiger. Andererseits wurden die erotischen Momente hübsch detailliert beschrieben, aber es wurde auch noch genug der Fantasie des Lesers überlassen. Alles in allem hat mir das Buch gefallen und ich vergebe gern 4 Sterne.

    Mehr
    • 5
    Sabine17

    Sabine17

    11. August 2014 um 20:02
  • Opfer de Lust

    Opfer der Lust
    SonjaMaus

    SonjaMaus

    11. July 2014 um 17:18

    Dieses Buch habe ich mir bereits vor Jahren gekauft, da es meiner Freundin Petra sehr gut gefallen und sie es mir ans Herz gelegt hat. Warum auch immer geriet es in Vergessenheit. Anlässlich der LLC 2014 durchsuchte ich meine Bücherregale und da fiel mir "Opfer der Lust" wieder ins Auge. Ich war völlig überrascht, dass ich tatsächlich noch ein Buch von Sandra Henke hatte, welches noch nicht von ihr signiert war, also landete es gleich in meinem Reisekoffer. Erst nach der Signierung auf der LLC bemerkte ich, dass ich dieses Buch eigentlich noch gar nicht gelesen hatte, somit bekam es gleich einen Platz ganz oben auf meiner SuB. (Stapel ungelesene Bücher) Der Schreibstil von Sandra Henke gefällt mir außerordentlich gut, ich verlor mich regelrecht im Lesen. "Opfer der Lust" ist ein wirklich schöner erotischer Roman. Wer reichlich Erotik lesen möchte, der kommt bei diesem Buch auf jeden Fall auf seine Kosten. Was mir besonders gut gefallen hat, ist der Ausflug in die BDSM Szene. Kade zeigt Beth einen Swinger Club. Hier bekommt z.B. ein Neuling in diesem Genre, einen sehr guten Einblick in diese Szene, vor allem welche verschiedene Arten es von Lust gibt. "Opfer der Lust" kann ich jeden Erotik Fan ans Herz legen, aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Sandra Henke verzaubert uns nebenbei auch noch mit einer Kriminalgeschichte. Das Ende kam für mich persönlich viel zu schnell, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Sandra hat es geschafft, die Spannung bzw. das Geheimnis rund um Kade und Beth's Vater bis zum Schluss zu halten. Das Buch hat ein spannendes Ende und der Schreibstil von Sandra macht auf jeden Fall Lust, noch mehr Bücher von ihr zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Opfer der Lust" von Sandra Henke

    Opfer der Lust
    AlineWirths

    AlineWirths

    21. January 2013 um 16:46

    Meine Meinung Mindestens eine Person würde mich nun schlagen, weil ich das Buch so viel später gelesen habe, als ich eigentlich wollte. Selbst diese Rezension dürfte nun anstehen, weil so viele andere Bücher Vorrang hatten. Aber nun endlich, werde ich mich diesem Buch widmen, ein Buch mit einer persönlichen Widmung von der Buchmesse in Frankfurt 2012. Danke da nochmal an Sandra Henke. Ein Buch wird so um einiges persönlicher, wenn es eine Widmung des Autors (in diesem Fall Autorin) besitzt. Das Buch liest sich leicht und flüssig. Ganz so, wie ich es schon erwartet hatte, denn ein Buch das sich nicht leicht von der Hand lesen läßt, in dem man von einen Absatz zum anderen stolpert, ist nicht wirklich sehr lesenswert. Hier aber darf man lesen und zwar ohne das Buch beiseite zu legen. Die Story war schon etwas gewöhnungsbedürftig, denn ich hatte Schwierigkeiten sie realistisch zu betrachten. Die Frage hierbei stellt sich nur, muss sie realistisch sein? Nein, wohl nicht. Aber wenn sich Frau oder auch Mann dies vorstellen wollen, muss es nachvollziehbar bleiben. Ich muss dazu sagen, das es sehr wohl Stellen gibt, die man gern selbst erleben würde, allerdings auch welche, die man sich nicht vorstellen kann, weil sie im wahren Leben einfach nicht passieren würden.. Wünsche sind so einfach zu erzeugen, seuffzz. Um bei der Story zu bleiben: Ich fand sie interessant. Die Hintergründe oder aber auch Vorgeschichte von Bethany ist eine wirklich sehr prickelnde Einleitung. Huuuhh, da wurde ja einem schon selber hot. Hier schafft die Autorin eine erotisch prickelnde Atmosphäre durch das ganze Buch zu ziehen. Ich war immer wieder gefangen. Kade, ein geheimnisvoller Mann, der sich beth nicht entziehen kann und dabei nicht verraten darf wer er ist. Komplett über das ganze Buch zieht sich das Rätsel und Beth kann dem Reiz der Lust nicht entkommen. Kade schafft es an Beth Seiten zum schwingen zu bringen, die sie selbst schon vergessen glaubte. Dazu kommt eine kriminalistische Geschichte, die dem Buch Farbe gibt und einen Spannungsbogen, der gut mit der Erotik harmoniert. Die Figuren waren bildhaft. Gut konnte man sich die Eltern vorstellen, Aaron, Beth, Kade. Immer ein wirklich wichtig Faktor, um einem Buch in seinem Kopf Leben zu geben. Vielleicht braucht der ein oder andere vielleicht ein wenig mehr Ecken oder Kanten, aber ein jeder hat seine Geheimnisse. Das passt zum gesamten Buch. Das Cover hat mich ja schon auf der Buchmesse gereizt, was dann natürlich die Kaufentscheidung beeinflusste. Klare warme Farben, die Lust aufs Lesen machen. (Ähm rowerd und natürlich auf mehr) Fazit Vielmehr braucht man zu diesen Buch auch nicht sagen, denn dieses sollte sich echt von alleine lesen. Ein muss in jeder mindestens weiblichen Bibliothek. Klar hat es mich überzeugt und die Autorin auch. Das wird mit Sicherheit auch nicht das letzte bleiben, welches ich von Sandra Henke lesen werde.

    Mehr
  • Rezension zu "Opfer der Lust" von Sandra Henke

    Opfer der Lust
    Sarah-the-1

    Sarah-the-1

    28. October 2012 um 08:51

    Eigentlich hatte ich den Literaturbereich "Erotik" für mich bereits abgehakt.In der Vergangenheit hatte ich ein paar Bücher dieses Genres gelesen, die mich überhaupt nicht angesprochen haben und die ich alle nach spätestens 50 Seiten enttäuscht und gelangweilt zur Seite gelegt habe.Mit dementsprechendem Vorurteil und relativ lustlos begann ich dann dieses Buch zu lesen - aus purem Pflichtgefühl, da ich es geschenkt bekommen hatte.Schon im Verlauf des 1. Kapitels musste ich jedoch meine voreingenommene Meinung komplett revidieren und feststellen, dass "Opfer der Lust" genau DAS ist, wonach ich immer gesucht und was ich mir immer gewünscht habe!Die Lust und der Sex stehen hier natürlich im Vordergrund - wie es in einem Erotik-Roman selbstverständlich auch der Fall sein sollte - und Sandra Henke versteht es wirklich meisterhaft, dem Leser einzuheizen und ihn auf eine Reise voller Begehren und Lust zu schicken!Auf eine sehr subtile Art hält sie kontinuierlich den Spannungsbogen - nicht zuletzt dadurch, dass das Buch als komplett durchdachte Geschichte konstruiert ist.Man liest sich nicht nur durch hocherotische Szenen - die nebenbei bemerkt nie langweilig werden, da die Autorin auch hier immer noch "einen draufsetzt" - sondern fragt sich permanent, wer denn zum Teufel dieser mysteriöse Kade ist, der in einem Supermarkt in Bethany's Leben tritt und ab dem Zeitpunkt die völlige Kontrolle über ihr Leben übernimmt und welche Absichten er verfolgt. Man muss schon ein Freund von übermäßig dominantem männlicherseits und extrem devotem Lustverhalten weiblicherseits sein, um Gefallen an diesem Werk zu finden, denn nur darum geht es hier.Ich jedenfalls fand es ganz toll beschrieben und muss zugeben, dass mir sehr oft wirklich richtig heiß wurde! ;) Sandra Henke hat hier extrem geschickt Spannung und Erotik miteinander verwoben und damit meiner Meinung nach ein Handlungsgeflecht initiiert, das seinesgleichen sucht!Nach diesem Buch kann ich es gar nicht erwarten, weitere Werke dieser brillanten Autorin zu lesen, sie hat mit mir definitiv einen neuen Fan gewonnen!"Opfer der Lust" bekommt daher von mir 5 Sterne mit einem zusätzlichen Plus, da ich wirklich absolut überzeugt und begeistert bin!

    Mehr
  • Leserunde zu "Shades of Grey - Geheimes Verlangen" von E. L. James

    Shades of Grey - Geheimes Verlangen
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Schon seit Monaten beherrscht im internationalen Romanbereich eine Buchreihe die Bestsellerlisten und wird von Leserinnen weltweit verschlungen: "Shades of Grey - geheimes Verlangen" von E L James. Da wir diese Leidenschaft natürlich mit Euch teilen wollen, suchen wir insgesamt 30 Testleser für diesen spannenden und prickelnden Roman aus dem Goldmann Verlag:  Zum Inhalt: "Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt nicht von ihm los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht ..." Leseprobe Wer von Euch hat Lust mitzulesen und sich mit den anderen Lesern dazu auszutauschen, sowie danach eine Rezension zu verfassen? Wir vergeben 20 Exemplare für alle Leser sowie 10 Exemplare extra für Blogger (bitte gebt im Bewerbungskommentar an, ob Ihr einen Blog habt oder nicht). Kommentiert einfach im Unterthema "Bewerbung", warum Ihr gerne mit dabei sein würdet! Wir freuen uns auf Eure Einsendungen bis einschliesslich 27. Juni 2012!!! Zusatzgewinnspiel: Postet bzw. verlinkt bis zum 31.07. eine Rezension zu "Shades of Grey - Geheimes Verlangen" hier im Unterthema "Rezension/Fazit" - wir verlosen unter allen noch einmal 5x die beiden Folgebände "Gefährliche Liebe" und "Befreite Lust"! Weitere Infos über alle Bände findet Ihr auch auf der Website zum Buch. Selbstverständlich ist die komplette Reihe immer auch als Hörbuch und EBook erhältlich. Hier ein sehr interessantes (amerikanisches) Interview mit der Autorin E L James über ihre Romanreihe:

    Mehr
    • 1105
  • Rezension zu "Opfer der Lust" von Sandra Henke

    Opfer der Lust
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    19. December 2011 um 13:50

    Inhalt Als junge Erwachsene und zusammen mit ihrem Freund Aron, lebte Bethany Hart all ihre sexuellen Phantasien aus. Zusammen vergnügten sie sich in einer Shoppingmal, für die Aron als Wachmann arbeitete. Jung, naiv und schrecklich verliebt in Bethany, begeht er dabei einen folgenschweren Fehler und nimmt das Liebesspiel auf Band auf … Fünf Jahre später sind die tabulosen Spielchen mit Aron längst in Vergessenheit geraten. Bethany studiert, lebt über ihren Eltern und ist verlobt mit einem Mann, der nicht viel vom Ausleben sexueller Phantasien hält. So unterdrückt sie ihre Bedürfnisse und Wünsche und passt sich den Gegebenheiten an. Bis der geheimnisvolle Kade auftaucht, sich dreist in ihr Leben drängt und sie mit dem Band aus ihrer Jugend erpresst … Einschätzung In gewohnt flüssigem und prickelndem Stil präsentiert uns Sandra Henke einen erotischen Krimi der Extraklasse. Mit „Opfer der Lust“ ist ihr nicht nur eine tolle und bis zum Schluss spannende Story gelungen, sie hat auch Figuren erschaffen, die durch und durch authentisch wirken. In den geheimnisvollen Kade habe ich mich bereits bei seinem ersten Auftritt verliebt. Sexy und smart kommt er daher und gibt mit seiner unnahbaren und verschlossenen Art nicht nur Bethany einige Rätsel auf. Wer ist dieser Mann, der sich so schamlos in Bethanys Leben drängt und sie mit mehr als unlauteren Mitteln erpresst? Welchen Plan verfolgt er? Will er Bethany tatsächlich nicht schaden, wie er immer wieder versichert? Stellenweise hätte ich ihn am liebsten gepackt und ordentlich geschüttelt. Ebenso wie Bethany, die sich zwar gegen die Erpressungen sträubt, sich aber dennoch immer wieder um den Finger wickeln lässt. Aber gut. Welche Frau könnte einem solchen Mann schon wiederstehen? schmunzel Auch die erotischen Szenen können sich sehen lassen. Holla die Waldfee. Sandra Henke war auch in „Opfer der Lust“ sehr experimentierfreudig und hat ihre Figuren auf eine äußerst sinnliche und prickelnde Reise geschickt, die man als Leser nur allzugerne mitverfolgt! Fazit Ein erotischer Roman, der es in jeder Weise in sich hat. Spannung vom Anfang bis zum Schluss, mehr als heiße Szenen und einen Helden, in den man sich sogar als Leserin verliebt. Verdiente 5 Punkte und ein Amazing obendrauf!

    Mehr
  • Rezension zu "Opfer der Lust" von Sandra Henke

    Opfer der Lust
    DarkReader

    DarkReader

    Kribbelnde Erotik gepaart mit hoher Spannung und einem Geheimnis, das ist Opfer der Lust von Sandra Henke! Geschmackvoll beschriebene Erotik in einem schönen Erzählstil, faszinierende Figuren und ein Familiengeheimnis, das die junge Protagonistin nicht kennt. Sandra Henke legt hier einen Roman vor, dem ich jedem nur empfehlen kann, der auf die oben aufgezählten Komponenten steht. Die Autorin ist eine meiner Lieblingsautorinnen auf dem Gebiet der Erotik, weil sie nicht nur "das Eine" sehr geschmackvoll zu beschreiben weiß, sondern sich fast immer eine spannende Handlung dazu ausdent. Hier ist ihr das wieder meisterlich gelungen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Opfer der Lust" von Sandra Henke

    Opfer der Lust
    Baerli1982

    Baerli1982

    22. March 2011 um 20:36

    Sehr spannendes Buch, der Krimianteil hat mich ebenso gefesselt wie die stilvolle Erotik!

  • Rezension zu "Opfer der Lust" von Sandra Henke

    Opfer der Lust
    Danny

    Danny

    10. March 2010 um 18:30

    Ein wirklich gelungener erotischer Roman. Fernab einer Aufreihung belangloser Sexszenen, vermischt Sandra Henke hier einen Kriminalroman mit schönen und geschmackvollen Erotikszenen. Die Handlung ist spannend von der ersten Seite an, die Charaktere sympathisch und gut beschrieben. Vor allem bedient sich Sandrta Henke nicht einer obszönen und geschmacklosen Sprache, um die erotischen Abenteuer ihrer Protagonistin zu beschreiben, sondern einer einfühlsamen Sprache, die das Buch zu einem Lesegenuss macht.

    Mehr