Sandra Hill Die Geliebte des Wikingers

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geliebte des Wikingers“ von Sandra Hill

Toste und Vagn sind Wikinger, und sie sind eineiige Zwillinge. Nachdem sie gemeinsam das Licht der Welt erblickten, waren sie keinen Tag getrennt. Als das Schicksal sie nun zum ersten Mal voneinander trennt, müssen sie der Gefahr ins Auge sehen - und zwei wunderschönen Frauen ...

Lachen, Weinen, das Buch vereint alles was ein Fan von historischen Liebesromane braucht :)

— inluvbooks

Stöbern in Romane

Desorientale

Ein beeindruckender Lebensbericht, der vieles, was wir zu wissen glauben, zurechtrücken kann.

miss_mesmerized

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2 Liebesgeschichten in einem Band

    Die Geliebte des Wikingers

    inluvbooks

    11. December 2014 um 22:15

    Die Wikingerzwillinge Toste und Vagn waren bis zu einem bedeutenden Tag niemals getrennt gewesen. Auf einem Kriegszug im Reich der Sachsen kommt es zum Hinterhalt und beide Brüder werden schwer verletzt und “sterben” mit dem Gewissen, dass der andere tod ist. Toste und Esme Toste wird von Esme und dem etwas verrückten Mitgliedern des Klosters gesund gepflegt. Es funkt gleich von Anfang an zwischen ihnen und als Toste herausfindet, das Esme ihr Gelübde noch nicht abgegeben hat, kann er nicht anders als zu versuchen, sie ins Bett zu bekommen. Doch Esme hat andere Ziele: Sie versteckt sich seit Jahrem im Kloster, um aus der Gewalt ihres Vaters zu entfliehen. Ihr Vater ist grausam und macht sich nichts aus seiner Tochter und da er ganz scharf auf das Erbstück seiner Tochter ist, schreckt er nicht davor zurück sie ermorden zu lassen oder zwangszuverheiraten. Esme schafft mit Toste die Flucht zu Freunden von ihm, wo er sich eigentlich aus dem Staub machen will. Doch Esme ist bereit mit aller Macht, auch mit (Ent-)Verfühung, Toste zum Bleiben zu überreden. Vagn und Helga Helga, die unter dem Spitznamen, den ihr Toste verliehen hat, je zu leiden hatte, hat sich gemausert. Sie ist eine erfolgreiche Händlerin. Und das will sie auch weiterhin sein: Unabhängig. Doch ihr Vater möchte, dass seine Tochter gut versorgt ist und beschützt und setzt sich in den Kopf Vagn mit seiner Tochter zu verheiraten. Doch Helga weigert sich. So schließen sie ein Abkommen. Vagn soll drei Monate lang auf der Burg bleiben und Helga umwerben, sollte dies nicht klappen, kann der unwillige Gefangene die Burg verlassen. Doch Vagn hat längst die schönen Seiten von Helga entdeckt und kann nicht anders, als sich ihr immer wieder zu nähern. Doch als Helga, alle Mittel der Weiblichkeit einsetzt, um ihn ins Bett zu bekommen, für seinen Samen: Würde er am liebsten flüchten… Meine Meinung: Ich hatte bis jetzt kein vergleichbares Buch gelesen und hatte wirklich daran gezweifelt, ob Sandra Hill es schafft das so gut umzusetzen. Und ja, sie hat es geschafft. Der Schreibstil ist einfach einmalig. In der Regel ist es ja so, dass die Gedanken der Protagonisten in langen Sätzen aus Erzählersicht geschildert werden. Hier ist es anders. Die Charaktere denken wirklich und zwar so, wie wir auch. Immer wieder fließen die Gedanken ein und Sandra Hill, hat es nicht nur geschafft, das gut einzubauen und das sogar auf eine charmante und humorvolle Art und Weise, bei der man immer wieder loskichert. Die Autorin hat keine Scheu, das Wort Sex mit all seinen Facetten, in den Mund zu nehmen. Ich empfehle das Buch wirklich jedem. Ich hab nicht nur gelacht, ich hab auch geweint. Ein pures Erlebnis!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks