Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist

von Sandra Hoffmann 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

W

Rückblick eines alten, im Sterben begriffenen Mannes auf sein Leben.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist"

Als 16-Jähriger wird Janek Bilinski von deutschen Soldaten aufgegriffen und als Zwangsarbeiter verschleppt. Er hat Glück. Onkel Stani, der einzige Überlebende seiner Familie, nimmt ihn nach Kriegsende bei sich auf. Wie schwer es war, ins Leben zurückzufinden, daran erinnert sich Bilinski jetzt als alter Mann, da er im Hospiz dem Tod entgegensieht. Um die Angst und den Schmerz zu bannen, beginnt er der jungen Schwester seine Geschichte zu erzählen. Von seinen Träumen, von seiner großen Liebe Paula, von Agota, die er dann zur Ehefrau nahm, und schließlich von Hannah, seiner Tochter, die nichts von ihm weiß.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783899033878
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum:13.07.2012
Das aktuelle Buch ist am 30.07.2012 bei Carl Hanser Verlag GmbH "&" CO. KG erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    Waschbaerinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Rückblick eines alten, im Sterben begriffenen Mannes auf sein Leben.
    Im Rückblick harte und auch gute Jahre

    Dieses Hörbuch, "Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist" von Sandra Hoffmann, gesprochen von Fritz Pleitgen erweckte sofort mein Interesse, als es vor mir lag.

    Der Inhalt entspricht in vielen Dingen dem, was mich interessiert. Biographien, die durch den Krieg aus dem Lot gekommen sind. Dieser schreckliche Krieg hat so viel Unrecht und Unheil über die Menschen gebracht. So wie bei diesem alten Mann, der als Junge von dtsch. Soldaten aufgespürt wurde, abtransportiert und als Zwangsarbeiter eingesetzt wurde.

    Zum Glück trifft er es gut an und überlebt. 

    So wie dieser, inzwischen alt gewordene Mann sein Leben vor der jungen Krankenschwester ausbreitet, die neben seinem Bett sitzt und nach ihm schaut, seine eingenässten Schlafanzughosen wechselt, passiert dieser Rückblick recht sprunghaft. Bei einem Buch sieht man meist, wenn ein neuer Abschnitt anfängt, jedoch bei einem Hörbuch geht dies für den Hörer mitunter ohne Übergang. Man denkt sich noch bei der einen Szene, doch auf einmal passt es nicht mehr zusammen. So empfand ich es manchmal auch hier.

    Doch das ist nicht, was mich störte. Es war die Aussprache von Fritz Pleitgen. Ich kenne ihn aus TV Sendungen und empfand seine Aussprache immer als sehr klar. Weshalb es bei diesem Hörbuch für mich nuschelnd klingt, kann ich nicht sagen. Zuerst dachte ich, es läge an den neuen Kopfhörern. Doch dem war nicht so. Habe wieder die alten geholt aber auch da klang das Gesprochene schleppend, dass ich mitunter raten musste, was gemeint war. Das empfand ich letztendlich doch störend.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks