Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Sandra_Koenig

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mein aktuelles Buch gerne mit euch zusammen lesen. Daher verlose ich 10 Exemplare, dabei handelt es sich um das eBook in der ePub-Version und als Mobi-Datei. Bitte mit angeben, welches Format ihr haben möchtet. Hierbei handelt es sich um einen Jugendroman, der ab 13 Jahren geeignet ist, dabei muss ich dazu sagen, dass auch viele meiner Schüler (Taekwondo) dieses Buch gelesen haben, die 10,11 Jahre alt sind.

Klappentext:
Als der Vater der 14-jährigen Maja seinen Job verliert, beginnt ein Albtraum. Er endet in einer tragischen Alkoholsucht. Aus dem liebevollen Vater wird ein lauernder Löwe, jederzeit bereit zuzuschlagen. Regelmäßig verprügelt er Maja und seine Frau. Um der Hölle zu entfliehen, versucht Maja mithilfe ihrer Clique, Geld einzutreiben. Wer nicht zahlt, wird verprügelt. Somit wird auch Maja zum unberechenbaren Mädchen, was sie eigentlich nicht sein will. Als sie einen Jungen lebensgefährlich zusammenschlägt, droht ihr der Verweis von der Schule. Dank ihrem Schulleiter bekommt sie eine neue Chance. Weit weg von allem, auf einem Taekwondo-Internat mitten im Meer. Plötzlich ändert sich ihr ganzes Leben. Das Abenteuer beginnt jetzt.
Willkommen auf Blue Fighter Island.

Was ist Taekwondo?
Taekwondo ist ein Selbstverteidigungssport, der aus Südkorea kommt. Ich selber betreibe den Sport seit ich knapp 24 Jahren. Der Sport beinhaltet mehr, wie sinnlos draufeinzuschlagen. Neben der Koordiantion von Hand und Fuss, wird auch die Beweglichkeit und das Selbstbewusstsein geschult. Dabei muss keiner einen Spagat hinlegen oder körperlich völlig fit sein. Jeder so gut er kann und die Leistung steigert sich automatisch durch regelmäßigen Training. Taekwondo ist ein Breitensport, der Bereiche wie, Selbstverteidigung, Poomsae (Formenlauf), Grundschuletechniken, Wettkampf oder auch den Bruchtest, beinhaltet.
Es ist ein Traditionssport, der sich schon seit vielen Jahren wacker durch die modernen Sportarten, wie z.B.: Zumba durschlägt. Aber auch ein Sport, den man nicht von heute auf morgen lernt. Der Weg ist das Ziel.
Wenn euch der Sport interessiert, könnt ihr mir gerne jederzeit Fragen dazu stellen.

Zu mir:
Ich heiße Sandra, bin 31 Jahre alt und komme aus Vellmar, einer kleinen Stadt in der Nähe von Kassel. Ich habe nichts dagegen, wenn ihr mich duzt :-) In meinem Alltagstrott gehe ich einem gewöhntlichen Beruf als Zahnmedizinische Fachassistentin nach. Nebenbei trainiere ich seit vielen Jahren Taekwondo, wobei ich mittlerweile mehr als Trainier zur Verfügung stehe, was mir viel Spaß bereitet.
Das Schreiben habe ich bereits zu meiner Kinder- und Jugendzeit gerne zum Ausgleich getätigt. 2013 kam dann der Wille endlich ein eigenes Buch zu veröffentlichen, was auch funktioniert hat. Allerdings mit einigen Holpersteinen. Mehr dazu hab ich in meinem akutellen Blog niedergeschrieben (Link folgt unten). Als Selfpublisher ist es nicht so einfach Fuss zufassen, aber als Verlagsautor zu arbeiten, würde mir einfach die Zeit fehlen. Das Schreiben ist für mich ein Ausgleich zum Alltag und vielleicht wird aus dem Hobby auch mal mehr :-)

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mir jederzeit schreiben, ich versuche so schnell, wie möglich zu Antworten. Mein Buch gibt es auch als Taschenbuch für 9,99 Euro und das eBook derzeit noch für 0,99 Cent.

Frage:
Was macht ihr, um euch dem Alltag (Arbeit,Schule) zu entziehen?

Links:
Buchtrailer:
https://www.youtube.com/watch?v=ks03cHBTaBI

Leseprobe:
https://www.bod.de/buchshop/blue-fighter-island-sandra-koenig-9783741276705b6807e5e6e1aa

Blogartikel - Ich schreibe mal eben ein Buch:
https://www.sandrakoenig-autorin.de/2017/08/26/ich-schreibe-mal-eben-ein-buch/

Taekwondo - Verein, wo ich trainiere:
www.osc-vellmar.de

Ich freu mich auf einen Austausch mit euch und bin gespannt und nervös auf euer Feedback.

Eure Sandra


Autor: Sandra König
Buch: Blue Fighter Island

angel1843

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Geschichte klingt sehr spannend. Ich versuch mein Glück und hüpf in den Lostopf.

Sandra_Koenig

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen
@angel1843

Hallo Angel1843, du bist die Erste :-) Das freut mich zu hören, dass ich zumindest die Neugier entlocken konnte :-)

Beiträge danach
33 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sandra_Koenig

vor 1 Jahr

Kapitel 5 bis 8
@Michaela11

Hallo Michaela, vielen Dank für deinen Beitrag und dein Feedback. Es freut mich auch zu lesen, dass es auch rüberkommt, dass Maja eigentlich einen "positiven" und guten Gedanken hinter alldem hat, auch wenn es die falschen mittel sind.
Majas Mutter heißt Claudia. Im Buch wird sie von Maja "Mama oder Mum" genannt von anderen wird sie mit Frau Schwarz angesprochen.

Michaela11

vor 1 Jahr

Kapitel 9 bis 13

Diese Kapitel sind sehr stark durch das gewaltvolle Verhalten von Maja geprägt, aber auch von Majas Vater. Letztendlich ist Maja nur ein Spiegelbild ihres Vaters und weiß sich nicht anders zu helfen in bestimmten Situationen.

Dass Maja und Oli ein Paar werden, hat mich ebenso nicht sonderlich überrascht. Ich finde es jedoch sehr schön. Ich würde mir für Maja wünschen, dass sie eine feste Konstante in ihrem Leben bekommt.

Dass Herr Hartel sie zum Taekwondo Unterricht mitgenommen hat, fand ich sehr spannend und nun scheint auch endlich die eigentliche Handlung loszugehen. Da bin ich noch sehr gespannt drauf, was es mit der Sportart alles auf sich hat und wie sie in die Handlung eingebettet wird.

Die Szene beim Schulleiter im Büro fand ich sehr erschreckend, aber letztendlich auch gut für Maja und ihrer Mutter. Dass sich Majas Vater selbst in der Öffentlichkeit so gehen lässt, zeigt wie tief er gesunken sein muss.

Sandra_Koenig

vor 1 Jahr

Kapitel 9 bis 13
@Michaela11

Ich bin gespannt, was du am Ende des Buches zu Oli sagst :-)

Michaela11

vor 1 Jahr

Kapitel 14 bis 19
Beitrag einblenden

Diese Kapitel waren wirklich sehr spannend und ich würde sie auch als Hauptteil und wichtigsten Teil des Buches nennen.
Maja ist auf dem Internat angekommen und ich finde die Atmosphäre dort ziemlich toll, besonders die beschriebenen Szenen zu Weihnachten. Außerdem stelle ich mir so eine Insel mitten in der Nordsee, fast ganz unbewohnt total spannend vor.

Dass Maja mit ausgerechnet mit Svenja auf ein Zimmer kommt, war bestimmt nicht leicht für sie am Anfang, aber sie haben sich ja schnell angefreundet und trainieren viel gemeinsam.

Maja verliert immer mehr den Kontakt zu ihrer alten "Gang". Das ist denke ich, auch ziemlich gut für ihre weitere Entwicklung und dem Abbau von Aggressionen.

Schockiert war ich über die Nachricht, als Majas Vater gestorben ist. Dass sie nicht an seiner Beerdigung teilnehmen möchte, kann ich sehr gut nachvollziehen und sie scheint nicht sonderlich zu trauern. Maja scheint sich eher Gedanken um ihre Mutter zu machen und wie es für sie nun weiter geht.
Ich denke, dass auch der vorherige Kontaktabbruch zu ihr, zu einem besseren Verhältnis letztendlich beitragen wird.

Oli und Maja sind nun letztendlich getrennter Wege gegangen. Das war schon vorhersehbar, als Oli ihr diesen kurzen und ziemlich unpersönlichen Brief geschrieben hat. Aber umso besser, denn nun ist sie auch losgelöst von ihren alten Mustern, Verhaltensweisen und der Gang.

Ich finde es umso besser, dass sie Pierre gefunden hat, der ihr auf der Insel Halt gibt.

Das waren tolle und spannende Kapitel!

Michaela11

vor 1 Jahr

Kapitel 20 bis 23
Beitrag einblenden

Das Ende kam nun schneller als erwartet, da die letzten Kapitel recht kurz gehalten waren.

Ich fand es super und spannend, wie Maja an ihre alte Schule zurückkehrt und sie gegen ihre alte Klassenkameradin beim Taekwondo antritt. Ich habe mitgefiebert und gehofft für Maja, dass sie den Kampf gewinnen wird. Sie hat hart trainiert und mit fairen Mitteln gekämpft.
Richtig schön fand ich auch, dass Majas Mutter mit dabei war und sehen konnte, was ihre Tochter alles gelernt hat.

Mutig finde ich es sehr von Maja, dass sie nun völlig mit ihrer alten Gang abschließt.

Auch für die Mutter wird eine Lösung gefunden und ich finde das Happy Ending sehr gut gelungen. Dass Majas Mutter nun auch mit auf der Insel leben kann, sie sich fast jeden Tag sehen und sie gemeinsam am Leben des jeweilig anderen teilnehmen können, gefällt mir sehr gut.

Majas Leben hat sich wirklich zum Positiven gewendet. Vieles spielte auf diesem langen Weg eine wichtige Rolle. Der Sport, die neue Umgebung, das Internat, die Insel, neue Freunde und letztendlich wahrscheinlich auch der Tod des Vaters.

Ein wirklich tolles Buch!

Michaela11

vor 1 Jahr

Schlussworte und Rezension

Vielen lieben Dank, dass ich dein Buch lesen durfte.
Die Geschichte ist sehr gut gelungen und auch wirklich spannend, besonders die Entwicklung, die Maja durchlebt, ist toll beschrieben und gibt Hoffnung.

Hier findest du meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-K%C3%B6nig/Blue-Fighter-Island-1279215028-w/rezension/1499167119/

Sandra_Koenig

vor 1 Jahr

Schlussworte und Rezension

@Michaela11 Liebe Michaela, ich freu mich seh darüber, dass du in der Leserunde dabei warst und mein Buch dir gefallen hat. Vielen Dank für die schöne Bewertung. :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.