Sandra König Der Traumfänger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Traumfänger“ von Sandra König

An der Arbeit läuft es derzeit für Lara alles andere als rosig. Die dummen Ratschläge der Familie gehen ihr auf die Nerven, und als sich ihr Freund von ihr trennt, brennen bei ihr die Sicherungen durch. Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und kehrt ihrem Leben den Rücken zu. Sie fährt nach Haffkrug an der Ostsee und trifft dort auf Marie, die sie mit auf ihr Gestüt nimmt. Lara beginnt dort ein neues Leben und trifft auf den Stallburschen Björn. Er zieht sie in eine andere Welt, voller Phantasie und Magie. Für Lara beginnt eine spannende und abenteuerliche Reise auf einer anderen Ebene. Doch ihr Leben nimmt einen dramatischen Verlauf. In der anderen Welt herrschen Sitten wie im Mittelalter. Um für die Liebe zu kämpfen, setzt Lara ihr Leben aufs Spiel. Doch wird sie diesen Kampf gewinnen?

Geschichte verläuft in rasendem Tempo, es baut sich kaum Spannung auf

— Anni59

Schöne Geschichte, die teilweise leider etwas gehetzt wirkt.

— Saphierra

Seichte Unterhaltung für zwischendurch, mehr leider nicht

— katikatharinenhof

Stöbern in Liebesromane

Kein Rockstar ist auch keine Lösung (Rockstar Romance, Chick-Lit, Liebesroman): 1 (Die 'Rockstar Love' Reihe)

Wow, einfach nur wow. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

zessi79

Ivy und Abe

Süße Idee, an der Umsetzung hapert es aber. Es sind mehr unzusammenhängende Kurzgeschichten.

jackiherzi

Zwei fast perfekte Schwestern

Vielschichtige Geschichte über das Leben zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einfach Toll!

Mari08

Winterengel

Sehr schönes Buch, echt verzaubernd....

Sturmhoehe88

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hättest du den Mut alles aufzugeben für einen Neuanfang?

    Der Traumfänger

    Saphierra

    24. March 2017 um 12:06

    Genau dies tut Lara, als sie von ihrem Freund verlassen wird. Sie bricht alle Zelte hinter sich ab, setzt sich in ihr Auto und fährt an die Ostsee in den Ort Haffkrug. Nach einer Nacht im Auto wird sie von Marie geweckt. Diese lädt Lara auf ihr Gestüt ein. Da sich  beide auf Anhieb verstehen, beschließen die Frauen sich zusammen zu tun und gemeinsam auf dem Gestüt zu leben. Dort lernt Lara Björn kennen. Schnell kommen sich beide näher, bis Björn auf einmal verschwindet. Für Lara bricht eine Welt zusammen, daher beschließt sie Björn zu suchen und zu finden, koste es was es wolle. Dies ist der erste Roman von Sandra König. Die Idee der Geschichte ist mal etwas anderes und hat  mir sehr gut gefallen. Ich will hierzu nicht weiter auf die Geschichte eingehen, da sonst die ganze Spannung weg ist. Leider gibt es auch ein paar Kritikpunkte. Die Sätze sind kurz und abgehackt. Dadurch verliert die Geschichte an Tiefgang und bleibt recht farblos. Zudem wirkt alles etwas gehetzt. Im Großen und Ganzen ist es eine gelungene Geschichte mit einigen Schwächen. Wenn man sich an den Schreibstil gewöhnt hat, ist es spannend zu lesen. Dafür das dies der Debütroman der Autorin ist, ist es am Anfang etwas holprig, wird aber innerhalb der Geschichte teilweise lockerer. Ein Buch mit Ecken und Kanten und viel Potenzial. 

    Mehr
  • Leider eine sehr oberflächliche Geschichte

    Der Traumfänger

    Anni59

    19. March 2017 um 19:54

    Lara hat genug von ihrem alten Leben und fährt kurzerhand an die Ostsee, um dort neu anzufangen. Dort lernt sie, wie der Zufall so will, Marie kennen. Marie bietet ihr prompt einen Job auf ihrem Reitergestüt, sowie eine Wohnung dort an. Lara sagt kurzerhand zu. Schon bald lernt sie den Stallburschen Björn kennen, der auf einmal so viele Gefühle in ihr weckt. Fast jede Nacht hat sie jetzt von ihm geträumt, aber warum scheint er zu wissen, dass sie von ihm geträumt hat? Björn entführt Lara in seine eigene Welt, die beiden sind sehr glücklich miteinander. Doch wie das Schicksal so will, haben die beiden noch einige Hürden zu meistern.Die Idee des Buches finde ich an sich sehr gut, aber die Umsetzung ist noch etwas holprig. Das Buch verläuft in einem rasenden Tempo, bereits auf Seite 3 hat Lara schon einen neuen Job in der Tasche, wenige Seiten später ist sie mit Björn zusammen, die beiden gestehen sich ihre Liebe. Alles ist leider sehr oberflächlich gehalten, man erfährt ziemlich wenig über die eigentlichen Charaktere, die Handlung rast nur so. Mir hätte es viel besser gefallen, wenn die Geschichte anfangs noch etwas "dahingeplätschert" wäre und man so noch die einzelnen Charaktere etwas näher kennenlernen könnte. So fehlte leider die komplette Spannung und man hat sich gar nicht richtig in die Geschichte einfühlen können. Weniger

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Traumfänger" von Sandra König

    Der Traumfänger

    Sandra_Koenig

    Hallo ihr Lieben, meine erste Leserrunde zu meinem Debütroman "Der Traumfänger". Ich bin etwas nervös und hoffe, dass ich nichts falsch mache. Falls doch, wäre es lieb von Euch, wenn Ihr mir das schreibt :-) Worum geht es in meinem Buch? Ich will Euch nicht zu lange auf die Folter spannen und schreibe Euch einen kleinen Handlungsablauf, dazu geb ich Euch einen Link auf meine Homepage, wo Ihr in mein erstes Kapitel reinschnuppern könnt, um zu schauen ob es Euch gefällt. Handlung: Lara ist von ihrem Alltag genervt und kann die dummen Sprüche von der Familie und Freunden nicht mehr hören. Als sich ihr Freund von ihr trennt, droht ihr Leben zusammen zu brechen. Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen zusammen und dreht ihrem Leben den Rücken zu. Die fährt nach Haffkrug an die Ostsee und trifft dort auf Marie. Die junge Frau nimmt sie mit auf ihr Gestüt, wo Lara arbeiten und leben kann. Sie bricht in ihrer alten Heimat alle Zelte ab und beginnt in dem kleinen Ort in der Lübecker Bucht ein neues Leben. Auf dem Gestüt trifft sie auf den Stallburschen Björn. Seit der ersten Berührung fühlt Lara sich von ihm magisch angezogen. Sie spürt, dass er etwas Besonderes sein muss. Wenig später erfährt sie, dass er ein Traumfänger ist und von einer anderen Ebene kommt. Björn zieht sie Nacht für Nacht in eine andere Welt. Doch plötzlich ist Björn verschwunden und Laras Herz wird erneut gebrochen. Sie spürt, dass Björn dies nicht mit Absicht gemacht hat. Und somit beschließt Lara auf die andere Ebene zu reisen. Allerdings herrschen auf der Traumwelt-Ebene Sitten, wie im Mittelalter und Lara setzt ihr Leben für die Liebe aufs Spiel. Wird sie diesen Kampf gewinnen? Meine Homepage inkl Leseprobe: www.sandrakoenig-autorin.de Über mich: Ich wurde 1986 in Kassel geboren und lebe seitdem in Vellmar (eine kleine Nachbarstadt von Kassel). Schon zu meiner Kinder- und Jugendzeit hab ich Geschichten erfunden und aufgeschrieben. Irgendwann ein eigenes Buch in der Hand zu halten, war immer ein Traum. 2013 hab ich dann begonnen "Der Traumfänger" zu schreiben. Mittlerweile hab ich drei Bücher geschrieben. "Der Traumfänger" wurde gerade frisch überarbeitet und mit neuen Cover in Glanz gesetzt. Hauptberuflich arbeite ich als Zahnmedizinische Fachassistentin bei einem Zahnarzt. Das Schreiben ist für mich ein Hobby, aus dem Alltag entschwinden, Träume, Gedanken und Wünsche aufzuschreiben. Leserunde: Ich bin gespannt, ob sich jemand für mein Buch interessiert und würde ich freuen, wenn ich Euch für mein Buch begeistern kann. :-) Da ich voll berufstätig bin, kann ich leider nicht ganz aktiv dabei sein, aber ich verspreche Euch, dass ich so oft es geht Abends online komme, um Eure Beiträge zu lesen und Eure Fragen zu beantworten. :-) Nun warte ich gespannt, ob jemand Interesse hat *aufgeregt*. Meine Frage an Euch: In meinem Buch kämpft Lara mit allen Mitteln, um die Liebe. Was habt Ihr schon mal verrücktes oder besonderes für Eure Liebe getan? Eure Sandra

    Mehr
    • 137
  • Nicht mein Fall

    Der Traumfänger

    Vanessa-v8

    10. March 2017 um 18:44

    Inhalt: Lara wird von ihrem Freund betrogen, ihr Alltag ist trist, also packt sie ihre Sachen und fährt an die Ostsee. Dort wird die von Marie aufgegabelt, und sie verstehen sich auf Anhieb. Marie hat ein Gestüt und bietet Lara Arbeit an. Lara bleibt auf dem Gestüt und lernt den Stalljungen Björn kennen. Dieser verrät ihr, das er ein Traumfänger ist, und die beiden reisen durch die Traumebene. Meine Meinung: Ich als Leser, darf durch die Augen von Lara das Buch lesen. Der Schreibstil ist kurz und knapp. Soll wohl auch witzig sein, mir kam es allerdings nicht so vor. Dem Leser werden einfach Brocken hingeknallt, auf Ausführungen oder Ausschmückung wurde verzichtet. So ungefähr... Hunger, Essen... Ich konnte zwar in die Geschichte eintauchen, aber nicht abtauchen. Emotionen kamen gar nicht rüber. Es ließt sich abgehackt. Sprünge sind zu schnell. Zum Beispiel: Ostsee, Gestüt, Stalljunge, Liebespaar. Keine Umschreibung wie es dazu gekommen ist, es wurde alles kurz und knapp gehalten. Mir fehlte es hier an Romantik, Charaktere wurden auch nicht doll vermittelt. Magie war so gut wie gar nicht vorhanden. Spannung blieb leider auch auf der Strecke. Die Herzlichkeit hat auch gefehlt. Ich wurde leider von dieser Geschichte nicht verzaubert, obwohl der Klappentext den Eindruck dafür geweckt hatte. Auch inhaltlich sind viele Fehler vorhanden, die mich als Leser doch sehr gestört haben, zum Beispiel wird aus Heu plötzlich Stroh gemacht, eine Szene spielt sich auf der Couch ab, doch plötzlich ist es das Bett, aus einem Jahr werden auf einmal Jahre, obwohl noch nicht mal ein Winter vorbei ist. Da komme ich mir als Leser etwas veräppelt vor. Fazit: Ich hatte mir vom Klapptext und vom Titel mehr versprochen. Das Cover ist der Hammer, die Geschichte war ok, aber mehr nicht, da reißen auch die letzten Kapitel das Buch nicht mehr heraus. Als Roman, welcher er eigentlich sein sollte, kann ich ihn nicht bezeichnen. Es ist eine Lektüre, mehr nicht. Ich kann leider keine Kaufempfehlung abgeben. Für mich sind es lieblos gefüllte Seiten um ein Buch voll zu bekommen. Wirklich schade.

    Mehr
  • Seichte Unterhaltung für zwischendurch, mehr leider nicht

    Der Traumfänger

    katikatharinenhof

    09. March 2017 um 05:33

    Laras Leben läuft gerade nicht wirklich gut, als sie die Reißleine zieht und kurzerhand alle Brücken abbricht. Sie fährt nach Haffkrug an die Ostsee und beginnt dort ein neues Leben.In Marie findet sie eine neue Freundin  und auf ihrem Gestüt neue Arbeit. Beide Mädchen setzten Maries Traum ,aus dem Gestüt einen Ferienhof zu machen, in die Tat um und Stallbursche Björn ist dabei nicht nur hilfreiche Stütze, sondern schleicht sich auch in Maries Herz.Doch Björn ist nicht von dieser Welt und so beginnt für Lara eine Reise zwischen Traum und Wirklichkeit.....Ich hatte mir so unendlich viel Magie, Romantik und eine zauberhafte Geschichte erhofft. Dieser Traum wurde jedoch nur im letzten Lesedrittel erfüllt.Die Charaktere waren leider farb- und glanzlos, es fehlte ihnen irgendwie Gefühl und Herz. Die Sätze waren meist kurz und knackig gehalten, so dass kein flüssiges Leseschema entstanden ist. Irgendwie fehlte der Tiefgang in der Geschichte und so kam keine richtige Spannung auf - selbst als es um Laras Beziehung zu Björn ging, wurde es zwar ein wenig aufregend, jedoch fehlte es mir hier an der nötigen Dramatik.Lediglich das Happy End war mit Glanz, Glitzerstaub, Magie und viel Herz beschrieben - so hätte ich mir die ganze Geschichte gewünscht.So bleibt es für mich leider nur seichte Unterhaltung, die man schnell zwischendurch lesen kann - mehr leider nicht :-(

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks