Sandra Karin Foltin

 4,9 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorenbild von Sandra Karin Foltin (©Sandra Karin Foltin)

Lebenslauf von Sandra Karin Foltin

Sandra Karin Foltin wurde 1969 in Köln geboren. Sie wuchs im Rheinland auf, wohnt jetzt aber mit ihrem Mann und drei Kindern im Münsterland. Nach der Schulzeit wurde sie Krankenschwester, ihr Traumberuf. Zuletzt arbeitete sie in der Intensiv-, Beatmungs- und Schwerbehindertenpflege. Neben dieser Arbeit bildete sie sich ständig fort und wurde freiberuflich in einer eigenen Praxis für Hypnose und Therapeutic Touch tätig. Ihr Spezialgebiet ist die Arbeit mit Eltern autistischer Kinder.

Schon in der Grundschulzeit hatte sie angefangen, erste Geschichten und Erzählungen zu schreiben. Aktuell arbeitet sie am zweiten Teil ihrer Zwielichtfunkeln-Reihen. Anfang des Jahres werden Paulas Tagebuch Perlen erscheinen. Humoristische Kurzgeschichten über ihre Neufundländerhündin Paula.

 Zusätzlich schreibt sie einige Kurzgeschichten für diverse Anthologien, deren Erlös für gute Zwecke gespendet wird. Mehr Informationen auf ihrer Website: www.sandra-karin-foltin.de

 

Alle Bücher von Sandra Karin Foltin

Cover des Buches Der blaue Wind von Sylt (ISBN: 9783962200039)

Der blaue Wind von Sylt

 (1)
Erschienen am 13.10.2017

Neue Rezensionen zu Sandra Karin Foltin

Cover des Buches Pilgrims Oak: Das Jahr der verschwundenen Mädchen (ISBN: B08DX5DSB6)Miyukis avatar

Rezension zu "Pilgrims Oak: Das Jahr der verschwundenen Mädchen" von Sandra Karin Foltin

Überzeugende Gechichte
Miyukivor 5 Monaten

Meine Meinung

.

Pilgrims Oak ist das erste Buch der Autorin da sich gelesen habe und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. 

.

Ihr Schreibstil ist locker und leicht verständlich und passt wunderbar in die Zeit in der das Buch spielt. Sie scheibt spannend und lebendig und zaubert dadurch ein Kopfkino das sich sehen lassen kann. Man wird in eine andere Zeit versetzt, das alles wirkt gut recherchiert, auch wenn ich von der Zeit keine Ahnung habe wirkt alles passend. 

.

Die Idee ist spannend und interessant und genau so wird es auch rübergebracht. Langeweile kommt so gut wie gar nicht auf, nur das ein oder andere hätte etwas kürzer gefasst werden können, passt aber dennoch in die Geschichte. 

.

Die Charaktere hat Sandra wunderbar gewählt und ausgearbeitet. Maggie ist ein wundervoller Mensch mit viel Herz und Mitgefühl. Sie hat mir auf Anhieb gefallen. Auch Lizzy und Ma Mae sind toller Personen die dem Buch zusätzlich zur Spannung noch eine gehörige Menge Gefühl geben. Vor allen die Freundschaft zwischen Maggie und Lizzy fand ich bezaubernd. 

.

Fazit

.

Sandra hat es geschafft mich mit ihrer Geschichte in den Bann zu ziehen und mich nicht nur gut unterhalten, sondern auch zu Nachdenken gebracht. 

.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Pilgrims Oak: Das Jahr der verschwundenen Mädchen (ISBN: B08DX5DSB6)mimitati_555s avatar

Rezension zu "Pilgrims Oak: Das Jahr der verschwundenen Mädchen" von Sandra Karin Foltin

Pilgrims Oak
mimitati_555vor 5 Monaten

Es ist das Jahr 1790. Die vierzehnjährige Margaret, kurz Maggie genannt, lebt mit ihren Eltern sowie drei Schwestern auf Pilgrims Oak, einer riesigen Baumwollplantage, die ihr Vater betreibt. Wie zur damaligen Zeit üblich, besitzt die Familie eine große Anzahl von schwarzen Sklaven, die unterschiedliche Arbeiten ausführen. Als auf benachbarten Plantagen immer mehr junge Sklavenmädchen verschwinden und deshalb ein schwarzer Gärtner unter Verdacht gerät, will Maggie mit Hilfe ihrer besten Freundin Lizzy herausfinden, wo die Mädchen sind und wer dafür verantwortlich ist. Lizzys Mutter Ma Mae, die Hoodoopriesterin ist, hilft den beiden dabei. Hierbei lernen die Mädchen verschiedene Sumpfwesen und Geister kennen und begeben sich selbst in große Gefahr.

Das Buch ist mir zuerst durch das Cover aufgefallen. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wurde ich neugierig und obwohl ich bis dato keine Ahnung hatte, was Hoodoo ist, war mir klar, dass ich diese Geschichte lesen will. Anfangs tat ich mich etwas schwer damit, in die Story reinzukommen, am Ende des ersten Drittels aber hat das Buch mich gepackt und regelrecht in die damalige Zeit katapultiert. „Vom Winde verweht“ trifft die Sumpfhexe, „Roots“ begegnet dem Sumpfgeist, es war, als ob ich selbst auf der Plantage wäre und Seite an Seite mit Maggie gegen das Böse kämpfen würde. Es war eine tolle und grausame Zeit; je nachdem, mit welcher Hautfarbe man geboren wurde. Die Autorin hat die Stimmung der damaligen Zeit sehr gut eingefangen und die Suche der beiden Mädchen nach den Kindern unglaublich spannend eingeflochten in die geschichtlichen Ereignisse. Es geht um Familie, Freundschaft, Liebe, Verlust, Verrat, Ehre und das Unerklärliche. Eine tolle Story, die mich gefesselt hat. Dafür gibt es von mir 5 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Pilgrims Oak: Das Jahr der verschwundenen Mädchen (ISBN: B08DX5DSB6)B

Rezension zu "Pilgrims Oak: Das Jahr der verschwundenen Mädchen" von Sandra Karin Foltin

Mystik, Spannung und Mitgefühl
Bärbel_Zimmervor 6 Monaten

Es ist Margaretes 75. Geburtstag.

Die Feier ist für Margarete sehr anstrengend. Daher beschließt sie sich von den Gästen zurückzuziehen. Im Schlafzimmer wartete schon ihre allerbeste Freundin und Zofe Lizzy auf sie. Nach dem Zubettgehen fiel Margarete in einen tiefen Schlaf und sie fing an zu Träumen.

Margarete genannt Maggie war 15 Jahre alt. Sie führte ein unbeschwertes Leben auf der Baumwollplantage Pilgrims Oak. Maggie und Lizzy waren unzertrennlich. Lizzy ist die Tochter der schwarzen Amme Ma Mae die Maggie aufgezogen hatte. Auf einer Nachbarplantage verschwanden einfach Sklavenmädchen. Es gab keine Hinweise wer der Täter war oder wo die Mädchen abgeblieben waren. Maggie hatte sich nun vorgenommen das Verschwinden der Mädchen aufzuklären. Dieses bringt Maggie und Lizzy in sehr große Gefahr.

Das Cover ist sehr gut gelungen mit der Moorlandschaft, dem Geist und den Glühwürmchen.

Die einzelnen Szenen sind so realistisch beschrieben, dass man diese beim Lesen vor sich sieht.

Der Schreibstil ist flüssig.

Ich habe schon seit Langem nicht mehr so ein tolles, spannendes und mit so viel Emotionen geladenes Buch gelesen wie "Pilgrims Oak".

Von mir gibt es eine sehr gute Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Sandra Karin Foltin?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks